de.news
81.8K

Pfingsten: Wird Franziskus ein halbes Dutzend Präfekten auswechseln?

Franziskus hat bei einem Treffen der Leiter der Römischen Kurie am 9. Mai angeblich angekündigt, mit dem Inkrafttreten seiner vatikanischen Konstitution am 5. Juni zahlreiche Präfekten neu zu besetzen. Das hat Herder.de aus mehreren Quellen erfahren.

Präfekten, deren Fünfjahresturnus abgelaufen ist und welche die Altersgrenze von 75 Jahren überschritten haben, sollten mit ihrer Abberufung rechnen. Das sind:

Kardinal Luis Ladaria, 78, Glaubenskongregation
Kardinal Marc Ouellet, 77, Bischofskongergation
Kardinal João Braz de Aviz, 75, Ordenskongregation
Kardinal Leonardo Sandri, 78, Ostkirchenkongregation
Kardinal Giuseppe Versaldi, 79, Bildungskongregation
Kardinal Gianfranco Ravasi, 79, Kulturrat.

Bild: © Mazur, CC BY-NC-SA, #newsFzrpktdwap

Goldfisch
Wäre besser, dieses halbe Dutzend würde Bergoglio auswechseln ..., Wechselstuben sind ja noch genügend geöffnet!!
Vates
Um alle sechs Genannten wäre es wahrlich nicht schade, wenn sie in Pension geschickt würden, aber wären ihre Nachfolger etwa besser?
Klar Text
Man sollte diesen uralten Herren wirklich die Rente gönnen. Das gilt übrigens auch für den Papst. Es gibt wirklich wenig Menschen die nach 75 noch wirklich etwas bewegen.
Salzburger
Und genau deshalb sollte man derlei debile Greise in ihren Ämtern belassen. Als Priester&Bischof geht man sowieso nie in Rente.
Winrich von Kniprode
Das Ändern um des Änderns willen gehört zum Prinzip der institutionalisierten Revolution.
Escorial
Na klaro, der kann nur Freimaurer gebrauchen und die moderaten müssen raus. So ist es halt beim Bergoglio Iskarioth.
Klar Text
Welchen Papst akzeptieren Sie eigentlich noch ?
Escorial
Den letzten Papst, bei dessen Koklave die Wahl nicht von aussen beeinflusst wurde, da die Wahl "geheim" ablaufen muss.