Carlus
hierzu passt ein altes Sprichwort, das lautet:
"des Teufels liebstes Kind ist die lange Bank!"
Der Generalobere sollte in der Zeit in der wir leben, nicht alles auf die lange Bank schieben.
Er sollte und muss sich seiner Verantwortung für die Heilige Mutter Kirche, für die Verehrung Gottes und besonders für das Seelenheil der Menschen bewusst werden.
Magee
Vielleicht sind ja schon einige Kandidaten in pectore nachgeweiht!?
Solimões
sicher nicht.
Moselanus
Das glaube ich auch nicht.
Mission 2020
Glauben sie etwa nicht das die Weihen in der apostolischen Tradition stehen! Doch kann man sagen jetzt um so mehr!
Eugenia-Sarto
Die Weihen wären sicher gültig. In den Augen der Konzilskirche jedoch unerlaubt, aber doch gültig.
Die Geschichte wird zeigen, dass das Urteil der Konzilskirche keine Bedeutung hat.
Vered Lavan
Dislike! Die sollen sofort neue Bischöfe weihen! Wie lange wollen sie noch warten??! Bis die Jetzigen gestorben sind??! 😡 😡
Magee
Ruhig Blut, verehrte/r @Vered Lavan. Die Bruderschaft weiß schon, was sie tut. Aber ich teile Ihr Anliegen. 🤗
Mir vsjem
"sofort neue Bischöfe weihen"? Nichts durchschaut! Genau seit diesem Entschluss, sich dem SektenRom anzuschließen - so ziemlich bald nach Lefebvres Hinscheiden - um einverleibt zu werden ("in den Schoß der Kirche zurückkehren", nennt das die FSSPX!), seither hat niemand, der was zu sagen hat in der FSSPX, im entferntesten an Bischofsweihen gedacht. Glauben Sie, wir haben uns umsonst derart …More
"sofort neue Bischöfe weihen"? Nichts durchschaut! Genau seit diesem Entschluss, sich dem SektenRom anzuschließen - so ziemlich bald nach Lefebvres Hinscheiden - um einverleibt zu werden ("in den Schoß der Kirche zurückkehren", nennt das die FSSPX!), seither hat niemand, der was zu sagen hat in der FSSPX, im entferntesten an Bischofsweihen gedacht. Glauben Sie, wir haben uns umsonst derart vehement gegen diese Eingliederung gestemmt? Das also ist @Vered Lavan völlig entgangen.
Wenn das mit Rom geklappt hätte, wären alle Bischofskandidaten von der Konzilssekte bestimmt worden und der erste wäre Bischof Huonder gewesen.

Von den sechs Bischöfen sind bereits zwei verstorben: Lefebvre und de Castro Mayer. Bischof Tissier ist altersbedingt für große Firmreisen nicht mehr denkbar, Bischof Williamson wurde weggeknallt und Bischof Fellay hat sich's so ziemlich bei den internen Bruderschaftspriestern verspielt. Es bleibt also noch einer übrig, dieser hat sich jedoch längst auch für eine Verbrüderung mit der Konzilssekte entschieden.
Solimões
Galarreta?? der kann ja kein Deutsch.
Mir vsjem
Um Bischof zu sein braucht man nicht die deutsche Sprache beherrschen.
Solimões
Aber man braucht die deutsche Sprache, um sich mit den Seelen zu verständigen.

EB Lefebvre wollte mit 65 noch Englisch lernen, aber man liess ihm keine Zeit.

Die Kenntnis einer Sprache ist wichtig, um die Mimik zu lesen.
Vered Lavan
@Mir vsjem - "Glauben Sie, wir haben uns umsonst derart vehement gegen diese Eingliederung gestemmt?" ☜ Wer ist "wir" ??! --- Woher soll ich Insider-Interna kennen? 😬😬
Moselanus
Das würde ich so nicht bejahen. Williamson steht nicht mehr zur Verfügung, Tissier ist nicht mehr so uneingeschränkt belastbar. Schon vor bestimmt vier Jahren meinte mein damaliger Prior mir gegenüber, der Arbeitsaufwand empfehle es inzwischen, dass die Bruderschaft über wenigstens sechs voll einsatzfähige Bischöfe verfüge.
Solimões
Bischöfe braucht es nur für die Priesterweihen. Chrisam kann man zentral weihen und über Jahre verwenden. Schon jetzt wird an der Osternacht altes gebraucht, weil die Öle nicht rechtzeitig in den letzten Winkeln ankommen.

