Clicks6K

Gloria Global am 10. Februar 2020

Ostern mit Laien-Wortgottesfeiern In den deutschsprachigen Diözesen schießen priesterlose Wortgottesdienste ins Kraut - sogar an den höchsten kirchlichen Feiertagen. Gloria.tv hat erfahren, dass …More
Ostern mit Laien-Wortgottesfeiern

In den deutschsprachigen Diözesen schießen priesterlose Wortgottesdienste ins Kraut - sogar an den höchsten kirchlichen Feiertagen. Gloria.tv hat erfahren, dass Gläubige in mehreren Diözesen protestieren, weil sogar an Ostern alle Liturgien von Laien abgehalten werden. Eine Häufung der österlichen Laien-Ämter scheint im Erzbistum München zu bestehen.

Diözese Graz ist der Vorreiter in Österreich

Der österreichische Vorreiter ist die Diözese Graz-Seckau. Sie publizierte im Januar eine 41-seitige Arbeitshilfe für Wortgottesdienste an Weihnachten, Ostern und Fronleichnam. Bischof Krautwaschl von Graz schreibt im Vorwort, dass diese Feste in jeder Pfarrei einen „liturgischen Ausdruck“ finden sollten, auch wenn die – Zitat: „gewohnte Vollform der Feier“ nicht möglich sei. Krautwaschl stellt die Arbeitshilfe als Form vor, die in der Praxis – Zitat: „weiterentwickelt“ werden soll.

Weihnachten von Laien, Messe am Stephanstag

Die Arbeitshilfe will, dass Weihnachten, Ostern und Fronleichnam „im Team“ mit – Zitat: „der Leiterin/dem Leiter“ vorbereitet werden. Ein besonderes Augenmerk liege auf Musik und – Zitat – „Predigt“. Jede Pfarrei solle über die liturgischen Kleider für die „Leiter/innen“ beraten. Die Arbeitshilfe erklärt zum Beispiel, dass die Christmette und der Christtag als Wortgottesdienst begangen werden können. Dann solle am Stephanstag einer Eucharistiefeier vorgestanden werden.

Triduum von Laien, Messe am Ostermontag

Die Arbeitshilfe schreibt, dass die Einheit der drei österlichen Tage durch „denselben Vorsteher“ oder „durch eine gleichbleibende Gemeinde“ abgebildet würde. Sie empfiehlt, für den Gründonnerstag das Brot selber zu backen, um – Zitat: „der Brotform näher zu kommen“. In der Diözese Graz soll von der Osternacht bis inklusive Ostermontag wenigstens eine Messe gefeiert werden. Die Arbeitshilfe wünscht, dass die Osterspeisensegnung nach der Messe vom „Team“ qualitätsvoll und festlich gestaltet werde – inklusive liturgischer Kleidung. Denn, Zitat: „Die Osterspeisensegnung ist für sehr viele Menschen die Osterfeier schlechthin“.

Fronleichnam: De-facto Priesterin in Albe, Velum und mit Monstranz

Auch für Fronleichnam sieht die Arbeitshilfe Wort-Gottes-Feiern mit Prozession vor. In diesem Fall solle die konsekrierte Hostie für die Monstranz von einer benachbarten Pfarrei geholt werden, wo ungefähr zeitgleich eine Messe stattfinde. Zur Prozession heißt es - Zitat: „Ein/e vom Bischof beauftragte/r Kommunionspender/in trägt die Monstranz und kann dabei eine liturgische Kleidung (Albe) und darüber ein Velum tragen.“
Ärzte und Patienten beschreiben Verlauf von "listigem" Coronavirus = Wichtige Infos! Die Inkubationszeit kann länger gehen!
Wie hält Luzia das nur aus, solche Nachrichten auszusprechen. Mir wird es fast übel.

