de.news
62K

Ökumenische Gleichgültigkeit: Franziskus träumt von "demselben Altar"

Bei der Vesper zum Abschluss der sogenannten Gebetswoche für die Einheit der Christen bat Franziskus darum, "bestimmte Dinge hinter sich zu lassen".

Er betete zu Gott um "den einen Weg, um Gott im selben Haus, um denselben Altar herum anzubeten." Und: "Oh Herr, gib uns den Mut, den Kurs zu ändern." Normalerweise vermeidet die Konzilsgruppe - weil sie nicht an das Messopfer glaubt - den Begriff "Altar" und spricht stattdessen von "Mensa" (= Tisch).

Da weder Protestanten noch Franziskus' Konzilskirche an das eucharistische Opfer glauben und es durch eine redselige Kanzel im Zentrum ihrer Liturgien ersetzen, könnte Franziskus' Wunsch in Erfüllung gehen. Dazu trägt auch die Tatsache bei, dass die Grundlage des Ökumenismus die religiöse Gleichgültigkeit und die Lauheit sind.

Am Ende der Vesper "segneten" Franziskus, der in Griechenland geborene orthodoxe Metropolit Polykarpos von Italien und Erzbischof Ian Ernest vom römisch-anglikanischen Zentrum - der gemäß Apostolicae Curae (1896) von Leo XIII. ein Laie ist - die versammelten Herrschaften.

#newsKyknxwvhga

Bibiana
Tisch... ein Wort für den Alltag, für Küche und Wohnzimmer. "Arbeitstisch" halt der Platz bei der Arbeit, die Geld einbringt.

Zum Altare Gottes will ich treten, ist mehr.
Vates
Der "eine Weg, um Gott im selben Haus, um denselben Altar herum anzubeten", besteht in der
Rückkehr-Ökumene für Schismatiker und Häretiker zur katholischen Kirche!
Katholik25
@Vates so ist es. Heute sollen wir uns bereichern an den anderen Religionen. Und Dialog führen. Aber kein Wort dass man die Schismatiker und Häretiker zurück zur Kirche führt
alfredus
Franziskus betet, den Kurs der Kirche zu ändern ... ? Den Kurs der Kirche zu ändern, ist doch sein Auftrag und Pontifikat ! Den Kurs der Kirche zu ändern, besteht zwar schon seit dem Konzil, aber Franziskus ist der Volländer in Person. Mit der ohne Kirchrecht gegebenen Maßnahme den Altar umzudrehen, wurde auch quasi der Kurs der Kirche umgedreht. O, Gott betet Franziskus und sagt nicht, welchen …More
Franziskus betet, den Kurs der Kirche zu ändern ... ? Den Kurs der Kirche zu ändern, ist doch sein Auftrag und Pontifikat ! Den Kurs der Kirche zu ändern, besteht zwar schon seit dem Konzil, aber Franziskus ist der Volländer in Person. Mit der ohne Kirchrecht gegebenen Maßnahme den Altar umzudrehen, wurde auch quasi der Kurs der Kirche umgedreht. O, Gott betet Franziskus und sagt nicht, welchen Gott er meint, denn er hat bis heute Jesus Christus nicht als den Gottes Sohn bezeugt ! Das ist auch die von den Freimaurern gewünschte Ökumene, die sich verselbständigt hat, so dass unsere Bischöfe nicht wissen, ob sie katholisch oder protestantisch sind. Das ist ein kleiner Hinweis darauf, warum unsere Bischöfe Benedikt XVI. in den Rücken fallen ... !
michael7
Den Kurs müssen diejenigen ändern, die Jesus Christus nicht mehr in Treue nachfolgen (wollen)!
Hier braucht es den Mut zur Umkehr zum überlieferten katholischen Glauben!
Werte
Franziskus glaubt auch, dass Jesus "im Brot" sei