Angebliche Volksverhetzung und einiges mehr: Politischer Schau-Prozess gegen den Blogger und Bürgercrechtler Carsten Schulz am 17. Februar in Hannover !!

Hallo liebe Leute,

der neue Termin für meine Gerichtsverhandlung vor dem Amtsgericht Hannover steht.
Es ist der 17.Februar um genau 9 Uhr und zwar in Saal 2173.

Ich war ja wegen des folgenden Artikels von der Staatsanwaltschaft Hannover wegen angeblicher Volksverhetzung angeklagt worden, was natürlich absolut lächerlich ist, da in diesem Artikel keine einzige volksverhetzende Äußerung vorkommt, sondern nur statistische Fakten benannt werden, aber Kritiker dieser illegalen und sogar grundgesetzwidrigen islamischen Massenzuwanderung müssen halt
offensichtlich mundtot gemacht werden.

Diese geradezu groteske Volksumwandlung soll
halt unbedingt weitergehen !!


Aber entscheidet für euch selbst und bitte kommt am 17. Februar unbedingt als

Zeugen zur Verhandlung:


Für ein deutschlandweites Messerverbot !!

Für ein deutschlandweites Messerverbot !!

Ferner werden in dieser Gerichtsverhandlung auch

noch 10 (!!) weitere Klagen bearbeitet und zwar:


- meine angeblichen Beleidigungen von SPD-Innenminister Boris Pistorius - diese SPD-Mimose hat nämlich wegen absolut harmloser Formulierungen von mir genau 3 Strafanzeigen gegen mich gestellt

- meine angebliche Beleidigung von einer weiteren SPD-Mimose, Herrn Johannes Kahrs, dieser homosexuelle Strippenzieher, der alle möglichen Schwulen-Netzwerke innerhalb der SPD aufgebaut hat und dem der schwule Linken-Politiker Tom Radcke indirekt pädophile Tendenzen vorgeworfen hat. Seitdem hat man allerdings nicht mehr viel diesen beiden merkwürdigen Gestalten gehört und ich hoffe, dass Tommy noch lebt. Sebastian Edathy läst schön grüssen !!

Und natürlich habe ich diese beiden schwulen Streithähne als Zeugen für die Verhandlung benannt, genau wie SPD-InnenministerBoris Pistorius, der ja möglicherweise direkte Kontakte zur Balkan-Mafia hatte, siehe auch den Balkan-Verbrecher Igor K. und seine Polizei-Eskorte vom Flughafen Langenhagen.

- meine angebliche Beleidigung von Staatsanwalt Tim Stoll - 'intellektuelle Nutte !!' -
der in der Vergangenheit nachweislich mehrmals gelogen und betrogen und der wahrscheinlich auch Strafvereitelung im Amt begangen hat. Und natürlich sind ALLE Staatsanwälte in Deutschland intellektuelle Nutten, da sie absolut weisungsgebunden sind und vom Justizministerium bevormundet und kontrolliert werden. Das hat ja vor kurzem selbst der Europäische Gerichtshof so festgestellt, allerdings mit etwas anderen Worten.

Und dann geht es noch um Strafanzeigen, die der Gerichtspräsident Götz Wettich gegen mich gestellt hat - 'indirekter Unterstützer von kriminellen Schlepperbanden' - was Herr Wettich als selbst ernannter Flüchtlingshelfer natürlich auch ist. Dieser selbstgerechte Bursche sollte sich korrekterweise auch lieber 'Wirtschaftsmigranten-Helfer' nennen und Wettich ist natürlich auch der Vorgesetzte von Richterin Svenja Tittelbach-Helmrich, die dieses Verfahren leitet und natürlich in so einer Situation völlig unbefangen und zweihundertprozentig objektiv sein dürfte - Ironie aus.

Und dann ist da noch die Strafanzeige von Bernd Rodewald, dem Chef der Schwulen-Kneipe Shakespeare in der Lavesstrasse, der mich allerdings in der Vergangenheit selbst verleumdet und verhetzt hat, aber Rodewald ist halt Mitglied der SPD und hat dadurch komplette Narrenfreiheit in dieser Stadt. Meine eigene Strafanzeige gegen Rodewald wurde von der Staatsanwaltschaft Hannover nämlich zurückgewiesen,obgleich Rodewald nachweislich gelogen hatte, was delikaterweise von der Richterin Tittelbach-Helmrich auch so bestätigt wurde und jetzt sitzt diese Richterin über die Strafanzeige zu Gericht, die Rodewald gegen mich eingereicht hatte und zwar wegen angeblich falscher Verdächtigung und Verleumdung. Das ist völlig absurd, aber dann bin ich halt kein SPD-Mitglied. Obgleich das auch nicht wirklich stimmt. Eigentlich bin ich nämlich schon ordentliches
SPD-Mitglied, aber mein SPD-Ortsverein Südstadt-Bult will das nicht so richtig wahrhaben.
Diese Leute - Frank Strassburger und Konsorten - zieren sich halt etwas.

