Clicks2.2K
de.news
20

Dubia-Kardinal Brandmüller: "Heute können Dinge angemessen sein, die gestern noch verboten waren"

Bei einem von der italienischen Gruppe Scuola Ecclesia Mater organisierten Seminar, präsentiert Kardinal Walter Brandmüller, 91, radikalen Relativismus, um Schwierigkeiten bei der Interpretation von Dokumenten des Zweiten Vatikanums zu lösen (Video).

Brandmüller verstrickt sich in ein heilloses Durcheinander, indem er meint, dass das Zweite Vatikanum keine dogmatischen Fragen definiert habe, sogar davor zurückschreckte, dass aber dennoch Lumen Gentium und Dei Verbum "zweifellos das Wesen und die bindende Kraft authentischer Lehrmeinungen" hätten - "obwohl auch hier nichts in einem strikten Sinne streng definiert worden ist".

Er besteht auf einer "engen organischen Verbindung" zwischen dem Zweiten Vatikanum und dem vorausgehenden Lehramt, denn für ihn ist ein Bruch in der Liturgie und der Glaubenslehre "allein schon aus theologischen Gründen unmöglich". Das ändert nichts daran, dass heute selbst Johannes XXIII. (+1963) seine Kirche nicht mehr wieder erkennen würde. Brandmüllers Leugnung des Bruchs ist daher nur akademischer Natur.

Er gibt zu, dass Nostra aetate (NA) und Dignitatis humanae (DH) falsch sind, aber wenn die Piusbruderschaft sagt, dass das Zweite Vatikanum sich geirrt hat, dann "muss man das entschieden zurückweisen". Warum? Weil es nach Brandmüller "ganz offensichtlich" ist, dass ein Konzilstext im Jahr 1965 richtig war und im Jahr 2020 falsch ist, weil sich die Umstände geändert haben. Er beharrt sogar auf der "Historizität jedes Textes".

Das sind die bekannten selbstwidersprüchlichen Behauptungen des radikalen Relativismus. Das Zweite Vatikanum hat seine Texte nie als belanglose Momentaufnahmen der sechziger Jahre verstanden.

Für Brandmüller sind alle möglichen Fragen im Zusammenhang mit NA und DH von Dominus Jesus (2000) gelöst worden, einem Dokument, das von der Glaubenskongregation publiziert, nie durchgesetzt und schnell vergessen wurde. Aber selbst wenn dem nicht so gewesen wäre: Muss Brandmüllers Relativismus nicht auch auf Dominus Jesus angewandt werden, umso mehr als er darauf besteht, "das gesamte nachkonziliare Lehramt zu berücksichtigen" - Franziskus eingeschlossen?

Brandmüller dehnt seinen Relativismus so weit aus, dass er behauptet, dass es im Bereich der Moral Fälle gebe, "wo heute Dinge angemessen sein können, die gestern verboten waren".

Seine eigentlichen Feinde, die er mehrmals erwähnt, sind "sogenannte traditionalistische Kreise", offenbar, weil sie nicht in der Lage sind, seinen Widersprüchen einen Sinn abzuringen.

#newsIbsjksxvtw

Heilwasser
Schade, denn mittlerweile wird es immer offensichtlicher, dass alle Verirrungen aus der Zweideutigkeit einiger Konzilstexte und so mancher falscher Lehren folgten. Das Konzil müsste zurückgenommen werden, weil es schon genug Verwirrung gestiftet hat.
Solimões
Das weiss man schon lange.
Solimões
Daran sieht man den Wert der sogenannten "Dubia-Kardinäle". Sie reden auch nach dem Wind.
Joseph Franziskus
Die Dmubiakardinale
Joseph Franziskus
Vier Dubiakardinale, Vier Meinungen, wobei Kardinal Brandmüller zunehmen enttäuscht. Hier bekommt man den Eindruck von Altersstarrsinn. Bedauerlich!!
Solimões
Er enttäuschte schon mit der Ablehnung der Piusbrüder. "Kardinal" ist heute wie schonlange "Monsingooooore": eine wertlose Belohnung für Parteigänger.