Da soll doch der Blitz einschlagen.
Joseph Franziskus and 2 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
piakatarina likes this.
Vered Lavan likes this.
alfredus
@Eugenia-Sarto Wie hält Luzia das aus .. ? Bitte um Erklärung .. !
Luzia ist die Nachrichtensprecherin. Für sie ist es wahrlich nicht leicht, sich ständig mit diesen üblen Dingen der Konzilskirche auseinandersetzen zu müssen.
alfredus likes this.
alfredus
@Eugenia-Sarto Luzia = Nachrichtensprecherin ... ? Wer ist das .. ? Bitte Info .. ! Man denkt dabei an Lucia, der letzten Seherin von Fatima ... ? !
Gestas likes this.
Marie M.
Na dann, gute Nacht katholische Kirche!
piakatarina and one more user like this.
piakatarina likes this.
alfredus likes this.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
alfredus
Lourdes ein Ort, wo der Himmel die Erde berührt hat .. ! Lourdes ist einmalig und in seiner Art nicht vergleichbar mit anderen Wallfahrtsorten : Sein Hl. Bereich mit der Rosenkanzbasilika, Lichterproressionen, Quelle und Bädern ! Die Gläubigkeit der Kranken und Pilger überträgt sich sofort auf den Wallfahrer. Der Besuch der Lebensstätte der Seherin Bernadette, trägt auch zu diesem Erlebnis …More
Lourdes ein Ort, wo der Himmel die Erde berührt hat .. ! Lourdes ist einmalig und in seiner Art nicht vergleichbar mit anderen Wallfahrtsorten : Sein Hl. Bereich mit der Rosenkanzbasilika, Lichterproressionen, Quelle und Bädern ! Die Gläubigkeit der Kranken und Pilger überträgt sich sofort auf den Wallfahrer. Der Besuch der Lebensstätte der Seherin Bernadette, trägt auch zu diesem Erlebnis besonderer Art bei. Diesen Ort der Wunder und des katholischen Glaubens, sollte man unbedingt kennen lernen !
geringstes Rädchen likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Was um Himmels Willen läuft da ab??!
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
SvataHora
MARX ZURÜCKGETRETEN! Anfang März wird neuer Vorsitzender der DBK gewählt! Ich befürchte BODE !! Vom Regen in die Traufe !!
alfredus likes this.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
alfredus
Heute am 11. Februar ist Lourdes-Tag .. ! ... gleichzeitig Welttag der Kranken ! Am 11. 2. 1858 erschien in Lourdes die Muttergottes der kleinen Bernadette und bat um den Bau einer kleinen Kapelle. Auf Drängen des damaligen Bischofs fragte Benadette die schöne Dame nach ihrem Namen und am 25. 3. 1858 nannte Maria, die schöne Dame ihren Namen : ... ich bin die unbefleckte Empfängnis…More
Heute am 11. Februar ist Lourdes-Tag .. ! ... gleichzeitig Welttag der Kranken ! Am 11. 2. 1858 erschien in Lourdes die Muttergottes der kleinen Bernadette und bat um den Bau einer kleinen Kapelle. Auf Drängen des damaligen Bischofs fragte Benadette die schöne Dame nach ihrem Namen und am 25. 3. 1858 nannte Maria, die schöne Dame ihren Namen : ... ich bin die unbefleckte Empfängnis ... ! Schnell wurde Fatima ein Wallfahrtsort, der heute zu den größten Wallfahrtsorten der Welt gehört. Immer wieder gibt es wunderbare Heilungen, die diesen Gnadenort bestätigen !
SvataHora
11.2.13 Benedikt XVI. zurückgetreten. 11.2.20 Marx zurückgetreten. Er hat sich diesen Tag bestimmt ausgesucht.
OT !: Radiomeldung: Kardinal Marx gibt sein Amt als Leiter der deutschen Bischofskonferenz ab.
Ist das nun wirklich wahr? Gibt es dazu auch Informationen, warum er sein Amt aufgib? Tja, wenn es denn so sein sollte, so wäre es ja eigentlich eine gute Neuigkeit. Die nächste Frage wäre halt dann, wer folgt diesen Zerstörer des katholischen Glaubens, im Amt nach. Man kann nur hoffen, daß der nächste deutsche Oberhirte, nicht so ein katastrophaler Supermoderniste sein wird. Auch wenn die Bäume …More
Ist das nun wirklich wahr? Gibt es dazu auch Informationen, warum er sein Amt aufgib? Tja, wenn es denn so sein sollte, so wäre es ja eigentlich eine gute Neuigkeit. Die nächste Frage wäre halt dann, wer folgt diesen Zerstörer des katholischen Glaubens, im Amt nach. Man kann nur hoffen, daß der nächste deutsche Oberhirte, nicht so ein katastrophaler Supermoderniste sein wird. Auch wenn die Bäume nicht gleich in den Himmel wachsen werden, aber vielleicht wird der Nachfolger von Marx, zumindest halbwegs katholisch und lässt den gläubigen Katholiken zumindest Luft zum Atmen. Noch schlimmer geht es ja eigentlich schon überhaupt nicht mehr, eigentlich kann es nur besser werden
