Clicks2.3K
Eugenia-Sarto
2

Er hat es damals schon erkannt, was viele immer noch nicht sehen (wollen).

Es war im Jahre 1976 und 1979. Da sagte er , dass man " in Rom weder in den Worten noch in den Taten fürderhin den Geist des Glaubens verspührt. Man hat den Eindruck einer menschlichen Regierung, die auf rein menschliche Weise handelt und gleicherweise auf die Ereignisse antwortet", nach der Art der Welt, beseelt "von einem Gedankensystem, einer Lehre, einer internationalen Organisation, der UNO, die zwar noch nicht die Weltregierung ist, aber den Weg dahin eingeschlagen hat. All dies ist der Königsherrschaft unseres Herrn Jesus Christus grundlegend entgegengesetzt".

"Wie konnte ein Nachfolger Petri in so kurzer Zeit der Kirche mehr Schaden zufügen als die Revolution von 1789? (...) Haben wir wirklich einen Papst auf dem Stuhl Petri sitzen oder einen Eindringling? Glücklich diejenigen, die gelebt haben und gestorben sind, ohne sich eine solche Frage stellen zu müssen!"
Dies waren seine Fragen und Leiden.
Doch der Erzbischof hat es abgelehnt, einen Sedisvakantismus zu vertreten.
Quelle: Marcel Lefebvre, eine Biografie, Bernard Tissier de Mallerais
Carlus
1. die Progressisten und Modernisten haben als sie den rechtmäßigen Papst in das vatikanische Gefängnis brachten einen "Sedisvakantismus" in das Gerede im Jahre 2013 um so den Gegenpapst Bergoglio zu inthronisieren,
2. alle anderen Herren waren rechtmäßige Päpste wie dies der Erzbischof auch betonte, sie frönten aber in vielem den Ungehorsam gegenüber der Heiligen Mutter Kirche und bracht so …More
1. die Progressisten und Modernisten haben als sie den rechtmäßigen Papst in das vatikanische Gefängnis brachten einen "Sedisvakantismus" in das Gerede im Jahre 2013 um so den Gegenpapst Bergoglio zu inthronisieren,
2. alle anderen Herren waren rechtmäßige Päpste wie dies der Erzbischof auch betonte, sie frönten aber in vielem den Ungehorsam gegenüber der Heiligen Mutter Kirche und bracht so über die Kirche großes Leid und die Spaltung,
3. die Spaltung die nun unter dem Freimaurer und Rotarier innerhalb Besetzter Raum im vollständigen häretischen und schismatischen Abbruch in der Welt und in der Kirche sichtbar wird.
4. diese Päpste beginnend mit Johannes XXIII. (2ter) haben in ihrem Hochmut die häretische Frucht mit dem zuvor eingefügten "Sedisvakantismus" die Übergabe an die Großlogen der vatikanischen Dikasterien ermöglicht, um damit das Führungsinstrument für die neue Einheitsreligion der NWO zu ermöglichen.

Merke von NIX kommt NIX und von der Freimaurerei kommt der Satanismus
prince0357
Leider eher später denn früher wird Erzbischof Lefebvre zur Ehre der Altäre erhoben werden!