03:26

Gloria Global am 6. Juli 2020

Grausam: Daheim-Abtreibung aus der Apotheke Das österreichische Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen hat die Zulassung der Abtreibungspille Mifegyne ab sofort geändert und eine Verschreibun…More
Grausam: Daheim-Abtreibung aus der Apotheke
Das österreichische Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen hat die Zulassung der Abtreibungspille Mifegyne ab sofort geändert und eine Verschreibung durch Frauenärzte erlaubt. Das Abtreibungspräparat tötet Kinder und teilweise auch deren Mütter bis zur 9. Schwangerschaftswoche. Seit dem Jahr 2000, wurde es in Spitälern und Abtreibungskliniken angewendet. Jetzt erhalten österreichische Abtreibungsmütter das Kindergift für die private Anwendung in der Apotheke. Die Verantwortung liegt beim Grünen Gesundheitsminister Rudolf Anschober.
Dammbruch unfassbaren Ausmaßes
Die österreichische Lebensschützerin Natalie Bayer-Metzler von der „Plattform Leben Vorarlberg“ warnt vor Gloria.tv vor einem „Dammbruch unfassbaren Ausmaßes“. Sie berät täglich Frauen, die es bereuen, mit Mifegyne abgetrieben zu haben. Bayer-Metzler berichtet von starken Blutungen und psychischen Problemen als Folge der Abtreibungspille. Sie fragt, wie eine so …More
Joseph Franziskus
Abscheulich, ja satanischen, wie sich die Tötung unserer Kinder, in der Gesellschaft entwickelt hat. Damals wurde die Kirche verspottet, pillenaule, heute heult sie mit deñ Wölfen, zumindest die Amtskirche und macht sich mitschuldig, bei der Vernichtung der Völker Europas.
alfredus
Es ist leider wahr, die Kirche macht sich mitschuldig ... ! Dadurch, dass sie und ihre geistigen Autoritäten, zu dieser himmelschreienden Sünde schweigen, lädt sie eine schwere Sünde auf sich. Fürchten sie denn nicht Gott und sein ewiges Gebot : Du sollst nicht töten ... ? ! Schweigen bedeutet Zustimmung ! Ähnlich ist es bei dem neuen und zunehmenden Urnenkult ! Das ist zwar nicht unbedin…More
Es ist leider wahr, die Kirche macht sich mitschuldig ... ! Dadurch, dass sie und ihre geistigen Autoritäten, zu dieser himmelschreienden Sünde schweigen, lädt sie eine schwere Sünde auf sich. Fürchten sie denn nicht Gott und sein ewiges Gebot : Du sollst nicht töten ... ? ! Schweigen bedeutet Zustimmung ! Ähnlich ist es bei dem neuen und zunehmenden Urnenkult ! Das ist zwar nicht unbedingt Sünde, aber unchristlich und unmenschlich ! Wenn die Bischöfe weiterhin zu den Abtreibungen schweigen, wird es ihnen so ergehen, wie ein Christ bei einer Kirchenschließung zum anwesenden Bischof sprach : .. Sie kommen " nicht " in den Himmel ... !
Mission 2020
alfredus
Eine ehrfürchtige Liturgie ... ! Früher gab es die Ehrfurcht in allen Bereichen der Kirche ! Kein Laie durfte, außer den Meßdienern, sich im Altarraum und schon gar nicht am Altar aufhalten. Alles wurde mit Ehrfurcht behandelt, der Altar, Tabernakel, selbst die Geräte wurden mit Ehrfurcht behandelt und vom Küster nur mit einem Tüchlen angefasst. Die Ehrfurcht verlangte einen mit Blumen …More
Eine ehrfürchtige Liturgie ... ! Früher gab es die Ehrfurcht in allen Bereichen der Kirche ! Kein Laie durfte, außer den Meßdienern, sich im Altarraum und schon gar nicht am Altar aufhalten. Alles wurde mit Ehrfurcht behandelt, der Altar, Tabernakel, selbst die Geräte wurden mit Ehrfurcht behandelt und vom Küster nur mit einem Tüchlen angefasst. Die Ehrfurcht verlangte einen mit Blumen geschmückten Altar und überschwenglichen oft mit Fahnen, Kerzen und Bildern ausgestatteten Kirchenraum. Denn es sollte ja ein Abbild der himmlichen Liturgie sein, voller Freude und Erhebung !
alfredus
Und wieder muss ich mich bei dem User bedanken, der sich auf mich eingeschossen hat ! Es geschieht in der letzten Zeit sehr oft, dass meine Beiträge gelöscht werden. Natürlich bin ich enttäuscht, wenn ich meine Kommentare nicht finde und so keine Reaktionen erkenne. Es ist sowieso schon schwierig genug, durch die vielen Beiträge zu kommen und dann zu erfahren, dass man gelöscht worden ist !
SvataHora