alfredus likes this.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
A ha, dann ist es wohl amtlich. Ich hatte nicht geglaubt, daß er so schnell sein Amt niederlegt. Hoffentlich ist sein Nachfolger nicht nur eine Kopie von diesen Antihirten.
alfredus likes this.
alfredus
Rücktritt von Kardinal Marx, zunächst eine gute Nachricht ! Aber, machen wir uns nichts vor, sein Nachfolger wird nicht besser sein. Seit Kardinal Lehmann, Erzbischof Zollitsch, ist es mit Kardinal Marx noch eimal schlechter geworden. Wenn man in die Runde der deutschen Bischöfe schaut die das Sagen haben, erkennt man nur noch Modernisten ! Da kann einem nur Angst und Bange werden, denn sie alle…More
Rücktritt von Kardinal Marx, zunächst eine gute Nachricht ! Aber, machen wir uns nichts vor, sein Nachfolger wird nicht besser sein. Seit Kardinal Lehmann, Erzbischof Zollitsch, ist es mit Kardinal Marx noch eimal schlechter geworden. Wenn man in die Runde der deutschen Bischöfe schaut die das Sagen haben, erkennt man nur noch Modernisten ! Da kann einem nur Angst und Bange werden, denn sie alle sitzen an Schalthebeln der Macht, als Progressisten und der eine oder andere als Freimaurer ! ? Hilfe von Rom ? Das würde bedeuten : .. mit Belzebub den Teufel austreiben .. !
SvataHora
@Joseph Franziskus - Ich habe die große Befürchtung, dass der Nachfolger BODE heißen wird!
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
@SvataHora, das wäre dann ganz nach der Methode Bergoglio. Ich las einmal einen Artikel, bei dem ein argentinischer Bischof behauptete, Franziskus gehe bei seinen Ernennungen prinzipiell davon aus, Bischof wird der progressivste, aller Kandidaten, unabhängig sonstiger Qualitäten.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
SvataHora likes this.
alfredus likes this.
alfredus
Ja, die Laien .. ! ? Sie sind das Augenmerk der Kirche und werden demensprechend angelobt ! Selber Brot und Brötchen backen und das für die Gemeinde ? Wenn das nicht verbindet ? Es ist die Umsetzung des Friedensgrußes in der Brotgestalt ! ? So gibt es viele Priester, oft durch den Pfarrgemeinderat inspiriert, die Hostien bei den protestetantischen Stellen zu kaufen. Diese sind dann dunkler, …More
Ja, die Laien .. ! ? Sie sind das Augenmerk der Kirche und werden demensprechend angelobt ! Selber Brot und Brötchen backen und das für die Gemeinde ? Wenn das nicht verbindet ? Es ist die Umsetzung des Friedensgrußes in der Brotgestalt ! ? So gibt es viele Priester, oft durch den Pfarrgemeinderat inspiriert, die Hostien bei den protestetantischen Stellen zu kaufen. Diese sind dann dunkler, dicker und brotähnlicher ? Ja, das ist dann geschwisterlicher, aber nicht unbedingt katholischer, aber den Zeitchristen der Ökumene gefällt das.
Joseph Franziskus likes this.
Diejenigen, die heute noch zu einer Nom Messe gehen, sind warscheinlich meistens so und so schon so weit, vom kath. Glauben entfernt, so dass es darauf auch nicht mehr ankommt, für diese Leute. Sie machen auch hierbei klaglos mit. Das gilt aber nicht pauschal. Zumindest noch bis vor 5,6 Jahren, waren solche Auswüchse, in den meisten Kirchen Regensburgs undenkbar. Nach Möglichkeit muß man nun …More
Diejenigen, die heute noch zu einer Nom Messe gehen, sind warscheinlich meistens so und so schon so weit, vom kath. Glauben entfernt, so dass es darauf auch nicht mehr ankommt, für diese Leute. Sie machen auch hierbei klaglos mit. Das gilt aber nicht pauschal. Zumindest noch bis vor 5,6 Jahren, waren solche Auswüchse, in den meisten Kirchen Regensburgs undenkbar. Nach Möglichkeit muß man nun eben zur Fsspx gehen. Das ist in jeden Fall, die beste Alternative.
alfredus likes this.
alfredus
