Clicks1.6K
Wie linke Hetze und „zum Schweigen bringen“ funktioniert Der katholische Publizist Christof Zellenberg sprach am 17. Juni in der Sendung „Talk im Hangar 7“ von Servus-TV über die natürliche Familie …More
Wie linke Hetze und „zum Schweigen bringen“ funktioniert

Der katholische Publizist Christof Zellenberg sprach am 17. Juni in der Sendung „Talk im Hangar 7“ von Servus-TV über die natürliche Familie und Homosexualität. Eineinhalb Wochen später keifte die Oligarchenzeitung „Heute“ etwas von „Eklat“. Zellenberg habe Homosexualität als Behinderung bezeichnet. Was ist passiert? Zellenberg nannte die implodierende Demographie das größte Problem der Zukunft. Die Gesellschaft überaltere, die Sozialsysteme brechen zusammen und wir haben keine Kinder mehr. Zellenberg hatte den Mut, Kinder als Geschenk Gottes zu bezeichnen, um das wir beten müssen.

Homosexualität ist eine „Fehlentwicklung“, benötigt Heilung

Zellenberg stellte fest, dass Gendern und LGBTXYZ per Gesetz, Werbung und Fernsehen massiv der Gesellschaft, den Schulen und Kindergärten aufgedrückt werden. Auch EU mache mit, obwohl das nicht ihr Kompetenzbereich sei. Zellenberg warnte vor einer Indoktrination. Moderator Michael Fleischhacker fragte Zellenberg, ob er Homosexualität als Krankheit bezeichne. Zellenberg erwiderte, dass er dieses Wort nicht verwende. Homosexualität sei eine Fehlentwicklung, wie viele andere mit denen man leben müsse. Der Moderator fragte nach, was Fehlentwicklung bedeute. Zellenberg erklärte, dass es bei Menschen verschiedene Fehlentwicklungen gibt wie Blindheit oder Querschnittslähmung. Der Moderator bezeichnete Blindheit als Erkrankung und Behinderung. Zellenberg antwortete schlagfertig, dass Blindheit verschiedene Ursachen haben könne, nicht nur Krankheit. Mehrfach betonte er, dass Homosexuelle respektiert werden sollen. Zitat: „Ich sehe schon den Shitstorm, der kommt, aber wir müssen klar sagen, dass ist etwas, wo unsere Gesellschaft heilend positiv umgehend muss.“ Homosexualität sei nicht das neue Zielmodell der Gesellschaft.

Die Argumente der Linken sind Niederbrüllen und Zensur

Zellenberg kam in der Sendung nur begrenzt zu Wort, weil ihm eine linke, ältere Blondine ständig ins Wort fiel. Statt mit Argumenten, arbeitete sie mit Unterstellungen, zum Beispiel, Zellenberger habe gesagt, Homosexualität gehöre kriminalisiert. Oder sie keifte Du-Sätze – Zitat: „Sie sind wirklich mittelalterlich.“ Zellenberg antwortete ruhig: „Ich warte nur darauf, dass Sie mich rechtsradikal nennen.“ Andere Tiraden der Blondine waren: „Was Sie erzählen, ist furchtbar.“ Oder diskriminierende Aussagen wir „Religion ist Gewalt“, „Die katholische Kirche ist furchtbar“. Irgendwann wurde es dem Moderator zu bunt. Er pfiff die Blondine mehrfach zurück. Zitat: „Wir müssen einen Modus finden, wie wir uns auch kontroversiell so unterhalten, dass immer nur einer spricht.“ Oder – Zitat: „Lassen Sie ihn doch einfach antworten.“ Die Blondine erwiderte - Zitat: „Man kann das nicht hören.“

