Clicks1.3K
Aquila
32

Gute und schlechte Nachrichten für eine Frau, die ihr Geschlecht in männlich umwandeln lassen will!

Ein fiktiver Brief (alles Gesagte gilt analog auch für Männer.)

Wie ich gehört habe, möchtest Du keine Frau mehr sein, sondern ein Mann. Du willst Dein Geschlecht umwandeln lassen.

Dazu die einzige gute Nachricht: Noch kannst Du zu diesem verkehrten Wunsch NEIN sagen, noch kannst Du Dich diesem teuflischen Plan widersetzen. Und hoffentlich kannst Du manche schon eingeleitete Maßnahmen (z.B. Hormongaben) noch stoppen oder rückgängig machen!

Die vielen schlechten Nachrichten:
- Du bist auf dem Weg, Dir Dein ganzes Leben zu verpfuschen!
- Du bereitest anderen Menschen schweres Leid, falls Du das tun wirst!
- Im Grund des Herzens weißt Du sicher, dass Du trotz aller Eingriffe eine Frau bleiben wirst; mit Deinem Plan zur Umwandlung handelst Du gegen Gottes Plan! Und das ist Auflehnung gegen Ihn, Undankbarkeit, Sünde!
- Wer immer Deine verkehrten Wünsche unterstützt hat oder noch unterstützt, ist im Irrtum, ob es Eltern, „Freunde”, Psychologen oder Ärzte sind! (Ärzte haben nicht den Auftrag, Menschen zu verstümmeln!)
- Das Ganze würde sehr viel Geld kosten!
- Die „Umwandlung” ist natürlich mit Risiken verbunden - wie jede Operation!
- Du müsstest Dein ganzes weiteres Leben lang Hormone nehmen!
- Nach den schweren chirurgischen Eingriffen würdest Du nicht zeugungsfähig sein und unfruchtbar bleiben. Vielleicht würdest Du Dir denken: „Jetzt bin ich weder ein richtiger Mann noch eine richtige Frau. Mein Leben hat keinen Sinn, keinen Wert mehr.”
- Viele waren nachher traurig und depressiv, manche haben sich nach den schweren Eingriffen wie Monster gefühlt und sich umgebracht.
- Lies Dir im Internet genau durch, was genau alles bei einer „Geschlechtsumwandlung” (die freilich eigentlich gar keine ist, wie ich schon oben gesagt habe) gemacht wird, und schau Dir die Bilder dazu an! Hoffentlich packt Dich das Grauen!
- Eine Tochter sagte zu ihrem Vater, der sich der Operation zur „Geschlechts-Umwandlung” unterzog: „Es wäre leichter gewesen, wenn du gestorben wärest.” Dieser Mann hat inzwischen tief bereut, was er getan hat und sagt zu der „Umwandlung”: „Es ist vermutlich die egoistischste Sache, die ein Mensch tun kann.”

Ich kenne Dich leider nicht. Ich weiß nicht, wieso Du auf diese abartigen Gedanken gekommen bist. Vielleicht hast Du eine schwere Enttäuschung erlebt. Vielleicht hat Dich jemand sexuell missbraucht. Vielleicht bist Du unter schlechte Freunde geraten, die Dir Schlechtes geraten haben. Das alles weiß ich nicht, aber eines weiß ich sicher: Der gute Gott will nicht, dass Du in Richtung Hölle gehst, sondern Er will Dich einmal mit dem unfassbar herrlichen Himmel beschenken. Jesus ist aus Liebe zu uns - auch zu Dir! - am Kreuz gestorben; weise doch Seine Liebe nicht zurück!
Ich denke, Du hast als Kind die himmlische Mutter, die Muttergottes, geliebt. Sie liebt Dich immer noch. Frag sie ehrlich, was Du tun sollst, dann wirst Du zwar wahrscheinlich keine laute Antwort bekommen, aber im Innersten der Seele spüren, dass Du den schlechten Plan zur „Umwandlung” aufgeben sollst!

Solltest Du in vielfacher Weise versagt und gesündigt haben, wartet immer noch Dein Erlöser Jesus Christus auf Dich, um Deine Seele zu heilen!!!

Ein besorgter Mitchrist, für den Du sehr wertvoll bist!
Ruudij likes this.
Pazzo
"Warum läßt du deine Haare färben? Bist du nicht zufrieden mit dem, was ICH dir gegeben habe?" Spruch Jesu, den ich irgendwo aufgefangen habe.
Gerhard 46 likes this.
gennen
Sehr gut! Ich wünschte diese Menschen könnten diesen Brief lesen und somit ihr Leben wieder im Griff bekommen.
Alexander VI. and one more user like this.
Alexander VI. likes this.
Susi 47 likes this.
Bei uns ist dies noch eher ungewöhnlich und auch die Kosten für solche "Maßnahmen" sind nicht selten ein Hinderungsgrund, in den USA sieht das schon anders aus und man weiß ja, dass Europa in der Entwicklung zwischen 15-20 Jahren nachzieht...
Eremitin likes this.