Clicks4.7K
de.news
36

Papst Franziskus geht - ignoriert - in der Vatikanstadt

Ein Amateurvideo, das VaticanNews.va am 17. Juli veröffentlichte, zeigt Papst Franziskus, wie er im Vatikan zurück zum Gästehaus Casa Sancta Marta geht, wo er lebt.

Er befand sich auf dem Rückweg von der Hochzeit eines Schweizer Gardisten mit seiner brasiliansichen Frau, die Franziskus in der vatikanischen Kirche St.Stephanus der Abessinier zelebriert hatte.

Im Video geht er alleine und niemand scheint auf ihn zu achten.

Pius IX. (+ 1878) unternahm noch täglich Spaziergänge durch die Stadt Rom, bevor sie von piemontesischen Briganten besetzt wurde.

#newsRjxvngvxxq

Melchiades
Carlus
Es tut mir leid, aber Ihnen bewusst machen zu wollen, dass bei aller berechtigten Kritik an den amtierenden Papst oder gar Verachtung usw.,es trotzdem eine Grenze gibt, ist schlichtweg sinnlos.
Sie bestehen darauf Recht zu haben und da scheint es Ihnen leider völlig egal zu sein, dass solche menschlich fragwürdigen Mittel von den Medien eingesetzt werden. Gut, wenn Sie solche Darstellung, …More
Carlus
Es tut mir leid, aber Ihnen bewusst machen zu wollen, dass bei aller berechtigten Kritik an den amtierenden Papst oder gar Verachtung usw.,es trotzdem eine Grenze gibt, ist schlichtweg sinnlos.
Sie bestehen darauf Recht zu haben und da scheint es Ihnen leider völlig egal zu sein, dass solche menschlich fragwürdigen Mittel von den Medien eingesetzt werden. Gut, wenn Sie solche Darstellung, die unter die Gürtellinie als willkommenes Mittel erachten, ist es Ihre Angelegenheit. Denn so scheint es möglich zu sein, dass Sie vielleicht doch der Meinung sind Unrecht und Unrecht gleich Recht
Doch ich denke, man kann kritisieren, nur braucht man nicht auf ein solche Videos zurück greifen.
Mir war bewusst, dass Sie dies "Leider hat dieser Beitrag nichts mit Island zu schaffen" schreiben. Denn es zeigt, dass Sie dies " aber dahinter versteckt sich das gleiche gedankliche Prinzip. Denn in Wahrheit kommt es doch nur sehr selten vor das Behinderungen etwas für den Charakter eines Menschen aussagen" nicht gelesen oder zur Kenntnis genommen haben.
Carlus
Melchiades

1. Leider hat dieser Beitrag nichts mit Island zu schaffen. Der Beitrag im Teil vom Film und im Teil vom Pressebericht geben eine geschlossene Einheit über ein Verhalten von Bergoglio wieder.
2. ein zwischenmenschlicher Verhaltenskodex ermöglicht nicht auf Kosten Dritter und das ist in diesem Fall der sich auf die Spendung vom Ehesakrament vorbereitete Priester,
3. das Verhalten hat …More
Melchiades

1. Leider hat dieser Beitrag nichts mit Island zu schaffen. Der Beitrag im Teil vom Film und im Teil vom Pressebericht geben eine geschlossene Einheit über ein Verhalten von Bergoglio wieder.
2. ein zwischenmenschlicher Verhaltenskodex ermöglicht nicht auf Kosten Dritter und das ist in diesem Fall der sich auf die Spendung vom Ehesakrament vorbereitete Priester,
3. das Verhalten hat nach dem Wunsch von Bergoglio nur dazu gedient medial wieder in Erscheinung zu treten.
4. Das Verhalten würdige ich und sonst im Augenblick nichts. So werde ich auch keine Vermischung vornehmen. Was in Island geschehen ist ist eine andere Angelegenheit und sollte auf einem eigenem Beitrag besprochen werden.
5. Das Verhalten "Versteckspiel" ist eine Kindersache aber nicht der Auftrag von einem Bischof /Papst. Diese Spiele sind erst seit den angeblichen II. VK. Hier dreht es sich nicht mehr um die Heiligkeit von einem Sakramentes, sondern um die Gestaltung einer Möglichkeit selbst Bergoglio als Diener der Menschen in den Weltmedien dargestellt zu werden.
6. wer sich dient, der dient sich selbst. Er dient aber nicht der Kirche und spendet evtl. das Sakrament nicht gültig, da er als Spender etwas anderes Bewirken will als die Heilige Mutter Kirche mit dem Sakrament. Ober wünsch die Kirche die
Selbstdarstellung des Spenders?
Melchiades
Carlus

