Clicks884
Tina 13
13

Das Öl des Barmherzigen Samariters

Das Öl des Barmherzigen Samariters

Zutaten:
5 pure ätherische Öle + 1 Basis-Öl

Ätherische Öle:
* Zimtöl
* Gewürznelkenöl
* Zitronenöl
* Rosmarinöl
* Eukalyptusöl

Dies kann Olivenöl, Mandelöl oder Mineralöl sein. Das Mischverhältnis sollte 1:5 sein (1 Einheit ätherisches Öl zu 5 Einheiten des Basis-Öls).

Zubereitung:
Man mische die 5 puren ätherischen Öle (Zimt + Gewürznelke + Zitrone + Rosmarin + Eukalyptus) zusammen mit dem Basis-Öl (Olivenöl/Mandelöl/Mineralöl; eines davon) mit Hilfe eine Holzlöffels, bis man eine homogene Mischung hat.

Empfehlungen:
Das Öl an einem kühlen Ort herstellen und keiner direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Handschuhe und einen Glasbehälter benutzen.
Die Mischung auf dem Unterarm testen und 25 Min. warten, wenn die Haut sich rötet mit reichlich Wasser abspülen, die Rötung sollte dann nach und nach verschwinden. Falls diese Hautrötung auftritt mehr von dem Basis-Öl zu der Mischung geben.
Es sollte so wenig Luft wie möglich an die Öle gelangen, deshalb sollte man sie stets in verschlossenen bernsteinernen Flaschen aufbewahren, um zu verhindern dass sie verdampfen oder verdunsten.
Fern von Kindern aufbewahren.

Empfohlene Dosis und Anwendung:
Vor jeder Benutzung das Behältnis sanft schwenken, damit die Öle sich miteinander vermischen. Einige Tropfen auf Schläfen, Hals, hinter den Ohren, Achseln, Bauch, den Gelenken oder den Fußsohlen auftragen und verreiben. Um die Luft zu reinigen und Viren in der Umgebung, eurem Haus oder dem Büro zu eliminieren, einen Aroma-Vernebler, eine Sprühflasche oder einen Zerstäuber verwenden. Man kann auch einen Topf kochendes Wasser aufsetzen und einige Tropfen des Öls zugeben.
Alternative Anwendung: 3-4 Tropfen des Öls auf ein Stück Stoff, Tuch, einen Mundschutz oder Wattebausch geben und auf den Mund legen.

Kontraindikation:
Ätherische Öle nie in reiner Form mit der Haut in Kontakt bringen, ohne sie vorher mit einem Basis-Öl zu verdünnen. Ätherische Öle wirken in Reinform irritierend und sollten vorsichtig gehandhabt werden.
Bei sensibler Haut sollte die Mischung nur auf der Fußsohle aufgetragen werden. Bei Kindern unter 3 Jahren sollte das Öl nicht angewendet werden. Schwangere sollten sich zunächst bei einem Experten über die gesundheitsschädlichen Wirkungen der einzelnen ätherischen Öle informieren.
Das Rezept das uns die Allerheiligste Jungfrau Maria vorgab, enthält ätherische Öle; sollten diese Öle nicht erhältlich sein, können auch die entsprechenden Kräuter, Gewürze, etc. verwendet werden. Die gleiche Menge eines jeden davon jeweils in einen Schongarer, z. B. aus Keramik, oder in ein Wasserbad geben und so viel des Basis-Öls hinzufügen, damit die Kräuter, etc. ca. 2cm hoch bedeckt sind. Das Ganze 8 Stunden garen lassen. Abkühlen lassen und direkt umfüllen.

Anmerkung:
Auch wenn die Konzentration hier nicht mit der der ätherischen Ölen vergleichbar ist und dieses Öl weniger wirksam ist, weil die einzelnen Inhaltsstoffe nicht den Destillierprozess durchlaufen haben, so kann es doch in den oben genannten Fällen angewendet werden. Die ätherischen Öle können auf der ganzen Welt im Fachhandel oder in der Drogerie erworben werden, um damit die Mischung herzustellen. Es ist ratsam, während der Herstellung zu beten.

Heilmittel

www.diebotschaften.ch/naturheilmittelmedikamente/
Zweihundert
Zum Ausdrucken (Einkaufsliste)
Tina 13
🙏 👏 🙏
Joannes Baptista shares this.
Das Öl des Barmherzigen Samariters
Tina 13
🙏 🙏