Clicks1.2K
de.news
26

Kurienbischof: In China ist die katholische Soziallehre am besten umgesetzt

Die Chinesen sind „derzeit jene, welche die katholische Soziallehre der Kirche am besten umsetzten“. Das sagte Bischof Marcelo Sánchez Sorondo, der Kanzler der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften vor Vatican Insider (2. Februar).

Sánchez lobte das kommunistische Regime als „außerordentlich“. Es gebe in China ein „positives nationales Gewissen“ und keine Drogen.

China ist dafür bekannt, Christen zu verfolgen, Kirchen zu zerstören und Frauen zur Abtreibung zu zwingen.

Bild: Marcelo Sánchez Sorondo, © Gcmarino, wikicommons, CC BY-SA, #newsVhncirkrre
de.news and one more user link to this post
unkownzh
Die jetzige chinesische Kommunisten haben nicht mehr viel gemeinsam wie die Kommunisten zu Maos Zeiten. Aber egal welche Kommunisten, die sind eigentlich immer kirchenfeindlich und gegen den Glauben. Das sind alle Materialisten
unkownzh
Kommunismus ist nur ein Begriff, die Chinesen sind ganz streng genommen keine wahre Kommunisten. Es ist nicht dasselbe wie in Russland. Bei den Chinesen spielt noch der Begriff "Vergeltung" eine große Rolle, dafür was die Europäer in der Geschichte Chinas so alles in China angestellt hat. Die Chinesen sehen meistens uns chinesische Katholiken als Verrätern an, weil wir dasselbe Glauben was …More
Kommunismus ist nur ein Begriff, die Chinesen sind ganz streng genommen keine wahre Kommunisten. Es ist nicht dasselbe wie in Russland. Bei den Chinesen spielt noch der Begriff "Vergeltung" eine große Rolle, dafür was die Europäer in der Geschichte Chinas so alles in China angestellt hat. Die Chinesen sehen meistens uns chinesische Katholiken als Verrätern an, weil wir dasselbe Glauben was Europa glaubt, was nun fast leider nicht der Fall ist. Rom wird von den Chinesen als wortwörtlich übersetzt "Kirchen Kaiser" genannt. Wir Katholiken nennen den Papst wortwörtlich übersetzt "Kirchen Oberhaupt/Apostel".
2 more comments from unkownzh
unkownzh
Unter guten Freunden kann man im privat über alles reden, aber nicht mit Fremden oder in der Öffentlichkeit.
Es ist der Bevölkerung egal, wer an der Macht ist. Früher hiess es, der Kaiser ist der Himmel, aber Reis sind für die Bevölkerung der Himmel. Solang es genug Essen auf dem Tisch kommt und man ein Dach über dem Kopf hat, ist egal wer an der Macht ist, Kaiser oder Partei.
Chinesische Katholi…More
Unter guten Freunden kann man im privat über alles reden, aber nicht mit Fremden oder in der Öffentlichkeit.
Es ist der Bevölkerung egal, wer an der Macht ist. Früher hiess es, der Kaiser ist der Himmel, aber Reis sind für die Bevölkerung der Himmel. Solang es genug Essen auf dem Tisch kommt und man ein Dach über dem Kopf hat, ist egal wer an der Macht ist, Kaiser oder Partei.
Chinesische Katholiken dagegen stecken in einem Zwickmühle. Was von den Jesuitenpattes an Vertrauen und Ansehen auf das Christentum aufgebaut wurde, wurde von den "christlichen" Ländern zerstört, China hat viel unter den Kolonialmächten gelitten. Hass wurde von den Handlungen der europäische Staaten durch ihre Habdlungen weiter fett gefüttert. Deswegen sind viele Chinesen den Christen allgemein misstrauisch was menschlisch gesehen sehr gut nachvollziehbar ist. Chinesen waren in der Geschichte nie expansiv, die Möglichkeit bestand dass China bereits im Mittelalter ganz Europa unterwerfen konnte, aber wie schon gesagt, China hat den Chinesen gereicht. Deswegen betonte ich, studier die Geschichte Chinas, damit man überhaupt etwas versteht
unkownzh
@NAViCULUM @Apollos Na vielleicht muss der Chinese auch ins Bett :-)
Apollos
@NAViCULUM
Sieht danach aus, dass er nicht antworten möchte...
Apollos
@NAViCULUM
Schon klar. Ich wollte es jetzt gerne von unserem chin. Bruder hören.
One more comment from Apollos
Apollos
@unkownzh
Kann man in China mit den Menschen offen über die Regierung sprechen? Werden die Betreffenden offen und ehrlich ihre Meinung sagen oder haben sie evtl. (zu recht) Angst alles zu sagen?