Das Christenvolk in der heutigen Situation, ist durch den intensiven Glaubensverlust so weit, dass sie allen Vorgaben der Bischöfe blind folgen werden. Das ist ja das Kalkül von Kardinal Marx, dass die Christen mit ihren profanen Laienverbindungen, mehrheitlich alle Neuerungen ohne Bedenken annehmen werden ! Einfach zur FSSPX gehen, ist für den größten Teil der Christen nicht realis…More
Das Christenvolk in der heutigen Situation, ist durch den intensiven Glaubensverlust so weit, dass sie allen Vorgaben der Bischöfe blind folgen werden. Das ist ja das Kalkül von Kardinal Marx, dass die Christen mit ihren profanen Laienverbindungen, mehrheitlich alle Neuerungen ohne Bedenken annehmen werden ! Einfach zur FSSPX gehen, ist für den größten Teil der Christen nicht realisierbar, da das Netz noch dünn gewoben ist. Aber auch die NOM kann wenn sie andächtig und fromm gefeiert wird, Freude und Glauben vermitteln ! Wichtig dabei ist die eigene Einstellung und der eigene Glaube !
Joseph Franziskus likes this.
Archangela likes this.
Ischa
Was sollen die Gemeinden denn tun, wenn es nicht mehr genug Priester gibt! Und bitte, ich bin weiss Gott nicht für verheiratet Priester oder Frauen als Priester! Was wir machen müssen: Den Be-ruf des Priesters wertschätzen und hochhalten. Jungen Männern vermitteln, dass es keine höhere Berufung gibt. Wir müssen vermitteln, was es heisst, ein "anderer Christus" zu sein. Wir müssen den wahren …More
Was sollen die Gemeinden denn tun, wenn es nicht mehr genug Priester gibt! Und bitte, ich bin weiss Gott nicht für verheiratet Priester oder Frauen als Priester! Was wir machen müssen: Den Be-ruf des Priesters wertschätzen und hochhalten. Jungen Männern vermitteln, dass es keine höhere Berufung gibt. Wir müssen vermitteln, was es heisst, ein "anderer Christus" zu sein. Wir müssen den wahren Ritus hochschätzen. Dann wird es auch entsprechende Berufungen geben. Wir müssen darum beten!
alfredus
Wenn es nicht genug Priester gibt .. ? Insider sagen schon seit Jahren, dass der Priestermangel herbei geredet wurde, das heißt, es gab noch keinen Priestermangel und man suggerierte ihn der Christenheit ! Woher diese Bewegung kam, kann nur vermutet werden, aber eines steht fest, die Bischöfe haben mitgemacht! Für Priesternachwuchs und Ordensberufe, wurde weder gebetet, noch geworben. Selbst …More
Wenn es nicht genug Priester gibt .. ? Insider sagen schon seit Jahren, dass der Priestermangel herbei geredet wurde, das heißt, es gab noch keinen Priestermangel und man suggerierte ihn der Christenheit ! Woher diese Bewegung kam, kann nur vermutet werden, aber eines steht fest, die Bischöfe haben mitgemacht! Für Priesternachwuchs und Ordensberufe, wurde weder gebetet, noch geworben. Selbst als sich die Priester-Seminare leerten, kam es zu keinerlei Gegenmaßnahmen. So enstand langsam, auch durch ein negatives Priesterbild das gelenkt wurde, zu der heutigen Situation, in der es viele Diözesen gibt, die nicht einen einzigen Priesteranwärter haben. Deshalb liegt man nicht falsch, dass der Schwerpunkt auf die Laien-Einbindung gelegt wurde ! Eine neue Kirche ist nichts neues, den sie spukte schon gleich nach dem Konzil in vielen Köpfen der Bischöfe und in ihren Hinterzimmern herum. Deshalb kommt der synodale Weg nicht aus dem heiteren Himmel, sondern ist das Produkt einer jahrelangen intensiven Untergrundarbeit !
Gerhard 46 and one more user like this.
Gerhard 46 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Gutemine
Eigentlich stimmt es gar nicht, dass es nicht genug Priester gibt. Es gibt nicht genug Gläubige. Wir sind werktags mit einer Pfarre von über 1000 Schäfchen im Normalfall zwischen 3-5 Messbesucher.
Wir beten um Priester Berufungen bei der FSSP und FSSPX gibt es die Berufungen.Wem es möglich ist dorthin zu gehen der sollte nicht mehr zum NOM.Dann gäbe es noch mehr Beter .
Susi 47 and 3 more users like this.
Susi 47 likes this.
alfredus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
Sandorn
Nicht mitmachen, nicht teilnehmen - null Interesse bekunden.
Alle Gläubigen sollten gänzliches Desinteresse zeigen. Das wäre eventuell ein Weg, wie diese "Neuerungen" zum Verschwinden gebracht werden könnten.

