Clicks2.5K
de.news
157

Bedeutender Jesuit: Franziskus ignoriert politischen Islam, ist viel zu naiv und widerspricht sich

Der Papst scheint die Geschichte der muslimischen Eroberungen sowie die gesellschaftlichen Probleme, die der politische Islam in Europa verursacht, zu ignorieren. Das kritisiert der aus Ägypten stammende Jesuit Henri Boulad, ein Experte über den Islam, vor NcREgister.com (31. Januar).

Boulad fordert von Franziskus, seine Position zum Islam zu überdenken. Diese sei „viel zu naiv“.

Der Jesuit meint, dass Franziskus die schwerwiegenden gesellschaftlichen Probleme übersieht, die der Massenzuzug nach Europa bewirkt.

Boulad weist auf „Widersprüche“ bei Franziskus hin. Einerseits fordere er von den Gastländern, die Kultur der Einwanderer zu respektieren, und andererseits von den Muslimen, sich zu integrieren und die Gesetze einzuhalten:

„Es ist ziemlich schwierig, diese zwei gegensätzlichen Ansichten zu versöhnen.“

Bild: Henri Boulad, © Thaler Tamas, CC BY-SA, #newsXldsrcjqcq
SvataHora
Ein bisschen hair trimming würde diesem Herrn auch nicht schaden. Er wirkt ungepflegt und verwahrlost.
Gerti Harzl
Inwiefern ist er in den Augen von Euch Traditionalisten "ein bedeutender Jesuit"
SvataHora
Es gibt keine "bedeutenden Jesuiten" mehr. Früher waren sie die katholische Speerspitze, heute sind sie eine Jauchegrube!
SvataHora
Dieser Jesuit spricht nur deshalb so, weil er aus Ägypten stammt und die "Materie" kennt!
Mangold03 likes this.
Rita 3 and one more user like this.
Rita 3 likes this.
Muscha likes this.
Bibiana
Was heisst hier eigentlich so oft Schlafschafe und wir Christen sollen damit gemeint sein?

Dieser Auffassung kann ich nicht folgen. Ich habe eher den Eindruck, dass immer mehr Menschen, und auch Christen!, ein Gespür dafür entwickeln, dass sie akzeptieren sollen, was zutiefst gegen ihre eigene, innere Überzeugung geht.
Zensuren im Internet dagegen scheinen ja neuerdings auf dem Vormarsch zu …More
Was heisst hier eigentlich so oft Schlafschafe und wir Christen sollen damit gemeint sein?

Dieser Auffassung kann ich nicht folgen. Ich habe eher den Eindruck, dass immer mehr Menschen, und auch Christen!, ein Gespür dafür entwickeln, dass sie akzeptieren sollen, was zutiefst gegen ihre eigene, innere Überzeugung geht.
Zensuren im Internet dagegen scheinen ja neuerdings auf dem Vormarsch zu sein wie auch eisiges Schweigen in den gängigen Medien darüber, geht es um berechtigte Demos für die Ungeborenen. Auch wünscht sich kein Volk auf Erden eine Überfremdung oder Bekämpfung der eigenen Kultur etc. Der Priester, der vor einiger Zeit in Nordfrankreich am Altar ermordet wurde, hat seine Kehle auch nicht freiwillig dem Mörder dargeboten. Überwältigt wurde er!
Ministrant1961 likes this.
Gerti Harzl
Zu "Boulad, ein bedeutender Jesuit": Auch "Wir sind Kirche" ist sehr angetan von ihm. Er hat meines Wissens u. a. vorgeschlagen, den Pflichtzölibat zu überdenken. Laut ORF meint Boulad: "Zudem sei die Sprache der Kirche "überholt, anachronistisch, langweilig, sich ständig wiederholend, moralisierend und völlig unzeitgemäß ... Er fordert als Konsequenz eine tiefgehende Erneuerung der Theologie …More
Zu "Boulad, ein bedeutender Jesuit": Auch "Wir sind Kirche" ist sehr angetan von ihm. Er hat meines Wissens u. a. vorgeschlagen, den Pflichtzölibat zu überdenken. Laut ORF meint Boulad: "Zudem sei die Sprache der Kirche "überholt, anachronistisch, langweilig, sich ständig wiederholend, moralisierend und völlig unzeitgemäß ... Er fordert als Konsequenz eine tiefgehende Erneuerung der Theologie und Katechese." Und weiter: >"Das Zweite Vatikanum hat versucht, vier Jahrhunderte Rückstand aufzuholen, doch man gewinnt den Eindruck, dass die Kirche die damals aufgestoßenen Türen langsam wieder schließt." Boulad verweist auf Papst Johannes Paul II., der immer wieder betont hatte, dass es zum Konzil keine Alternative gebe."< Zitiert aus: religionv1.orf.at/…/ne100219_boulad…