Was denken Sie, wie sehen die Chinesen selbst Ihre Regierung? Wie sehen die katholischen Chinesen die Regierung?
unkownzh
Der beste Weg ist immer noch die katholische Lehre, Soziallehre. Eben nur durch Christus können wir wirklich glücklich leben. Beten wir doch, anstatt immer nur zu meckern. Die Zeit, die ihr zum meckern benötigt, könnt ihr gerne ins Beten für China investieren. Es ist doch Zeitverschwendung, dauernd zu meckern. Bevor man meckert, fragt man sich erstmal, habe ich für diese Sache gebetet? Falls …More
Der beste Weg ist immer noch die katholische Lehre, Soziallehre. Eben nur durch Christus können wir wirklich glücklich leben. Beten wir doch, anstatt immer nur zu meckern. Die Zeit, die ihr zum meckern benötigt, könnt ihr gerne ins Beten für China investieren. Es ist doch Zeitverschwendung, dauernd zu meckern. Bevor man meckert, fragt man sich erstmal, habe ich für diese Sache gebetet? Falls nicht, dann ist man mitschuldig, weil man nicht gebetet hat. Wir sind mystischer Leib Jesu Christi. Wenn ein Teil davon krank ist, hat man auch Schuld dran. Beten wir also viel, anstatt viel zu meckern. Beten beten beten!
unkownzh
Um China zu verstehen, muss man die Geschichte und Mentalität etwas verstehen und studieren. Ihr könnt doch nicht mit dem europäischen Kultur China urteilen. Gerne aber mit der katholische Sicht, aber nicht die europäische. Europa ist nicht Mittelpunkt der Welt. In China werden Pornographien, Hurrerei verfolgt, was hier in Europa sehr willkommen ist. Vielleicht erstmal eigenen Dreck vor der …More
Um China zu verstehen, muss man die Geschichte und Mentalität etwas verstehen und studieren. Ihr könnt doch nicht mit dem europäischen Kultur China urteilen. Gerne aber mit der katholische Sicht, aber nicht die europäische. Europa ist nicht Mittelpunkt der Welt. In China werden Pornographien, Hurrerei verfolgt, was hier in Europa sehr willkommen ist. Vielleicht erstmal eigenen Dreck vor der Haustür kehren, bevor man schnell China verurteilt. Natürlich ist Kommunismus nicht gut, aber hier in Europa ist Kapitalismus nicht besser.
One more comment from unkownzh
unkownzh
@Klaus Elmar Müller Ich bin Chinese, meine Familie ist seit Generationen katholisch. Die Diktatoren sind nichts anderes als Kaiser, es hat sich im Grunde genommen nicht viel in China geändert, von der Sicht der Regierung her. Die chinesische Kommunisten sind auch nicht wirkliche Kommunisten, zumindest die derzeitige Generation schon gar nicht. Es ist nur ein Begriff, die chinesische Regierung …More
@Klaus Elmar Müller Ich bin Chinese, meine Familie ist seit Generationen katholisch. Die Diktatoren sind nichts anderes als Kaiser, es hat sich im Grunde genommen nicht viel in China geändert, von der Sicht der Regierung her. Die chinesische Kommunisten sind auch nicht wirkliche Kommunisten, zumindest die derzeitige Generation schon gar nicht. Es ist nur ein Begriff, die chinesische Regierung ist mehr kapitalistischer als die Amerikanern. Für uns Chinesen, ist die Regierung immer so totalitär gewesen. Unter Kaiser, oder Warlords, oder unter der Republik China. Es gibt auch gute kommunister Politiker, ja das gabs, es gab auch gute Kaiser, gute Warlords. Aber für das Volk, ist es im Grunde genommen egal, wer an der Macht ist, solang ein Dach über dem Kopf und Essen auf dem Tellern sind.
Magee
Ist Sorondo nur ein Zyniker oder doch eher total plemplem?
Klaus Elmar Müller
Sehr geehrter @unkownzh, Sie fassen die Diktatoren von heute als "die Chinesen" auf. Es sind aber jene, die von Deutschland, einem Teil Europas, das Schlechteste übernommen haben: den Marxismus. Mit Konfuzianern, Taoisten und den alten Monarchen Chinas haben die gewissenlosen Mao-Nachfolger gewiss nichts zu tun.
michael7