Für die Firmungen braucht es nicht zwingend Bischöfe. Der Generalobere kann delegieren, z.B. an Distriktbosse.
Mir vsjem
Das gefällt den Sektenanhängern und deswegen Daumen hoch. Natürlich. Immerhin schon 3!

Für einen guten Katholik soll es also heute immerhin "möglich" sein, ein gutes katholisches Leben zu führen MIT DER NEUEN MESSE, jener Neuen Messe, die ihr Gründer Marcel Lefebvre "BASTARDMESSE" nannte und als "LUTHERMESSE" ansah!
Doch heute ist auch dort die WAHRHEIT, wenn auch nicht in Fülle!

Man …More
Das gefällt den Sektenanhängern und deswegen Daumen hoch. Natürlich. Immerhin schon 3!

Für einen guten Katholik soll es also heute immerhin "möglich" sein, ein gutes katholisches Leben zu führen MIT DER NEUEN MESSE, jener Neuen Messe, die ihr Gründer Marcel Lefebvre "BASTARDMESSE" nannte und als "LUTHERMESSE" ansah!
Doch heute ist auch dort die WAHRHEIT, wenn auch nicht in Fülle!

Man schämt sich gar nicht mehr, das alles frei und ungezwungen der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Sie können es nicht glauben, die Piusbrüder, dass der Himmel ihre Pläne immer wieder durchkreuzt, dass neben der Chartres-Wallfahrt die Fuldawallfahrt und so auch die diesjährige Lourdes-Wallfahrt ausfiel. Sie wollten auch die "Epidemie" nicht wahrhaben, schafften sich keine Kenntnis darüber, um die Gläubigen wahrheitsgemäß zu informieren und so ist es geblieben bis heute.
Letzten Sonntag hätte also die Lourdes-Wallfahrt stattfinden sollen. Ein Großereignis. Und so wurde auch schon "groß" eingeladen - ein großes Wallfahrtsprogramm sollte es geben - mit "Teilnahme an den offiziellen Feierlichkeiten".
Und wo finden in der Regel diese "Feierlichkeiten" statt?
Natürlich seit Jahren in der unheimlichen Basilika St. Pius X.
Dort hätte der Generalobere Pater Davide Pagliarani am Christkönigssonntag das Hochamt zelebrieren sollen.
Diese Basilika ist jedoch längst entweiht durch den Neuen Lutherritus. Für die FSSPX bedeutet dies, dass sie vor Gott die durch die Handkommunion am Boden liegenden Partikel verantworten muss, selbst dann, wenn das Messopfer nicht zustande kommt und keine Konsekration stattfindet. Denn die Piusbruderschaft geht ja von der Gültigkeit der Neuen Messe aus und so bleibt die Verantwortung vor Gott dennoch bestehen.
St.Martin
Also die Gläubigen als Sektenanhänger zu bezeichnen ist schon frech. Ihren Hass sollten Sie dringend vermeiden und den Balken in Ihrem Auge erkennen. So können Sie nicht sterben.
Mir vsjem
Das ist nun unwiderlegbar die Aussage des Stifters der Piusbruderschaft, Erzbischof Marcel Lefebvres selbst:

„Das sind Dinge, die man leicht so hinsagt. Sich ins Innere der Kirche begeben, was heißt das? Und zunächst: Von welcher Kirche spricht man? Wenn es die konziliare Kirche ist, so müssten also wir, die wir 20 Jahre lang gegen sie gestritten haben, weil wir die katholische Kirche wollen, …More
Das ist nun unwiderlegbar die Aussage des Stifters der Piusbruderschaft, Erzbischof Marcel Lefebvres selbst:

„Das sind Dinge, die man leicht so hinsagt. Sich ins Innere der Kirche begeben, was heißt das? Und zunächst: Von welcher Kirche spricht man? Wenn es die konziliare Kirche ist, so müssten also wir, die wir 20 Jahre lang gegen sie gestritten haben, weil wir die katholische Kirche wollen, jetzt in diese konziliare Kirche zurückkehren, um sie sozusagen wieder katholisch zu machen. Das ist eine totale Illusion!“ (Lefebvre, Juni 1989)"
Und:

„Eine Kirche, die dergleichen Irrtümer vertritt, ist häretisch und schismatisch zugleich. Dieser konziliaren Kirche wollen wir nicht angehören“

Weil es Glaubenslehre ist, dass es nur die EINE HEILIGE KATHOLLISCHE Kirche gibt, die zum Heile führt, sind alle anderen "Kirchen" eben SEKTENGEMEINSCHAFTEN; ganz klar! So unterscheidet auch Msgr. Erzbischof Lefebvre zwischen der Katholischen Kirche und der Konziliaren „Kirche“. Letzere ist nicht die Kirche Christi. Und ist deswegen überhaupt keine Kirche. Wie wollen Sie sie dann bezeichnen?

