Clicks2.5K
de.news
25

Franziskus: "Einige Prälaten wünschten mir den Tod"

"Ich weiß, dass es sogar Treffen zwischen Prälaten gab, die dachten, der Papst sei schwerer krank als das, was gesagt wurde. Sie begannen, das Konklave vorzubereiten."

Das ist es, was Franziskus - der so viel über “Geisterunterscheidung" spricht - meinte, den 53 slowakische Jesuiten sagen zu müssen, als er sie am 13. September in der Nuntiatur in Bratislava empfing.

"Ich bin immer noch am Leben, obwohl einige mich gerne tot gesehen hätten", ging es im gleichen Stil weiter, sagte Pater Antonio Spadaro im Gespräch mit LaStampa.it.

#newsFhfgueyyhq

Boni
Auch Merkel habe, wie der Welt-Journalist Robin Alexander erfahren hat, etliche Angst vor dem Tod. So wurde die Klimaanlage ihrer Dienst-Limousine dahingehend umgerüstet, dass des Chauffeurs Aerosole weniger leicht zu ihr vordringen können.
Klaus Elmar Müller
Die Lügnerin als Opfer ihrer Lüge. Und gegen die Angst vor dem Tod hilft die Abkehr von der Lüge zur Wahrhaftigkeit und Menschenliebe.
Waagerl
Da ist alles nur aufgeputscht. Ich glaube die Klimaanlage, hat was mit ihren Klimazielen zu tun! Vieleicht ist die Klimahysterie auch der Racheakt für die Gaskammern im 2. WK. Wer weiß das schon? Die Kabale kommt ja aus dem Judentum. Die führenden Impfhersteller sind Juden.
Alfons Müller
Bergoglio hat noch niemals in seinem Leben begriffen, dass der Tod auch etwas Positives sein kann. Denn würde er jetzt sterben- vielleicht fände er noch einen barmherzigen Richter. Das mag nicht mehr der Fall sein, wenn Gott zulässt, dass er weiter die Kirche spaltet und zerstört. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass Bergoglio ein rein weltimmanentes Denken hat- wie seine Kollegen von den …More
Bergoglio hat noch niemals in seinem Leben begriffen, dass der Tod auch etwas Positives sein kann. Denn würde er jetzt sterben- vielleicht fände er noch einen barmherzigen Richter. Das mag nicht mehr der Fall sein, wenn Gott zulässt, dass er weiter die Kirche spaltet und zerstört. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass Bergoglio ein rein weltimmanentes Denken hat- wie seine Kollegen von den Kommunisten und Atheisten. Er klammert sich an seine irdische Macht, um seine Diktator fortsetzen zu können. Aber irgendwann, Herr Bergoglio, werden auch SIE vor IHREM Richter stehen und da nützt Ihnen Ihr ganzes verlogenes Genuschel nichts mehr. Sie mögen nicht daran glauben, aber die Wahrheit wird über die Lüge und ihrem Bannerträger, Jorge Bergoglio siegen!
Boni
Stalin wurde auch ständig von dieser Angst gequält, jemand könne seinen Tod herbeisehnen.
Josef aus Ebersberg
Ja, und dann hat er alle umbringen lassen, die dafür infrage kamen.
alfredus
Ein Jesuit spricht zu Jesuiten ... ? Kann denn ein Blinder anderen Leidensbrüdern erzählen, wie schön Blumen aussehen, wie schön der katholische Glauben ist ... ? ! Das ist nicht möglich und deshalb ist alles was Franziskus sagt, Sinn entleert ! Zum Glück haben die slowakischen Jesuiten noch mehr Glauben als die im Westen und werden sich ihren Teil gedacht haben !
Escorial
Bergoglio denkt selber nur das Schlimmste, deswegen schliesst er von sich auf andere. Judas Iskarioth war dasselbe, im Band Maria Valtortas ist sein moralischer Niedergang gut nachzulesen.
Jan Kanty Lipski
Nicht nur Prälaten
Radulf
Und auch nicht "einige"!
Salzburger
Aber bitte nicht kurzsichtig sein, sondern zugleich für einen besseren NachFolger beten!
Maria Pocs
Portrait von Franziskus an die Wirklichkeit angepasst
Radulf
Goldfisch
Sie begannen, das Konklave vorzubereiten." >> ja warum nicht???
Du wolltest ohnehin gehen ... warum bist du nicht gegangen und hältst die Gläubigen ständig hin???? Kein aufrechter Katholik trauert dir nach und ein Teil der Priesterschaft ist froh, wenn sie dich nur mehr von hinten ... und das auch aus weiter Ferne sehen müssen! -
Und ... warum stört dich, Bergoglio, das Konklave ... du wurdest…More
Sie begannen, das Konklave vorzubereiten." >> ja warum nicht???
Du wolltest ohnehin gehen ... warum bist du nicht gegangen und hältst die Gläubigen ständig hin???? Kein aufrechter Katholik trauert dir nach und ein Teil der Priesterschaft ist froh, wenn sie dich nur mehr von hinten ... und das auch aus weiter Ferne sehen müssen! -
Und ... warum stört dich, Bergoglio, das Konklave ... du wurdest ohnehin nicht kanonisch gewählt ... hast Angst?? ... aber wir haben immer noch einen Papst einen wirklichen Papst ....!
Und ehrlich ... ist es wirklich verwunderlich, daß man dich weg haben möchte??? Glaubst du tatsächlich, daß du, Bergoglio, so ein Übermensch bist ... dem jeder nachlaufen möchte???
Deine Ungeister und die von selbigem Schlag halten dir die Treue ... fragt sich aber auch nur ... wie lange ... ich meine, weil diese doch auch vom selbigen Schlag sind ... und deren Wort genau so viel Wert ist, wie das deine ... nämlich: NIX!!
John Sotow
Was ist denn "einen wirklichen Papst" wenn dieser selbst, wenn auch unter Druck, verzichtet hat auf die Ausübung des Amtes? Wo war denn sein Mut um für Christus zu leiden, eventuel zu sterben? Vielleicht Papst, vielleicht ..... Ich denke wir haben in Moment überhaupt keinen Papst.
sedisvakanz
@John Sotow
Wir haben schon jahrzehntelang keinen gültigen Papst mehr!
John Sotow
@sedisvakanz Gewiss aus Ihrer Sicht muss das wohl so sein und ich kann es nachvollziehen. Ich persönlich bin mir nicht so sicher. Nur, was los ist seit Benedikt die Ausführung seines Amtes ablehnte und Franziskus gewählt wurde, dass schreit zum Himmel. Die Lage der Kirche ist seitdem auf jeden Fall sehr ernst. Ich habe mich von sie distanziert, nicht aber von Gott oder der Lehre Christi. Wir …More
@sedisvakanz Gewiss aus Ihrer Sicht muss das wohl so sein und ich kann es nachvollziehen. Ich persönlich bin mir nicht so sicher. Nur, was los ist seit Benedikt die Ausführung seines Amtes ablehnte und Franziskus gewählt wurde, dass schreit zum Himmel. Die Lage der Kirche ist seitdem auf jeden Fall sehr ernst. Ich habe mich von sie distanziert, nicht aber von Gott oder der Lehre Christi. Wir werden sehen wie es sich entwickelt.
sedisvakanz
@John Sotow
Vielleicht hilft Ihnen das, klarer zu sehen:
monarchieliga.de/index.php?title=101_Häresien_Joseph_Ratzingers
Alles mit Quellen belegt.

