aron>
Großer Terror in Russland

Der Große Terror – auch als Große Säuberung – war eine von Herbst 1936 bis Ende 1938 dauernde umfangreiche Verfolgungskampagne in Russland. Die Durchführung dieser von Josef Stalin veranlassten und vom Politbüro gebilligten Terrorkampagne lag bei den Organen des Innenministeriums der UdSSR (NKWD) unter Leitung von Nikolai Jeschow. Der Terror richtete sich …More
Großer Terror in Russland

Der Große Terror – auch als Große Säuberung – war eine von Herbst 1936 bis Ende 1938 dauernde umfangreiche Verfolgungskampagne in Russland. Die Durchführung dieser von Josef Stalin veranlassten und vom Politbüro gebilligten Terrorkampagne lag bei den Organen des Innenministeriums der UdSSR (NKWD) unter Leitung von Nikolai Jeschow. Der Terror richtete sich vor allem gegen mutmaßliche Gegner der stalinistischen Herrschaft und als unzuverlässig angesehene „Elemente“ oder Gruppen.

Als Zeit des Großen Terrors im engeren Sinn werden die Monate von Juli 1937 bis Mitte November 1938 verstanden. Allein in diesem Zeitraum kam es zur Verhaftung von etwa 1,5 Millionen Menschen, von denen etwa die Hälfte erschossen, die anderen, bis auf wenige Ausnahmen, in die Lager des Gulags gebracht oder in Gefängnissen inhaftiert wurden. Die Massenrepressionen gelten als Höhepunkt einer Kette von Säuberungswellen der Stalin-Ära.

Gedenktafel für Opfer des Großen Terrors auf dem Gelände der Hinrichtungsstätte Butowo (2007)
aron>
@Thomas Moore
Niemand in Europa hasst Russland. Russen sind ganz nett und symphatisch. Habe viele kennengelernt. 😊

Problem sind nur die Bolschewiken ind ihre Nachfolger im heutigen Russland wie der KGB-Offizier Putin. Sie hassen Russland und haben den Russen so viel Unglück gebracht.
2 more comments from aron>
aron>
Deutsch-russische Verbündeten in besetztem Polen, September 1939
aron>
@Thomas Moore
Die sowjetische Besetzung Ostpolens begann mit dem Angriff der Roten Armee am 17. September 1939, nachdem deutsche Truppen am 1. September 1939 Polen überfallen hatten. Die letzten regulären polnischen Einheiten kapitulierten am 6. Oktober 1939. Die Besatzungszeit war gekennzeichnet durch die Umgestaltung der Gesellschaft nach sowjetischem Muster und begleitet von Terr…More
@Thomas Moore
Die sowjetische Besetzung Ostpolens begann mit dem Angriff der Roten Armee am 17. September 1939, nachdem deutsche Truppen am 1. September 1939 Polen überfallen hatten. Die letzten regulären polnischen Einheiten kapitulierten am 6. Oktober 1939. Die Besatzungszeit war gekennzeichnet durch die Umgestaltung der Gesellschaft nach sowjetischem Muster und begleitet von Terror, Massenerschießungen und Deportationen.

Im geheimen Zusatzprotokoll zum Hitler-Stalin-Pakt vom 23. August 1939 war eine Demarkationslinie vereinbart worden, die die jeweiligen Interessengebiete trennte. Am 28. September wurde ein deutsch-sowjetischer Grenz- und Freundschaftsvertrag geschlossen.

Zeitgenössische Karikatur von Clifford Berryman, The Washington Star, 1939.