Merke es kommt nicht darauf an, wie ein Mensch in Erscheinung tritt, sondern was er macht und was er damit bezweckt.
Und wer entscheidet dies ? Etwa immer die betroffene Person oder nicht auch sehr oft andere ?
Gut , dies ist nun ein unschönes Beispiel. Doch erinnern Sie sich das Island sich darüber freut und jubelt ein fast Down Syndrom freies Land zu sein ? So als ob ein Mensch mit …More
Carlus

Merke es kommt nicht darauf an, wie ein Mensch in Erscheinung tritt, sondern was er macht und was er damit bezweckt.
Und wer entscheidet dies ? Etwa immer die betroffene Person oder nicht auch sehr oft andere ?
Gut , dies ist nun ein unschönes Beispiel. Doch erinnern Sie sich das Island sich darüber freut und jubelt ein fast Down Syndrom freies Land zu sein ? So als ob ein Mensch mit Down Syndrom minderwertig, schlecht, unnütz usw. wäre. Also wird einen solchen Menschen nur weil er anstatt 46 , 47 Chromosomen hat und von anderen als minderwertig betrachte und per Abtreibung getötet. Gut, der Vergleich ist hart, aber dahinter versteckt sich das gleiche gedankliche Prinzip. Denn in Wahrheit kommt es doch nur sehr selten vor das Behinderungen etwas für den Charakter eines Menschen aussagen. Denn ich durfte Menschen kennen lernen, die im Rollstuhl sitzen und Ja zum Leben sagen und Lebensfreude in sich tragen ; und auch Menschen, die völlig gesund sind, aber kaum einen Funken Lebensfreude haben und das Leben nur als Belastung betrachten, aber schön anzusehen sind.
aufwachen
@Plaisch ja den Auftrag wohl - aber Pater Pio hatte nicht die Autorität ihn zu dieser Aufgabe zu ermächtigen. Das tat ein für die wahre Kirche kämpfender Bischof, der ihn dazumal schon eindringlichst vor Montini warnte - den späteren "Papst" Paul VI.
Plaisch
@aufwachen
Don Luigi Villa ist eine Sache, den Auftrag hatte er von Pater Pio.

Chiesa Viva ist ein Pamphlet, das ist die andere Sache. Ich kenne jemanden, der dafür schreibt, er hat mir ein PDF mit einer Nummer geschickt, die ich aber nicht lesen mochte. Zuviel Bleiwüste.

Man muss die "Wahrheit" auch angenehm präsentieren. Wenn ich müde bin, kann ich nicht 12 A4-Seiten ohne Titel durchpflügen…More
@aufwachen
Don Luigi Villa ist eine Sache, den Auftrag hatte er von Pater Pio.

Chiesa Viva ist ein Pamphlet, das ist die andere Sache. Ich kenne jemanden, der dafür schreibt, er hat mir ein PDF mit einer Nummer geschickt, die ich aber nicht lesen mochte. Zuviel Bleiwüste.

Man muss die "Wahrheit" auch angenehm präsentieren. Wenn ich müde bin, kann ich nicht 12 A4-Seiten ohne Titel durchpflügen.

Etwas war mir aufgefallen: der Autor (ich weiss nicht wer) interpretierte die 3 PPP von Paulus Pontifex Pontificum als umgekehrte 666 und folgerte daraus, Paul VI. wäre vom Teufel geritten gewesen.

Das ist natürlich ein Quatsch ohnegleichen und für mich Grund genug, Chiesa viva zu ignorieren (was ich schon früher tat, wo ich von dieser Zeitung im Rahmen meiner Arbeit für einen Bischof Kenntnis bekam).

