Clicks1.9K
Irapuato
7
Hl. Dominikus Savio - 9. März. Jüngling * 2. April 1842 in Riva presso Chieri bei Turin in Italien † 9. März 1857 in Mondonio d'Asti, dem heutigen Mondonio San Domenico Savio bei Turin in Italien …More
Hl. Dominikus Savio - 9. März.

Jüngling
* 2. April 1842 in Riva presso Chieri bei Turin in Italien
† 9. März 1857 in Mondonio d'Asti, dem heutigen Mondonio San Domenico Savio bei Turin in Italien
Domenico Savio war das zweite von elf Kindern einer bescheidenen Familie, der Vater war Schmied, die Mutter Näherin. Mit zwölf Jahren bat er Don Boscos, ihn in seine Schule in Turin aufzunehmen. Ab 1854 lebte er im Oratorium als sehr begabter Lieblingsschüler von Don Bosco mit leidenschaftlichem Drang nach christlicher Vollkommenheit und strengem Bußgeist und versuchte, seinen Lehrer nachzuahmen.
Zu Don Bosco sagte Domenico dereinst: Ich bin der Stoff, und Sie sind der Schneider. Nun gut, nehmen Sie mich mit und machen Sie aus mir ein schönes Gewand für den Herrn! Doch Domenico erkrankte an Lungentuberkulose; sein Gesundheitszustand wurde schon bald so schlecht, dass er die Schule verlassen und nach Hause zurückkehren musste. Im Alter von noch nicht ganz 15 Jahren starb er.
Domenicos Reliquien ruhen in der Maria-Hilf-Basilika in Turin.

www.heiligenlexikon.de
pokorny
Modlitba
Svätý Dominik Savio,
pomôž nám spoznať Božiu lásku,
aby sme našli silu žiť úplne pre Ježiša
a zanechať hriech. Daj, aby sme sa
s pomocou Panny Márie naučili
plniť si svoje povinnosti, trpezlivo
zušľachťovať svoju povahu
a odvážne sa angažovať pre dobro
druhých. Nech takto objavíme spolu
s tebou pravú radosť a staneme sa
šťastnými tu i vo večnosti. Amen.
Ana Luisa M.R
GRACIAS ES BIEN IMPORTANTE CONOCER LA VIDA DE LOSSANTOS.
dvdenise
Saint Dominique Savio, priez pour nous.
Saint Jean Bosco, priez pour nous.
Irapuato
Beno Rest Armee Peter(skala) Gestas 🤗 👍 Saarländerin 9. März - Italien, Treviso : Unsere Liebe Frau der Wunder (1510). - Hl. Dominikus Savio (+9. März 1857)
Die Weihe des Dominikus Savio
Dominikus Savio empfängt 1849, im Alter von sieben Jahren die erste heilige Kommunion und hält seine Vorsätze schriftlich fest: 1) Ich werde sehr oft zur Beichte gehen und jedes Mal, wenn es mein Beichtvater…More
Beno Rest Armee Peter(skala) Gestas 🤗 👍 Saarländerin 9. März - Italien, Treviso : Unsere Liebe Frau der Wunder (1510). - Hl. Dominikus Savio (+9. März 1857)
Die Weihe des Dominikus Savio
Dominikus Savio empfängt 1849, im Alter von sieben Jahren die erste heilige Kommunion und hält seine Vorsätze schriftlich fest: 1) Ich werde sehr oft zur Beichte gehen und jedes Mal, wenn es mein Beichtvater erlaubt, die Heilige Kommunion empfangen. 2) Ich werde die Feiertage heilig halten. 3) Jesus und Maria werden meine Freunde sein. 4) Lieber den Tod als die Sünde.
Als Don Bosco 1854 in die Gegend kommt und man ihm von Dominikus erzählt ist er verblüfft über die göttlichen Gnadengaben, die sich in einem so jungen Knaben bereits erfüllten. Als Papst Pius IX. am 8. Dezember 1854 das Dogma der Unbefleckten Empfängnis verkündet, weiht sich Dominikus der Heiligen Jungfrau und erneuert das Versprechen seiner ersten heiligen Kommunion: "Maria, ich gebe dir mein Herz, mache, dass es immer dir gehört. Jesus und Maria, seid immer meine Freunde und schenkt mir die Gnade, eher zu sterben als das Unglück zu haben, auch nur eine einzige Sünde zu begehen." Daraufhin ist sein Leben wie verwandelt und Don Bosco beginnt seine Taten und Gesten aufzuschreiben um sie nicht zu vergessen. 1857, im Alter von 15 Jahren, erkrankt Dominikus an Lungentuberkulose und erleidet zehn Blutstürze in vier Tagen, die er mit einem, seine Jugend überragenden Mut, hinnimmt. Am 9. März sagt er sterbend: " Adieu, mein lieber Papa, adieu! O! Wie schön ist das, was ich sehe ...". Mit diesen Worten und immer noch lächelnd, mit leuchtendem Gesicht, haucht er, mit auf der Brust gekreuzten Armen, vollkommen bewegungslos, seine Seele aus. 1859 verfasst Don Bosco die Biographie seines so jung verstorbenen Lieblingsschülers und überzeugten jungen Christen.
Aus : "La vie des saints" Catholic.pf
Irapuato
NAViCULUM 🤗 ✍️ Don Boscos Traum
Der Blumenstrauß und ein Ave Maria