Hatte einen Schutzengel! Gestern war ich an der Kreissäge und verarbeitete einen Kirschbaum. Erst wäre ich beinahe mit dem Zeigefinger ins Sägeblatt gekommen; und plötzlich flog mir ein Stück Holz an den Kopf. Die Beule vergeht; die Erinnerung bleibt. Hätte böse enden können. Man kann gar nicht genug beten - und danken für all das, was nicht passiert! Deo gratias!
Mission 2020
alfredus
Christus König in Ewigkeit ... ! Heute ist man der Meinung, Gott straft nicht und glaubt an die Allerlösung ! Das ist die größte Lüge der Neuzeit, denn Gott ist auch gerecht und der Richter ! Gott sieht, dass die Menschheit durch ihre Sünden und ihrem bösen Leben verloren geht. Deshalb hat Gott Maria die Macht gegeben, für die Menschheit einzutreten und durch ihre Hilfe und Fürsprache, …More
Christus König in Ewigkeit ... ! Heute ist man der Meinung, Gott straft nicht und glaubt an die Allerlösung ! Das ist die größte Lüge der Neuzeit, denn Gott ist auch gerecht und der Richter ! Gott sieht, dass die Menschheit durch ihre Sünden und ihrem bösen Leben verloren geht. Deshalb hat Gott Maria die Macht gegeben, für die Menschheit einzutreten und durch ihre Hilfe und Fürsprache, Rettung den Menschen zu bringen. Leider wird ihren vielen Erscheinungen in der Welt keine große Beachtung geschenkt und ihre Bitten werden nicht erfüllt. Durch die große Gottlosigkeit, auch durch die Kirche, wird das große Bemühen der Gottesmutter nicht nur abgelehnt, sondern auch bekämpft ! Deshalb wird kommen, was auch angekündigt wurde : ... eine Strafe Gottes, für uns alle ... !
Mission 2020
Zu dem Film über Garabandal : Danke für den Mut Fr Harzel ! Mutter Teresa hatte immer einen engen Kontakt zu den Sehern. Auch Pater Pio. Erst der unsägliche Blog Charismatismus Wordpress verleumdnete dieses Werk Gottes sehr.
Mission 2020
"Weil man meine Botschaft vom 18. Oktober 1961 weder erfüllt noch der Welt bekannt gegeben hat, so kündige ich euch an, daß diese die letzte ist.
Zuvor hat sich der Kelch gefüllt, jetzt läuft er über ( bibl. = Kelch des Zornes Gottes).
Viele Kardinäle, Bischöfe und Priester gehen den Weg des Verderbens und ziehen viele Seelen mit sich.
Man mißt der hl. Eucharistie immer weniger Bedeutung zu.
Wir …
More
"Weil man meine Botschaft vom 18. Oktober 1961 weder erfüllt noch der Welt bekannt gegeben hat, so kündige ich euch an, daß diese die letzte ist.
Zuvor hat sich der Kelch gefüllt, jetzt läuft er über ( bibl. = Kelch des Zornes Gottes).
Viele Kardinäle, Bischöfe und Priester gehen den Weg des Verderbens und ziehen viele Seelen mit sich.
Man mißt der hl. Eucharistie immer weniger Bedeutung zu.
Wir müssen durch unsere Anstrengungen dem Zorn Gottes über uns entgehen.
Wenn wir ihn aufrichtig um Verzeihung bitten, wird er uns verzeihen. Ich, eure Mutter, bitte euch durch die Vermittlung des heiligen Erzengel Michael darum, daß ihr euch bessert.
Ihr befindet euch in den Zeiten der letzten Warnungen.
Ich liebe euch sehr und will eure Verdammung nicht.
Bittet uns aufrichtig und wir werden euch erhören.
Ihr müßt euch mehr heiligen.
Denkt an die Passion Jesu!"
Gerti Harzl
Ja, das von Mutter Teresa weiß ich, das erzählte mir vor vielen Jahren schon ein Priester, der viel Verbindung mit ihr hatte. Mit Garabandal kenne ich mich aber nicht sehr gut aus, ich war natürlich nie dort und kenne niemanden von dort persönlich.
Gerti Harzl
War überhaupt schon irgend jemand von den Lesern und Mitkommentatoren dort?
One more comment from Gerti Harzl
Gerti Harzl
Ich will noch erwähnen: Wenn noch jemand den Film hochladen will, macht mir das gar nichts aus. Ich wollte nur endlich einmal meinen eigenen Garabandal-Thread haben, wo ich dann meine weiteren Sachen hineinschreiben kann.
Elista
@Gerti Harzl
Freunde von mir waren dort, aber das ist schon viele Jahre her.
Damals war der Ort sehr ruhig, verschlafen. Es gab kaum eine Unterkunft, es war sehr schwierig, auf den kleinen Straßen dort hin zu kommen.
Inzwischen muss wohl die Straße gut ausgebaut sein (Ich glaube, sie wurde ausgebaut wegen einem Skigebiet, das dann doch nicht erschlossen wurde). Es wird von manchen so gewertet, …More
@Gerti Harzl
Freunde von mir waren dort, aber das ist schon viele Jahre her.