Wie sehr das Denken der Bruderschaft infiziert ist zeigt sich darin, daß sie jetzt die Konzilskirche gleichsetzt mit der wahren von Christus gegründeten Kirche, zugleich aber dieser (vermeintlichen) „wahren Kirche“ Selbstzerstörung zuschreibt, was aufgrund von CHRISTI Wort unmöglich ist.

Wer die WAHRHEIT verkündet hasst nicht, sondern handelt in der wahren LIEBE, denn Viele sind es, die in die Irre gehen durch die Sekte.
St.Martin
Naja, mit Sektenanhängern meinen Sie die Personen und das geht nicht.
Und welche Bruderschaft verkündet und handelt im wahren kath. Glauben? Wer ist fehlerlos?
hoka hey
@Mir vsjem . immerhin schon 1like für ihre 2 erneuten allergischen schocks gegen die fsspx. das like kam von herrn fröhlich, passt gar nicht zu ihnen- ach sehe gerade der herr heisst ja ernst zum vornamen- dann passt wenigsten das zu ihnen.
Magee
Ich fürchte, Sie drückten sich missverständlich aus @Mir vsjem Man kann zu der Ansicht gelangen, sie bezeichneten in ihrer ersten Zuschrift die Gläubigen der FSSPX als Sektenanhänger. Das ist natürlich nicht im Sinne EB Lefebvres!
Mir vsjem
Naja, @St.Martin, wer den wahren Glauben vertritt und in der Katholischen Kirche sich befindet ist eben ein Katholik! Wer sich dagegen in der Konzilssekte befindet, ist insofern ein Sektenglied. Unweigerlich.
Solimões
@Mir vsjem
misereatur tui omnipotens Deus.

