Clicks2.1K
de.news
120

Luther ist zurück beim "Papstesel"

Franziskus empfing am 25. Oktober deutsche Lutheraner zu einer "ökumenischen Pilgerreise" nach Rom. Ihr Motto nutzloses lautete "Mit Luther zum Papst" - denn Luthers Statue steht bereits im Vatikan.

Franziskus erschien fast 45 Minuten zu spät zur Audienz. Nach Oktober 2016 war dies das zweite Mal, dass die Gruppe nach Rom kam. Wie damals wurde die Luther-Statue von Franziskus in der Audienzhalle aufgestellt. Außerdem war ein großes Luther-Bild neben einem kleineren Franziskus-Bild zu sehen.

Luther meinte, dass der “Teufel das Papsttum gestiftet" habe und der Teufel durch den Papst und den Römischen Stuhl wirke: “Wer Gott reden hören will, der lese die heilige Schrift, wer den Teufel reden hören will, der lese des Papstes Dekrete und Bullen.”

Er sagte vom Papst, dass er “lügt, lästert, flucht und tobt, so wie ihn der höllische Satan treibt”, “nichts als eitle Abgötterei” lehrt, “wie besessen und voller Teufel” brüllt und die christliche Kirche “verrät und verdirbt”.

Für Luther war der Papst ein “Papstesel”, ein “verfluchtes, ungeheures Monstrum zu Rom”, die Römische Kirche eine “Bubenschule, Huren- und Hermaphroditenkirche” und “des Teufels Grundsuppe” und die päpstliche Kurie ein “Maulesel-Regiment.” Franziskus hat diese "Quelle der Weisheit" nun auf ein Podest gestellt.

