De Profundis
6889
Nach (sieben) Todesfällen im Altenheim in Kirchhundem schließen Ärzte aus, dass die Corona-Impfung die Ursache war. Obduziert werden die Leichen NICHT.
wp.de

Kirchhundem: Corona-Tote im Altenheim nicht obduziert - wp.de

Das Altenheim der Bremm’schen Stiftung in Kirchhundem-Silberg: Sieben Bewohner sind nach einer Corona-Infektion gestorben, fünf von ihnen …
romanza66
Es darf nur an Corona verstorben werden nicht durch die mörderische Genveränderung
Mk 16,16
Die Obduktion der Toten wurde von Anfang der Plandemie an verboten wegen der Gefährlichkeit des Todesvirus! Diesen Unsinn hat zuerst der Hamburger Pathologe Prof.Klaus Püschel durchbrochen. Die Ergebnisse seiner Arbeit haben die ganze Lügerei dann schnell aufgedeckt.
Heilwasser
Wenn Sie Ursache und Wirkung nimmer zusammenbringen, sollten sie in den Kindergarten zurück! Was nach der Impfung passiert, hat als Ursache die Impfung!
Eremitin
ich stelle mir seit Impfbeginn eine ganz andere Frage:wieso werden denn uralte, mehrfach erkrankte ,ja palliativePatienten überhaupt noch geimpft? Viel wichtiger wäre der Impfstoff doch für Polizei,Lehrer,Pflegepersonal. Das ohnehin schwache Immunsystem sehr alter und schon sehr kranker Menschen kann ja nichts mehr zusetzen und da nützen auch kurzfristige Impfungen nichts mehr.
nujaas Nachschlag
Ja, werden sie und sogar zuerst. Bei den bereits palliativen Patienten sehe ich den Sinn auch nicht, bei den Alten oder mehrfach Erkrankten besteht der gesellschaftliche Sinn, mal abgesehen von dem individuellen, darin, dass man sie davon abhalten will, mit ihren häufig schweren Verläufen die Intensivstationen zu verstopfen.
Sahnetorte
Lieber nicht die Leichen untersuchen,
es könnte ja das rauskommen, was alle vermuten...