de.news
3182.9K
Seidenspinner shares this
667
Henry Sire: Benedikt XVI wollte Scola als seinen Nachfolger, was von Kardinal Bertone nicht mitgetragen wurde. Die St. Gallen Mafia war bereits seit 2005 untätig und kam plötzlich wieder aus ihren Löchern, um völlig unerwartet Bergoglio nach oben zu bringen. Ohne St. Gallen Mafia wäre Bergoglio nicht Papst geworden.
Ursula Sankt shares this
203
"Wer versucht, Bergoglio mit den Maßstäben des angelsächsischen oder germanischen Anstands und korrekten Verhaltens zu verstehen, tut sich im Grunde schwer, die Kultur des prinzipienlosen Egoismus zu begreifen, die für einen Argentinier einfach zum Klima dazugehört."
alfredus
Was nutzen denn einige wirklich " gute " Kandidaten ? Die Mehrheit der Kardinäle die Progressisten sind, würden sie " nicht " wählen ... !
Goldfisch
Er ging davon aus, dass Bergoglio sie nur als Leitfaden nehmen würde und war überrascht, als er keine Änderungen vornahm und die Rede genau so hielt, wie sie geschrieben war. >> als ob der etwas eigenständiges auf die Reihe bringen könnte! 😂 😂
Angesichts des niedrigen Niveaus der modernen Hierarchie war die Wahrscheinlichkeit, dass ein schlechter Papst gewählt wird, real. >> ja sprach der …More
Er ging davon aus, dass Bergoglio sie nur als Leitfaden nehmen würde und war überrascht, als er keine Änderungen vornahm und die Rede genau so hielt, wie sie geschrieben war. >> als ob der etwas eigenständiges auf die Reihe bringen könnte! 😂 😂
Angesichts des niedrigen Niveaus der modernen Hierarchie war die Wahrscheinlichkeit, dass ein schlechter Papst gewählt wird, real. >> ja sprach der Kapitän zu den Matrosen: Niveau sinkend!
Der Zeitpunkt seiner Abdankung gelang Benedikt nicht. Hätte er die Abdankung auch nur sechs oder zwölf Monate hinausgezögert, wären ...... Wahl des denkbar schlechtesten Papstes, gerade in dem Moment, in dem die Kirche auf dem Weg der Besserung schien. Dies war die schlimmste Vollendung des Schadens, den das Zweite Vatikanische Konzil angerichtet hatte.>> das hätte nichts geändert, denn bereits im Februar 2012 gab es Botschaften, daß am Stuhl von Benedikt gesägt wird und man fest für ihn beten solle. Der nächst ist keiner im Sinne Gottes und wird zu UNRECHT DEN STUHL besteigen. Genau so hat es sich dann letztendlich auch abgespielt und das Ergebnis der Vernichtung ist nicht zu übersehen!!
Er folgt einfach dem St. Galler Programm und versucht, die Tradition abzuschaffen. Es ist auch wahr, wie Sie sagen, dass er gegen die guten Menschen in der Kirche voreingenommen ist. Während seiner ganzen Karriere hat er sich mit den Kompromittierten und moralisch Schwachen umgeben, weil er sie kontrollieren kann. >> Ein Diktator, wie man ihn nicht besser beschreiben kann. Er leibt und lebt!! Ein Ungeheuer unbeschreiblichem Ausmaßes!!!
Das Ergebnis dieses Konklaves ist dieses Mal besonders unvorhersehbar, weil Bergoglio so viele Kardinäle aus obskuren Teilen der Welt ernannt hat, und mehr noch, er hat absichtlich verhindert, dass sie sich treffen,... >> Nur gut, daß GOTT das letzte Wort hat und dies alles verhindern wird! Bergoglio als der Schrecken der Katholiken ist der letzte, bevor GOTT eingreift und einen WAHREN und AUFRECHTEN PAPST ernennen wird! Endzeit ...., es ist vorbei mit der Schieberei und der heuchlerischen Selbstverwirklichung, 🤮🤮
Caruso
Ich hätte schon ein paar recht gute mögliche Kandidaten, Erzbischof Vigano, Kardinal Müller, Bischof Athanasius Schneider, Kardinal Sarah, ... (mit etwas Mühe finden sich sicherlich noch so einige).
Goldfisch
hahaha, das ist aber auch frommes Wunschdenken! Oder glauben Sie tatsächlich, daß die deutschen Kardinäle da mitgemacht hätten???
Eugenia-Sarto
Bei Vigano und Schneider stimme ich zu. Und außerdem: Bei Gott ist alles möglich.
Caruso
@Goldfisch
Ich hab ja nicht geschrieben, dass das eine realistische Aussicht ist, dass es von diesen einer werden könnte (obwohl wie @Eugenia-Sarto schreiben, bei Gott ist nicht unmöglich). Aber es wären doch immerhin mehr oder weniger gute Kandidaten (jedenfalls im Vergleich zu dem, was vielleicht sonst so zu erwarten ist). Wahrscheinlich gilt: je mehr ideal aus gtv-user-Sicht, umso …More
@Goldfisch
Ich hab ja nicht geschrieben, dass das eine realistische Aussicht ist, dass es von diesen einer werden könnte (obwohl wie @Eugenia-Sarto schreiben, bei Gott ist nicht unmöglich). Aber es wären doch immerhin mehr oder weniger gute Kandidaten (jedenfalls im Vergleich zu dem, was vielleicht sonst so zu erwarten ist). Wahrscheinlich gilt: je mehr ideal aus gtv-user-Sicht, umso unrealistischer. Von daher wäre Kardinal Müller nicht der schlechteste, er kennt sich im römischen Dschungel gut aus und hat sich Ansehen erworben, wurde von Papst Franziskus entlassen (das ehrt ihn) und er ist noch relativ jung (für einen Papst-Anwärter) und könnte auch einend wirken. Wenn er nur etwas offener für die traditionelle Messe wäre.
Kardinal Burke wäre übrigens auch noch eine denkbare Variante oder Erzbischof Haas aus Liechtenstein.
Aber das sind leider wohl alles unrealistische Spinnereien. Eher noch wird´s ein Kardinal Marx werden.
Goldfisch
@Caruso Sie haben ja mit allem vollkommen Recht!! Nur leider werden dies Kardinäle nicht mitspielen, das glaub ich ist das Hauptübel. ABER: Wir brauchen uns um das MORGEN keine Gedanken machen, Gottes Plan steht und er hat ihn auch schon oftmals verkündigt. Bergoglio zählt nicht mehr zu den gottgewollten Päpsten, sondern wurde auf menschlicher Basis ernannt und dient dem AC für dessen …More
@Caruso Sie haben ja mit allem vollkommen Recht!! Nur leider werden dies Kardinäle nicht mitspielen, das glaub ich ist das Hauptübel. ABER: Wir brauchen uns um das MORGEN keine Gedanken machen, Gottes Plan steht und er hat ihn auch schon oftmals verkündigt. Bergoglio zählt nicht mehr zu den gottgewollten Päpsten, sondern wurde auf menschlicher Basis ernannt und dient dem AC für dessen Auftritt. Bereiten wir uns vor auf die Warnung, die uns sicher sehr, sehr bald ereilen wird. Dann steht ohnehin die ganze Welt auf dem Kopf und wir haben ganz andere Sorgen als Bergoglio!
alfredus
Gute Kandidaten ... ? Wo sollen diese herkommen ? Das Konzil hat sie alle verwirrt !
De Profundis shares this
1167
Pflichtlektüre für die deutschen Malteser.
Ursula Sankt
Noch interessanter ist der Teil über die Einschätzung von Bergoglio: Als totaler Egomane ohne Wahrheitssinn.
BruderClaus
Es wir KEIN Konklave mehr geben!

