Clicks1.1K

Alte Bewohner mussten ausziehen: Teures MARX-Gästehaus in Rom!

Man schätzt Kosten von mindestens 15 Mio. Euro
für das Gästehaus des Erzbistums München in Rom:
twitter.com/derkreuzknappe/status/1401761262279790599

Dabei gab und gibt es in Rom bereits zahlreiche Häuser
dieser Art!

Escorial
Da schmeissen die Handkommunionbimbos mit Millionen umeinander, während andere an der Starße verhungern. Das kommt davon, wenn man den Modernisten die Kirchensteuer in den Rachen stopft. 11 Millionen aus eigenen Mitteln...guter Witz, plus 4,3 Millionen Umbaukosten, nur damit einige Frikasse mit Kaviar fressen können. Ist das die Kirche der Armen, von der Öko-Homosexsegen-Kirche, welche die …More
Da schmeissen die Handkommunionbimbos mit Millionen umeinander, während andere an der Starße verhungern. Das kommt davon, wenn man den Modernisten die Kirchensteuer in den Rachen stopft. 11 Millionen aus eigenen Mitteln...guter Witz, plus 4,3 Millionen Umbaukosten, nur damit einige Frikasse mit Kaviar fressen können. Ist das die Kirche der Armen, von der Öko-Homosexsegen-Kirche, welche die Abtreibung fördert?
Kirchenkätzchen
Hahaha Das passt zu ihnen! 😍 🤪 😂 😊
Isolde Essen
Während für andere Projekte in München (z.B. Renovierung eines Heimes
der Caritas) kein Geld da war, musste man ab 2012 mit dieser Villa in Rom
protzen.
Wer sich bei der Pilgerzentrale in Rom informiert, findet Dutzende Häuser,
die von Nonnen geleitet werden und gerne Gäste aufnehmen, und zwar
meistens deutlich preiswerter!