22:40
Vered Lavan
201.4K
Hans-Georg Maaßen: „Was hätte ich gemacht, wenn ich MfS-Chef gewesen wäre?“ Q.: www.youtube.com/watch Dr. Hans-Georg Maaßen sprach am 6. September 2020 im Erfurter Kaisersaal vor den Teilnehme…More
Hans-Georg Maaßen: „Was hätte ich gemacht, wenn ich MfS-Chef gewesen wäre?“

Q.: www.youtube.com/watch
Dr. Hans-Georg Maaßen sprach am 6. September 2020 im Erfurter Kaisersaal vor den Teilnehmern des Treffens der „Schwarmintelligenz“. Er griff das Thema 30 Jahre Deutsche Einheit auf – „aus der Perspektive als geheimer Nachrichtendienstler“, wie er es nannte. Wie blickt der frühere Verfassungsschutzpräsident auf den Mauerfall und die Wiedervereinigung? Maaßen beginnt seine Rede damit, was die beiden Grundvoraussetzungen für einen Nachrichtendienstler sind: Zum einen „dürfen sie nicht naiv sein und an den politischen Weihnachtsmann glauben“ und zweitens sollte man mit den Grundrechenarten zurechtkommen. „Und wissen, dass eins und eins zwei ist und nicht 2,5 und auch nicht, dass zwei und zwei 3,9 ist – auch wenn es ein Politiker sagt.“ Die Lage in Westdeutschland 1989 hatte das linke Establishment in Westdeutschland die Wiedervereinigung aufgegeben, erklärt Maaßen. Noch im Juni 1989 habe Gerhard Schröder (damals Ministerpräsident von Niedersachsen) gesagt, man solle die neue Generation nicht über die Chance einer Wiedervereinigung belügen. Für Maaßen war die Aufgabe dieses Zieles nicht verwunderlich. Der Hintergrund ist die Anweisung des MfS (Ministerium für Staatssicherheit der DDR; Stasi), den „Gang durch die Institutionen“ durchzuführen. Die klare Ansage der Stasi war, Westdeutschland zu zersetzen: die Medien, gesellschaftliche Gruppen, Parteien. Viele Leute der K-Gruppen gingen später in die Parteien über – die Grünen, die SPD. „Eine gezielte Unterwanderung“ – und „die Gefahren wurden in Westdeutschland komplett unterschätzt“. Man übersah, dass das MfS nur der Schwanz des Hundes war, der da wedelte. Der Hund war der KGB, so Maaßen. „Die DDR war beherrscht von einer hoch ideologisierten, teilweise fanatischen politischen Elite, von einem Establishment. Die glaubten auch tatsächlich noch Sozialismus... in gewisser Hinsicht religiös fanatisch.“ Und „diesen Leuten abzunehmen, dass die allein wegen des Mauerfalls von ihrer politischen Religion abgehen, hielt ich damals schon für naiv“. Eine richtige Opposition gab es in der DDR nicht, es gab lediglich eine Art „Scheinoppositionelle, stramme Marxisten/Leninisten, die keinen Ulbricht-Sozialismus“ wollten, sondern „so eine Art Glasnost-Kommunismus“. „Was hätte ich gemacht, wenn ich MfS-Chef gewesen wäre?“ Dann kam 1989, die Menschen waren auf den Straßen – und Zitat Hans-Georg Maaßen: „Ich fragte mich: Was hätte ich denn eigentlich gemacht, wenn ich MfS-Chef gewesen wäre?“ Auf „keinen Fall hätte ich die Hände in den Schoß gelegt und zugeguckt“. Was Hans-Georg Maaßen als MfS-Chef getan hätte - und mit unbeschränkter Macht – ist in diesem Video zu hören. Einige Stichpunkte: 10:00 Der Aufbau von Honeypots – darunter einer scheinoppositionellen Partei, „eine sehr beliebte Technik des KGB, um die ‚Andersdenkenden‘ zu identifizieren und zu neutralisieren“. 10:50 Hohe Anzahl an aufgeflogenen Inoffiziellen Mitarbeitern aus den Parteien („de Maizière – ein IM, Wolfgang Schnur – ein IM, ein Ibrahim Böhme – ein IM, Greogor Gysi – mutmaßlich IM, ein Herr Stolpe – mutmaßlich IM“). 12:10 Tausende Organisationen, die plötzlich wie Pilze aus dem Boden schossen – und einige davon waren gut finanziert, 14:15 Die Rolle von Mischa [Markus] Wolf („Gruppe Luch“). 15:00 Gorbatschow ordnete schon 1988 die Wiedervereinigung an. 18:20 Fehler des Westens. 19:14 „Im Westen dachte man, Kommunisten sind eigentlich Sozialdemokraten, die vielleicht ein bisschen mehr wollen. Nein, Kommunisten wollen ein anderes System. Sie wollen keine freiheitliche Demokratie, sondern sie wollen einen totalitären Staat.“ 20:32 Die Ost-CDU bestand aus strammen Marxisten – „aus meiner Sicht war es ein kapitaler Fehler 1990 gewesen, die Ost-CDU in die CDU zu integrieren“. 20:47 Das MfS war nicht nur eine Unterdrückungsbehörde, sondern arbeitete auch auf subversive Art mit dem Ziel der Zersetzung des Gegners. #HansGeorgMaaßen #Wiedervereinigung #Deutschland
Mk 16,16
Maaßen ist sicherlich intelligent und interessant. Maaßen spricht davon, daß die Kommunisten einen totalitären Staat wollen und keine freiheitliche Demokratie. Das ist sicherlich so, aber hat Herr Maaßen schon einmal darüber nachgedacht, daß die freiheitliche Demokratie ganz wertlos ist solange die Mehrheit der Bevölkerung ebenfalls ohne moralische Werte, also ebenfalls wert-los ist? Genauso …More
Maaßen ist sicherlich intelligent und interessant. Maaßen spricht davon, daß die Kommunisten einen totalitären Staat wollen und keine freiheitliche Demokratie. Das ist sicherlich so, aber hat Herr Maaßen schon einmal darüber nachgedacht, daß die freiheitliche Demokratie ganz wertlos ist solange die Mehrheit der Bevölkerung ebenfalls ohne moralische Werte, also ebenfalls wert-los ist? Genauso wert-los wie die wertlose Verfassung der BRD, die deshalb nichts anderes ist als eine atheistische, antichristliche Verfassung??? Was nutzt uns denn eine freiheitliche Demokratie, wenn die auf einer antichristlichen Verfassungsgrundlage steht, die andauernd daran arbeitet, die Ziele der Antichristen voranzutreiben? Diese Drecksverfassung treibt die gesamte Gesellschaft seit Jahrzehnten unbemerkt, aber zielstrebig in den barbarischen Abgrund des Atheismus. Diese Verfassung unterstützt massiv die Antichristen und unterhöhlt damit die Pfeiler des christlichen Glaubens, untergräbt die Moral der gesamten Bevölkerung. Was nutzt uns die Demokratie überhaupt, solange die breiten Bevölkerungsschichten total verblödet sind? Auch das eine Folge der jahrzehntelangen Gehirnwäsche durch die antichristliche Staatspropaganda. Selbst wenn es jetzt eine weltliche Macht gäbe, die uns eine Verfassung schenken würde, die auf einer katholischen Grundlage steht, dann würde es Jahrzehnte brauchen um die Gehirnerweichung der Bevölkerung durch eine Gegenpropaganda zu heilen. Eine echte Umkehr zum christlichen Glauben kann immer nur freiwillig erfolgen, so etwas läßt sich nicht erzwingen. Aber trotzdem, eine solcher Staat, der auf einer katholischen Verfassungsgrundlage steht, der würde die Bevölkerung vor allen satanischen Einflüssen schützen und die Weichen stellen in die richtige Richtung, das wiederum würde mittel- und langfristig die Gesellschaft aus dem atheistischen Abgrund der Gottlosigkeit herausführen. Die religiöse Dimension des Glaubens und Unglaubens kommt in den Gedanken der Politiker und Verfassungsschützer nicht vor. Auf dem Auge sind die alle blind. Und die Katholiken müssen begreifen, daß sie in einem Staat mit einer gottlosen Verfassung immer die Betrogenen und Unterdrückten sind. Die Idee von der freiheitlichen Demokratie ist eine Illusion und eine Lüge! Was ich damit sagen will: die vielgepriesene freiheitliche Demokratie, die auf einer gottlosen, satanischen Verfassungsgrundlage steht, die ist doch bereits ein totalitäres, gottloses Regime! Entweder man wird beherrscht oder man herrscht! Das ist die einfache Realität die erst einmal alle Gläubigen verstehen müssen. Und wenn man verstanden hat, daß die derzeitige gottlose Verfassung, die sich freiheitliche Demokratie nennt, nichts anderes ist als das Unterdrückungswerkzeug der Antichristen, dann ist es an der Zeit über Konsequenzen nachzudenken.

