Elista
Die Ganztagesbetreuung wird momentan Schritt für Schritt wieder rückgebaut - aus Not, da der Personalmangel so groß ist, dass die Betreuungszeiten eingeschränkt werden müssen.
Wenn die die Betreuungszeiten ausweiten wollen, müssen sie erst mal das nötige Personal dazu finden.
Kirchfahrter Archangelus
Um der Wahrheit die Ehre zu geben: Bereits beim sog. „Frauenparteitag“ der CDU im Jahre 1985 stand in den „Leitsätzen der CDU für eine neue Partnerschaft zwischen Mann und Frau“ allein die Frage, wie man wirtschaftskompatibel Familie und Berufstätigkeit bei Frauen vereinbaren könne.

O-Ton des damaligen Generalsekretärs Geißler: „
Eine moderne und humane Industrienation wie die Bundesrepublik …More
Um der Wahrheit die Ehre zu geben: Bereits beim sog. „Frauenparteitag“ der CDU im Jahre 1985 stand in den „Leitsätzen der CDU für eine neue Partnerschaft zwischen Mann und Frau“ allein die Frage, wie man wirtschaftskompatibel Familie und Berufstätigkeit bei Frauen vereinbaren könne.

O-Ton des damaligen Generalsekretärs Geißler: „
Eine moderne und humane Industrienation wie die Bundesrepublik Deutschland kann im übrigen ohne den Sachverstand und die Kreativität der Frauen die Herausforderung nicht bestehen, die an sie gestellt werden“ (kas.de/…ail/-/content/33.-bundesparteitag-der-cdu-in-essen). Wenn man so will, wurde in der CDU der 80er so durchaus der Boden für die heutigen „U3-Gruppen“ in den Kitas bereitet - gezielt und bewußt als „eine Art Kulturrevolution“ angelegt. Was Heiner Geißler wenige Jahre später auch offenherzig mitteilte: „Ich glaube, daß wir in der CDU eine Art Kulturrevolution brauchen, beispielsweise etwas Ähnliches wie das, was wir 1985 mit dem Frauen-Parteitag in Essen gemacht haben“ (zeit.de/1991/10/wir-brauchen-eine-art-kulturrevolution).