In diesem Falle von B16 an einen Vertreter der gewachsenen Theologie.
rumi
Die zehn Gebote, die kann man halten oder auch nicht, ohne Konsequenzen. Es sind keine Verbote, Verstösse gegen die Gebote können somit auch nicht strafrechtlich geahndet werden, sofern es keine strafrechtliche Norm dazu gibt.
Die Gebote sind mehr als Verbote. Es sind die Zulassungsbedingungen für den Himmel, und die bestimmt, glaube ich immer noch Gott selbst.
Oder hat Gott diesen Wandel, den …More
Die zehn Gebote, die kann man halten oder auch nicht, ohne Konsequenzen. Es sind keine Verbote, Verstösse gegen die Gebote können somit auch nicht strafrechtlich geahndet werden, sofern es keine strafrechtliche Norm dazu gibt.
Die Gebote sind mehr als Verbote. Es sind die Zulassungsbedingungen für den Himmel, und die bestimmt, glaube ich immer noch Gott selbst.
Oder hat Gott diesen Wandel, den der Kardinal erwähnt, einem modernen Mose mitgeteilt?
Traurig, dass allmählich auch die Prälaten das Licht verlieren, die wir glaubten, dass sie standfest im Glauben sind.
Man kann mit allen Mitteln das Gute des Zweiten Vatikanum verteidigen wollen. Kein geringerer als der Heilige Augustinus sagte, dass das Böse nur über das Gute in den Menschen hineingelangt kann. Erzbischof Vigano liegt in seinem Kampf darin einzig richtig.
Eugenia-Sarto
"dass es im Bereich der Moral Fälle gebe, "wo heute Dinge angemessen sein können, die gestern verboten waren".
************************************
Da sollte er praktische Beispiele nennen. Jedenfalls gibt es Sünden, die immer als Sünden gelten wie Abtreibung, Pille, vorehelicher Vekehr, Ehebruch, Diebstahl, Verleumdung, Götzendienst, Beitritt zur Freimaurerei etc., Verstümmelung der Liturgie,…More
"dass es im Bereich der Moral Fälle gebe, "wo heute Dinge angemessen sein können, die gestern verboten waren".
************************************
Da sollte er praktische Beispiele nennen. Jedenfalls gibt es Sünden, die immer als Sünden gelten wie Abtreibung, Pille, vorehelicher Vekehr, Ehebruch, Diebstahl, Verleumdung, Götzendienst, Beitritt zur Freimaurerei etc., Verstümmelung der Liturgie, wie sie heute sehr verbreitet ist und ein grosses Uebel darstellt.
Tradycja i Wiara
Ach nee.. die wandelbar Wahrheit im Laufe der Ziet. Nicht schön...traditionundglauben.com/vigano-ueber-re…
Eugenia-Sarto
Es ist allerdings doch zu einem Bruch in der Liturgie gekommen. Das ist theologisch nachweisbar. Selbst Papst Benedikt XVI. hat von einem Bruch in der Litugie gesprochen und ihn kritisiert.
M.RAPHAEL
Er ist ein armer Kerl. Er hat "ES" gut gemeint. Aber der Mensch ist böse. Er hat das gute "ES" von Brandmüller in eine vollkommene egoistische Gier umgewandelt. Wer will schon fünfzig Jahre seines Lebens in den Ofen werfen?
Aber Eminenz, Sie haben einen unschätzbaren Dienst für die Heilige Kirche geleistet. Es ist viel schwerer, für viele Jahre ein Doppelagent ohne Bewusstsein zu sein, um das …More
Er ist ein armer Kerl. Er hat "ES" gut gemeint. Aber der Mensch ist böse. Er hat das gute "ES" von Brandmüller in eine vollkommene egoistische Gier umgewandelt. Wer will schon fünfzig Jahre seines Lebens in den Ofen werfen?
Aber Eminenz, Sie haben einen unschätzbaren Dienst für die Heilige Kirche geleistet. Es ist viel schwerer, für viele Jahre ein Doppelagent ohne Bewusstsein zu sein, um das täuschende Böse zu täuschen, als geradlinig für die gerechte Sache zu kämpfen. Ihre Dienste werden anerkannt.
sedisvakanz
Er hat die neue Bischofsweihe 2010 erhalten. Von einem, der selber nur eine gültige Priesterweihe hat. Also kann er keine Eminenz sein.
Carlus
Mit dem angeblichen 2. VK steht und fällt alles, besonders die Nachäfferkirche Besetzter Raum.
Die XX. vorausgehenden Konzile zusätzlich das APK haben bisher an ihrer Gültigkeit nichts verloren, bzw. bedurften und bedürfen keiner Veränderung oder Anpassung an eine NWO.
Wer vom angeblich 2. VK etwas retten will, der wird vom katholischen Glauben alles verlieren und damit auch die Heilige Mutter …More
Mit dem angeblichen 2. VK steht und fällt alles, besonders die Nachäfferkirche Besetzter Raum.
Die XX. vorausgehenden Konzile zusätzlich das APK haben bisher an ihrer Gültigkeit nichts verloren, bzw. bedurften und bedürfen keiner Veränderung oder Anpassung an eine NWO.
Wer vom angeblich 2. VK etwas retten will, der wird vom katholischen Glauben alles verlieren und damit auch die Heilige Mutter Kirche selbst.
Wer Bergoglio als einen rechtmäßigen Papst beurteilt, der macht Gott den Heiligen Geist zum Lügner.
Gott der Heilige Geist hat für den Klerus die Mitwirkung und Mitgliedschaft bei den Rotariern untersagt und unter vein kirchliches Verbot gestellt. So kann Gott der Heilige Geist niemals einen Rotarier in dieses Amt berufen haben.
Eine Ausnahme gibt es innerhalb Besetzter Raum, dort gilt wie Brandmüller es ausdrückt, "wo heute Dinge angemessen sein können, die gestern verboten waren".
byzantiner
Er hat Recht, Dominus Jesus ist eins der grossartigsten Dokumente überhaupt, leider wurde es in D einfach ignoriert und nicht umgesetzt. Auch sonst hat Pabst Benedikt viele Jahrzehnte lang grosse Anstrengungen unternommen, das "virtuelle Konzil," so wie es teilweise irrtümlich ausgelegt wird, in ein reales Konzil wieder zurückzuführen, so wie es von den Teilnehmern vor ca 57 Jahren angedacht war,…More
Er hat Recht, Dominus Jesus ist eins der grossartigsten Dokumente überhaupt, leider wurde es in D einfach ignoriert und nicht umgesetzt. Auch sonst hat Pabst Benedikt viele Jahrzehnte lang grosse Anstrengungen unternommen, das "virtuelle Konzil," so wie es teilweise irrtümlich ausgelegt wird, in ein reales Konzil wieder zurückzuführen, so wie es von den Teilnehmern vor ca 57 Jahren angedacht war, das für diejenigen die sein Buch aus meinem Leben gelesen haben, wo er seine Bemühungen dazu schilderte, die schon wenige Jahre nach VII begannen. Einfach grossartig, dieser Pabst
Mir vsjem
Wo sind die wahren Katholiken?
Wie kann man "Dominus Jesus" hervorheben? In Abschnitt 16 geht Ratzinger zum Thema "Einzigkeit und Einheit der Kirche" über. Er erklärt: "Daher muß im Zusammenhang mit der Einzigkeit und Universalität der Heilsvermittlung Jesu Christi die Einzigkeit der von ihm gegründeten Kirche fest geglaubt werden als eine Wahrheit des katholischen Glaubens. Genauso wie es …More
Wo sind die wahren Katholiken?
Wie kann man "Dominus Jesus" hervorheben? In Abschnitt 16 geht Ratzinger zum Thema "Einzigkeit und Einheit der Kirche" über. Er erklärt: "Daher muß im Zusammenhang mit der Einzigkeit und Universalität der Heilsvermittlung Jesu Christi die Einzigkeit der von ihm gegründeten Kirche fest geglaubt werden als eine Wahrheit des katholischen Glaubens. Genauso wie es nur einen Christus gibt, so existiert ein einziger Leib Christi, eine einzige Braut Christi: "eine einzige katholische und apostolische Kirche."