Sie machen Ihrem username keine Ehre. Wo ist der Heilige Geist in Ihrer Schreibe? oder warum nennen Sie sich selbstsicher MIR VSJEM, etwa wie der bischöfliche Gruss am Anfang der Messse PAX VOBIS ????
St.Martin
@Mir vsjem Nun müssen Sie noch sagen, wo müssen wir hin, um die wahre kath. Kirche zu besuchen? Da ich zur FSSPX gehe, gehe ich Ihrer Meinung zu einer Sekte.
SvataHora
Das sollte aber sehr wohl ein akutes Thema sein: die Bischöfe der FSSPX sind nicht mehr taufrisch. Glaube eher, dass man einer Neuauflage von "1988" aus dem Weg gehen will. Sollen sie doch ihren "Heiligen Vater" "in kindlicher und unterwürfiger Demut" um Erlaubnis bitten. Er könnte es sogar erlauben. Dadurch würde er die Piusbruderschaft umsomehr ruhigstellen, lähmen, schwächen. Für Bergoglio …More
Das sollte aber sehr wohl ein akutes Thema sein: die Bischöfe der FSSPX sind nicht mehr taufrisch. Glaube eher, dass man einer Neuauflage von "1988" aus dem Weg gehen will. Sollen sie doch ihren "Heiligen Vater" "in kindlicher und unterwürfiger Demut" um Erlaubnis bitten. Er könnte es sogar erlauben. Dadurch würde er die Piusbruderschaft umsomehr ruhigstellen, lähmen, schwächen. Für Bergoglio ist das eh alles mehr oder weniger ein Firlefanz. Im Gegenzug wird er wieder großzügigst Modernisten große Gefälligkeiten erweisen >> Stichwort: Synodaler Weg, Frauen"priestertum", Rehabilitierung größter Ketzer. ... Seit Bergoglio ist zwischen "Rom" und der FSSPX ein gewisser Burgfrieden eingekehrt. Und diesen will die FSSPX um keinen Preis gefährden. Darum wird sie neue Bischofweihen auf den Tag X verschieben. Da könnte allerdings der Scherbenhaufen wieder groß sein. Es sei denn, sie haben dann wie ihr Gründer den heroischen Mut das Heil der Seelen über kirchenpolitische Interessen zu stellen.
Magee
Vielleicht liegen die Gründe doch noch woanders.
Moselanus
Der Prior, von dem ich zuerst schrieb, meinte auch, Franziskus sei einerseits so unkonventionell und andererseits sei ihm das eigentlich so egal, dass er sogar die Einwilligung geben werde. Ich kann mir vorstellen, warum Leute das denken, wäre aber nicht ganz so sicher.
SvataHora
Der einzige Grund, weshalb Bergoglio vielleicht nicht zustimmen würde, wäre wegen des Drucks innerhalb der Kirche (`?). Er schert sich gewöhnlich um niemanden etwas; aber ihn diesem Fall könnte er einknicken. Soviel wäre ihm die FSSPX dann doch nicht wert.
Kreidfeuer
Obwohl ich manchmal was zu meckern habe was die Bruderschaft betrifft, so bin ich doch sehr froh, dass Gott sie uns erhält! Pater Pfluger ist beizupflichten: außerhalb der Bruderschaft ist mehr oder weniger Wüste.
Tesa
Der Regens von Zaitzkofen darf sich in seinem ersten Jahr über elf neue Seminaristen und einen Bruderpostulanten freuen.
Magee
Gottes Segen und Mariens Schutz für die auserwählten Zwölf! 🤗
Mission 2020
Es werden Zeiten kommen das müssen sich die Offiziellen der Piusbruderschaft angleichen müssen in dem sie ganz unten anfangen müssen falls sie dazu überhaupt noch die Courrage dazu haben.
St.Martin
@Mission 2020 Das glaube ich nicht, es wird eher so kommen, dass die Novus Ordo Kirche nicht mehr als kath. Kirche zu erkennen ist. Selbst die verbundenen Bruderschaften wie FSSP werden ein Problem haben. Die FSSPX wird dann sicher zur Blüte des kath. Glaubens eine wesentliche Rolle spielen. Ist klar, dass die FSSPX viele Feinde hat und noch mehr bekommen wird.
SvataHora
Eins fällt auf: die Kanditaten sind wesentlich legerer angezogen als in früheren Jahren. Da war der dunkle Anzug, weißes Hemd, Krawatte ein Beweis der Rechtgläubigkeit. Wer da den dresscode nicht einhielt war gleich ausgemustert und hätte zu solch einem Gruppenfoto so unkorrekt gekleidet erst gar nicht antreten dürfen. Aber so ganz langsam scheint aus in manchen Hirnen bei Pius der Kalk doch …More
Eins fällt auf: die Kanditaten sind wesentlich legerer angezogen als in früheren Jahren. Da war der dunkle Anzug, weißes Hemd, Krawatte ein Beweis der Rechtgläubigkeit. Wer da den dresscode nicht einhielt war gleich ausgemustert und hätte zu solch einem Gruppenfoto so unkorrekt gekleidet erst gar nicht antreten dürfen. Aber so ganz langsam scheint aus in manchen Hirnen bei Pius der Kalk doch etwas zu bröckeln, so dass man ein bisschen "menschlicher" wird. Ich bin deshalb so bissig, weil ich bei Pius jahrelang wegen "unkorrekter" Kleidung mit Blicken gelöchert und abgestraft wurde. Niemals beugte ich mich deren umgeschriebenem Diktat. Ich tat mir das jahrelang nur wegen der hl. Messe an: wegen ihr war ich dort. Als ich aber einen alternativen Messort fand, wechselte ich.
Iwanow
@SvataHora Ihr seltsames subjektives überblähtes Essay über Kleidung und die Denkweise der FSSPX können Sie sich sparen, es interessiert nämlich niemanden 😎 🥳
Joannes Baptista
Nicht schlecht, Herr Specht!
Magee
Für manche hier sind Kleiderfragen und wie trage ich wann das richtige Birett der Nabel ihrer beschränkten Welt. 🤭
SvataHora
@Magee - "Beschränkte Welt" - so habe ich das dort auch empfunden.
SvataHora
Aber der Pater in der Mitte wird wohl kaum Pater Jeindl sein.
Iwanow
Sie wissen doch ganz genau, dass er auf dem Foto nicht drauf ist 🤔 🥴 🥱
Solimões
Der bejackte Pater ist der neue Chef, den Herrn in Soutane kenne ich nicht. DAneben sind aber nur 11 Postulantes.
St.Martin
Der Herr in Soutane ist ein Diakon.