Sprachlos macht was Bischof Krautwaschl & Co da entwickeln.... Sie haben keine (Gottes)Furcht. Was zählt ist, die Menge (Menschen) zu unterhalten und ihnen dabei "tragende Rollen" zu …More
Nicht mitmachen, nicht teilnehmen - null Interesse bekunden.
Alle Gläubigen sollten gänzliches Desinteresse zeigen. Das wäre eventuell ein Weg, wie diese "Neuerungen" zum Verschwinden gebracht werden könnten.

Sprachlos macht was Bischof Krautwaschl & Co da entwickeln.... Sie haben keine (Gottes)Furcht. Was zählt ist, die Menge (Menschen) zu unterhalten und ihnen dabei "tragende Rollen" zu geben. So klingelt der Kirchenbeitrag weiter im Kirchensäckel.....
Tja, der morgige Tag ist keiner Person garantiert......
Joseph Franziskus and 2 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
rose3 likes this.
alfredus likes this.
a.t.m
Es soll eben das in die Tat umgesetzt werden, was in verlogener Art und Weise auf dem Unseligen VK II bestimmt wurde, und weil die Umsetzung den Feinden Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, katholischen und Apostolischen Kirche zu langsam gegangen ist, haben diese modernistisch Durchseuchte innerkirchliche antikatholische Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern beauftragt häretisch …More
Es soll eben das in die Tat umgesetzt werden, was in verlogener Art und Weise auf dem Unseligen VK II bestimmt wurde, und weil die Umsetzung den Feinden Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, katholischen und Apostolischen Kirche zu langsam gegangen ist, haben diese modernistisch Durchseuchte innerkirchliche antikatholische Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern beauftragt häretisch schismatische Vereine wie WsK (siehe Kirchenvolksbegehren) Initiativen siehe Pfarrerinitiative (siehe Aufruf zum Ungehorsam) und Gelehrte (siehe Kirchenmemorandum 2011) zu Gründen und zu stärken damit diese Seelen von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche wegführen. Dies konnte aber besonders deshalb so erfolgreich sein, weil in die allhöchsten Etagen der irdischen Kirche Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche vordringen konnten. Siehe Einführung des NOM = Nicht Ordentliche Messe, ASSISI, Korankuss usw.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Joseph Franziskus and 2 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri
Wer den Leib des Herrn nicht unterscheidet, isst und trinkt sich das Gericht (1 Kor 11,29).
Susi 47 and 5 more users like this.
Susi 47 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
a.t.m likes this.
Sieglinde
Das ist ja nicht zu fassen, was die sogenannten Jünger Jesu anstellen, da kann man ja gleich zu Hause die Messe feiern, sofern es die vielen Taufschein Christen überhaupt noch wollen. Da wird man wohl in die noch Ehrfurchtsvoll gefeierte Hl. Messe bei den Pius Brüdern ausweichen "müssen", den was in unserer momentanen Kirche abläuft ist doch voll Häresie. Leider gibt es viele welche hin und her …More
Das ist ja nicht zu fassen, was die sogenannten Jünger Jesu anstellen, da kann man ja gleich zu Hause die Messe feiern, sofern es die vielen Taufschein Christen überhaupt noch wollen. Da wird man wohl in die noch Ehrfurchtsvoll gefeierte Hl. Messe bei den Pius Brüdern ausweichen "müssen", den was in unserer momentanen Kirche abläuft ist doch voll Häresie. Leider gibt es viele welche hin und her gerissen sind und von der eigentlichen Würdigkeit des Heiligen Messopfers nicht mehr die geringste Ahnung haben. Welch eine Schande der Verantwortlichen
Joseph Franziskus and 3 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Turbata likes this.
Und weiter gehst wie es in der Heiligen Schrift auch Bibel genannt - nicht jedoch in der neuen und Gender Einheitsübersetzung 2016/18 - geschrieben steht....
