vir probatus
Wenn es gegen einen "Konservativen" geht, ist der ja immer unschuldig, sozusagen qua Weihe ist das angeblich gar nicht möglich.

Aber wehe es geht gegen einen, der eher weniger vom Konservatismus befallen ist.
Oenipontanus
Hier bin ich ausnahmsweise einmal mit Ihnen einer Meinung!
Moselanus
Qua Weihe ist sowieso nichts unmöglich oder per se ausgeschlossen. Ganz egal, welcher kirchenpolitischen Richtung jemand zugehört.
hieronymus333
ist sakramente spenden jetzt konservativ?
Aquila
Nicht wenige bischöfliche Ordinariate handeln bei Verdachtsfällen seit vielen Jahren (entgegen der Praxis der staatlichen Justiz) nach dem Grundsatz: Es gilt die Schuldvermutung! Entsprechend werden verdächtigte Kleriker dann „abgeschossen”, gemaßregelt, ihres guten Rufes beraubt usw., und viele kommen - weil sie ihre Unschuld nicht beweisen können - aus dem Dilemma nicht mehr heraus!
nujaas Nachschlag
Sie werden nicht gemaßregelt sondern suspendiert. Sie müssen ihre Unschuld nicht beweisen, das regelt in Deutschland mittlerweile ziemlich zuverlässig die Justiz.
Tina 13
Handkommunion ist Teufelswerk.
Thomas Moore
Wir leben in einer Zeit der Denunziationen. Im übrigen erfahren wir aus der obigen Beschreibung rein gar nichts. Wir wissen nichts über den Fall.
Marienfloss
Was ist zu nahe? Alles Auslegungssache und für die Gegner der Kirche ein Mittel zum Zweck. So könnte es auch sein!
hieronymus333
es begeister mich ungemein, über wieviel bischöfe und vermeitliche bischöfe augsburg verfügt, gibt es denn da noch priester, die arbeiten, oder bereiten sich mehr als alle auf mitra, pedum und anulus vor
Magee
🤥 Semper aliquid haeret.. Mit der Bischofsernennung oder weiterer öffentlicher Wirksamkeit dürfte es nun Essig sein. Weidmanns Heil! Weidmanns Dank! 🥴
alfredus
Wir leben in einer merkwürdigen Zeit ... ! Wir sehen überall nur Schwule und Lesben und können nichts anderes mehr denken ! Ein Stadtpfarrer erzählte, er ist auch für den Kindergarten zuständig, dass er gerne einmal eines von diesen Kindern in den Arm nehmen und drücken würde, er kann und darf es nicht : ... sofort wäre er sehr verdächtig und würde schief angeschaut ! Das hat es früher so nicht …More
Wir leben in einer merkwürdigen Zeit ... ! Wir sehen überall nur Schwule und Lesben und können nichts anderes mehr denken ! Ein Stadtpfarrer erzählte, er ist auch für den Kindergarten zuständig, dass er gerne einmal eines von diesen Kindern in den Arm nehmen und drücken würde, er kann und darf es nicht : ... sofort wäre er sehr verdächtig und würde schief angeschaut ! Das hat es früher so nicht gegeben, dass die Freiheit des Menschen auf diese Art eingeschränkt worden wäre.
Aquila
Da brachte man Kinder zu ihm, damit er ihnen die Hände auflegte. Die Jünger aber wiesen die Leute schroff ab.
Als Jesus das sah, wurde er unwillig und sagte zu ihnen: Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes.
Amen, das sage ich euch: Wer das Reich Gottes nicht so annimmt, wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen.
Und er nahm die …More
Da brachte man Kinder zu ihm, damit er ihnen die Hände auflegte. Die Jünger aber wiesen die Leute schroff ab.
Als Jesus das sah, wurde er unwillig und sagte zu ihnen: Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes.
Amen, das sage ich euch: Wer das Reich Gottes nicht so annimmt, wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen.
Und er nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie. (Mk 10,13-16)
Eugenia-Sarto
Vielleicht hat er nur mal ihren Arm berührt oder ihr auf die Schulter geklopft, um ihr in einer schwierigen Situation Mut zu machen.
Eva
In Ettal hat ein Bruder einen traurigen, voll bekleideten Schüler die Schultern massiert. Das war vielleicht unklug oder distanzlos, lief medial aber unter "Missbrauch".
Klaus Elmar Müller
Der hl. Philipp Neri hat nach der hl. Beichte die Poenitenten umarmt.
Die Bärin
Für mich sieht es so aus, als ob da jemand einen guten Priester nicht ertragen könnte.
vir probatus
Ein Geisterfahrer wundert sich immer, daß ihm nicht nur ein Geisterfahrer entgegenkommt, sondern so viele.
Klaus Elmar Müller
Es gibt auch das Achte Gebot: "Du sollst kein falsch Zeugnis geben wider deinen Nächsten!" Und das Fünfte Gebot: Öffentliche Verleumdung kann Gesundheit und Leben schwer beschädigen.
Magee
Wider dem Nächsten nicht, aber Konservative sind doch Freiwild! 😎
HerzMariae
Bei Radio Horeb war er auch dabei (mit Foto des Priesters)
horeb.org/…pfarrei-der-woche-pfarreiengemeinschaft-memmingen/
schwäbisch
"beim Missbrauchsbeauftragten der Diözese Rottenburg-Stuttgart gemeldet". Dann ist der Fall ziemlich klar. Memmingen gehört zu Augsburg!
Ottaviani
Es gibt da doch keine Vorschrift bei welchen Beauftragten man sich melden darf
also was ist in dem Fall völlig "klar" @schwäbisch
Moselanus
Ich habe die Einschätzung, dass in diesem Fall der Geistliche ziemlich unbeschadet aus dieser Sache hervorgehen wird, womöglich gänzlich entlastet. Das genaue und auch strenge Vorgehen bei solchen Vorwürfen ist jedenfalls richtig und zu begrüßen.
Magee
Ach @Moselanus , Sie geben mir wieder Spaß! "Semper aliquid haeret.", wohl noch nie davon gehört!? 🤭
nujaas Nachschlag
Am schlimmsten bleibt es hängen, wenn es nicht geklärt wird. Da hat man Glück, wenn die Staatanwaltschaft sich noch kümmern kann und nicht wegen Verjährung gar nicht erst ermittelt. Das wird man nie los.
vir probatus
Erklären Sie mir, wie angeblich ein einzelner erwachsener Mann eine einzelne erwachsene Frau Jahre lang missbraucht und dann gibt es plötzlich Theater.
Gehörnter Ehemann ?
Parallelen zu Kachelmann ?

Und weiter geht's: in diesem unerschöpflichen Thema:
Neue Abgründe im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche: Die Rolle von Nonnen | report München - YouTube