Clicks2K
de.news
37

Sklaven der Digitalisierung, ein verblödendes Bildungssystem und die Abhilfe

Das deutsche Bildungssystem fördert die Verblödung. Das sagte der bekannte Kinderpsychiater Michael Winterhoff auf der Herbsttagung des Wiener „RPP Insittuts“ (5. Oktober). Die Vorträge sind auf Gloria.tv abrufbar.

Winterhoff erläuterte (ganzes Video unten), dass durch die Digitalisierung Mitte der 1990er Jahre die Kindheit abgeschafft worden sei. Erwachsene versäumten es, den Kindern eine psychische Entwicklung abzuverlangen. In der Folge blieben Kinder im frühen Entwicklungsalter stecken.

Den Kindern werde vorgegaukelt, dass sie alleine auf der Welt wären, alles und jeden steuern und bestimmen könnten und es nur um Lust und Lustbefriedigung gehe. Diese Kinder lebten dumpfbackig und verblödet vor sich hin.

Winterhoff erachtet den Zustand der Bildungspolitik als katastrophal. In deutschen Schulen würden Schreibschrift und die Rechtschreibung abgeschafft, Grundschüler würden mit allen Sexualpraktiken von Erwachsenen konfrontiert. Doch niemand widerspreche.

Jeder zweite Abiturient in Deutschland habe keine herkömmliche Hochschulreife mehr. Viele könnten nicht einmal sinnerfassend lesen.

Die Abhilfe? Winterhoff betont, dass die Kinder fixe Beziehungen anstatt des autonomen Lernens brauchen. Ein Erwachsener suche sich für das Tennisspielen einen Trainer, der ihm zuschaut, ihn korrigiert und lobt: "Wenn wir das schon brauchen, und wir haben eine emotionale und soziale Psyche, was meinen Sie, was unsere Kinder brauchen?"

Um gesund und frei leben zu können, benötige der Mensch vier Dinge: Beziehung, Natur, Kultur und idealerweise "einen Zugang zu Spiritualität".

Den heutigen Kindern fehlten ritualisierte Abläufe, eine gemeinsame Tischkultur, gemeinsames Essen, wo man sich bespricht, und der Zugang zur Natur: "Ich habe Zwölfjährige, die wissen nicht einmal, dass Moos nicht pickst."

Und: "Spiritualität gibt dem Kind einen zusätzlichen Reichtum." Winterhoff kritisierte, dass immer mehr Kirchen geschlossen werden.

Schließlich warnte Winterhoff, dass auch die meisten Erwachsenen zu Sklaven der Digitalisierung, der elektronischen Geräte, geworden sind. Sie könnten nicht mehr frei über ihre eigene Psyche verfügen. Die Lösung sieht er in regelmäßigen Waldspaziergängen ohne Smartphone.

harry and one more user like this.
harry likes this.
Ruudij likes this.
Susi 47
das ist weltweit so, im westen nichts neues
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Santiago74 likes this.
Stimmt, da ja intelligente Leute das NWO-System, das über korrupte Regierungen die Verblödung fördert, durchschauen und kippen könnten!
Gestas likes this.
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Sepp Benedikt likes this.
Susi 47 likes this.
Also die perfekte Grüne Welt,je verblödeter desto besser kommen die Grünen an.
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
radicatiinfide likes this.
Joseph Franziskus likes this.