Es mag noch ein paar weitere Strafanzeigen geben, die in diesem Gerichtsverfahren behandelt werden, aber ich habe so langsam die Übersicht verloren und ich halte im Übrigen diese Zusammenfassung von etlichen Strafverfahren, die überhaupt nichts miteinander zu tun haben, für absolut rechtswidrig und werde demnächst auch noch einen entsprechenden Antrag stellen. Aber wie schon erwähnt: Es geht hier halt um einen politischen Schauprozess und das Urteil ist wahrscheinlich schon geschrieben.
Es muss dann von Richterin Tittelbach-Helmrich, die speziell auf mich angesetzt wurde und merkwürdigerweise enorm frauenfeindliche Tendenzen hat, nur noch verlesen und unterschrieben werden. So funktioniert das halt hier in dieser Bananenrepublik Deutschland und in dieser Provinz- Hauptstadt Hannover, die eindeutig immer noch von dieser rot-grünen Mafia kontrolliert wird, einschliesslich des gesamten Justizapparats.

Die Maschsee-Mafia lässt schön grüssen !!

Und ihr werdet ja sehen, ob diese scheinbar frauenfeindliche Richterin Tittelbach-Helmrich, der das offensichtlich scheissegal ist, wie viele Frauen in Deutschland von islamischen Zuwanderern abgestochen werden, mir ein faires Verfahren ermöglichen und zum Beispiel alle meine genannten Zeugen vorladen wird, inklusive des SPD-Innenministers Boris Pistorius und inklusive des Gerichtspräsidenten Götz Wettich - also inklusive ihres eigenen Vorgesetzten.

Und liebe Leser und Leserinnen,

falls ihr es euch leisten könnt - aber wirklich nur dann - spendet bitte eine Kleinigkeit oder auch etwas mehr für meine Verfahrenskosten und etwaigen Geldstrafen. Im Übrigen sei euch gesagt:

Es gibt in einer Demokratie wirklich nichts Wichtigeres als das Recht auf freie Meinungsäusserung und dieses Recht soll zurzeit in Deutschland unbedingt beschnitten, wenn nicht sogar komplett abgeschafft werden, siehe auch dieses eindeutig politisch motivierte Gerichtsverfahren gegen mich. Kritiker des Systems und nonkonformistische Blogger und wirklich investigative Journalisten, wie ich es bin, sollen
unbedingt mundtot gemacht oder zumindest systematisch eingeschüchtert werden, so dass sie dann anfangen, sich in Zukunft selbst zu zensieren.

Bitte lasst das niemals zu. Der Weg von einer wirklich gut funktionierenden Demokratie bis zu einer brutalen Diktatur ist nämlich manchmal nur sehr kurz, siehe auch die Weimarer Republik und das sogenannte Dritte Reich.

Wehret den Anfängen !!

Mit wirklich freiheitsliebenden Grüßen. Carsten Schulz,

Wahrheits-Forscher, überzeugter Gutmenschen-Schreck, Verschwörungs-Aufdecker, radikaler Verfechter von Meinungsfreiheit, leidenschaftlicher Bekämpfer von Verschwörungs-Leugnern und Zufalls-Theoretikern und natürlich der einzige tatsächlich unabhängige und wirklich investigative Journalist in der Region Hannover, der aber genau deshalb vom hannoverschen Establishment und von der hannoverschen Justiz systematisch politisch verfolgt wird.

kasimir2811@yahoo.co.uk

0176 434 72044


Carsten Schulz
Commerzbank Hannover
DE52 2504 0066 0590 6250 00
COBADEFFXXX

Vielen Dank !!......



Es lebe die Meinungsfreiheit !!
Gottfried von Globenstein
Na dann soll er mal sehr standhaft sein und bleiben. Da kommt was auf ihn zu. Da ist eine Unterstützung - - und ist sie noch so klein - - gut angebracht.