Tina 13
182.4K

Kannibalismus - Verzehr von Menschenfleisch - Kuru-Krankheit

Kuru-Krankheit Ein Beispiel von Kannibalismus und seinen historisch belegten Folgen stammt aus Papua-Neuguinea. Dort lebte der Stamm der Fore, bei dem es von jeher üblich war, aus rituellen Gründen …More
Kuru-Krankheit
Ein Beispiel von Kannibalismus und seinen historisch belegten Folgen stammt aus Papua-Neuguinea. Dort lebte der Stamm der Fore, bei dem es von jeher üblich war, aus rituellen Gründen das Fleisch verstorbener Angehöriger zu verspeisen.
Tatsächlich glaubten die Fore, dass ihre Verstorbenen das Reich der Toten nur dann erreichen konnten, wenn sie sie in sich selbst verwahrten. Sobald ein Angehöriger verstarb, organisierte sein Stamm ein rituelles Festmahl, um den Toten zu verspeisen.
Doch dieser Brauch blieb nicht ohne Folgen. Ab der fünfziger Jahre beobachteten Mediziner eine seltsame Krankheit bei den Fore.
Diese Krankheit äußert sich in Form von neurologischen Störungen wie Gleichgewichtsverlust, Gangstörungen, mangelnder Bewegungskoordination und Demenz. Sie führt innerhalb von sechs bis zwölf Monaten nach Auftreten der ersten Symptome zum Tod.
Anhand von Fallstudien und weiterer Untersuchungen gelang es den Forschern, den Ursprung der mysteriösen
Krankheit zu entdecken …More
Zweihundert
"Ich mische mich mal ein, wenn ich darf. Als IT Professor haben mich ein paar Dinge dieser ganzen Sache stutzig gemacht.
Wenn Ihr Euch das Muster anschaut, das das Schiff gemalt hat, bevor es in den Kanal gefahren ist, dann fällt Euch auf, dass es geradeaus unterwegs war, bevor es den vulgären Kurs gefahren ist. Das würde bedeuten, dass das Schiff nicht vorhatte, mit seinem Kurs irgend etwas zu …More
"Ich mische mich mal ein, wenn ich darf. Als IT Professor haben mich ein paar Dinge dieser ganzen Sache stutzig gemacht.
Wenn Ihr Euch das Muster anschaut, das das Schiff gemalt hat, bevor es in den Kanal gefahren ist, dann fällt Euch auf, dass es geradeaus unterwegs war, bevor es den vulgären Kurs gefahren ist. Das würde bedeuten, dass das Schiff nicht vorhatte, mit seinem Kurs irgend etwas zu malen. Sie wollten einfach nur in den Kanal einfahren, so wie sie es immer taten. Einen Kanal zu befahren kann auch symbolisch als Geburtskanal verstanden werden. Weltweit wird in Kürze einiges passieren. Die Geburt der Information, die dieses Chaos hervorbringen wird, wird der Anfang vom Ende des Tiefen Staates sein.
Diese Schiffe sind die meiste Zeit auf Autopilot. Die Computer erledigen ihre Arbeit. Ich könnte mir vorstellen, dass die Computer des Schiffs gehacked wurden. Meine Vermutungen lassen hier die White Hats erahnen. Dies war ein Teil des Plans.
Das Schiff hat ein paar Tage vorher China verlassen und war auf dem Weg in die Niederlande. Seine Ladung wurde aufgestockt von Babys und Kindern (für 4dr3n41chrOm3) um Teenager und junge Erwachsene (für s3x Handel).
Die Kindern können nicht bezeugen, wo sie waren und was sie durchmachen mussten, wohingegen die Teenager und jungen Erwachsenen sehr wohl sagen können, was sie durchgemacht haben.
Sobald das Schiff wieder unterwegs war, könnte ich mir vorstellen, dass der Kapitän und der Schiffsführer entschieden haben, dass der Hack vorbei ist und sie wieder die volle Kontrolle haben. Wenn man sich den Suez Kanal auf der Karte anschaut, dann sieht man, dass das Schiff an einer der engsten Stellen des Kanals auf Grund gelaufen ist. Die Hacker der White Hats haben dann gewartet, bis das Schiff dort angekommen war, haben dann wieder die Kontrolle übernommen und es mit voller Fahrt und Wucht auf Grund laufen lassen. Der Kapitän des Schiffs hat gesagt, dass es einen Blackout gegeben habe. Das würde bedeuten, dass alle Schiffsysteme ausgefallen sein müssten. Unsere Weltraumtruppe hat kürzlich in ganzen Ländern einen Blackout verursacht. Als das Schiff seine Systeme wieder hochgefahren hat, wurde es gehacked. Das ist eine verwundbare Phase, wenn der Computer einen Virus hat, da dann der Virus es dem Hacker erlaubt, wieder die Kontrolle zu übernehmen.
Der Phallus und der Hintern wurden beim ersten Hack mit dem Routenverlauf gemalt und damit der Crew und dem Tiefen Staat gezeigt, dass sie f00k3d sind. Die Nebenprodukte und Nebeneffekte, wenn die Container entladen werden müssen, um das Schiff wieder flott zu machen und aus dem Kanal herauszubekommen, werden enorm sein.
Darüber hinaus liegen auf der einen Seite des Kanals die Schiffe der russischen Marine und auf der anderen Seite, wo das Schiff hergekommen ist, liegen die Schiffe der US Marine. Die White Hats haben alles unter Kontrolle. Sie haben das genauso geplant. Das Schiff kann nicht entkommen. Die Verbrechen werden live im Fernsehen zu sehen sein.
Das ist meine Einschätzung zu dieser ganzen Sache."