Gen 1
28 Gott segnete sie und sprach zu ihnen: "Seid fruchtbar und mehret euch und erfüllt die Erde. Macht sie euch untertan und herrscht über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels und über jedes Lebewesen, das sich auf Erden regt!"
Vered Lavan
@Mk 16,16 - Sicherlich haben Sie Recht, was die atheistischen Gefahren der Demokratie angeht. Ich möchte jedoch daran erinnern, dass unter Konrad Adenauer und der alten CDU die Kirchen voll waren und die meisten Leute wirklich gebetet hatten. Das Schlimmste, was passierte, war das 2. Vatikanische-Destruktionskonzil, das einen immensen Schaden für die christliche Gesellschaft und die Kirche …More
@Mk 16,16 - Sicherlich haben Sie Recht, was die atheistischen Gefahren der Demokratie angeht. Ich möchte jedoch daran erinnern, dass unter Konrad Adenauer und der alten CDU die Kirchen voll waren und die meisten Leute wirklich gebetet hatten. Das Schlimmste, was passierte, war das 2. Vatikanische-Destruktionskonzil, das einen immensen Schaden für die christliche Gesellschaft und die Kirche bewirkte. In meinen Augen war es sogar der Türsteher und Schleusenöffner für die 68er-Revolte, da auf dieses Antikonzil die Erfüllung der Prophezeiung Fatimas folgte: "...Wenn man auf meine Wünsche hört, wird Rußland sich bekehren und es wird Friede sein. Wenn nicht, wird es seine Irrlehren über die Welt verbreiten, wird Kriege und Kirchenverfolgungen heraufbeschwören. Die Guten werden gemartert werden, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, verschiedene Nationen werden vernichtet werden, am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren...". Darin liegt der Hauptschlüssel zum Verständnis der heutigen Gesellschafts- und Kirchenkrisen. Anstatt die Fatimaweihe ordnungsgemäß durchzuführen und das 3. Geheimnis vollständig und korrekt zu publizieren, hat man dieses Unseligkeitskonzil durchgeführt, durch das sich in der Folge Alles in den Abgrund bewegte. Allein dieses Teufelskonzil hat entgegen allen Regeln, vor allem der Regel "in bestehende funktionierende Ordnungen greift man nicht ein!", eine kirchliche und gesellschaftliche Katastrophe allergrößten Ausmaßes hervorgerufen.
Mk 16,16
Ich kann Ihnen nur zustimmen. Natürlich ist der Glaubensabfall die Erstursache, aber ein gottloser Staat ist ein Unrecht an den Christen. Allerdings sehe ich nicht die Demokratie in Gefahr weil eben die Demokratie für mich kein Wert an sich ist, sondern ich sehe die Gefahr, daß eine Demokratie in einer gottlosen Verfassung immer die größte Gefahr für die Christen ist weil sie immer in die …More
Ich kann Ihnen nur zustimmen. Natürlich ist der Glaubensabfall die Erstursache, aber ein gottloser Staat ist ein Unrecht an den Christen. Allerdings sehe ich nicht die Demokratie in Gefahr weil eben die Demokratie für mich kein Wert an sich ist, sondern ich sehe die Gefahr, daß eine Demokratie in einer gottlosen Verfassung immer die größte Gefahr für die Christen ist weil sie immer in die Tyrannei der atheistischen Barbaren führt. Und wenn die Bösen die Mehrheit stellen, dann ist das auch demokratisch legitimiert. Es ist halt nur so, daß die Art der Verfassung wesentlich mit darüber entscheidet in welche Richtung die gesamte Gesellschaft sich entwickelt. Und