Advocata

Rahner: Nur "Rassisten" gegen Gleichberechtigung von Frauen in Kirche

Tübinger Theologin sieht "Verpflichtung zum Widerstand" Frauen sind in der Kirche vom Empfang des Weihesakraments und damit von der Ausübung der …
intellego1
Frühes Christentum

Zur Übernahme des rein männlichen Opferpriestertums aus dem Judentum kam im Frühchristentum der Gedanke, dass Frauen nicht die Eucharistie in persona Christi („in Person Christi“), des „Bräutigams“ gegenüber der als weiblich gedachten Gemeinde (der „Braut Christi“), zelebrieren können. Die von Jesus Christus auserwählten zwölf Apostel, die nach traditionellem Verständ…More
Frühes Christentum

Zur Übernahme des rein männlichen Opferpriestertums aus dem Judentum kam im Frühchristentum der Gedanke, dass Frauen nicht die Eucharistie in persona Christi („in Person Christi“), des „Bräutigams“ gegenüber der als weiblich gedachten Gemeinde (der „Braut Christi“), zelebrieren können. Die von Jesus Christus auserwählten zwölf Apostel, die nach traditionellem Verständnis den Kern des christlichen Bischofsamtes und Priestertums bildeten (Apostolische Sukzession), waren allesamt Männer.
Erich Foltyn
ich will Frauen nicht ganz ausschließen, aber was mich stört, ist die Art und Weise, wie sie in der Demutssparte das Kommando an sich reißen wollen und glauben, was sie da für eine Machtposition bekommen. Vielleicht sollten sie sich vor Gott auf den Boden werfen und schwören, dass sie an die Hl. Dreifaltigkeit glauben. Und wie sie dann dem Gekreuzigten die Ehre erweisen und ihm nachzufolgen …More
ich will Frauen nicht ganz ausschließen, aber was mich stört, ist die Art und Weise, wie sie in der Demutssparte das Kommando an sich reißen wollen und glauben, was sie da für eine Machtposition bekommen. Vielleicht sollten sie sich vor Gott auf den Boden werfen und schwören, dass sie an die Hl. Dreifaltigkeit glauben. Und wie sie dann dem Gekreuzigten die Ehre erweisen und ihm nachzufolgen suchen, wäre ich auch neugierig.
intellego1
Es gibt hier eine Klarstellung von einem römischen Papst, Johannes Paul II , der das 2.längste Pontifikat in der Geschichte hat, mit Ordinatio sacertotalis, wo auf dieses Problem, wenn sie so wollen eingegangen wird. Die heutige Zeitgeist -Kirche, die sich auf Gender und sonstwas beschränkt kennt keine Klarstellungen, die unwiderruflich sind. Man kann nicht einmal so leben, dann wieder anders, …More
Es gibt hier eine Klarstellung von einem römischen Papst, Johannes Paul II , der das 2.längste Pontifikat in der Geschichte hat, mit Ordinatio sacertotalis, wo auf dieses Problem, wenn sie so wollen eingegangen wird. Die heutige Zeitgeist -Kirche, die sich auf Gender und sonstwas beschränkt kennt keine Klarstellungen, die unwiderruflich sind. Man kann nicht einmal so leben, dann wieder anders, auch wenn es die Technik zuliese, man muß beharrlich auf Einen Weg bleiben, auch wenn er steinig ist. Die Kirche hat keine Vollmacht Frauen den Ordo zu spenden. Wo liegt hier ein Problem?
intellego1
Prof . K.H. Menke, Dogmatiker, Ratzinger -Schülerkreis:
Die Forderungen nach einem "Priestertum der Frau" schloss der renommierte Theologe mit aller Deutlichkeit aus.

"Das sakramentale Amt in der Kirche ist eine Stiftung Christi und deshalb an Vorgaben gebunden, über die auch Papst und Konzil nicht verfügen können. Die Bindung des apostolischen Amtes an das männliche Geschlecht geschieht aus …More
Prof . K.H. Menke, Dogmatiker, Ratzinger -Schülerkreis:
Die Forderungen nach einem "Priestertum der Frau" schloss der renommierte Theologe mit aller Deutlichkeit aus.