t.me/fufmedia
Tina 13
Bleibt tapfer und haltet die Gebote Gottes 🙏
Hubertus_
Wer den Nachbarn isst der ist kein Christ weil er vergisst dass dieser auch ein Mitmensch ist. Und kommt eine Hungersnot so isst der Christ nicht den ganzen Mensch sondern nimmt sich nur was er braucht vom Fuß. Da kann dann der Rest weiterleben.
alfredus
Diese Märchen von den bösen Missionaren, die den angeblich friedlichen und mit hoher Kultur lebende Eingeborenen, ihre Kultur und ihren Frieden geraubt haben, kann man auch heute noch, auch aus Kirchenkreisen, hören ! @SvataHora Daraus kam und entstand auch die Auffassung : ... Heil auch in Naturreligionen und die kindisch-naiv gesehene Amazonas-Offenbarung ! Schon früh entfernte man sich von dem …More
Diese Märchen von den bösen Missionaren, die den angeblich friedlichen und mit hoher Kultur lebende Eingeborenen, ihre Kultur und ihren Frieden geraubt haben, kann man auch heute noch, auch aus Kirchenkreisen, hören ! @SvataHora Daraus kam und entstand auch die Auffassung : ... Heil auch in Naturreligionen und die kindisch-naiv gesehene Amazonas-Offenbarung ! Schon früh entfernte man sich von dem fundierten Glauben und suchte das Gespräch mit den Naturreligionen ! Da konnte es auf Dauer nicht ausbleiben, dass man in dieser Euphorie, so wie Papst Johannes Paul II. es machte, dass er den Koran küßte ... ! ?
Mario Dzakula
Die edlen Wilden.
SvataHora
Na dann Mahlzeit! Pfui!!! Das ist die vielgerühmte "Kultur" so mancher Völker. Der "heilige" JPII. äußerte bei seinen "Vergebungsbitten": "Verzeihe, wo wir ihre Religionen und Kulturen verachtet haben." Kritiker, sogar "kirchliche", werfen den Missionaren vor, sie hätten Völker, die in Frieden und im Einklang mit der Natur gelebt hatten, aus ihrer Harmonie herausgerissen und stattdessen Krankheit …More
Na dann Mahlzeit! Pfui!!! Das ist die vielgerühmte "Kultur" so mancher Völker. Der "heilige" JPII. äußerte bei seinen "Vergebungsbitten": "Verzeihe, wo wir ihre Religionen und Kulturen verachtet haben." Kritiker, sogar "kirchliche", werfen den Missionaren vor, sie hätten Völker, die in Frieden und im Einklang mit der Natur gelebt hatten, aus ihrer Harmonie herausgerissen und stattdessen Krankheit und Tod gebracht. In Wirklichkeit lebten diese Völker und Stämme in Furcht vor bösen Geistern. Der Wahnsinn gipfelte im "Verzehr" von Menschenfleiscch und im Darbringen von Menschenopfern!
kyriake
Wenn die Menschen vor dem Verzehr schon gestorben waren und nicht "frisch geschlachtet werden" (sorry), ist die Übertragung von Krankheiten logisch. Verendete Tiere werden schließlich auch nicht verzehrt.
Das Muskelzittern = Kuru kennen wir doch irgendwo her!!! 😧😰
Tina 13
Antal Gördele
Wo bleibt die EU, wenn man sie mal braucht. Da gehört eine Verordnung her, daß das aus den Supermarktregalen verschwindet, aber pronto. SPAR hat es, wie ich höre, heute schon rausgenommen. Jetzt gibt es dort nur noch zertifiziertes. Und welches in Dosen. Dann kann sich nix mehr insiffizeren (oder so.)
Zweihundert
aha, interessant der Zusammenhang, kann ja gar nicht anders sein!
Tina 13
„In Barcelona gibt es jetzt „Menschenfleisch“
Dieser Protest gegen den Fleischkonsum in Barcelona hat es in sich! Menschen werden mit Kunstblut beschmiert und wie Würstchen verpackt.“
bild.de/…chenfleisch-75813874.bild.htmlMore
„In Barcelona gibt es jetzt „Menschenfleisch“

Dieser Protest gegen den Fleischkonsum in Barcelona hat es in sich! Menschen werden mit Kunstblut beschmiert und wie Würstchen verpackt.“

bild.de/…chenfleisch-75813874.bild.html
elisabethvonthüringen
Den Leuten geht's immer noch zu gut; warten wir erst eine echte Hungersnot ab....(ein Bekannter meiner Eltern war im Krieg; sein oft gebrauchter Spruch "...in Stalingrad gewessn-Menschenfleisch gegessn…" regte zu keinen weiteren Fragen an!)
5 more comments from Tina 13
Tina 13
Tina 13
Ohooo