Noch ein Zitat: Mystiker Henri Boulad für Freiwilligkeit des Zölibats - Kathpress >
www.kathpress.at/…/mystiker-henri-…

Inwiefern ist er in den Augen von Traditionalisten "ein bedeutender Jesuit" @de.news
Carlus
Es gibt zwei große Ordensgemeinschaften die Jesuiten und die Franziskaner, die der Kirche viel Segen gebracht haben. In so einem Umfeld gedeihen aber auch Herren und auch Frauen, die in eine Form der Überheblichkeit fallen und gefallen sind.
Das nahm der Gegner von unserem Heiland zur Anregung genau dort zu sähen und zu ernten. Die Frucht die er gesät hatte war die menschliche Überheblichkeit, …More
Es gibt zwei große Ordensgemeinschaften die Jesuiten und die Franziskaner, die der Kirche viel Segen gebracht haben. In so einem Umfeld gedeihen aber auch Herren und auch Frauen, die in eine Form der Überheblichkeit fallen und gefallen sind.
Das nahm der Gegner von unserem Heiland zur Anregung genau dort zu sähen und zu ernten. Die Frucht die er gesät hatte war die menschliche Überheblichkeit, welche bei einigen zur großen Frucht wurde. Sie glaubten Gott habe ihnen etwas zu danken für die langen und erfolgreichen Dienste. In dieser Überheblichkeit wurden sie gehorsam auf die Stimme, die ihnen das Wort der Lüge und des Hochmutes schenkte. So traten sie in dessen Dienst und bekämpfen die Heilige Mutter Kirche, der sie nicht mehr dienen wollen.
1. Jesuiten Zerstörer der Theologie und Liturgie,
2. Franziskaner Zerstörung der Theologie und Väter der Befreiungstheologie, ebenso Zerstörer der kirchlichen Liturgie und des kirchlichen Gebetes,
2.1. neue Gebetsendungen, "darum bitten wir durch ihn unseren Bruder und Herrn".
3. von Herren aus diesen Gemeinschaften kann heute kaum noch etwas Gutes kommen .
schorsch60 likes this.
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
niclaas likes this.
Ministrant1961
Vielen Dank, wehrte @Gerti Harzl, für diese Informationen, bzgl. diesen Jesuitenpaters. Mein erster Impuls war tatsächlich auch, sie Mal einer an, es gibt offenbar auch noch vernünftige Jesuiten. Aber auch wenn er hier einmal etwas sagt, was richtig ist, in der katholischen Tradition steht er leider nicht. Also doch kein bedeutender Jesuit, leider.
Ratzi
Der Titel ist etwas irreführend. Es gibt nicht einen politischen und einen nicht-politischen Islam. Islam ist in jeder Form und jeder Ausrichtung immer 100% politisch, denn der Islam ist eine Staatsform wie z.B. der Kommunismus oder der Nationalsozialismus. Der Islam ist definitiv auch keine Religion, denn das Wort "Religion" kommt im Koran nie vor. Ebenso kommt im Koran das Wort "Liebe" nie vor.…More
Der Titel ist etwas irreführend. Es gibt nicht einen politischen und einen nicht-politischen Islam. Islam ist in jeder Form und jeder Ausrichtung immer 100% politisch, denn der Islam ist eine Staatsform wie z.B. der Kommunismus oder der Nationalsozialismus. Der Islam ist definitiv auch keine Religion, denn das Wort "Religion" kommt im Koran nie vor. Ebenso kommt im Koran das Wort "Liebe" nie vor. Der Koran ist vor allem eine Anleitung für Kriegs- und Staatsführung und für das gesellschaftliche Zusammenleben. Der Koran ist eine Art Staatsverfassung nach Vorgabe des Fürsten dieser Welt, der niemand anderer ist als Satan.
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Mangold03 likes this.
schorsch60 likes this.
alfredus
Endlich ein Jesuit der noch bei klarem Verstand zu sein scheint. Franziskus wird seine Sicht und Position zum Islam nicht überdenken, denn er handelt im Auftrag. Der Islam ist die Waffe die eine Völkervermischung und dadurch das christliche Abendland, zerstören soll. Das ist der Grund, warum Franziskus die Katholiken beschimpft und die Migranten umarmt. Die eine große Weltregierung hat jetzt …More