Ihre Qualifikationen "Erzhäretiker" und ähnliches zeugen jedenfalls nicht davon, dass Sie von der Wahrheit erleuchtet wären - wenn Sie denn wissen, was dies überhaupt bedeutet.
aufwachen
@Tradition und Kontinuität: Und ich bin davon überzeugt, dass die Konzilskirche von "unten" regiert wird und dass die Zeitschrift "Chiesa Viva" ein unermüdlicher Warner und Aufdecker des Abfalls ist - so wie der Hl. Paulus es fordert : "deckt auf, was sie im Finsteren treiben."
Carlus
Melchiades
1. auch ich habe einige Gebrechen und einer der auffälligsten ist Morbus Bechterew, Versteifung der Wirbelsäule vom Kreuzbein bis zur Halswirbelsäule (gekrümmt oder aristokratische Form) ebenso Versteifungen in den Gelenken der Extremitäten.
1.1. bin heute 70 Jahre und wurde mit 52 Jahren in die Erwerbsunfähigkeit geschickt.
2. ich gehöre einer Gruppe an, welche den außerordentlichen …More
Melchiades
1. auch ich habe einige Gebrechen und einer der auffälligsten ist Morbus Bechterew, Versteifung der Wirbelsäule vom Kreuzbein bis zur Halswirbelsäule (gekrümmt oder aristokratische Form) ebenso Versteifungen in den Gelenken der Extremitäten.
1.1. bin heute 70 Jahre und wurde mit 52 Jahren in die Erwerbsunfähigkeit geschickt.
2. ich gehöre einer Gruppe an, welche den außerordentlichen Ritus pflegt,
3. selbst kann ich nicht mehr ministrieren, obwohl ich das gerne machen würde. So kann ich keine Kniebeugen machen und wäre glücklich wenn ich dies könnte wie Bergoglio vor Protestanten oder in Verbindung mit orthodoxen Gläubigen.
4. außerdem liegen noch andere Gebrechen vor. Bin Gott dankbar wie es mir zur Zeit geht.
4.1. von 1999 bis 2011 konnte ich mit keinem Schmerzmittel die Schmerzen in der WS mindern oder beheben. Im Okt. 2011 kam ein Medikament auf den Markt welches ich mir 3x wöchentlich injiziere mit Fertigspritze. So bildet das Immunsystem die Abwehrkörper kaum noch welche das Rheuma hervorrufen.
4.2. Schmerz und Beschwerdefrei bin ich nicht aber seit 2011 geht es mir zufriedenstellend.
5. Da mein Gang auch eigenartig ist, ist es so mancher Mensch oder Jugendlicher schaut, warum auch nicht auch ich bin ein Geschöpf Gottes das bewundert werden darf.
Merke es kommt nicht darauf an, wie ein Mensch in Erscheinung tritt, sondern was er macht und was er damit bezweckt.
Melchiades
Carlus
Denn ganz deutlich ! Ich habe es mir abgewöhnt Dinge , die amtierende Papst macht oder nicht macht oder falsch macht ,anzutun ! Weil nun einmal etwas nicht zusammen passt, was nicht zusammen passt Punkt ! Doch, auch wenn ich persönlich den amtierenden Papst sehr kritisch gegenüber eingestellt bin, heißt dies noch lange nicht, dass ich die mediale Herabwürdigung dieser oder einer anderen …More
Carlus
Denn ganz deutlich ! Ich habe es mir abgewöhnt Dinge , die amtierende Papst macht oder nicht macht oder falsch macht ,anzutun ! Weil nun einmal etwas nicht zusammen passt, was nicht zusammen passt Punkt ! Doch, auch wenn ich persönlich den amtierenden Papst sehr kritisch gegenüber eingestellt bin, heißt dies noch lange nicht, dass ich die mediale Herabwürdigung dieser oder einer anderen Person gut heiße. Denn wie würden Sie reagieren, wenn Sie dieses Gebrechen hätten, man hätte Sie gefilmt und dazu etwas geschrieben, weil es anderen nicht gefallen hat, dass Sie ihnen die Tradition näher bringen wollten und man würde Ihnen durch Ihre Gangart das Linkisch sein zu schreiben ! Ob Sie es sind oder nicht steht aber auf einen ganz anderen Stück Papier. Denn Sie falls darüber nachdenken, könnte vielleicht auch Ihnen bewusst werden, dass hier permanent eine Grenze überschritten wird, die eigentlich das Anstandsgefühl jedes Katholiken der Tradition zu wider sein sollten. Doch ich denke nach Ihren Reaktionen, dass wir hier eine völlig unterschiedliche Sprache sprechen und auch eine völlig unterschiedliche Auffassung von Anstand, der eigentlich auch in den Medien herrschen sollte, haben. Was bedeutet Sie gehen mit und ich, obwohl ich dem amtierenden Papst kritisch gegenüberstehe, mache bei der Verletzung des Anstandes, auch wenn die Medien meinen weltweit so arbeiten zu müssen, nicht mit. Denn ich sitze mit solchen Leuten nicht im gleichen Boot und weigere mich vehement in dieses, ihr, Boot einzusteigen, da ich dann wohl kaum noch eine Berechtigung hätte mich Katholikin der Tradition zu nennen.Da es zwar der Tradition entspricht auch deutlich Kritik zu üben, aber immer in dem Rahmen des Anstandes . Denn bei aller berechtigten Kritik gegenüber des amtierenden Papstes oder wenn Sie es lieber mögen der Person namens Jorge Mario Bergoglio, hat er trotz allem seine Würde als Gnadengabe von Gott erhalten und somit hat eigentlich niemand das Recht ihn zu verhöhnen. Kritik zu üben, dass schon, aber nach Anstand und Sittlichkeit, selbst wenn dieses heute eher Fremdworte zu sein scheinen.
Und damit, so hoffe ich, war ich deutlich genug, dass sich ein weiterer Kommentar von Ihnen erübrigt, weil wir hier offensichtlich nicht die gleiche Sprache sprechen.
Carlus
Melchiades

Werter Carlus
mir geht und ging es um das Video ! Nicht mehr, aber auch nicht weniger !!

*****************************

1. Das Video gehört wie die Aussage zum Video zum Presseartikel der weltweit veröffentlicht wurde.

2. somit will ich die zusammengehörenden Mitteilungen,

2.1 eine vom Presseamt des Vatikan, und

2.2. eine durch eine Filmaufnahme von Betrachtern, welche aus …More
Melchiades

Werter Carlus
mir geht und ging es um das Video ! Nicht mehr, aber auch nicht weniger !!

*****************************

1. Das Video gehört wie die Aussage zum Video zum Presseartikel der weltweit veröffentlicht wurde.

2. somit will ich die zusammengehörenden Mitteilungen,

2.1 eine vom Presseamt des Vatikan, und

2.2. eine durch eine Filmaufnahme von Betrachtern, welche aus angeblicher Freude

veröffentlicht wurden zusammen.

3. ich beurteile nicht seine Gangart, ich beurteile den gesamten Handlungsablauf.

4. um dies in der Presse aber wirksam zu verkaufen, erscheint es schon sinnvoller ohne Begleitung von Dritten den kurzen Weg zurück zu legen. Sonst könnte dies nicht als Geheimnis zwischen Bergoglio und dem Brautpaar vorbei am eingeplanten Priester geschehen.

