nujaas Nachschlag
Es gehört nicht zu den Aufgaben des Papstes, Ihnen oder mir ein Hoffnungsträger zu sein. @Waagerl.
Waagerl
Für Sie mag es so sein. Für mich sollte ein Papst mehr Qualitäten haben, als eim Beamter.

Aber so ist das. Genau so sehe ich Ihre Beiträge fortwährend. Aus Ihnen spricht eine Beamte. aber keine Hoffnungsträgerin @nujaas Nachschlag

Aber in ähnlicher Form habe ich Ihnen das ja bereits mitgeteilt.


🥱
nujaas Nachschlag
Ich bin keine Beamte, habe auch keinen Anspruch über meinen engen Kreis hinaus Hoffnungsträger zu sein.
19 Jahrhunderte wusste die überwältigende Mehrheit der Katholiken vom Papst nur seinen Namen. Das reichte vollauf für Laien. Setzen Sie Ihre Hoffnung auf Christus, da ist sie richtig aufgehoben.
Waagerl
@nujaas Nachschlag Ich bin keine Beamte, habe auch keinen Anspruch über meinen engen Kreis hinaus Hoffnungsträger zu sein. Zitatende

- Wenn Sie kieine Beamte sind, warum tun Sie dann immer so, als ob Sie in alle gesellschaftlichen, Politischen und Theologischen Bereichen den Durchblick haben?

- Wenn Sie keine Hoffnungsträgerin sind, warum hauen Sie den Leuten in Beziehung politischer und …
More
@nujaas Nachschlag Ich bin keine Beamte, habe auch keinen Anspruch über meinen engen Kreis hinaus Hoffnungsträger zu sein. Zitatende

- Wenn Sie kieine Beamte sind, warum tun Sie dann immer so, als ob Sie in alle gesellschaftlichen, Politischen und Theologischen Bereichen den Durchblick haben?

- Wenn Sie keine Hoffnungsträgerin sind, warum hauen Sie den Leuten in Beziehung politischer und medizinischer sowie theologischer Hinsicht die Taschen voll?


@nujaas Nachschlag 19 Jahrhunderte wusste die überwältigende Mehrheit der Katholiken vom Papst nur seinen Namen. Das reichte vollauf für Laien. Setzen Sie Ihre Hoffnung auf Christus, da ist sie richtig aufgehoben Zitatende

-Ihnen scheint es ja auch nicht zu reichen, sonst würden Sie PF nicht vermarkten wie eine goldene Gans!
- Natürlich setze ich meine Hoffnung auf Christus. Auf wen sonst?

Vieleicht sollten Sie mal die Fahrtrichtung wechseln?
nujaas Nachschlag
Haben Sie an mir eine Franziskusbegeisterung entdeckt? Ich habe keine, auch keine für seine Vorgänger. Die brauche ich auch nicht, damit mir manche Verteufelung als das Messen mit zweierlei Mass vorkommt.
Waagerl
Doch ich entdecke bei Ihnen ständig Franziskusbegeisterung. Sie drücken sich jedenfalls immer so aus! ich messe nicht mit zwierlei Maß, habe es schon mehrfach erwähnt, es gefällt mir nicht, dass 3 Päpste infolge sich der NWO anbiedern, angebiedert haben. @nujaas Nachschlag
Waagerl
Meine Meinung zu PF zu äussern ist noch keine Verteufelung.
Obwohl seine Handlungen und Anbiederung an die NWO bereits antichristliche Formen angenommen haben. Was sich auch in seinem ganzen Wesen ausdrückt und ihm den Ruhm dieser Welt einbringt. Bekehrungen habe ich jedenfalls unter seiner Führung noch keine erlebt. @viatorem
nujaas Nachschlag
Papst Franzikus redet viel zu situationsbezogen, sogar spontan, um mich zu begeistern. Aber wenigstens versucht er, nichts für die Zukunft festlegendes zu hinterlassen. Das ist nicht gerade eine Qualität für einen Papst, aber vielleicht das, was er kann. Wäre er der Spalter, den viele in ihm sehen, würde er den synodalen Weg fördern und nicht ausbremsen, hätte er die Amazonassynode anders …More
Papst Franzikus redet viel zu situationsbezogen, sogar spontan, um mich zu begeistern. Aber wenigstens versucht er, nichts für die Zukunft festlegendes zu hinterlassen. Das ist nicht gerade eine Qualität für einen Papst, aber vielleicht das, was er kann. Wäre er der Spalter, den viele in ihm sehen, würde er den synodalen Weg fördern und nicht ausbremsen, hätte er die Amazonassynode anders verarbeitet
Waagerl
@nujaas Nachschlag Wäre er der Spalter, den viele in ihm sehen, würde er den synodalen Weg fördern und nicht ausbremsen, hätte er die Amazonassynode anders verarbeitet Zitatende.