Soweit in Ordnung, doch dann kommt die Entgleisung: "Diese Kirche, in dieser Welt als Gesellschaft verfaßt und geordnet, ist verwirklicht in [subsistit in] der katholischen Kirche, die vom Nachfolger Petri und von den Bischöfen in Gemeinschaft mit ihm geleitet wird."

Qualifikation: Häretisch.

Wahrlich "großartig"!

Es ist DIE Häresie des II. Vatikanums!
Ein Priester erläutert: "Was bedeutet diese Formel tatsächlich? Sie wurde wohlüberlegt ausgewählt, um zu verneinen, daß die einzige Kirche Christi nur die katholische Kirche ist. 'Subsistit in' bedeutet nämlich, daß die Kirche Christi in der katholischen Kirche zu finden ist, jedoch nicht ausschließlich mit der katholischen Kirche identifiziert werden darf."
Bethlehem 2014
Könnte es nicht sein, daß da einfach nur Kalk rieselt?
Man muß Seiner Eminenz doch nicht gleich bösen Willen oder Dummheit oder Häresie oder alles dies vorwerfen...!
sedisvakanz
Kalk rieseln macht sich anders bemerkbar, @Bethlehem 2014 . Der weiß schon was er sagt. 🥶
Bethlehem 2014
Wenn Sie ihn besser kennen, als ich...
Immaculata90
Danke, Eminenz, für Ihr Outing als waschechter Funktionär der Konzilssekte! Wir haben begriffen!
a.t.m
Was Gott der Herr verboten hat, das kann kein Mensch als erlaubt hinstellen. Aber leider ist es eben die Taktik der Nach VK II Religionsgemeinschaft ein JA so zu formulieren das daraus ein NEIN wird. Und genau diese seit dem Unseligen VK II betriebene antikatholische innerkirchliche Indoktrination führt dazu, das es in der Gesellschaft zu einer Umkehr der Werte gekommen ist und "Gut als Böse und …More
Was Gott der Herr verboten hat, das kann kein Mensch als erlaubt hinstellen. Aber leider ist es eben die Taktik der Nach VK II Religionsgemeinschaft ein JA so zu formulieren das daraus ein NEIN wird. Und genau diese seit dem Unseligen VK II betriebene antikatholische innerkirchliche Indoktrination führt dazu, das es in der Gesellschaft zu einer Umkehr der Werte gekommen ist und "Gut als Böse und Böse als Gut" hingestellt und auch so angenommen wird.
Die Krise der Gesellschaft = Die Krise der Kirche = Die Krise der Bischöfe

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen