Clicks130
Tina 13
3
„Laßt uns daher unser Gewissen und unser Leben von dem reinigen, was dem entgegengesetzt ist: Gedanken, Worte, Einstellungen und Taten, die uns anspornen, Gutes zu tun und dazu beizutragen, Frieden …More
„Laßt uns daher unser Gewissen und unser Leben von dem reinigen, was dem entgegengesetzt ist: Gedanken, Worte, Einstellungen und Taten, die uns anspornen, Gutes zu tun und dazu beizutragen, Frieden und Gerechtigkeit für jeden Menschen in unserer Welt zu erreichen und so zum Herrn zu gehen.

Wenn das Kind Jesus zu uns kommt, findet es uns nicht unvorbereitet, sondern engagiert sich nur dafür, die äußere Realität schöner zu machen. Die Sorgfalt, mit der wir uns bemühen, unsere Straßen und Häuser heller zu machen, treibt uns noch mehr an, unsere Seelen darauf vorzubereiten, dem Einen zu begegnen, der kommen wird, um uns zu besuchen, der die wahre Schönheit und das wahre Licht ist.
Laßt uns daher unser Gewissen und unser Leben von dem reinigen, was dem entgegengesetzt ist: Gedanken, Worte, Einstellungen und Taten, die uns anspornen, Gutes zu tun und dazu beizutragen, Frieden und Gerechtigkeit für jeden Menschen in unserer Welt zu erreichen und so zum Herrn zu gehen".

(Papst Benedikt XVI. - aus der Generalaudienz vom 22. Dezember 2010)

Heilige Nacht. . . . mit dem Segen von Papst Benedikt.
Tina 13
😇 😇
Vered Lavan
Wunderschön!
Rita 3
herrliches Bild