Die Geisterweckung des Hohepriesters,
Papst Benedikt XVI und des Rest!

Haggai 1:

“ 15 das war am vierundzwanzigsten Tag des sechsten Monats
. Im zweiten Jahr des Königs Darius,
14 Und der HERR weckte den Geist des Statthalters von Juda, Serubbabel, des Sohnes Schealtiëls, und den Geist des Hohepriesters Jehoschua, des Sohnes des Jozadak, und den More
Es wir KEIN Konklave mehr geben!

Die Geisterweckung des Hohepriesters,
Papst Benedikt XVI und des Rest!

Haggai 1:

“ 15 das war am vierundzwanzigsten Tag des sechsten Monats
. Im zweiten Jahr des Königs Darius,
14 Und der HERR weckte den Geist des Statthalters von Juda, Serubbabel, des Sohnes Schealtiëls, und den Geist des Hohepriesters Jehoschua, des Sohnes des Jozadak, und den Geist all derer, die vom Volk noch übrig waren, sodass sie kamen und die Arbeit am Tempel ihres Gottes, des HERRN der Heerscharen, aufnahmen;“

Die Gabe des Geistes ist die "Erstlingsgabe" des Ewigen Lebens.

Römer 8 (EÜ):
"23 Aber nicht nur das, sondern auch wir, obwohl wir als Erstlingsgabe den Geist haben, auch wir seufzen in unserem Herzen und warten darauf, dass wir mit der Erlösung unseres Leibes als Söhne offenbar werden."

Die angesprochenen Einzelpersonen sind:
Haggai = “Der niedergerissene Tempel wird wieder aufgebaut“
Serubbabel = “Leiter der Heimkehr aus Babel“

Hohepriester Jehoschua = “Fortsetzung, Retter der Welt“
= Papst Benedikt XVI

König Darius = “König von Persien“
Kirchen-Kater
Klasse, die Interviews, die es jetzt gibt. Ganz hervorragend.
Viel zu lesen und es lohnt sich. Archivwürdig.
Solimões
lang zu lesen und ein wenig pessimistisch, aber bedenkenswert.
Augustinus von Hippo
Ein sehr informatives Interview! Danke dafür.
Katholik25
Bischof Schneider wird es. Da lege ich meine Hand ins Feuer
Jan Kanty Lipski
Jan Kanty Lipski
Solimões
o je, dann geht es bestimmt aufwärts.
klee heut
Nur Kardinäle können praktisch Papst werden. Also übernächstes Konklave.