Das braucht er garnicht, er hat den Grundstein gelegt und die Geistlichen ziehen nach.

Es ist wie bei einem Kuckuck, der den anderen Vögeln ein Ei ins Nest legt und die anderen brüten es aus.
nujaas Nachschlag
Vielleicht liegt es daran, dass ich nicht glaube, dass sich Finanzeliten, Wissenschafts- und Kultureliten aus völlig unterschiedlichen sogar gegensätzlichen Kulturen auf eine Weltordnung geeinigt haben.
Waagerl
@viatorem Ich denke er hat schon viele bekehrt, momentan auch im Irak. Bei ihm ist es nur so...man sieht nichts davon. Zitatende

An ihren Früchten, werdet ihr sie erkennen!
Waagerl
@viatorem Papst Benedikt XVI steht hinter ihm und unterstützt ihn, er wird wissen warum. Wenn man über Papst Franziskus herfällt, dann macht man dies zwangsläufig auch mit Papst Benedikt XVI. Zitatende Zitatende

Ich erwähnte bereits, dass alle die sich unter die Führung von PF begeben, sich zwangsläufig verändert haben. @Maria Katharina erwähnte es heute bereits in ihrem Bibeltext Die Pharisä…More
@viatorem Papst Benedikt XVI steht hinter ihm und unterstützt ihn, er wird wissen warum. Wenn man über Papst Franziskus herfällt, dann macht man dies zwangsläufig auch mit Papst Benedikt XVI. Zitatende Zitatende

Ich erwähnte bereits, dass alle die sich unter die Führung von PF begeben, sich zwangsläufig verändert haben. @Maria Katharina erwähnte es heute bereits in ihrem Bibeltext Die Pharisäer haben Jesus Christus auch damals nicht erkannt.

Wenn alles so zum Besten läuft,wie Sie denken, dann würde auch der Antichrist nicht auf die Weltbühne treten, das Schriftwort würde sich nicht erfüllen und wir wären alle im goldenen Zeitalter, im Himmlischen Jerusalem. Alle Happy!?

1Joh 2,18 Meine Kinder, die letzte Stunde ist da. Ihr habt gehört, dass der Antichrist kommt, und jetzt sind viele Antichriste aufgetreten. Daran erkennen wir, dass die letzte Stunde da ist. 1Joh 2,22 Wer ist der Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet. 2Joh 1,7 Denn viele Verführer sind in die Welt hinausgegangen, die nicht den im Fleisch gekommenen Jesus Christus bekennen. Das ist der Verführer und der Antichrist.
2 more comments from Waagerl
Waagerl
@nujaas Nachschlag Vielleicht liegt es daran, dass ich nicht glaube, dass sich Finanzeliten, Wissenschafts- und Kultureliten aus völlig unterschiedlichen sogar gegensätzlichen Kulturen auf eine Weltordnung geeinigt haben. Zitatende

