de.news
71.8K

Persönlicher Freund von Chiara Lubich des Homosex-Missbrauchs beschuldigt

Jean-Michel Merlin, ein geweihtes Mitglied der Fokolar-Bewegung, hat zwischen den 1960er und 1990er Jahren in Frankreich mindestens 26 minderjährige Männer missbraucht. Das hat die britische Beratungsfirma GCPS festgestellt (LifeSiteNews.com, 10. Mai).

Elf Fälle bleiben unbestätigt. Die Focolare hat GCPS im Dezember 2020 beauftragt und die Ergebnisse im März 2022 veröffentlicht.

In dem Bericht wird die Bewegung beschuldigt, Merlins Missbrauch begünstigt zu haben, weil sie nicht eingeschritten ist. Im Jahr 1998 zahlte die Bewegung eine Geldstrafe für Merlin, nachdem er in den 1980er Jahren wegen Schädigung eines Minderjährigen angeklagt worden war. Der Päpstliche Laienrat forderte Merlin 2016 auf, die Fokolare zu verlassen.

Merlin war intellektuell begabt und ein persönlicher Freund der Gründerin Chiara Lubich (+2008).

Sein modus operandi bestand darin, Vertrauen aufzubauen, Umstände für Übernachtungen zu arrangieren und ein Schlafzimmer mit seinen Opfern zu teilen. Einige sagen, Merlin habe versucht, sie zu vergewaltigen, aber sie hätten sich gewehrt und konnten entkommen. Andere behaupten, er habe sie über mehrere Jahre hinweg sexuell missbraucht.

Vier Männer beschuldigten Merlin, sie zum Oralsex verführt zu haben (1981, 1982). Er hat diese Anschuldigungen bestritten.

Bild: Chiara Lubich © wikicommons, CC BY-SA, #newsNftyojygwn
Klaus Elmar Müller
Persönlicher Freund von Jesus Christus des Diebstahls beschuldigt (Joh 12, 6).
Rodenstein
Vorsicht vor (alten) Weibern mit Männerfrisur.

Und überhaupt sei an die unsterblichen Worte der guten Lieselotte von der Pfalz erinnert: wo der Teufel nicht hinkommt, dorthin schickt er ein altes Weib.
simeon f.
Diese Dauerwellenträgerin hat mich schon immer abgestoßen.
Erich Christian Fastenmeier
Ist das nicht der Verein, der mit Küng die Welteinheitsreligon herbeiführen möchte?
Waagerl
Jo und die haben die uns Firmlingen als Buchgeschenk, wärmstens empfohlen. Landete bei mir im Müll!
Erich Christian Fastenmeier
Ich hoffe doch, wenigstens im Altpapier... 😇