Clicks60
Tina 13
3
„Was Er euch sagt, das tut!" Der Evangelist Johannes beschreibt die Hochzeit in Kana. Jesus ist bei einer Hochzeit eingeladen. Als der Wein ausging, wandte sich die Mutter Jesu an ihrem Sohn, indem …More
„Was Er euch sagt, das tut!"

Der Evangelist Johannes beschreibt die Hochzeit in Kana. Jesus ist bei einer Hochzeit eingeladen. Als der Wein ausging, wandte sich die Mutter Jesu an ihrem Sohn, indem sie Abhilfe erwartete. Dieser wies die Diener der Hochzeit an, sechs Krüge mit Wasser zu füllen und wandelte sie in Wein (Johannes Evangelium 2,1-12).

Die Hochzeit zu Kana wird zu den Epiphanie-Geschehen gerechnet, da sie das erste öffentliche Wunder ist, das Jesus tut. Hier wird sichtbar, dass Jesus mehr ist als ein Mensch, der Sohn der Maria. Darum spricht Jesus in dieser Schriftstelle auch als "Frau" an und weist sie hin, dass Seine Stunde (gemeint ist die Stunde der Kreuzerhöhung, die die Stunde ist, da der Vater den Sohn verherrlichen wird) noch nicht gekommen ist.

Hier steht eines der wenigen Worte Mariens, die uns überliefert sind: "Was Er euch sagt, das tut!" - ein Wort, das für unser eigenes Leben hier und jetzt genauso gültig ist wie damals für die Diener im hochzeitlichen Haus.
diana 1
Hier steht eines der wenigen Worte Mariens, die uns überliefert sind: "Was Er euch sagt, das tut!" - ein Wort, das für unser eigenes Leben hier und jetzt genauso gültig ist wie damals für die Diener im hochzeitlichen Haus."
Zedad
Hier steht eines der wenigen Worte Mariens, die uns überliefert sind: "Was Er euch sagt, das tut!" - ein Wort, das für unser eigenes Leben hier und jetzt genauso gültig ist wie damals für die Diener im hochzeitlichen Haus.
Tina 13
😇