Ich mochte ja Ratzinger auch sehr gern. Er schien so gütig und fromm. Das ist aber kein Kriterium.
Absolut keines.
Nur ob er wirklich katholisch ist, zählt.
Und das ist er leider definitiv nicht. Und somit war er nie Papst.
John Sotow
@sedisvakanz Danke für den Hinweis. In dieser Zeit ist Wissen und Erkenntnis schon sehr wichtig. Aber noch wichtiger ist es zu erfahren, wie Gott die Lage sieht, denn nur in Gott ist die volle Wahrheit zu finden. Also fragen wir Gott, im Gebet. Und wirklich, Er antwortet, aber so anders, eben weil Er Gott ist. Darum, ich verlasse mich nur zum Teil auf mein eigenes Wissen, auf die Informationen, …More
@sedisvakanz Danke für den Hinweis. In dieser Zeit ist Wissen und Erkenntnis schon sehr wichtig. Aber noch wichtiger ist es zu erfahren, wie Gott die Lage sieht, denn nur in Gott ist die volle Wahrheit zu finden. Also fragen wir Gott, im Gebet. Und wirklich, Er antwortet, aber so anders, eben weil Er Gott ist. Darum, ich verlasse mich nur zum Teil auf mein eigenes Wissen, auf die Informationen, auf meine Vernunft und Einsicht. Die wahre Einsicht aber bekommt man nur von Gott.
Immaculata90
Pathologisches Selbstmitleid eines Psychopaten! Malos male perdet!
Immaculata90
"Psychopathie ist eine schwere Persönlichkeitsstörung. Psychopathen manipulieren und handeln, ohne Reue zu empfinden. Sie lügen, betrügen und nutzen ihre Mitmenschen geschickt aus. Dabei sind sie ausgesprochen risikobereit und verhalten sich verantwortungslos." An wen denken wir automatisch, wenn wir diese Beschreibung lesen? Erraten: BERGO!
CredoinunumDeum
Wen wunderts in einer "Kirche" der Machtspiele und Intrigen? Es gehört schon eine gewisse Portion Dummheit und Naivität dazu, wenn man zuerst etwas unchristliches anzettelt und sich danach über die Folgen beschwert. Das ist Kindergartenstufe und eines Papstamtes nicht würdig.
Wo soll der Respekt für so eine Person herkommen?
Radulf
Statt sich immer wieder zu beklagen sollte er sich vielleicht einmal fragen wieso so viele Menschen ihm den Tod wünschen.
michael7
Die wenigsten werden ihm den Tod wünschen, die meisten wünschen sich einfach nur wieder einen wahren und katholischen Nachfolger Petri und einen wahren Stellvertreter Christi!
Radulf
@michael7 Stimmt. Aber wir bekommen wahrscheinlich nur durch Bergoglios Tod wieder einen wahren Papst.