Clicks3.8K
de.news
8

Dubia-Kardinal Brandmüller hat die Dubia beantwortet

Kardinal Walter Brandmüller (88), einer der zwei noch lebenden Dubia-Kardinäle, hat die Dubia vor einer österreichischen Webseite beantwortet. Papst Franziskus will oder kann die Dubia seit September 2016 nicht beantworten.

1. Kann eine durch bestehendes Eheband gebundene Person, die mit einem neuen Partner ehelich zusammenlebt in gewissen Fällen „Absolution und Kommunion“ empfangen? Nein

2. Gibt es absolute sittliche Gebote bzw. Verbote, die ohne Ausnahme und unter allen Umständen verpflichten? (z. B. Tötung eines Unschuldigen)? Ja

3. Gilt nach wie vor, dass jemand, der dauernd im Ehebruch lebt, sich objektiv im Zustand schwerer Sünde befindet? Ja

4. Gibt es Lebenssituationen, die die moralische Verantwortlichkeit derart vermindern, dass dadurch unsittliches Handeln (hier: Ehebruch) sittlich entschuldigt, gar gerechtfertigt werden kann? Nein

5. Kann eine persönliche Gewissensentscheidung Ausnahmen vom absoluten Verbot in sich unsittlicher Handlungen erlauben? Nein

Bild: Walter Brandmüller, © voiceofthefamily.com, #newsZaogfwddbb
Windlicht
Dankbar kann man ihm und den drei anderen Kardinälen schon sein. Nur bleibt der Eindruck im Rückblick auf die vergangenen 15 Monate: Als Tiger gesprungen und gelandet als Bettvorleger. Zur "Witzfigur" hat ihn freilich nicht Hans Eisen, sondern Papst Franziskus gemacht, indem er ihm die lange Nase zeigte, als er kürzlich das authentische Lehramt bemühte in Sachen AL-Interpretation.
ew-g
Alle Katholiken sind Em Brandmüller zu übergroßem Dank verpflichtet - was auch immer folgen oder - wohl eher - nicht folgen mag. Oremus pro eo!
ew-g
@kontiki
leider funktioniert das "Like" nicht, deshalb hiermit: Sie haben völlig Recht!
Hans Eisen
Leider ist Brandmüller selbst nur eine Witzfigur, die ich nicht ernst nehmen kann. Entweder er beschuldigt den Papst in korrekter Weise oder er ist ihm gehorsam. Das, was er jetzt gemacht hat oder durch die Dubia initiiert werden sollte, ist lächerlich. Den Dubia müssen natürlich Taten folgen. Konsequenterweise müsste er Franziskus jetzt der Häresien anklagen, wenn das ganze Theater ernst …More
Leider ist Brandmüller selbst nur eine Witzfigur, die ich nicht ernst nehmen kann. Entweder er beschuldigt den Papst in korrekter Weise oder er ist ihm gehorsam. Das, was er jetzt gemacht hat oder durch die Dubia initiiert werden sollte, ist lächerlich. Den Dubia müssen natürlich Taten folgen. Konsequenterweise müsste er Franziskus jetzt der Häresien anklagen, wenn das ganze Theater ernst gemeint war.
Windlicht
Danke für die Auflösung des Rätsels. Ich lag falsch. Irgendwie hatte ich im Kopf: einmal Nein und viermal Ja. Damit dürfte ich wohl auch bei der Verlosung des Trostpreises ausgeschieden sein. Schade. ... Und nein,das Brandmüllersche Verraten der Rätsellösung ist keine Kriegserklärung, sondern das endgültige 🥴 Offenbarwerden eines Rohrkrepierers.
Theresia Katharina
PF wird auch nicht antworten, denn das kann er nicht, ohne sich eine Blöße zu geben! Aber der Fehde-Handschuh ist von Kardinal Brandmüller hingeworfen! Gut so!!! Schade, dass Kardinal Burke sich hat ausschalten lassen, indem er niederrangiges Amt, in dem er sowieso nichts zu sagen hat, in seinem alten Dikasterium angenommen hat! Dadurch hat er sich selbst die Hände gebunden, indem er …More
PF wird auch nicht antworten, denn das kann er nicht, ohne sich eine Blöße zu geben! Aber der Fehde-Handschuh ist von Kardinal Brandmüller hingeworfen! Gut so!!! Schade, dass Kardinal Burke sich hat ausschalten lassen, indem er niederrangiges Amt, in dem er sowieso nichts zu sagen hat, in seinem alten Dikasterium angenommen hat! Dadurch hat er sich selbst die Hände gebunden, indem er sich erneut unter die Kuratel von PF hat stellen lassen. Ein schlauer Schachzug von PF!
Eugenia-Sarto
Gut, dass der Kardinal diese Antworten gegeben hat. Das entlastet sein Gewissen, und er hat seine Pflicht getan. In seinem Alter muss man ja jederzeit bereit sein zu sterben.
alfons maria stickler
Ist das eine Kriegserklärung an Franz?