Clicks683

DURCHSUCHUNG BEI JOHANNES KAHRS (SPD)

VIDEOLINK DER BILDZEITUNG 👉
👇👇👇

DURCHSUCHUNG BEI JOHANNES KAHRS (SPD)

‼️Johannes Kahrs in Wikipedia‼️
Spenden der Warburg-Bank
Der NDR berichtete im Februar 2020 über Tagebucheinträge des Bankiers Christian Olearius, laut denen Kahrs sich nach einem Gespräch mit Olearius im Dezember 2017 „in Berlin einen Durchblick“ über Steuer-Rückforderungen wegen Cum-Ex-Geschäften gegen die M.M.Warburg & CO verschaffen wollte. Kahrs bestritt, ein derartiges Gespräch geführt zu haben.[56] Daraufhin berichtete das Hamburger Abendblatt, dass der durch Kahrs geführte SPD-Kreisverband Hamburg-Mitte in demselben Jahr von der Warburg-Bank Spenden in Höhe von 38.000 Euro erhielt.[57]

Weitere Quellen

DIE FAZ berichtet

Cum-Ex-Ermittlungen
Die Spur führt ins Zentrum der Hamburger SPD

Von Marcus Jung
28.09.2021 - 16:25 Uhr

Kahrs saß für die SPD fast zwölf Jahre im Parlament, zwei Jahre lang saß er dem Haushaltsausschuss vor.
Im Cum-Ex-Skandal ist die Rolle von SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz weiterhin unklar. Nun wurde bei einem Vertrauten die Wohnung durchsucht. Weitere Beschuldigte sind ein ehemaliger Senator und eine Finanzbeamtin.

DER SPIEGEL berichtet

Cum-Ex-Skandal: Staatsanwaltschaft lässt Haus von Johannes Kahrs durchsuchen

Cum-Ex-Skandal Staatsanwaltschaft lässt Haus von Johannes Kahrs durchsuchen
Im Zusammenhang mit dem Cum-Ex-Skandal haben Ermittler das Haus von Johannes Kahrs (SPD) durchsucht. Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt wegen des Anfangsverdachts der Begünstigung gegen zwei weitere Beschuldigte.
28.09.2021, 15.37 Uhr

DER KÖLNER STADTANZEIGER berichtet

28.09.21, 12:59 Uhr
Staatsanwaltschaft Köln Durchsuchungen bei Ex-SPD - -Politikern wegen Cum-Ex-Skandal
Von Axel Spilcker

DIE WELT berichtet

DEUTSCHLAND - CUM-EX
Diese Razzia könnte für Olaf Scholz tatsächlich unangenehm werden
Stand: 28.09.2021 | Lesedauer: 6 Minuten
Ulrich Exner
Von Ulrich Exner
Korrespondent

Der Cum-Ex-Skandal sitzt Olaf Scholz im Nacken
Quelle: dpa/Michael Kappeler


Der unangemeldete Besuch der Kölner Cum-Ex-Ermittler bei der Hamburger Finanzbehörde und im Privathaus des ehemaligen SPD-Strippenziehers Johannes Kahrs war überfällig – und könnte den Sozialdemokraten und ihrem möglichen Bundeskanzler Olaf Scholz noch einigen Ärger bescheren.

Weitere Medienberichte und Veröffentlichungen findet man unter Google - Wikipedia:
TAGESSCHAU
DEUTSCHLANDFUNK
ZEIT ONLINE
WELT
HAMBURGER ABENDBLATT
HANDELSBLATT
DER STERN
Sonia Chrisye
Cum-ex und hopp? Razzia nach Massen-Strafanzeige gegen Scholz

Hält sich Olaf Scholz in Sachen aktiver Regierungsbildung und Koalitionsavancen wirklich nur deshalb so vornehm zurück, weil er zunächst die Vorsondierungen zwischen FDP und Grünen abwarten will? Oder fürchtet er insgeheim, dass ihn sein nächster Lebensabschnitt womöglich gar nicht ins Kanzleramt, sondern hinter schwedische …More
Cum-ex und hopp? Razzia nach Massen-Strafanzeige gegen Scholz