Endlich ein Jesuit der noch bei klarem Verstand zu sein scheint. Franziskus wird seine Sicht und Position zum Islam nicht überdenken, denn er handelt im Auftrag. Der Islam ist die Waffe die eine Völkervermischung und dadurch das christliche Abendland, zerstören soll. Das ist der Grund, warum Franziskus die Katholiken beschimpft und die Migranten umarmt. Die eine große Weltregierung hat jetzt schon viele Helfershelfer wie : Regierungen, Politiker, Konzerne und Kirchenvertreter. Allen voran die Freimaurer die ein Teil der neuen Weltregierung sind. Die Menschheit ist ahnungslos und denkt sich auch nichts bei der Geschlechter-Abschaffung, dem Vormarsch der Homos, Lesben und dem Niedergang alles was religiös ist. Gott wird es zulassen und dadurch die Völker bestrafen.
Ratzi
Ja, Pater Boulad ist einer der wenigen Jesuiten, denen man noch einigermassen vertrauen kann. Jesuit Bergoglio ist der Anführer der jesuitischen Apostaten.
Mangold03 and one more user like this.
Mangold03 likes this.
schorsch60 likes this.
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Mangold03 likes this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Carlus likes this.
Carlus
Bergoglio widerspricht sich in keiner Weise. Er hat einen Auftrag vom Geist der Welt erhalten und den setzt er zielgerecht um.
Sein Auftrag ist es die christlich, katholische Glaubenslehre endgültig zu vernichten und hierzu bedarf wie bei Martin Luther in der Zeit als dieser die Kirche bekämpfte der gespaltenen Zunge.
Der Fehler liegt nicht bei Bergoglio, er sagt genau was er will und wie er …More
Bergoglio widerspricht sich in keiner Weise. Er hat einen Auftrag vom Geist der Welt erhalten und den setzt er zielgerecht um.
Sein Auftrag ist es die christlich, katholische Glaubenslehre endgültig zu vernichten und hierzu bedarf wie bei Martin Luther in der Zeit als dieser die Kirche bekämpfte der gespaltenen Zunge.
Der Fehler liegt nicht bei Bergoglio, er sagt genau was er will und wie er vorgeht.
Unser Fehler liegt darin, wir betrachten ihn als Führungskraft die von Gott dem Heiligen Geist gewünscht, geleitet und geführt wird. Das ist unzutreffend.
Bergoglio hat bereits im Jahre 2013 der Kirche und der Welt gesagt wohin der Karren läuft. Nicht er hat gesagt er ist der Papst, das haben die anderen Mietlinge und das Heer der Gut-Katholiken vorgenommen.
Bergoglio ist in dieser Auseinandersetzung der einzige Mensch der die Wahrheit sagt, selbst in seinem Outing als Teufel, siehe 107. Satanismus
Er sagt er ist nicht Papst, d.h. er ist Gegenpapst, er ist ein von der Hölle geschickter Teufel.

Wie ich die Kirche beim Wort nehme, so auch deren Gegner und das sind alles Söhne und auch Töchter der Hölle. Nicht ich sage er ist ein Teufel, NEIN das Zeugnis legt er von sich selbst ab.
alfredus likes this.
alfredus
Man muss heute Klartext reden, so wie @Carlus !
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
schorsch60 likes this.
Carlus likes this.
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Ratzi
Scheich Bergoglio hat den offenen Brief immer noch nicht beantwortet! Ex-Muslime schreiben offenen Brief an Papst Franziskus!
Pater Boulad ist ein Rufer in der Wüste. In Frankreich wird er nicht mehr gehört, denn Frankreich ist bereits irreversibel islamisiert. Es gibt kein Zurück mehr. Die Franzosen haben sich ergeben und sich der Scharia unterworfen.
alfredus likes this.
alfredus
Das wird Frankreich zu spüren bekommen, denn so wird prophezeit : .. der Mob wird Paris niederbrennen .. und dazu gehören auch die Islamisten.
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
Ratzi likes this.
Maria Katharina likes this.
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
schorsch60 likes this.
emilanna and one more user like this.
emilanna likes this.
alfredus likes this.