Damals war der Ort sehr ruhig, verschlafen. Es gab kaum eine Unterkunft, es war sehr schwierig, auf den kleinen Straßen dort hin zu kommen.
Inzwischen muss wohl die Straße gut ausgebaut sein (Ich glaube, sie wurde ausgebaut wegen einem Skigebiet, das dann doch nicht erschlossen wurde). Es wird von manchen so gewertet, dass der Ausbau der Straße die Vorbereitung ist, dass zum Wunder viele Menschen dort hin gelangen können.
gennen
Die letzte Botschaft, ist alles was im Moment so ist. Da brauch Keine(r) an Joe zu glauben, vielleicht war es auch nur eine Aussage der Ungläubigen Priester, Bischöfe.
Mission 2020
Der Bischof der einst über Garabandal eine Negatives Dekret abgab, verunglückte am Feste des Heiligen Erzengel Michaels mit dem Auto und war sofort Tod. Der Beifahrer entstieg dem Wagen unverletzt. ( Quelle " Der Zeigefinger Gottes " Albrecht Weber ( Ich hatte Kontakt mit Ihm)
Gerti Harzl
@Mission 2020 Wenn Sie mit Herrn Weber in Kontakt standen: Können Sie uns eventuell einen Tipp geben, wer sein Werk aktuell weiterführt?
Mission 2020
-Vorstandsvorsitzender-
Hans-Joseph Körschenhaus Garabandal Centrum
Mission 2020
geringstes Rädchen
SvataHora
Nach 50 Jahren! Zum erstnmal wieder Fronleichnamsprozession im tschechischen Rimov! Vor einigen Jahren hat der Bischof von Böhmisch-Budweis die Pfarrei Rimov den Petrusbrüdern anvertraut. Bedingt durch die Früchte des 2. Vatikanums und des Kommunismus kam dort wie überall im ganzen Land (außer der östlichen Provinz Mähren) jegliches geistliche Leben fast völlig zum Erliegen. Dieses Jahr war es …More
Nach 50 Jahren! Zum erstnmal wieder Fronleichnamsprozession im tschechischen Rimov! Vor einigen Jahren hat der Bischof von Böhmisch-Budweis die Pfarrei Rimov den Petrusbrüdern anvertraut. Bedingt durch die Früchte des 2. Vatikanums und des Kommunismus kam dort wie überall im ganzen Land (außer der östlichen Provinz Mähren) jegliches geistliche Leben fast völlig zum Erliegen. Dieses Jahr war es wie eine Auferstehung von den Toten: klassische Prozession mit vier Alätren - so wie sich das eben gehört.
Mission 2020
alfredus
Abtreibung hat grundsätzlich mit Glauben zu tun und ein Christ macht so etwas nicht, es ist eine schwere Sünde, wenn nicht eine Todsünde ... ! Eine Sünde deshalb, weil der Mensch in den Schöpferplan Gottes eingreift ! Da schenkt Gott einem Menschen Leib und Seele und der Mensch wagt es diese Schöpfung zu zerstören und das neue Leben zu töten ... ! Diese Kinder die nicht leben dürfen, stehen …More
Abtreibung hat grundsätzlich mit Glauben zu tun und ein Christ macht so etwas nicht, es ist eine schwere Sünde, wenn nicht eine Todsünde ... ! Eine Sünde deshalb, weil der Mensch in den Schöpferplan Gottes eingreift ! Da schenkt Gott einem Menschen Leib und Seele und der Mensch wagt es diese Schöpfung zu zerstören und das neue Leben zu töten ... ! Diese Kinder die nicht leben dürfen, stehen vor Gottes Thron und klagen an. Was werden diese Mütter und ihre Helfer sagen, wenn sie selbst vor Gott stehen ? Ein bitterer Gedanke ... !
Heilwasser
Die Menschheit schafft sich ab, nur noch schlimm. Doch was wäre, wenn die Frauen einfach nicht darauf zugreifen würden? Dann gäbe es keine einzige Abtreibung, obwohl sie angeboten wird.
Zweihundert
...interessanter Beitrag lieber @Heilwasser , leider schiebt man immer wieder den Schwächsten der Schwachen die Verantwortung zu, so auch fiala, waschen sich an ihrer scheinbaren Unschuld und sagen noch, die Frauen wollten es ja so.

1. bräuchten diese Frauen erstens intakte Familien und auch Gemeinden,

zweitens unbedingt dazu notwendig den wahren katholischen Glauben.

Ihr Ansatz ist grunds…More
...interessanter Beitrag lieber @Heilwasser , leider schiebt man immer wieder den Schwächsten der Schwachen die Verantwortung zu, so auch fiala, waschen sich an ihrer scheinbaren Unschuld und sagen noch, die Frauen wollten es ja so.

1. bräuchten diese Frauen erstens intakte Familien und auch Gemeinden,

zweitens unbedingt dazu notwendig den wahren katholischen Glauben.

Ihr Ansatz ist grundsätzlich sehr gut, wenn nur viele aufwachen würden, besonders die gläubigen Katholiken und Priester!
Zweihundert