klar, wenn die Mehrheit der Bevölkerung christlich ist, dann fällt eine gottlose Verfassung erst einmal nicht besonders auf, niemand stört sich daran. Umgekehrt ist es aber so, daß eine gottlose Verfassung immer die Weichen in die falsche Richtung stellt. Und wir sehen jetzt ganz klar, daß eine mehrheitlich gottlose Bevölkerung in einem Staat mit einer gottlosen Verfassungsgrundlage diesen Zustand gnadenlos ausnutzt und den Christen ihre gottlose Ersatzreligion immer öfter gewaltsam aufzwingt. Das muß man verstehen: der wertneutrale und wertfreie Staat ist die Illusion der Dummen und die Lüge der Bösen. Deutschland ist meilenweit davon entfernt eine katholische Verfassungsgrundlage verdient zu haben, die Deutschen sind nicht reif für dieses Privileg. Wir sind aber auch längst nicht reif für die Demokratie. Trotzdem haben die Christen grundsätzlich den Anspruch auf einen Staat mit einer katholischen Verfassungsgrundlage. Und da dieser Anspruch ein Anspruch Gottes ist, deshalb darf dieser Anspruch nicht leichtfertig aufgegeben werden wie die modernistischen Theologen das seit dem Lügenkonzil getan haben. Kardinal Ratzinger hat das an höchster Stelle theologisch zu begründen versucht, was aber ebenso dumm wie schädlich war.
Vered Lavan
@Mk 16,16 - Hm....soweit ich mich erinnern kann wurde das Grundgesetz nach 1945 von den Siegermächten abgesegnet. Deutsche arbeiteten es aus, aber den Rotstift hielten Andere in den Händen. Das eigentliche Problem, auch was die Souveränität Deutschlands betriftt, liegt in Washington und dessen Überzentrale.
Mk 16,16
Das ist genau so. Aber niemand bei uns macht sich doch Gedanken ob die derzeitige Verfassung sinnvoll ist oder unsinnig. Und erst, wenn diese Überlegungen einmal in Gang kommen, kann sich etwas ändern. Ganz egal wie lange es dauern wird bis aus der Einsicht konkrete Schritte folgen. Am Anfang steht der Gedanke.
Vered Lavan
@Mk 16,16 - Es gibt durchaus Leute, die sich darüber Gedanken machen. Einer davon ist beispielsweise Professor Karl-Albrecht Schachtschneider. Im Zusammenhang mit dem Christentum und katholischem dem Glauben muss es natürlich mehr werden.
Mk 16,16
Ja, aber das sind die Gedanken eines Nicht-Christen. Der hat uns gerade noch gefehlt, auch wenn er konservativ ist und sich gegen das Verbrecherregime wehrt. Der redet auch der direkten Demokratie das Wort - das würde in unserer Lage alles noch einmal dramatisch verschlimmern. "Die größte Errungenschaft ist die Trennung von Kirche und Staat" usw. Der christliche Glauben kommt in seinem …More
Ja, aber das sind die Gedanken eines Nicht-Christen. Der hat uns gerade noch gefehlt, auch wenn er konservativ ist und sich gegen das Verbrecherregime wehrt. Der redet auch der direkten Demokratie das Wort - das würde in unserer Lage alles noch einmal dramatisch verschlimmern. "Die größte Errungenschaft ist die Trennung von Kirche und Staat" usw. Der christliche Glauben kommt in seinem Wertesystem überhaupt nicht vor. Er hat zwar begriffen, daß das Rechtssystem verkommen ist und mit Füßen getreten wird von den Tyrannen, aber ansonsten hat dieser Mann nichts begriffen.
Vered Lavan
Momentan kann ich Ihnen nichts Besseres bieten. Beten wir darum, dass der HERR Menschen erwecken möge.