Hält sich Olaf Scholz in Sachen aktiver Regierungsbildung und Koalitionsavancen wirklich nur deshalb so vornehm zurück, weil er zunächst die Vorsondierungen zwischen FDP und Grünen abwarten will? Oder fürchtet er insgeheim, dass ihn sein nächster Lebensabschnitt womöglich gar nicht ins Kanzleramt, sondern hinter schwedische Gardinen führt? Tatsache ist: Der knappe SPD-„Wahlsieger“ hat gute Chancen, der erste Kanzler zu werden, der bei Amtsantritt wegen eines Untreuedelikts unter Anklage steht.
Sonia Chrisye
Razzia wegen Cum-Ex-Skandal bei Hamburger SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs❗
📍 zum Artikel (Bezahlartikel)
Welche Rolle spielt Olaf Scholz❓
In Hamburg wurden Büros und Privaträume von Politikern und Finanzbehörden durchsucht.
Grund: der Milliarden-Skandal um sogenannte Cum-Ex-Geschäfte deutscher Banken.
Jetzt im Visier der Ermittler: der ehemalige Hamburger SPD-Bundestagsabgeord…More
Razzia wegen Cum-Ex-Skandal bei Hamburger SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs❗
📍 zum Artikel (Bezahlartikel)
Welche Rolle spielt Olaf Scholz❓
In Hamburg wurden Büros und Privaträume von Politikern und Finanzbehörden durchsucht.
Grund: der Milliarden-Skandal um sogenannte Cum-Ex-Geschäfte deutscher Banken.
Jetzt im Visier der Ermittler: der ehemalige Hamburger SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs (58), die Hamburger Finanzverwaltung und die feine Hamburger Privatbank Warburg!
📖 Buchtipp: Der deutsche Untertan
🍷 Abonniert den eingeSCHENKt.tv Telegram-Kanal 🍷
👉 t.me/eingeSCHENKt
One more comment from Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
Da wir in Gesprächen erfahren müssen, dass die meisten Bürger gar nicht wissen, um was es bei den Cum-Ex-Skandalen überhaupt geht, stellen wir hier einen Artikel von Januar 2021 ein, der einen ersten Überblick verschafft

finanzwende.de/themen/cumex/?cookieLevel=not-set

Im März 2020 endete der erste strafrechtliche CumEx-Prozess mit zwei Verurteilungen. Ein großer Erfolg für uns alle. Gleichz…More
Da wir in Gesprächen erfahren müssen, dass die meisten Bürger gar nicht wissen, um was es bei den Cum-Ex-Skandalen überhaupt geht, stellen wir hier einen Artikel von Januar 2021 ein, der einen ersten Überblick verschafft

finanzwende.de/themen/cumex/?cookieLevel=not-set

Im März 2020 endete der erste strafrechtliche CumEx-Prozess mit zwei Verurteilungen. Ein großer Erfolg für uns alle. Gleichzeitig startete 2020 mit einem neuen politischen CumEx-Skandal, nachdem die Zeit und Panorama über die Nähe zwischen der Hamburger Regierung und der Warburg-Bank berichteten. Der zweite strafrechtliche Prozess begann im Herbst 2020. Leider bisher nur ein weiterer Tropfen auf einem heißen Stein. Denn bei der Staatsanwaltschaft Köln - die für die absolute Mehrheit der Fälle zuständig ist - liegen 87 Fallkomplexe mit über 1000 Beschuldigten. Bisher verurteilt sind zwei Personen, zwei weitere sind vor Gericht. Zur Erinnerung: Über Jahre hinweg wurden der Staatskasse – und damit uns allen – mindestens 32 Milliarden Euro durch CumEx- und CumCum-Geschäfte entwendet. Erst nach Jahren wurde der Plünderung der Steuerkassen endlich Einhalt geboten. So glaubten wir zumindest bisher (dazu weiter unten mehr). Das war der erste Skandal. Er steht zugleich für eine dunkle Zeit in der Geschichte des deutschen Rechtsstaats. Doch schnell folgte der zweite Skandal: die mangelnde politische und vor allem juristische Aufarbeitung von CumEx und CumCum...."

Quelle
Weitergeleitete Nachricht an Kaoline Seibt, Münster
t.me/karolineseibt/13047