Genau darin liegt Ihr Problem.
Wie oft lese ich in Ihren Beiträgen, ich glaube nicht, dass, das oder dies zutreffend ist.
Waagerl
@viatorem, ich lege Ihnen garnichts in den Kopf, ich sage nur meine Meinung und stelle Fragen, liefere Antworten. Was in Ihrem Kopf vorgeht, wissen Sie selbst am Besten. Ich sagte ja bereits. Good Bye. Aber Sie hören nicht auf, weiter zu bohren!
nujaas Nachschlag
Meinen letzten Beitrag in diesem Strang haben Sie jedenfalls richtig verstanden, @Waagerl. Ich halte das nur nicht für ein Problem.
Waagerl
Ich halte dies aber für ein sehr großes Problem, weil ziwschen Glauben und Wissen liegt ein sehr weiter Unterschied. Die Geschichte lehrt uns, dass in den vielen Jahrzehnten, ein falsches Wissen verbreitet wurde, was zu unterschiedlichen Einstellungen, bis zum Glaubensabfall und emensen Schäden geführt haben. Es ist aber wichtig, Hintergrundinformationen zu haben, um geschichtliche und religiöse …More
Ich halte dies aber für ein sehr großes Problem, weil ziwschen Glauben und Wissen liegt ein sehr weiter Unterschied. Die Geschichte lehrt uns, dass in den vielen Jahrzehnten, ein falsches Wissen verbreitet wurde, was zu unterschiedlichen Einstellungen, bis zum Glaubensabfall und emensen Schäden geführt haben. Es ist aber wichtig, Hintergrundinformationen zu haben, um geschichtliche und religiöse Vorgänge und Zusammenhänge beurteilen zu können. Und daran mangelt es sehr Vielen! Vieles darf man heute auch nicht mehr aussprechen, weil man sonst mit Verfolgung und Denunziation rechnen muss und so laufen die Vorgänge eben so weiter, wie sie laufen und die Korrupption und der Betrug, haben weiter Hochkonjunktur. @nujaas Nachschlag
Waagerl
Ja Franziskus sieht Teppiche und Mosaike. Und dann wird er noch mit Tanz und Musik,wie ein König aus 1000 und 1er Nacht empfangen. Kein Wunder, dass dem da das Herzele aufgeht und der sich verzaubert fühlt. Für einen Moment. werden auch die Märchen wahr, die er schon aus Kindertagen kennt. Bis das böse Erwachen kommt!
Waagerl
Islam
Hatune Dogan: Die Moslems haben uns Christen im Nahen Osten fast komplett ausgerott
Waagerl
Islam Der Niedergang des christlichen Libanon durch Moslem-"Flüchtlinge"
4 more comments from Waagerl
Waagerl
Ist mir egal. Solange der Islam keine Zeichen setzt und das Morden von Christen und Andersdenkenden nicht aufhört, können die mir alle gestohlen bleiben. Die Moslems richten sich zuallererst nach dem Koran und da hat auch PF kein Mitspracherecht. Für mich ist das alles nur Augenwischerei! Der Teufel sitzt im Koran und in allen Religionen, welche Jesus Christus, als eingeborenen Sohn Gottes nicht …More
Ist mir egal. Solange der Islam keine Zeichen setzt und das Morden von Christen und Andersdenkenden nicht aufhört, können die mir alle gestohlen bleiben. Die Moslems richten sich zuallererst nach dem Koran und da hat auch PF kein Mitspracherecht. Für mich ist das alles nur Augenwischerei! Der Teufel sitzt im Koran und in allen Religionen, welche Jesus Christus, als eingeborenen Sohn Gottes nicht anerkennen. Die Sekten zähle ich hier nicht auf, da wird man nicht fertig. Da können Sie mir erzählen, was Sie wollen!
Waagerl
Die chinesischen und koreanischen Christen und andere Völker hatten auch Ihre Hoffnungen, auf PF gesetzt und wurden bitter enttäuscht!
Waagerl
@viatorem:
Wenn das mit dem Feiertag wirklich klappt, dann wurde bzw. wird ein Zeichen gesetzt. Zitatende
Man sollte alles doch etwas wohlwollender betrachten. Zitatende

Taqīya (arabisch تقية, DMG Taqīya oder Taqiyya ‚Furcht, Vorsicht‘) ist ein bei verschiedenen schiitischen Gruppen geltendes Prinzip, wonach es bei Zwang oder Gefahr für Leib und Besitz erlaubt ist, rituelle PflichtenMore
@viatorem:
Wenn das mit dem Feiertag wirklich klappt, dann wurde bzw. wird ein Zeichen gesetzt. Zitatende
Man sollte alles doch etwas wohlwollender betrachten. Zitatende

Taqīya (arabisch تقية, DMG Taqīya oder Taqiyya ‚Furcht, Vorsicht‘) ist ein bei verschiedenen schiitischen Gruppen geltendes Prinzip, wonach es bei Zwang oder Gefahr für Leib und Besitz erlaubt ist, rituelle Pflichten zu missachten und den eigenen Glauben zu verheimlichen.