„Facebook ist linkes Propagandainstrument“

Nach dem Heute-Artikel schrieb Zellenberg am Samstag auf Facebook, dass ihm die Redaktion von Servus-TV für die Teilnahme gedankt habe, weil es sonst zu „langweilig“ geworden wäre. Er erhielt mehrere Droh- und Beschimpfungsmails. Man dürfe seine Meinung nicht sagen, wenn sie dem vorgegebenen Mainstream widerspreche. Diese Aussage wurde von Facebook gelöscht. Zellenberg kommentierte danach, dass man ihm die Möglichkeit nehme, eine mediale Hetzkampagne richtigzustellen. Zitat: „Facebook ist ein Skandal und nur noch ein linkes Propagandainstrument!“ Nach dieser Kritik an Facebook reagierte man dort und stellte den ursprünglichen Beitrag genauso klammheimlich wieder her, wie er verschwunden war.
alfredus
Diese linken Fanatiker die alles zulassen, außer die Meinung anderer ... ! Dabei ist bekannt, dass die Schaffung der Menschen auf die Fortpflanzung ausgerichtet ist und die ist bei Homos nicht gegeben ... ! Diese Tatsache die schon in der Bibel steht, wird heute sogar von Seiten der Kirche übersehen ! Der Christ kann und darf praktizierende Homo-Praxis weder segnen noch verurteilen, er muss…More
Diese linken Fanatiker die alles zulassen, außer die Meinung anderer ... ! Dabei ist bekannt, dass die Schaffung der Menschen auf die Fortpflanzung ausgerichtet ist und die ist bei Homos nicht gegeben ... ! Diese Tatsache die schon in der Bibel steht, wird heute sogar von Seiten der Kirche übersehen ! Der Christ kann und darf praktizierende Homo-Praxis weder segnen noch verurteilen, er muss aber sagen : ... Homo-Praktizierung ist Sünde ! und ein Gräuel in den Augen des Herrn !
a.t.m
Schade das nicht auch die Berufskatholiken der Österreichischen Staatskirche so denken und sprechen wie dieser katholische Publizist. Aber viele dieser haben sich als Helfershelfer der Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Kirche, eben von Gott dem Herrn, der Wahrheit und dem Leben abgewendet.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Fischl
Bravo Zellenberg
michael st.
Homosexualität kommt von Dämonen!
rumi
Die Grundlage des gottgewollten Staates ist die Familie von Mann und Frau, zurzeit das Stiefkind des Staates und det Mutter von Leyen und nicht von Gott Vater und der Mutter Jesu. Diese dämonische Störung der Homosexualität ist nicht neu und besteht, schon seit der Geburt Jesu.Wir müssen um den Beistand beten, die klare Erkenntnis bei den vielen Geblendeten und die Homosexualität als das zu …More
Die Grundlage des gottgewollten Staates ist die Familie von Mann und Frau, zurzeit das Stiefkind des Staates und det Mutter von Leyen und nicht von Gott Vater und der Mutter Jesu. Diese dämonische Störung der Homosexualität ist nicht neu und besteht, schon seit der Geburt Jesu.Wir müssen um den Beistand beten, die klare Erkenntnis bei den vielen Geblendeten und die Homosexualität als das zu erkennen, was sie eigentlich ist, wie sie es sagen.
alfredus
@Ottaviani Geistesgestört sind Menschen die " keinen " Glauben haben ... ! Gebetsmühlenartig sind die Beiträge der linken Homo-Propaganda-Helfer mit ihren abgedroschenen Thesen. Homo ist eine Laune der Natur und so nicht gewollt, weil sie keine Fortpflanzung beinhaltet !
Ottaviani
Genauso könnte man sagen katholischer Glaube sei eine Geistesstörung Herr von Zellenberg wiederholt hier Gebetsmühlen artig längst überholte Thesen
diese Thesen sind falsch und gehören korrigiert
unter Meinungsfreiheit fällt ja auch nicht Frauen haben keine Seele
und es besteht kein Bedarf zur Diskussion von längst widerlegte Thesen
Online Zitate
Meinungen sind Meinungen. Ob falsch oder richtig, veraltet oder neuentdeckt - da kann man immer darüber reden.
Ottaviani
@Online Zitate
stimmt nur, wenn man eine falsche Meinung immer wiederholt ist es einmal genug mit Diskussion, weil es nicht bringt
ich diskutiere doch nicht mit Leuten die behaupten die Erde ist eine Scheibe
@alfredus Wenn man so ein veraltetes Bild von Sexualität hat wie Sie kann man zu diesem Schluss gelangen
Es ist Ihr gutes Recht das zu vertreten
erwarten Sie nur bitte nicht daß das eine …More
@Online Zitate
stimmt nur, wenn man eine falsche Meinung immer wiederholt ist es einmal genug mit Diskussion, weil es nicht bringt
ich diskutiere doch nicht mit Leuten die behaupten die Erde ist eine Scheibe
@alfredus Wenn man so ein veraltetes Bild von Sexualität hat wie Sie kann man zu diesem Schluss gelangen
Es ist Ihr gutes Recht das zu vertreten
erwarten Sie nur bitte nicht daß das eine Mehrheit der Menschen ernst nimmt
Online Zitate
Okay. @Ottaviani
Das so zu halten, dass eine Diskussion irgendwann auch einmal gut dafür ist, sie bleibenzulassen - d’accord.
Was ist denn an der Sexualität anders als jemals zuvor? Bilder kann sich jeder machen wie er will - an den Tatsachen ändert das nichts.
Sicher kann man heute nicht erwarten, dass eine Mehrheit der Menschen in den westlichen Gesellschaften das ernst nimmt. Das war aber …More
Okay. @Ottaviani
Das so zu halten, dass eine Diskussion irgendwann auch einmal gut dafür ist, sie bleibenzulassen - d’accord.
Was ist denn an der Sexualität anders als jemals zuvor? Bilder kann sich jeder machen wie er will - an den Tatsachen ändert das nichts.
Sicher kann man heute nicht erwarten, dass eine Mehrheit der Menschen in den westlichen Gesellschaften das ernst nimmt. Das war aber auch schon anders und kann es wieder werden. Die Meute ist ebenso launig wie unduldsam.