13:04
Clicks1.6K
Santiago_
2
B. Kaiser - Covid 2030: Planspiele des Weltwirtschaftsforums? Es gibt den programmatischen Aufsatz eines Mitglieds des Weltwirtschaftsforums aus dem Jahr 2016: „Willkommen im Jahr 2030: Ich besitze …More
B. Kaiser - Covid 2030: Planspiele des Weltwirtschaftsforums?

Es gibt den programmatischen Aufsatz eines Mitglieds des Weltwirtschaftsforums aus dem Jahr 2016: „Willkommen im Jahr 2030: Ich besitze nichts, habe keine Privatsphäre und das Leben war noch nie besser“
("Welcome To 2030: I Own Nothing, Have No Privacy And Life Has Never Been Better")

Das Werbevideo des WEF für diese schöne neue Welt findet sich hier:
youtube.com/watch?v=Hx3DhoLFO4s

Nachzulesen bei Forbes.
forbes.com/…what-that-is-or-how-differently-well-live-in-2030/

Im Jahr 2030 leben die Menschen in abgeriegelten Städten. Das Umland ist wilde Natur und darf nicht betreten werden. Es gibt keinen Privatbesitz mehr und die Regierung weiß alles. Es gibt ein bedingungsloses Grundeinkommen und alles zum Leben Notwendige wird bei Bedarf online gemietet und mit einer durch künstliche Intelligenzen gesteuerten Drohne angeliefert.

Natürlich gibt es fliegende Autos und anstelle von Organspenden werden die notwendigen Organe synthetisch hergestellt.

Die Menschen in dieser schönen neuen Welt gehen nicht mehr shoppen. Die Entscheidung darüber, was der Einzelne konsumiert, wird bequemerweise durch die Algorithmen einer künstlichen Intelligenz getroffen. Also selbst die Kaufentscheidung wurde dem Menschen abgenommen.

Kurz gesagt, die Menschen in diesen Städten leben laut WEF im Zustand größtmöglicher Glückseligkeit.

Natürlich gibt es auch noch solche, die gegen dieses politische System aufbegehrten. Diese leben in primitiven Selbstversorgergemeinschaften oder in den zerstörten Städten des 19. Jahrhunderts.

Mehr Hintergründe im Buch „Kulturmarxismus“:
seuse-verlag.de/produkt/benjamin-kaiser-kulturmarxismus/
Maximilian Schmitt
Meinen Informationen nach wollen die nicht mehr bis 2030 warten. Noch in der Zeit Kennedys war das Ziel 2050. Mit dem Ende des kalten Krieges meinte man 2030 sei realistisch. Der Fortschritt dieser globalistischen Ideologie erklärt sich seit der französischen Revolution durch die stillschweigende Mitarbeit der Bevölkerungen in den jeweiligen Ländern, denn die Menschen waren zum großen Teil zufri…More
Meinen Informationen nach wollen die nicht mehr bis 2030 warten. Noch in der Zeit Kennedys war das Ziel 2050. Mit dem Ende des kalten Krieges meinte man 2030 sei realistisch. Der Fortschritt dieser globalistischen Ideologie erklärt sich seit der französischen Revolution durch die stillschweigende Mitarbeit der Bevölkerungen in den jeweiligen Ländern, denn die Menschen waren zum großen Teil zufrieden mit dem kulturellen Abbruchunternehmen. Die Mächtigen mußten also nicht die Maske abnehmen und ihr häßliches Gesicht zeigen. Die Verführung zum Abfall wirkte von alleine. Dann aber kam Trump und brachte den Plan durcheinander und alles drohte und droht immer noch zu scheitern. Um dem Gegenplan zuvorzukommen muß man also alles so beschleunigen, daß man gezwungen ist sich zu enttarnen. Das Ziel ist also das nächste Jahr. Da soll der kommunistische Endzustand erreicht werden. Ich habe das von einem gut vernetzten pensionierten wichtigen Mitarbeiter des staatlichen französischen Statistikamtes INSEE.

Welches Schauspiel läuft hier gerade ab? Gemäß der Apokalypse besteht das antichristliche Gesellschaftssystem vor dem Auftreten des Antichristen und seines falschen Propheten aus dem Tier (antichristliches Großreich, welches der Antichrist irgendwann in seiner Person verkörpert), seinen Hörnern (die Machtzentren und Machtorgane) und der Hure (globalistischer Weltmarkt, Massenmedien, Massenvergnügungen, Konsumvertrieb, kurz alles, was den Menschen unmittelbares Vergnügen bereitet, alles organisiert durch die satanistische Elite). Ist der Antichrist noch nicht da, ist das Tier, genau wie jene vier Tiere, die der Prophet Daniel beschreibt, ein Reich. Das Gesamtsystem wendet sich jetzt also gegen sich selbst und die Hure abgeworfen und zertreten, was man aber erst sehen wird, wenn der Plan nächstes Jahr scheitern wird, den Weltkommunismus einzuführen. Am 29. November beginnt der Prozeß gegen Ghislaine Maxwell und die Eliten werden bloßgestellt. In den einzelnen Staaten der USA erfährt die Impf-Politik der Administration Biden eine Niederlage nach der anderen. Die Überprüfung der Wahlen dauert ebenfalls noch an. Trump hat vor einigen Tagen weitere Verhaftungen durch John Durham angekündigt. Die Hure wird dann nackt dastehen und das Gesamtsystem aus dem Tier, seinen Hörnern und der Hure wird nicht mehr bestehen. Die letzte Zuflucht des tiefen Staates wird der Krieg sein.