Aber bleiben Sie bei Ihrer Meinung, ich lasse mich da nicht einlullen! @viatorem
Dieses Wohlwollen, hat Millionen von Christen, das Leben gekostet!
Waagerl
Sie können abwarten. Ich brauche, da nicht lange überlegen, ich setze meine Hoffnung nicht auf PF. Er hat immer wieder gezeigt und verlauten lassen, was ihm die Katholiken wert sind. Gerade in Zeiten der Pandemielüge hat er sich besonders hervorgetan. Durch Rückzug und Kirchenschließungen. Durch Unterstützng einer verlogenen und gefährlichen Politik. Und da wäre noch so vieles zu nennen. Nee …More
Sie können abwarten. Ich brauche, da nicht lange überlegen, ich setze meine Hoffnung nicht auf PF. Er hat immer wieder gezeigt und verlauten lassen, was ihm die Katholiken wert sind. Gerade in Zeiten der Pandemielüge hat er sich besonders hervorgetan. Durch Rückzug und Kirchenschließungen. Durch Unterstützng einer verlogenen und gefährlichen Politik. Und da wäre noch so vieles zu nennen. Nee soll der mal bei seinen Zirkusatraktionen und seinen Eisverkäufern, seiner Volleyballmanschaft und bei seinen freimaurerischen und homosexuellen Kumpanen bleiben. Von diesen Pontifikat, erwarte ich mir nichts Gutes. Der hat eh nichts für die europäische Rasse übrig.

Für mich hat sich die Diskussion mit Ihnen über dieses Thema erschöpft. Sie werden mich nicht umstimmen. Good Bye! @viatorem
Vates
Wer kann denn im Ernst daran zweifeln, daß Franziskus eine mit dem Dogma des "Außerhalb der Kirche kein Heil" unvereinbare längst amtlich verurteilte interkonfessionelle und interreligiöse Ideologie vertritt, die haargenau der freimaurerischen NWO-Agenda entspricht?
"Nathan der Weise" von Lessing läßt grüßen!!
nujaas Nachschlag
Messe gefeiert hat er auch im Irak nur mit Katholiken.
nujaas Nachschlag
Ausser ein Wunder ist es auch eine günstige Gelegenheit. Der Irak hatte seit einer gefühlten Ewigkeit keinen Staatsbesuch mehr. Da schmeichelt ein Papstbesuch schon und die Regierung will, dass er klappt. Zudem regieren hauptsächlich Schiiten, die sind zwar nicht christenfreundlich und verfolgen Konvertiten und Missionare blutig, aber christliche Sippen haben eine "Bestandsgarantie", die auch …More
Ausser ein Wunder ist es auch eine günstige Gelegenheit. Der Irak hatte seit einer gefühlten Ewigkeit keinen Staatsbesuch mehr. Da schmeichelt ein Papstbesuch schon und die Regierung will, dass er klappt. Zudem regieren hauptsächlich Schiiten, die sind zwar nicht christenfreundlich und verfolgen Konvertiten und Missionare blutig, aber christliche Sippen haben eine "Bestandsgarantie", die auch ihr Eigentum schützt. Das kann man auch im Iran sehen.
Tesa
Hier die Menschen im Irak
Eugenia-Sarto
Auf Teppichen geht man mit den Schuhen. Sie zählen daher nicht für etwas Geistiges, sondern als Fußabtreter.

Franziskus hat immer wieder komische Vergleiche. Katholisch kann eben nur der verstehen, der die entsprechende Gnade hat.
nujaas Nachschlag
Nujaa. Im Irak betritt man wirkliche Teppiche nicht mit Schuhen.
Escorial
😂 auch hier gibt es einige wenige Mitglieder die ich als "bunte Mosaikfetzen" bezeichnen möchte...modernistische Maulwürfe mit dem Potential zum Denunzieren. Hinter jeder Häresie Bergoglios suchen solche Irrlichter mit katholischem Teilwissen eine Bergoglio-Wahrheit die in schlimmster Lüge endet.
Goldfisch
😱 Wollen Sie mir jetzt Konkurrenz machen??? 😂 😂
Escorial
Nö, ich habe nur den Fall momentan "unter Ihnen" gemeint...und noch einen anderen "Männlichen" mit einem Heiligenbildchen als Profilfoto.
nujaas Nachschlag
Zumindest heute geht es um Konfessionen, katholische sogar.
HerzMariae
Das war außen vor der Kathedrale
Zweihundert
wahrscheinlich meint er den fliegenden Teppich, mit dem er dann abhebt!
Turbata
Bibiana: Ja, Christus hat nur 1 Kirche "gebaut". Er ist das Haupt, und wir sind der Leib - so sagt es Paulus.
Bibiana
Nach dem Willen Jesu soll es wohl nur eine Kirche geben:
"Du bist Petrus der Fels und auf diesem Felsen will ich meine Kirche bauen."
Moselanus
So ähnlich hat auch Ratzinger sich mal geäußert, ich meine im Zusammenhang mit seiner Kontinuitätsidee.