#newsKfshidhcxu




Vates
Die grobschlächtigen Haßtiraden des vielleicht sogar besessenen Luther hervorragend von gloria.tv
in den gekonnt doppeldeutigen Kontext zum Luther fast schon anhimmelnden Franziskus gesetzt!
rumi
Musste Luther wirklich über 500 Jahre warten, bis der Papst zum Esel wurde! Luther ein geduldiger Riesen-Esel. Trotzdem hat es sich gelohnt. Denn Gleiches und Gleiches gesellt sich gern.
Waagerl
Naja, es sieht so aus, als ob sich die Protestanten in der Position wähnen, sich das zu holen, was sie meinen, dass es ihnen rechtmäßig zusteht. Nämlich Rom! Rom konnten sie sich bisher noch nicht unter den Nagel reißen. Die Lutherstatur steht schon mal in Rom. Nun denken sie wohl, der Anfang ist gemacht.
SvataHora
Diese sog. "Ökumenische Wallfahrt" der Protestanten nach Rom: ganz besimmt keine Annäherung an die (wahre) katholische Kirche und Lehre sondern eher eine Gefahr. - Vernarrte Protestanten wiederum sehen in dieser "Annäherung" eine "geheime Ausieferung des Protestantismus an Rom."
SvataHora
Luther hat ganz präzise das nachkonziliare Pseudo-"Papsttum" - insbesondere "Papst Franziskus I." - beschrieben !! Prophetische Vorschau - auch wenn er leider die Päpste seiner Zeit meinte.
Pretorius
@M.RAPHAEL Wann kapieren Sie es eigentlich endlich, Bergoglio alias P. Franziskus ist KEIN von Gott eingesetzter Papst sondern ein in weiss gekleideter freimauerischer Bischof und somit der FALSCHE PAPST!!! Bergoglio hat sein Recht auf Menschenwürde verspielt denn er selber ist ein Mörder und Lügner wie jener welchem er dient, Satan
alfredus
Die Lutherstatue in Rom ... ? Das ist ein äußeres Zeichen, dass die Unterwelt in Rom Platz genommen hat ! Luther der in der Hölle zu Hause ist, hat wie alle Dämonen große diabolische Kraft und so schwirrt sein Geist durch die Köpfe der meisten im Klerus, bis hinauf in die Spitze der Kirche ! Anstatt die Protestanten und ihre Anhänger darauf hinzuweisen, dass Luther die Kirche und die Gläubigen …More
Die Lutherstatue in Rom ... ? Das ist ein äußeres Zeichen, dass die Unterwelt in Rom Platz genommen hat ! Luther der in der Hölle zu Hause ist, hat wie alle Dämonen große diabolische Kraft und so schwirrt sein Geist durch die Köpfe der meisten im Klerus, bis hinauf in die Spitze der Kirche ! Anstatt die Protestanten und ihre Anhänger darauf hinzuweisen, dass Luther die Kirche und die Gläubigen geteilt und entzweit hat, wird er zum Lehrer und Glaubensbringer erhoben. Dieser Fürstenknecht und Bauernfeind, mit seinen bösen Tischreden, war ein Chaot ersten Ranges. Das wissen auch die oberen Protestanten, aber sie müssen an Luther festhalten, sonst fällt ihre Gemeinschaft wie ein Kartenhaus zusammen. Bemerkenswert ist noch, dass die deutschen Bischöfe unter Kardinal Lehmann, Kardinal Marx und jetzt unter Bischof Bätzing, große Verehrer von Luther sind ... ! Das geschieht ihnen Recht, damit müssen sie jetzt leben.
Maximilian Schmitt
Und dieser Schal in den Farben des Regenbogens! Das sagt mehr aus über die Gesinnung, diese diese Statue damit geschmückt haben, als über Luther selbst. Aber mal ganz ehrlich! Warum regt man sich darüber auf, daß sich die Konzilssekte jedermann als das zeigt, was sie ist?
M.RAPHAEL
Immer wieder wird die scharfe Polemik gegen Papst Franziskus kritisiert. Niemand will sie, aber er erzwingt sie regelrecht. Niemand greift Herrn Bergoglio als Mensch an oder bestreitet seine Menschenwürde. Die Angriffe richten sich allein gegen ihn als eine Infektion/Infiltration im Heiligen Vater, die versucht, aus der heiligen übernatürlichen Kirche eine rein weltlich humanistische Institution …More
Immer wieder wird die scharfe Polemik gegen Papst Franziskus kritisiert. Niemand will sie, aber er erzwingt sie regelrecht. Niemand greift Herrn Bergoglio als Mensch an oder bestreitet seine Menschenwürde. Die Angriffe richten sich allein gegen ihn als eine Infektion/Infiltration im Heiligen Vater, die versucht, aus der heiligen übernatürlichen Kirche eine rein weltlich humanistische Institution zu machen, die Unzucht segnet. Besonders verwerflich ist, dass er ein durch und durch aufgeklärtes und modernes Weltbild hat, aber gleichzeitig die weiße Soutane des Mittelalters trägt. Dies tut er offensichtlich nur, um den traditionellen absoluten Machtanspruch zu behaupten. Als moderner Mensch darf er das aber nicht. Es macht seine Machtgier deutlich, die keinerlei Respekt vor der Conditio Humana, hier besonders vor den Spielregeln der grundsätzlich demokratischen Moderne hat. In ihr gibt es keinen Papst mit Soutane. Der aber behauptet er zu sein. Das ist geisteskrank. Das ist böse. Er lügt. Er will unzählige Seelen in die Hölle führen.
Waagerl
Zu Beginn, des Amtsantritts von Bergo, hieß es in den Medien, PF sei ein Revolutionär, er wird die Kirche revolutionieren. Luther war ein Revolutionär, er hat eine Revolte gegen die kath. geführt und rebelliert. Was also unterscheidet beide? Beide tragen selbige Charakterzüge. Beide rebellieren gegen die Katholiken, gegen kath. Traditionen,

Vieleicht ist Luthers Geist in Bergoglio inkarniert? …
More
Zu Beginn, des Amtsantritts von Bergo, hieß es in den Medien, PF sei ein Revolutionär, er wird die Kirche revolutionieren. Luther war ein Revolutionär, er hat eine Revolte gegen die kath. geführt und rebelliert. Was also unterscheidet beide? Beide tragen selbige Charakterzüge. Beide rebellieren gegen die Katholiken, gegen kath. Traditionen,

Vieleicht ist Luthers Geist in Bergoglio inkarniert? Nachdem seine Seele rastlos nach einem neuen Wirt gesucht hat?
🤔 🤪
Waagerl
Luther hat die Heilige Schrift aus dem lateinischen übersetzt ins deutsche. Die Heilige Schrift verfälscht und den Menschen damit die Möglichkeit genommen, die Heilige Schrift so zu verstehen, wie sie gemeint und heilsam ist. Heute verbietet Bergog. die lateinische Messe und die lateinische Sprache. Und gibt ebenfalls dem AC. mehr Raum um sich so richtig in der Welt zu entfalten.