Mk 16,16
Ja trotzdem vielen Dank! Prof. Schachtschneider redet von Freiheit. Aber solange in einer Verfassung nicht genau definiert ist auf welcher Wertegrundlage ein Staat steht, solange ist das ganze Gerede von Freiheit und Menschenwürde nur unnützes Blabla. Wahre Freiheit kommt nur aus der Wahrheit, und die Wahrheit ist Jesus Christus. Es ist zu wünschen und es ist sinnvoll, darum zu beten, daß unser …More
Ja trotzdem vielen Dank! Prof. Schachtschneider redet von Freiheit. Aber solange in einer Verfassung nicht genau definiert ist auf welcher Wertegrundlage ein Staat steht, solange ist das ganze Gerede von Freiheit und Menschenwürde nur unnützes Blabla. Wahre Freiheit kommt nur aus der Wahrheit, und die Wahrheit ist Jesus Christus. Es ist zu wünschen und es ist sinnvoll, darum zu beten, daß unser Volk und ganz Europa das versteht und würdig wird für eine Verfassung die auf dieser Freiheit gründet und nicht auf den Lügen der Antichristen wie das in der jetzigen Verfassung der Fall ist. Die derzeitige Verfassung steht auf einer satanischen Grundlage weil sie verlogen ist und den Weg ins Verderben führt.
Sunamis 49
wenn ich mir vorstelle das die oppositionsparteien ja auch vom komm un iss mus waren,
dann kann mich keiner mehr überzeugen vom bürger rechts kampf in der de de er, und ich frage
mich ob das alles theater war
damit der kommunismus zur weltdiktatur wird,
natürlich wechselt er seinen namen
und sein aussehen
Vered Lavan
Trotz Allem in diesem Zusammenhang am Wichtigsten!: "Wenn man auf meine Wünsche hört, wird Rußland sich bekehren und es wird Friede sein. Wenn nicht, wird es seine Irrlehren über die Welt verbreiten, wird Kriege und Kirchenverfolgungen heraufbeschwören. Die Guten werden gemartert werden, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, verschiedene Nationen werden vernichtet werden, am Ende …More
Trotz Allem in diesem Zusammenhang am Wichtigsten!: "Wenn man auf meine Wünsche hört, wird Rußland sich bekehren und es wird Friede sein. Wenn nicht, wird es seine Irrlehren über die Welt verbreiten, wird Kriege und Kirchenverfolgungen heraufbeschwören. Die Guten werden gemartert werden, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, verschiedene Nationen werden vernichtet werden, am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren." (<- fatima.ch/…a-1917/botschaften-geheimnisse).
Vered Lavan
Hat man in der korrekten Art & Weise auf die Muttergottes gehört? Hat man ihre Wünsche erfüllt? Wurde die Weihe ordnungsgemäß durchgeführt? Hat Rußland sich bekehrt? -> NEIN!
Mk 16,16
Es läuft doch letztlich alles auf den Glauben oder Unglauben hinaus. Die Deutschen sind so unglaublich naiv und glauben felsenfest an die Demokratie ohne jemals verstanden zu haben, daß Demokratie kein Wert an sich ist. Es ist auch kaum jemand bereit, darüber nachzudenken. Am wenigsten sind die sogenannten Eliten bereit einmal zu denken, die leben davon, die Masse der Bevölkerung möglichst dumm …More
Es läuft doch letztlich alles auf den Glauben oder Unglauben hinaus. Die Deutschen sind so unglaublich naiv und glauben felsenfest an die Demokratie ohne jemals verstanden zu haben, daß Demokratie kein Wert an sich ist. Es ist auch kaum jemand bereit, darüber nachzudenken. Am wenigsten sind die sogenannten Eliten bereit einmal zu denken, die leben davon, die Masse der Bevölkerung möglichst dumm zu halten.
SCIVIAS+
DANKE - @Vered Lavan, darauf habe ich Sehnsüchtig gewartet.
Vered Lavan
Bittesehr. 😊
Vered Lavan
"Wenn man auf meine Wünsche hört, wird Rußland sich bekehren und es wird Friede sein. Wenn nicht, wird es seine Irrlehren über die Welt verbreiten, wird Kriege und Kirchenverfolgungen heraufbeschwören. Die Guten werden gemartert werden, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, verschiedene Nationen werden vernichtet werden, am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren." (<- More
"Wenn man auf meine Wünsche hört, wird Rußland sich bekehren und es wird Friede sein. Wenn nicht, wird es seine Irrlehren über die Welt verbreiten, wird Kriege und Kirchenverfolgungen heraufbeschwören. Die Guten werden gemartert werden, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, verschiedene Nationen werden vernichtet werden, am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren." (<- fatima.ch/…a-1917/botschaften-geheimnisse).