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
Turbata
Gründonnerstag: BROT SELBER BACKEN!? Klingt ganz nett, doch mein Schock ist 45 Jahre alt: Katholikentag Mönchengladbach 1974: Man suchte sich für die hl. Messe eine Kirche aus; die Kirche voll; was am Altar geschah, kaum sichtbar, doch dann kam es: es waren dort wohl waschkörbevoll Brötchen konsekriert worden: Es wurde der Leib des Herrn in Brotbrocken verteilt; danach bekam jeder einen …More
Gründonnerstag: BROT SELBER BACKEN!? Klingt ganz nett, doch mein Schock ist 45 Jahre alt: Katholikentag Mönchengladbach 1974: Man suchte sich für die hl. Messe eine Kirche aus; die Kirche voll; was am Altar geschah, kaum sichtbar, doch dann kam es: es waren dort wohl waschkörbevoll Brötchen konsekriert worden: Es wurde der Leib des Herrn in Brotbrocken verteilt; danach bekam jeder einen Pappbecher mit dem Blut des Herrn. Und noch schlimmer: von der Orgelempore flogen plötzlich konsekrierte Brotstücke auf uns hernieder! Man war völlig überrascht und wie in Schockstarre. Ich wollte flüchten, blieb aber und betete: "Herr, ich bleibe, damit wenigstens einige hier Deine Gegenwart würdigen!"
alfredus likes this.
alfredus
Diese bösen Sakrilegien waren und sind in Mode ! Aber kein Konzil-Papst oder Bischof hat je gemahnt und so etwas abgestellt. Nur so konnte es geschehen, dass der unselige Geist des Konzils, diese bösen Früchte gebahr und hervorbringen konnte .. !
Joseph Franziskus and 3 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
michael7 likes this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.
Turbata
Alfredus: der Wahnsinn greift um sich wie ein böser Virus, wie man sieht! Ich fürchte, er ist nicht aufzuhalten. Aber trotzdem: ich habe dem Bischof von Graz-Seckau diesen Bericht als E-mail zur Warnung geschrieben. Er und senie Mitbrüder sind dann selbst vor Gott verantwortlich, wenn es drunter und drüber geht. (Seine ganze Arbeitsanleitung verschlägt einem die Sprache).
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
alfredus
Der Dammbruch des Gaubens begann schon kurz nach dem Konzil ! In einer Zeit als es noch genügend Priester gab, wurde schon der Wortgottesdienst diskutiert : Thema, die priesterlose Gemeinde, A + B ! Gedacht war, dass die Laien alles vorbereiten, bis hin zur Laienpredigt und Kommunionausteilung ! Dann kommt ein wandender Priester der die Wandlung vollzieht und danach sofort zur More
Der Dammbruch des Gaubens begann schon kurz nach dem Konzil ! In einer Zeit als es noch genügend Priester gab, wurde schon der Wortgottesdienst diskutiert : Thema, die priesterlose Gemeinde, A + B ! Gedacht war, dass die Laien alles vorbereiten, bis hin zur Laienpredigt und Kommunionausteilung ! Dann kommt ein wandender Priester der die Wandlung vollzieht und danach sofort zur nächsten priesterlosen Gemeinde fährt ! Hier sieht man deutlich, dass der Wortgottesdienst ein sehr alter Hut ist, den man jetzt bedingt durch Franziskus und Marx, neu aufpoliert. Dazu passen wie die Faust auf das Auge, der synodale Weg und der Geisterkult in Rom ! Die Kirche und der Glaube befinden sich im freien Absturz, mit dem Ergebnis, dass die Christen die im Glauben nicht fest stehen, der Kirche den Rücken kehren werden. Das zeigt uns deutlich, die protestantische Gemeinschaft mit ihren leeren Kirchen ! Uns Christen bleibt nur im Glauben der Väter festzustehen und nicht zu wanken. Es ist für und kein Trost, dass die voll Verantwortlichen und Macher, ihren Judaslohn schon bekommen werden ... !
Joseph Franziskus and 3 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
Turbata likes this.
HedwigvonSchlesien likes this.
Aquila


