Zum Festtag des Heiligen: Vatikanischer Staatssekretär warnt davor, Pfarrer von Ars nachzuahmen

Kardinal Piero Parolin feierte das Fest des Heiligen Jean Vianney in dessen Kirche in Ars, Frankreich. Parolins Predigt war ein Sammelsurium von Zitaten, hauptsächlich aus Franziskus' Brief an die …
rumi
Wie lange wohl wird der Herr diesen Spott noch ertragen?
Zur Kirche gehören der heilige Pfarrer von Ars und alle Heiligen, die armen Seelen im Fegfeuer, alle Verstorbenen und die in der Gnade Lebenden. Wie sollen die Modernisten und die neue Kirche seit dem 2. Vatikanum eine Einheit bilden können mit den Seelen von 2000 Jahren Kirchengeschichte.
Werden dann alle Verstorbenen der vergangenen Jahr…More
Wie lange wohl wird der Herr diesen Spott noch ertragen?
Zur Kirche gehören der heilige Pfarrer von Ars und alle Heiligen, die armen Seelen im Fegfeuer, alle Verstorbenen und die in der Gnade Lebenden. Wie sollen die Modernisten und die neue Kirche seit dem 2. Vatikanum eine Einheit bilden können mit den Seelen von 2000 Jahren Kirchengeschichte.
Werden dann alle Verstorbenen der vergangenen Jahrhunderte modernisiert, oder bildet die neue Kirche einen eigenen Himmel?
Goldfisch
- "Vianney auf ein Beispiel zu reduzieren, so bewundernswert er auch sein mag". >> Vermutlich sieht er sich selbst und Franziskus auf selbiger Stufe stehen, 🥵
- ein Modell für allgemeine Eigenschaften wie "Einfachheit", "Selbstlosigkeit", "Reinheit der Absichten und Handlungen", "Askese", "Treue zu Gott und dem Evangelium". >> diese Raritäten kennt dieser hochnäsige Schattenpapst nicht. Das …More
- "Vianney auf ein Beispiel zu reduzieren, so bewundernswert er auch sein mag". >> Vermutlich sieht er sich selbst und Franziskus auf selbiger Stufe stehen, 🥵
- ein Modell für allgemeine Eigenschaften wie "Einfachheit", "Selbstlosigkeit", "Reinheit der Absichten und Handlungen", "Askese", "Treue zu Gott und dem Evangelium". >> diese Raritäten kennt dieser hochnäsige Schattenpapst nicht. Das zählt in seinem Vokabular nicht unter Wert sondern veraltert und verstaubt. Alles umdrehen, das ist modern, da ist man auch IN und bekommt die Aufmerksamkeit, nach der das EGO schreit.
- Darin stellte er Vianney und Franziskus Seite an Seite. > na wer sagt's denn>, hätte ich nur erst fertig lesen sollen ... 🤫
- Ebenso würde Vianney seinen Augen nicht trauen, >> vermutlich ist er sogar aufgrund des Treibens, vor allem in Seinen Reihen, aus seiner Wolke gefallen .....; wie schlecht solch ein Charakter, sich auch noch in der Öffentlichkeit so derart abfällig über einen wirklich heiligmäßigen Mann zu sprechen.
Ottaviani
Eines steht jedenfalls fest der Pfarrer von Ars käme mit seiner Art in der heutigen Zeit überhaupt nicht zu recht
De Profundis
Er würde vom Bischof entlassen, suspendiert und auf die Straße gesetzt.
kyriake
Der hl.Pfarrer von Ars würde auch heute noch gewaltig aufräumen! Da kennen Sie ihn aber schlecht! Wegen seiner Heiligkeit könnte ihm kein Bischof was anhaben!
alfredus
Nicht nur der Pfarrer von Ars würde seinen Augen nicht trauen, wenn er die neue Kirche sehen würde, sondern auch unsere Großeltern und treuen Katholken in der Ewigkeit ... ! Ja, die Kirche ist eine andere geworden und mit ihr die Priester, Bischöfe und der gesamte Klerus mit der oberen Kirchenleitung ! Es führt kein Weg daran vorbei, die Öffnung zur Welt hat der Kirche und dem Glauben geschade…More
Nicht nur der Pfarrer von Ars würde seinen Augen nicht trauen, wenn er die neue Kirche sehen würde, sondern auch unsere Großeltern und treuen Katholken in der Ewigkeit ... ! Ja, die Kirche ist eine andere geworden und mit ihr die Priester, Bischöfe und der gesamte Klerus mit der oberen Kirchenleitung ! Es führt kein Weg daran vorbei, die Öffnung zur Welt hat der Kirche und dem Glauben geschadet, sie ist ökumenisch geworden. Das ist leider noch nicht das Ziel der sogenannten Reformer, denn protestantisch ist ihnen nicht genug und so schreien sie weiter : .. Reformstau, Reformstau ... ! Dabei schauen sie blind an den Protestanten mit ihren leeren Kirchen vorbei und hoffen auf die Frauenweihe.
Goldfisch
Der größte Schaden aber heißt Bergoglio!