Clicks816
Caruso
6

Können sich Mädchen in Knabenchöre einklagen (lassen)

Diskriminierung durch Knabenchöre? Gleiche Chancen für Knaben und Mädchen
Ein aufschlussreiches Interview beim Deutschlandradio

Domkapellmeister Eberhard Metternich im Gespräch mit Susann El Kassar
[Anmerkung: die Textfassung stammt direkt vom DLF und gibt den Inhalt m.E. nicht ganz richtig wieder. Auf DLF gibt es auch die Original-Hörfassung. Der Herr Domkapellmeister hat sehr freundlich aber auch sehr souverän das Festhalten an den Knabenchören verteidigt und ganz sachlich argumentiert. Man könnte auch sagen, er hat die Moderatorin regelrecht auflaufen lassen, was der Dame natürlich überhaupt nicht recht war, da sie ja ihre Version der Diskriminierung durchbringen wollte.]

Darf der Berliner Staats- und Domchor ein Mädchen ablehnen oder ist das Diskriminierung? Darüber wird bald ein Gericht entscheiden. Der Kölner Domkapellmeister Eberhard Metternich hält an der Trennung in Knaben- und Mädchenchor fest, für ihn ist die gleichwertige Ausbildung für Jungen und Mädchen entscheidender.

Der Mädchenchor am Kölner Dom wurde 1989 gegründet, kurze Zeit nach Eberhard Metternichs Amtsantritt. Damals habe es Erwägungen gegeben, aus dem Domchor, dem Knabenchor, einen gemischten Chor zu machen. „Ich habe mich bewusst dafür entschieden, dieses besondere Kleinod Knabenchor am Kölner Dom zu erhalten“, erinnert sich Domkapellmeister Metternich. Er selbst war als Junge Mitglied der Limburger Domsingknaben.

Unterschied in der Klangstärke

Die Trennung nach Geschlechtern begründet Metternich unter anderem mit der Stimmqualität: „Knabenstimmen haben gerade im Alter von elf bis 13 – oder einfach vor dem Stimmbruch – eine Klangstärke, eine Klangqualität, die sich fast mit erwachsenen Frauenstimmen vergleichen lässt. Mädchen kommen erst später auf dieses Level. Die Knaben haben nur in dieser Phase die Zeit, diese Literatur zu singen.“

Für den Domkapellmeister stellt sich weniger die Frage, ob Knabenchöre zugunsten gemischter Chöre aufgelöst werden sollten. Metternich sieht vielmehr die Traditions-Knabenchöre in der Pflicht ähnliche gute Förderprogramme für Mädchen anzubieten. „Bei allen namhaften Knabenchören, die wir so kennen, gibt es ein recht großes System nur für einen Knabenchor. Und es gibt kein adäquates System der Ausbildung für einen Mädchenchor. Bei uns am Kölner Dom ist das anders. Wir haben ein System bei dem Knaben und Mädchen auf gleichem Level ausgebildet werden.“
www.deutschlandfunk.de/diskriminierung…
M.RAPHAEL
Das Gegenteil:
www.lifesitenews.com/news/latin-mass-chur…
Der Heilige Geist ruft zur Selbsthingabe.
Pater Jonas
Es werden immer mehr stupide und unchristliche Gesetze erlassen.....der Mensch ist auf dem Weg der Verblödung/Verdummung OHNE Gott
Kirchenkätzchen
Ich hätte schon immer mal gerne die Carmen gesungen. Die Frage sind die Zuschauerquoten.
Lutrina
Dürfen Männer dann auch Frauenbeauftragter werden?
Hans Eisen
Dürfen Männer auf sog. Frauenparkplätzen parken?
Caruso
Nur wenn sie sich in diesem Moment sehr weiblich fühlen. Ist einer der wenigen Vorteile des Genderismus. 👌