Protest ist deswegen notwendig und angebracht, weil gewisse Bischöfe und Ordinariate einen künstlichen Notstand erzeugen, um die Oberlaien agieren zu lassen. Unliebsame Priester vertreiben sie oder stellen sie kalt; Priester und ganze Gemeinschaften, die ihre Hilfe anbieten, werden abgeschmettert: „Kein Bedarf!”
„O, …More


Protest ist deswegen notwendig und angebracht, weil gewisse Bischöfe und Ordinariate einen künstlichen Notstand erzeugen, um die Oberlaien agieren zu lassen. Unliebsame Priester vertreiben sie oder stellen sie kalt; Priester und ganze Gemeinschaften, die ihre Hilfe anbieten, werden abgeschmettert: „Kein Bedarf!”
„O, ihr deutschen Spitzbuben!” (Worte der sel. Anna Katharina Emmerich).
Und wir können getrost hinzufügen: „Ihr österreichischen und Schweizer Spitzbuben!”
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
gennen likes this.
Turbata
Aquila: Wenn ich selbst nicht wüsste, dass es das gibt, dann würde ich Ihnen nicht glauben!
Aquila likes this.
Turbata
Ich habe das 35 Jahre lang mitgemacht! Auch sonntagsmorgens in Eis und Schnee um 7.00 Uhr einen dreckigen VW-Bus geliehen, gefegt, Sitze eingeschraubt, losgefahren, um die Gläubigen, die das wünschten, abzuholen. Aber das macht heute kaum noch jemand ...
Aquila likes this.
Joseph Franziskus likes this.
rose3
Ja ein Ersatz sind die Wortgottesdienste nicht, man kann mit einen Wortgottesdienst nicht die Sonntagspflicht erfüllen.. Alles Kraut und Rüben diese Wortgottesdienste .
alfredus likes this.
Turbata
rose3: Ganz so einfach ist es nicht mit "Kraut und Rüben": es gibt seit jeher Kirchengemeinden, wo die nächste 20 km entfernt ist. Wer kein Auto hat - und sonntags fahren kaum Busse in solchen Gegenden - wer niemanden hat, der ihn mitnimmt, der ist glücklich, wenn er - weil kein Priester vorhanden ist, an einer würdigen Wortgottesfeier teilnehmen kann. Es muss dann aber eine Feier nach den fest…More
rose3: Ganz so einfach ist es nicht mit "Kraut und Rüben": es gibt seit jeher Kirchengemeinden, wo die nächste 20 km entfernt ist. Wer kein Auto hat - und sonntags fahren kaum Busse in solchen Gegenden - wer niemanden hat, der ihn mitnimmt, der ist glücklich, wenn er - weil kein Priester vorhanden ist, an einer würdigen Wortgottesfeier teilnehmen kann. Es muss dann aber eine Feier nach den feststehenden Richtlinien der kath. Kirche sein - und nicht irgendein ausgedachten "Zauber". In der Diaspora mit 3 - 7 % Katholiken ist eben manches anders! Das Problem wäre schnell behoben, wenn jüngere Angehörige (mit Auto) die Älteren mitnähmen ... aber das geht völlig an der Realität vorbei!
Gutemine
@Turbata Sie haben nur bedingt Recht. Wo ein Wille, da ein Weg, wo kein Wille, da gibt es Gründe. Ich bin selbst nicht sehr mobil, aber der Herr hat mich noch bei keiner Gelegenheit, wo ich unbedingt hin wollte, im Stich gelassen, sei es ein entfernter Gottesdienst oder ein Glaubensseminar in Tschechien gewesen. Die Realität ist, dass für den Herrn nichts unmöglich ist, wir müssen es ihm nur …More
@Turbata Sie haben nur bedingt Recht. Wo ein Wille, da ein Weg, wo kein Wille, da gibt es Gründe. Ich bin selbst nicht sehr mobil, aber der Herr hat mich noch bei keiner Gelegenheit, wo ich unbedingt hin wollte, im Stich gelassen, sei es ein entfernter Gottesdienst oder ein Glaubensseminar in Tschechien gewesen. Die Realität ist, dass für den Herrn nichts unmöglich ist, wir müssen es ihm nur zutrauen und ihn anflehen. Es tun sich Möglichkeiten auf, dessen bin ich ganz sicher!
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
rose3
@Gutemine mir geht es auch so,wenn ein Wille ist ,ist auch ein Weg.
Joseph Franziskus likes this.
gennen
@Gutemine @rose3 Sie haben wirklich gut reden und machen es sich einfach. Es geht nicht immer, wie man möchte.
Turbata
Vergessen wir bei alldem nicht: Es sind oft die alten Menschen, die zur hl. Messe möchten, und sie schleppen ihre Krankheiten auch tapfer mit! Natürlich gibt es auch die anderen, die immer eine Ausrede parat haben ...
rose3
Heut zu Tage gibt ja das Fernsehen bei Kat-V kann man auch die Heilige Messe mitfeiern ,das ist mehr wert als diese Wortgottesdienste ..Auser dem könnte man eine Fahrgemeinschaft gründen wo man die alten Leute mitnehmen könnte ,man muss halt Hilfsbereit sein .Liebe.@gennen so einfach mache ich es mir nicht, ich bin auch auf andere angewiesen aber der Liebe Gott hat immer für mich gesorgt das …More