5. Das ganze Verhalten ist auf Linkheit aufgebaut und dient alleine dem medialen Geschehen.
Harmonia celestiala
@Tradition und Kontinuität: Sie haben Recht, manche Leute schreiben mit Genuss nur das Schlechte über die Päpste, aber auch über den jetzigen Papst.
Sicher darf man hier seine Kritik anbringen, sollte sie aber vorher gut überdenken. 😲 🤦
Usambara
@aufwachen -->> es ist nicht ok, daß sie P. Paul VI. verteufeln. DENN: seine Absichten waren nicht so schlecht, wie das Ergebnis. Leider wurden, wie auch bei P.Benedikt Dinge die er angeordnet hatte, von seinen Leuten NICHT ausgeführt, bzw. anders ausgelegt und verbreitet. P.Paul VI. war über die Ausführungen, sehr unglücklich und wollte DAS NICHT SO haben. Aber wir wissen, reicht man jemande…More
@aufwachen -->> es ist nicht ok, daß sie P. Paul VI. verteufeln. DENN: seine Absichten waren nicht so schlecht, wie das Ergebnis. Leider wurden, wie auch bei P.Benedikt Dinge die er angeordnet hatte, von seinen Leuten NICHT ausgeführt, bzw. anders ausgelegt und verbreitet. P.Paul VI. war über die Ausführungen, sehr unglücklich und wollte DAS NICHT SO haben. Aber wir wissen, reicht man jemanden den kl. Finger, nehmen sie meist die ganze Hand. Dieses Sprichwort dürfte hier ausgeführt worden sein. Das habe ich in einem Artikel schon vor einiger Zeit gelesen, und dieser kennt sich mit Päpsten aus, so wie er geschrieben hat, ist es durchaus nachvollziehbar!!!
Tradition und Kontinuität
Kritik ist in Ordnung, nicht aber Verleumdung. Sowieso scheint Papst Franziskus der einzige Papst zu sein, der hier auf Biegen und Brechen verteidigt wird. Auf allen anderen Nachkonzilspäpsten darf man scheinbar nach Herzenslust herumtrampeln!
Harmonia celestiala
Wo der Heilige Geist noch wirken kann und will, kann niemand ergründen, Er wirkt auf jeden Fall, aber ob wir es spüren oder nicht - ist eine andere Frage.
Tradition und Kontinuität
@aufwachen
Ich beantrage gar nichts. Ist nicht meine Art. Obwohl es wahrscheinlich eine Sünde ist, dies nicht zu beantragen. Ich hoffe, die Redaktion liest mit, und zieht die Konsequenzen. Mich nervt das alles nur noch. Was "Chiesa Viva" betrifft, so kann ich Ihnen nur raten, dieses in die Mülltonne oder ins Kaminfeuer zu werfen.
aufwachen
@Tradition und Kontinuität : Das steht genauso in "Chiesa Viva". Das habe ich mir nicht ausgedacht.
Und DIESE sind wahrhaft glaubwürdig und katholisch. Wollen wir es der Redaktion überlassen. Vielleicht (hoffentlich) kennt die Redaktion dieses wahrhaft für den katholischen Glauben kämpfende Werk. Bitte auch meine Quelle mitzuteilen, falls Sie die Löschung meines Kommentars beantragen.
Tradition und Kontinuität
@aufwachen
Was Sie da über Paul VI schreiben ist schwerste Verleumdung. Ich bitte Sie Ihren Kommentar unverzüglich zu löschen (auch um Ihres Seelenheiles willen). Wenn nicht, sollte die Redaktion das Entfernen des Beitrags vollziehen.
Plaisch
Dazu passt (Melchiades unten) der Satz Jesu: wenn eure Gerechtigkeit nicht grösser ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, werdet ihr nicht in das Himmelreich eingehen.

Katholiken - die den Namen verdienen - werden immer an der übernatürlichen Liebe gemessen.

Diese fehlt in den meisten polemischen Beiträgen und in den immer gleichen Kommentaren.
Melchiades
Werter Carlus
mir geht und ging es um das Video ! Nicht mehr, aber auch nicht weniger !! Also um die Frage wie weit ist bei uns als User noch Anstand vorhanden.
Was nun Ihr kritisches Hinterfragen angeht, so ist dies ein anderer Gesichtspunkt, den ich aber in meinen Kommentar überhaupt nicht angesprochen habe. Denn wie auch, wenn ich diesen Gesichtspunkt gar nicht verfolgt habe ?
Doch wie auch …More
Werter Carlus
mir geht und ging es um das Video ! Nicht mehr, aber auch nicht weniger !! Also um die Frage wie weit ist bei uns als User noch Anstand vorhanden.
Was nun Ihr kritisches Hinterfragen angeht, so ist dies ein anderer Gesichtspunkt, den ich aber in meinen Kommentar überhaupt nicht angesprochen habe. Denn wie auch, wenn ich diesen Gesichtspunkt gar nicht verfolgt habe ?
Doch wie auch immer, es zeug nun einmal auf eine Form der Anstandslosigkeit, wenn ein solches Video als Aufhänger für ein Verhalten des amtierenden Papstes benutzt wird.
Und ja, dagegen regt sich bei mir Widerstand, auch Menschen gegenüber, die mir nicht ganz koscher vorkommen ! Denn Kritik zu üben ist das Eine, aber einen anderen Menschen so der Verhöhnung / der Lächerlichkeit preis zugeben ? Nein ! Denn da durch setzt man die vielleicht berechtigte Kritik in ein falsches Licht ! Denn Auge um Auge, Zahn um Zahn hatte seine Gültigkeit auf das Volk des Alten Bundes! Doch wurden wir nicht in eine andere Richtung
belehrt ? Oder anders gefragt. Als Katholiken der Tradition leben wir aus dem Glauben und haben demzufolge auch ein anderes Verständnis vom Anstand. Sollten wir dieses Verständnis wirklich verleugnen ,nur um per Gemeinheit über einen Anderen herziehen zu können , der uns suspekt ist ? Wenn wir dies tun, in welches Licht rücken wir dann die Tradition ? Etwa in ein gutes, was auch anderen aufleuchtet ? Oder in ein schlechtes, von den sich viele abwenden, weil sie uns Katholiken der Tradition einfach für nur bösartig halten, obwohl wir dies nicht einmal sind !!!
Carlus
vir probatus