"Das sakramentale Amt in der Kirche ist eine Stiftung Christi und deshalb an Vorgaben gebunden, über die auch Papst und Konzil nicht verfügen können. Die Bindung des apostolischen Amtes an das männliche Geschlecht geschieht aus Treue zur biblisch bezeugten Heilsgeschichte, nicht aus Treue zu einer von der Kirche verordneten Regel", so Menke.
Jugend 2021
Was für ein Tollhaus ist die deutsche Kirche geworden! Strafbare Volksverhetzung gegen Katholiken und ihre Kirche, gegen die Lehre der Kirche von der Vorsitzenden des Katholisch-Theologischen Fakultätentages (KThF)?!! Geht es noch verrückter? Abgesehen davon, dass das Geschlecht keine Rasse ist, sind auch Würde und Recht deshalb zwei Worte, weil es zwei verschiedene Sachen sind. Oder hält sich …More
Was für ein Tollhaus ist die deutsche Kirche geworden! Strafbare Volksverhetzung gegen Katholiken und ihre Kirche, gegen die Lehre der Kirche von der Vorsitzenden des Katholisch-Theologischen Fakultätentages (KThF)?!! Geht es noch verrückter? Abgesehen davon, dass das Geschlecht keine Rasse ist, sind auch Würde und Recht deshalb zwei Worte, weil es zwei verschiedene Sachen sind. Oder hält sich diese Dame Hund und Katze und füttert den Hund mit Mäusen und hält die Katze als Wachhund, weil diese gleiche Rechte haben sollen?
Hier fehlt es dieser Frau an jedem Verstand - dafür ist sie sprungbereit zu Straftaten gegen ihre Nächsten. Wenn das die neue deutsche Theologie unter katholischer Flagge ist, dann stellt sich nicht die Frage nach einem Schisma, sondern die einer geordneten Unterbringung von Irren in geeigneten Einrichtungen. Keinesfalls jedoch ein Verbleiben gutbezahlt an einflussreicher Stelle. Das sind Zustände ohnegleichen, die im Grunde jeder Beschreibung spotten!
Konstantin Steinmetz
Was ist an der Antwort "Nein" so kompliziert? Es fällt einem immer wieder, in weltlichen und christlichen Kreisen, auf, dass Menschen meinen, um den heißen Brei herumreden zu müssen. Ein "Nein", jeweils ohne Zusatzbemerkung oder Rechtfertigung, erscheint undenkbar. Und ich sage denen - nach dem Ende ihrer Schockstarre- gerne immer wieder, höflich und mit einem Lächeln: "Nein!"
Die Bärin
Sie würde sich als Päpstin sicher die Tiara aufsetzen 😂 ! Spaß beiseite, wäre Frau Rahner doch wenigstens halb so kämpferich in der Verbreitung des wahren Glaubens, wie sie es mit ihrer Zerstörungswut ist, könnte sich die katholische Kirche Deutschlands glücklich schätzen!
Elisabetta
Der Name Rahner bürgt für Qualität? 😱 😭
Wilhelmina
..... der frühe Rahner schon, der ältere nicht. Ansonsten ist ihr Sarkasmus zutreffend, wollt ich auch grad posten 😉
Stelzer
die reden auch immer blöder
St.Athanasius
Theologische Hilfsschülerin.
intellego1
Nonstop Nonsens.
01Juli
😂😂😂😂
Deo iuvante
Man muss für die arme Frau beten, dass sie sich bekehrt bevor sie Stirbt. Die Hölle wünsche ich niemandem.
Petros Patrikios
Kostenloser Tip für die Damen. Auf der Stelle zu den "Altkatholiken", alles vorhanden, was das Theologinnen Herz begehrt. Ich glaube, auch die Gehälter bewegen sich im roemischen Bereich, (ganz sicher nicht unwichtig).
Joannes Baptista
Sie ist die Nichte des Theologen Karl.
Die Bärin
Ach so..., alles klar!
Sunamis 49
Die Bärin
Liebe @Sunamis 49! Diese "Theo"-login kann mit derartigen Texten ganz sicher nichts anfangen 🥴!
BluePepper
@Sunamis 49 Bitte verzeihen Sie, aber ich muss nochmal nach dem Buch fragen, ist es dasselbe!? Wenn nicht, welches ist es? So wundervolle Texte...
Sunamis 49
ja
Boni
Der Gründer muss aber auch ein rassistischer und sexistischer Drecksack gewesen sein. Wieso ist die Gute eigentlich überhaupt in dieser Religionsgemeinschaft?