Heut zu Tage gibt ja das Fernsehen bei Kat-V kann man auch die Heilige Messe mitfeiern ,das ist mehr wert als diese Wortgottesdienste ..Auser dem könnte man eine Fahrgemeinschaft gründen wo man die alten Leute mitnehmen könnte ,man muss halt Hilfsbereit sein .Liebe.@gennen so einfach mache ich es mir nicht, ich bin auch auf andere angewiesen aber der Liebe Gott hat immer für mich gesorgt das ich zur Heiligen Messe gehen konnte ,man muss nur von Herzen wollen ,der Liebe Gott sorgt schon .
gennen
@rose3 ich habe gestern Morgen, die hl. Messe auf K-tv geschaut, da ich kein Auto fahren konnte, zu viele Schmerzen. Da wir nur jede 2 Wochen in unserem Dorf die hl. Messe haben, fahre ich normalerweise in einer anderen hl. Messe, da sehe ich meist keinen Einzige aus unserem Dorf.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
rose3 likes this.
rose3
@gennen das gilt genauso ...ich fahre auch oft auswärts zur Heiligen Messe.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
gennen likes this.
Turbata
Fernsehmessen sind ein Segen, aber ich halte es für einen großen Trugschluß, sie einem Gottesdienst vorzuziehen, zu dem man sich selber "hinbewegen" könnte. Die Gründe: Sich auf den Weg machen zum Gotteshaus - (kann auch eine Art Opfer sein); sich einreihen in die Gemeinschaft der anderen Gläubigen, in der jeder den anderen braucht; in der Gemeinschaft Gott anbeten und loben und bitten. More
Fernsehmessen sind ein Segen, aber ich halte es für einen großen Trugschluß, sie einem Gottesdienst vorzuziehen, zu dem man sich selber "hinbewegen" könnte. Die Gründe: Sich auf den Weg machen zum Gotteshaus - (kann auch eine Art Opfer sein); sich einreihen in die Gemeinschaft der anderen Gläubigen, in der jeder den anderen braucht; in der Gemeinschaft Gott anbeten und loben und bitten. Worauf ich hier hinweisen möchte: wir denken sehr individualistisch, aber als Christen tragen wir Verantwortung - nicht nur für uns selbst - auch für die anderen Gläubigen; auch als Glaubenszeugen für unsere Umgebung.- Wer aus tiefer Diaspora kommt, wird solche Argumente schnell verstehen!
rose3 and one more user like this.
rose3 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
sudetus
da brauche es doch keinen Boykott, ein vernünftiger Katholik geht da eh nicht hin, also wozu der Wirbel ?
Joseph Franziskus and 6 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
Gutemine likes this.
Libertas Ecclesiae likes this.
alfredus likes this.
gennen likes this.
rose3 likes this.
bellis perennis likes this.
alfredus likes this.
Was regt Ihr Euch so auf? Der Besuch einer solchen "Laienveranstaltung" an Ostern und anderen kirchlichen Feiertagen ist doch keineswegs verpflichtend. Lasst die Toten ihre Toten begraben. Im Erzbistum München und Freising gibt es "alternative Angebote" der FSSP, FSSPX u. a.
Susi 47 likes this.
Susi 47
credo in unum deo...
alfredus likes this.
Joseph Franziskus and 3 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
HedwigvonSchlesien likes this.
sudetus likes this.
alfredus likes this.
SvataHora
BOYKOTT! KIRCHENSTREIK! Abstimmung mit Füßen! Die einzige Antwort!
wirksamer als ein Boykott wäre allerdings, wenn bei diesen Veranstaltungen sich gläubige Katholiken in Nebenkapellen vor Marienfiguren usw zurückziehen würden, dort kniend beten z.B um Priester, und den Laien den Rücken zuwenden.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
SvataHora
Selbst der Rückzuug zu extra Gebeten wäre kein Ersatz für die versäumten heiligen Messen. Lieber etwas Zeit und Geld investieren, um die Feiern anderswo würdig begehen zu können: im tridentinischen Ritus.
Joseph Franziskus and 2 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
Ad Extirpanda likes this.
alfredus likes this.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
dlawe
Der Krautwaschl ist ein KRAUTWASCHL!
madame_nhu and one more user like this.
madame_nhu likes this.
alfredus likes this.
niclaas
Nachdem mit dem Novus Ordo jahrzehntelang der Glaube an die Realpräsenz unterspült wurde, brechen die Dämme. Das Pastoralkonzil hat für seine "Erneuerung" sogar protestantische Theologen benötigt - nun ist die ganze Immunabwehr futsch.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
Susi 47 likes this.