@Carlus: "Eigenmächtiges Verhalten" des Papstes. Was nehmen Sie so zu sich?

*************************

1. Sie sollten nichts aus dem Zusammenhang nehmen. Der Film ist Bestandteil von der von mir veröffentlichten Pressemitteilung.

2. es gibt einen Verhaltenskodex der ist für alle Menschen gültig, für einen rechtmäßigen Papst wie auch für einen Gegenpapst.

3. wenn der zuständige…More
vir probatus

@Carlus: "Eigenmächtiges Verhalten" des Papstes. Was nehmen Sie so zu sich?

*************************

1. Sie sollten nichts aus dem Zusammenhang nehmen. Der Film ist Bestandteil von der von mir veröffentlichten Pressemitteilung.

2. es gibt einen Verhaltenskodex der ist für alle Menschen gültig, für einen rechtmäßigen Papst wie auch für einen Gegenpapst.

3. wenn der zuständige Seelsorger die Ehevorbereitung vorgenommen hat und mit dem Brautpaar die Eheschließung abgesprochen hat, welche er assistieren sollte, dann sollte kein Bischof und kein Papst an dem Priester vorbei mit dem Ehepaar Geheimabsprachen treffen..

4. Diesen Super-GAU dann durch den Vatikan den Medien der Welt unterbreiten gibt ein Zeichen für eine sogenannte Mediengeilheit (neues Wort im Gebrauch der Modernisten) wieder.

5. wenn Bergoglio hier seine schlechte allgemeine Kinderstube wiedergibt, ist das seine Angelegenheit. Bergoglio der Gegenpapst (in der Heiligen Mutter Kirche gibt es immer nur einen Papst und nach der gültigen Konklaveordnung ist ein Konklave nur zulässig wenn der gültige Papst verstorben ist, das kann biologisch oder mystisch geschehen) muß wenn er den allgemeinen Verhaltenskodex verlässt sich auch belehren lassen und dazu fühle ich mich wie jeder Katholik berufen.

6. Sie aber sollten sich bevor Sie andere Kritisieren und Belehren sachkundig machen, aus diesem Grunde für Sie nochmals den Zeitungsartikel Franziskus setzt den für die Trauung vorgesehenen Priester matt.
Carlus
Melchiades

1. es dreht sich um die Frage, warum sich Bergoglio so gegenüber dem Priester verhält der in der Ehevorbereitung mit der Ehe-Assistenz beauftragt wurde. Auch vom Brautpaar. Warum aber hat das Brautpaar mit einem Gardisten der Schweizergarden als Bräutigam und Bergoglio im Laufband den Priester an der Nase herumgeführt und dies dann der Weltpresse mitgeteilt.
2. Hier handelt es sich …More
Melchiades

1. es dreht sich um die Frage, warum sich Bergoglio so gegenüber dem Priester verhält der in der Ehevorbereitung mit der Ehe-Assistenz beauftragt wurde. Auch vom Brautpaar. Warum aber hat das Brautpaar mit einem Gardisten der Schweizergarden als Bräutigam und Bergoglio im Laufband den Priester an der Nase herumgeführt und dies dann der Weltpresse mitgeteilt.
2. Hier handelt es sich nicht um die Frage, ob eine Person Bergoglio mit oder ohne Behinderung über die Straße eilt. Es handelt sich um die Frage ob Bergoglio ohne Anstand mit jeder anderen Person herum springen kann, wie es seinem Herzen dient?
3. Siehe hierzu genau die Presseveröffentlichung bis zur Lokalzeitung, welche durch die vatikanische Öffentlichkeitsarbeit, die Hinterlistigkeit ihres Herrn zum Markt trägt. Franziskus setzt den für die Trauung vorgesehenen Priester matt.