Vates
Ein kirchenrechtlich strafbarer Zölibatsbruch muß von einem Kirchengericht geahndet werden,
konservative Einstellung hin oder her!
nujaas Nachschlag
Dazu muß aber bewiesen werden. daß er überhaupt stattgefunden hat.
Vates
@nujas Nachschlag:

Selbstverständlich!
kathvideo
Selbst die Frage, ob es wirklich eine Sünde gegen das sechste Gebot war, bedarf einer Klärung!
nujaas Nachschlag
Hundertprozentig wird das nicht aufzuklären sein. Die Staatsanwaltschaft meint aber so stark nein, daß sie sich sogar dazu geäußert hat, was sie normalerweise nicht tut. Sie hatten wohl das Anliegen, den Schaden für den Dekan, der verleumdet wurde. so gering wie möglich zu halten.
vir probatus
Staatsanwaltschaften kümmern sich nicht um die Einhaltung des sechsten Gebotes, es ist auch nicht deren Aufgabe.
Wir sind hier Gott sei Dank nicht in einem Pfaffenstaat wie im Iran.
nujaas Nachschlag
Das Fazit ist falsch.. Die deutschen Bischöfe haben sich verpflichtet, in jedem Fall sofort zu suspendieren. Das Bistum Augsburg sollte sich allerdings auch verpflichtet fühlen, die Rehabilitierung des Dekans so publik wie möglich zu machen und auch selbst alles mögliche dazu bei zu tragen.
Man kann der Staatsanwaltschaft dankbar sein, so zügig gearbeitet zu haben und sich auch entlastend zu dem …More
Das Fazit ist falsch.. Die deutschen Bischöfe haben sich verpflichtet, in jedem Fall sofort zu suspendieren. Das Bistum Augsburg sollte sich allerdings auch verpflichtet fühlen, die Rehabilitierung des Dekans so publik wie möglich zu machen und auch selbst alles mögliche dazu bei zu tragen.
Man kann der Staatsanwaltschaft dankbar sein, so zügig gearbeitet zu haben und sich auch entlastend zu dem nicht strafrechtsrelevanten Teil der Anschuldigungen zu äußern. Letzteres ist durchaus unüblich.
vir probatus
Man darf es also so verstehen, daß es durchaus etwas gab, dies aber einvernehmlich war.
Die übliche Betthüpf-Kiste unter nicht verheirateten Erwachsenen also, bei der dann einer der beiden irgendwann nicht mehr mitmachen wollte.
Strafrechtlich irrelevant, im Sinne des Kirchenrechts verwerflich, aber das führt zu keinem Rausschmiss. Vielmehr hat wieder mal einer gezeigt, daß er das tut, was er …More
Man darf es also so verstehen, daß es durchaus etwas gab, dies aber einvernehmlich war.
Die übliche Betthüpf-Kiste unter nicht verheirateten Erwachsenen also, bei der dann einer der beiden irgendwann nicht mehr mitmachen wollte.
Strafrechtlich irrelevant, im Sinne des Kirchenrechts verwerflich, aber das führt zu keinem Rausschmiss. Vielmehr hat wieder mal einer gezeigt, daß er das tut, was er anderen mit der Moralkeule auszutreiben versucht. Heuchelei beschreibt das Ganze nur unvollkommen.
In der MHG Studie steht: "In Priesterseminaren sammeln sich Menschen mit unreifer Sexualität".
Erich Christian Fastenmeier
Das war in diesem Fall voraussehbar, wie schon Moselanus vor längerer Zeit zu recht geschrieben hat.
kathvideo
Moselanus ist (fast) immer lesenswert ...!
Erich Christian Fastenmeier
Ich merke mir manche Beiträge, weil ich etwas ähnliches gepostet oder zumindest gedacht habe. Sherlock weiß, dass ich nicht mit irgendjemandem identisch bin. Mich gibt's nur einmal, auch wenn das schade ist. 😇
Außerdem sind viele Beiträge von Moselanus gut, auch wenn er sich manchmal irrt und ich insbesondere Kathnews, das er dauernd verlinkt, für schlecht und teilweise antikatholisch halte, was …More
Ich merke mir manche Beiträge, weil ich etwas ähnliches gepostet oder zumindest gedacht habe. Sherlock weiß, dass ich nicht mit irgendjemandem identisch bin. Mich gibt's nur einmal, auch wenn das schade ist. 😇
Außerdem sind viele Beiträge von Moselanus gut, auch wenn er sich manchmal irrt und ich insbesondere Kathnews, das er dauernd verlinkt, für schlecht und teilweise antikatholisch halte, was aber ein anderes Thema ist...