In der Nacht zum 6. Dezember 1876 hatte Don Bosco einen "Traum", in dem ihm Dominikus Savio mit vielen anderen Jugendlichen erschien. Nachdem sie manches über das Werk Don Boscos miteinander besprochen hatten, reichte Dominikus dem Priester einen Blumenstrauß mit Rosen, Veilchen, Sonnenblumen, Weizenähren, Enzianen, …More
NAViCULUM 🤗 ✍️ Don Boscos Traum
Der Blumenstrauß und ein Ave Maria


In der Nacht zum 6. Dezember 1876 hatte Don Bosco einen "Traum", in dem ihm Dominikus Savio mit vielen anderen Jugendlichen erschien. Nachdem sie manches über das Werk Don Boscos miteinander besprochen hatten, reichte Dominikus dem Priester einen Blumenstrauß mit Rosen, Veilchen, Sonnenblumen, Weizenähren, Enzianen, Lilien und Immergrün und sagte:

"Schau ihn an! Gib ihn deinen Söhnen, damit sie ihn dem HERRN anbieten können. Sorge dafür, dass alle ihn haben und bewahren!"

Was aber bedeutet dieser Blumenstrauß? Die Antwort gab Dominikus Savio selbst:

Die Rose ist das Symbol der Liebe,
das Veilchen das der Demut,
die Sonnenblume bedeutet den Gehorsam,
der Enzian den Bußgeist und die Abtötung,
die Weizenähre die häufige heilige Kommunion,
die Lilie bezeichnet diejenige Tugend, von der geschrieben steht: "Sie werden sein wie die Engel im Himmel": die Reinheit - Keuschheit,
die Immortellen (Immergrün) bedeuten, dass alle diese Tugenden von Dauer sein müssen,
d.h. die Beharrlichkeit.

Dominikus verweist auf den Trost in der Todesstunde - Maria, die Mutter des Erlösers

Don Bosco:
"Mein lieber Savio, du hast diese Tugenden im Leben geübt. Sage mir nun, was dir in der Todesstunde am meisten Trost gewährte."
Dominikus Savio:
"Was scheint dir, könnte es gewesen sein?"
Don Bosco:
"Mein lieber Savio, du hast diese Tugenden im Leben geübt. Sage mir nun, was dir in der Todesstunde am meisten Trost gewährte."
Dominikus Savio:
"Was scheint dir, könnte es gewesen sein?"
Don Bosco:
"Vielleicht, dass du die schöne Tugend der Reinheit bewahrt hast?"
Dominikus Savio:
"Nein, das nicht allein."
Don Bosco:
"Vielleicht, dass du ein ruhiges Gewissen hattest?"
Dominikus Savio:
"Ja, das war sehr gut, aber es war nicht das Beste."_
Don Bosco:
"War es deine Hoffnung auf den Himmel?"
Dominikus Savio:
"Auch nicht."
Don Bosco:
"War es der Schatz vieler guter Werke?"
Dominikus Savio:
"Nein, nein."
Nun fragte Don Bosco, weil er die Gedanken des Dominikus nicht erraten konnte: "Was war dann dein größter Trost in der Todesstunde?"

Dominikus Savio:
"Was mir in meiner Todesstunde am meisten Trost gewährte, war die Hilfe der mächtigen und liebenswürdigen Mutter des Erlösers. Sage deinen Jugendlichen, sie sollen nie vergessen, zu ihr zu beten, solange sie leben."
Nehmen auch wir diesen Blumenstrauß aus Dominikus Hand entgegen. Befolgen wir seinen Rat: Beten wir täglich zur GOTTES Mutter, dass sie uns helfe, die Tugenden, die der Blumenstrauß bedeutet, mit Beharrlichkeit zu üben, um in diesem Leben glücklich zu werden und einst mit Dominikus Savio ewig im Himmel sein zu dürfen.

Gebet zum heiligen Dominikus Savio

Heiliger Dominikus Savio, in der Schule Don Boscos hast du gelernt, die Pfade jugendlicher Heiligkeit zu gehen. Hilf uns, deine Liebe zu JESUS und MARIA sowie deinen Eifer für die Rettung der Seelen nachzuahmen.

Erflehe uns die Gnade, dass auch wir entschlossen die Sünde meiden und für das Reich GOTTES arbeiten, um unser ewiges Heil zu erlangen und anderen zu helfen auf diesem Weg. Amen.
www.betet.info/Reinheit-Keusch…
One more comment from Irapuato
Irapuato
Tina 13
🙏