Die Afterkirche…
More
Luther hat die Heilige Schrift aus dem lateinischen übersetzt ins deutsche. Die Heilige Schrift verfälscht und den Menschen damit die Möglichkeit genommen, die Heilige Schrift so zu verstehen, wie sie gemeint und heilsam ist. Heute verbietet Bergog. die lateinische Messe und die lateinische Sprache. Und gibt ebenfalls dem AC. mehr Raum um sich so richtig in der Welt zu entfalten.

Die Afterkirche will den Geist Gottes in allen Menschen auslöschen.
Waagerl
Unter diesem User @Adolf Hümmer finden Sie Antworten, zur geistlichen Erbauung, werte @Marina Pavlic
kyriake
Wenn die Katholiken ausbleiben muss man sich eben ein neues Klientel schaffen!!
Ratzi
Wenn ich ganz ehrlich sein will, so halte ich von Luther viel mehr als von Bergo! Wenn man weiss, wie wenig ich von Luther halte, dann ist klar, wie wenig ich von Bergo halte.
Escorial
Diese furchtbare Skulptur hinten ist weniger schlimm als Bergoglios Satanismus.
Der Wahr_sager Bert
Luther war ein Revoluzzer, dadurch sieht der jetzige Gegenpapst ein willkommenes Vorbild.
Die Bärin
Man könnte fast denken, Bergoglio gäbe Luther Recht mit dessen frechen Behauptungen zum Papsttum (obwohl Luther über sich selber gesprochen hat)!
kyriake
Auf Bergoglio treffen alle Aussagen Luthers über das Papsttum 100%ig zu!!
Vielleicht ist Bergoglio deshalb ein so großer Lutherfan?!
Marina Pavlic
Christus hat jeden empfangen der zu ihm wollte.
Mt. 15,26-28

Er antwortete und sprach: Es ist nicht schön, das Brot der Kinder zu nehmen und den Hunden[4] hinzuwerfen.
27 Sie aber sprach: Ja, Herr; doch es essen ja auch die Hunde[5] von den Krumen, die von dem Tisch ihrer Herren fallen.
28 Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: Frau, dein Glaube ist groß. Dir geschehe, wie du willst!

Sind wir …More
Christus hat jeden empfangen der zu ihm wollte.
Mt. 15,26-28

Er antwortete und sprach: Es ist nicht schön, das Brot der Kinder zu nehmen und den Hunden[4] hinzuwerfen.
27 Sie aber sprach: Ja, Herr; doch es essen ja auch die Hunde[5] von den Krumen, die von dem Tisch ihrer Herren fallen.
28 Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: Frau, dein Glaube ist groß. Dir geschehe, wie du willst!

Sind wir vorsichtig wie wir über ihn herziehen. Er ist Geschöpf Gottes.
Unsere Gesinnung muss sich ändern, wie die Muttergottes es fordert. Betet für meine Söhne und verurteilt sie nicht. Es kann dem HERRN nicht gefallen, wenn wir so über den Heiligen Vater sprechen,auch wenn so vieles nicht gut ist was er tut.
Kirchenkätzchen
Jeder Katholik muss die einmal erkannten Kennzeichen des Widersachers mit ganzer Kraft und vollem Einsatz ablehnen.

Mag auch das Aufräumen einigen wenigen vorbehalten werden, der Einzelne hat auch Augen und Ohren; dem Schweizergardisten wird bei just diesem Auftrage gewiss nicht mehr wohl gewesen sein!
Carlus shares this
146
Gleich und Gleich gesellt sich gern. Wie der Vater so der Sohn der angeblichen Reformation, d.h. der Revolution.
Maria Katharina
Bei Luther müssen wir ganz sicher nicht vorsichtig sein.
Das sieht ein Blinder mit Krückstock.
Der sitzt schon in der Hölle!