"Es gebe in China ein 'positives nationales Gewissen' und keine Drogen".
Im Vergleich zum heutigen Vatikan erschien ihm das vielleicht schon bemerkenswert?!
Dennoch verhöhnt er mit solchen Aussagen natürlich alle, die sich gegen die atheistische Diktatur und gegen die Beschränkung der Glaubensfreiheit und der sonstigen bürgerlichen Freiheiten, gegen die Ausbeutung der Armen durch die Superreichen…More
"Es gebe in China ein 'positives nationales Gewissen' und keine Drogen".
Im Vergleich zum heutigen Vatikan erschien ihm das vielleicht schon bemerkenswert?!
Dennoch verhöhnt er mit solchen Aussagen natürlich alle, die sich gegen die atheistische Diktatur und gegen die Beschränkung der Glaubensfreiheit und der sonstigen bürgerlichen Freiheiten, gegen die Ausbeutung der Armen durch die Superreichen in China usw. zur Wehr setzen!
Ein Land, das seine Bürger schon hart bestraft, wenn sie mehr als 1-2 Kinder haben und sie so mehr oder weniger sogar zur Abtreibung zwingt - das soll das Land sein, in dem die katholische Soziallehre am besten umgesetzt ist???
Vielleicht wäre es sinnvoll, das Land nicht nur mal kurz zu besuchen, sondern dort mit den Menschen auch zu leben!?
Vered Lavan
@unkownzh - Wie sehen Sie die Beziehung Chinas mit Russland (Brics-Staaten etc.)??
Carlus
wen Rotarier oder deren Freunde den Mund aufmachen, dann ist es besser die Straßenseite zu wechseln.
unkownzh
Die Chinesen sind nie in der Weltgeschichte expansiv vorgegangen. Wenn man jetzt mit Europa vergleicht. Die Chinesen haben, außerhalb Chinas, nie einen aggressiven Erstschlag durchgeführt. Denn wie jemand unten bereits kommentierte, den Chinesen war China genug. Aber den Europäern vor ein paar Hundert Jahren war nie etwas genug. Siehe die Kolonialpolitik der europäische Nationen. Sowas zieht das …More
Die Chinesen sind nie in der Weltgeschichte expansiv vorgegangen. Wenn man jetzt mit Europa vergleicht. Die Chinesen haben, außerhalb Chinas, nie einen aggressiven Erstschlag durchgeführt. Denn wie jemand unten bereits kommentierte, den Chinesen war China genug. Aber den Europäern vor ein paar Hundert Jahren war nie etwas genug. Siehe die Kolonialpolitik der europäische Nationen. Sowas zieht das Ansehen des Christentums in den Dreck. Man sollte mit Liebe missionieren, nicht mit Waffengewalt. Wir sind ja keine Moslems!
unkownzh
Um China zu verstehen, sollte man die Geschichte Chinas kennen. de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Chinas de.wikipedia.org/wiki/Volksrepublik_China Erstmal informieren, bevor man über China urteilt. China hat sehr unter europäische Kolonialmächten gelitten. Und das hat ein sehr böses Nachspiel auf die heutige chinesische Gesellschaft. Die europäische Großmächte in der Kolonialzeit haben viel …More
Um China zu verstehen, sollte man die Geschichte Chinas kennen. de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Chinas de.wikipedia.org/wiki/Volksrepublik_China Erstmal informieren, bevor man über China urteilt. China hat sehr unter europäische Kolonialmächten gelitten. Und das hat ein sehr böses Nachspiel auf die heutige chinesische Gesellschaft. Die europäische Großmächte in der Kolonialzeit haben viel angerichtet in China, was dem Christentum sehr schadete!!! Dann versteht man vielleicht die Chinesen besser. Es stimmt dass es viele Märtyrer für den Glauben in China gestorben sind, aber den Vergeltungsschlag der Europäer waren nicht wirklich christlicher. Man sollte sich man überlegen warum Chinesen den europäischen Kultur fast immer misstrauisch gegenüber stehen, das ist alles von der Geschichte Chinas. Die Chinesen vergessen nicht so schnell
Die Bärin
Geht es nicht etwas zynischer, Herr Bischof Sorondo? Finden Sie, dass sich die chinesischen Katholiken dafür eignen? Sie tun mir leid!