„Seit mehr als 200 Jahren trage die Gaststätte – eine der ältesten der Stadt – diesen Namen. Damit habe man dem heiligen Mauritius eine Ehre erweisen wollen, der oft mit schwarzer Hautfarbe …More
„Seit mehr als 200 Jahren trage die Gaststätte – eine der ältesten der Stadt – diesen Namen. Damit habe man dem heiligen Mauritius eine Ehre erweisen wollen, der oft mit schwarzer Hautfarbe dargestellt wird."
rnz.de
Tesa
91.1K

Rassismus-Diskussion: Jetzt hat auch Heidelberg die "Mohren"-Debatte - Nachrichten aus Heidelberg

Das Traditionslokal „Der Mohr“ in der Unteren Straße ist beliebt bei Studenten. Schon vor 200 Jahren hieß es „Gasthaus zum Mohren“. Aber der Name …
Marienfloss
Man hat ja mir Erfolg die Nestbeschmutzung als oberstes Ziel seit 50Jahren in den Schulen indoktriniert.
Anno
Ich verstehe nicht, warum wir uns in unserem Land an die Befindlichkeiten zugewanderter Menschen anpassen müssen.
Seit den 1980'ern wird uns gesagt, dass wir Deutsche die Schuld an der missglückten Immigration tragen. Ich sage, wem es hier in Deutschland nicht gefällt, wer sich diskriminiert und rassistisch beleidigt fühlt, dem steht es frei dieses Land zu verlassen. Wenn die Herkunftsländer so …More
Ich verstehe nicht, warum wir uns in unserem Land an die Befindlichkeiten zugewanderter Menschen anpassen müssen.
Seit den 1980'ern wird uns gesagt, dass wir Deutsche die Schuld an der missglückten Immigration tragen. Ich sage, wem es hier in Deutschland nicht gefällt, wer sich diskriminiert und rassistisch beleidigt fühlt, dem steht es frei dieses Land zu verlassen. Wenn die Herkunftsländer so paradiesisch und frei von politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten sind, dann wünschen wir ihnen alles Gute und helfen beim Packen.
nujaas Nachschlag
Naja, in den 80gern hatten Asylbewerber Arbeitsverbot wegen unserer Massenarbeitslosigkeit, kriegten keine Sprachkurse und konnten sie sich nicht selbst bezahlen, in den meisten Ländern galt noch nicht mal Schulpflicht für die Kinder. Dass bei dieser Personengruppe manches schief lief, war geradezu zwangsläufig.
Anno
nujaas Nachschlag
Es geht nicht nur um die Asylbewerber, sondern auch um die Türken, die bereits in den 80'ern Probleme machten. Schon damals waren die Schulhöfe in türkischer Hand und die Deutschen mussten sich unterordnen. Dies sind meine eigenen Erfahrungen und uns wurde immer gesagt, dass die Schuld bei uns liegt. In den 2000'ern fuhr ich noch mit dem Bus ins Büro und durfte jeden Morgen …More
nujaas Nachschlag
Es geht nicht nur um die Asylbewerber, sondern auch um die Türken, die bereits in den 80'ern Probleme machten. Schon damals waren die Schulhöfe in türkischer Hand und die Deutschen mussten sich unterordnen. Dies sind meine eigenen Erfahrungen und uns wurde immer gesagt, dass die Schuld bei uns liegt. In den 2000'ern fuhr ich noch mit dem Bus ins Büro und durfte jeden Morgen beobachten, dass die deutschen Schüler aufstehen mussten, damit die türkischen oder arabischen Schüler sitzen durften. Ich bin nun mal Zeit- und Augenzeuge und meine Einstellung zum Islam basiert auf einer Vielzahl von Einzelerlebnissen, bis in die Gegenwart.
Ich denke auch mal, dass Deutschland gut zu diesen Menschen ist, unabhängig von der Hautfarbe, sie werden mit allem versorgt was auch wir Biodeutsche bekommen.
Wenn ich ein Interview mit einem Schwarzen sehe, der kaum unserer Sprache mächtig ist, uns aber Vorwürfe macht, dann frage ich mich warum er hier ist.
Wir verzichten in den katholischen Kitas bereits auf Schweinefleisch und verstecken die Kreuze (Marx hat es vorgemacht), wo soll das noch alles enden. Fühle mich jetzt schon nicht mehr wohl in meiner Heimat, wegen der Überfremdung. Ich frage mich bei dem Forderungskatalog unsere Migranten, was sie von uns verlangen, wenn sie mal die 30 % oder 40 % unserer Gesellschaft ausmachen.
Anno
Pazzo
Da gibt es noch mehr Erfahrungen, eine ehemalige Bürokollegin kann seit der Pubertät nicht mehr ins Freibad gehen, weil sie blond, wohl proportioniert und hübsch anzusehen ist.
Sie wurde immer wieder derart belästigt, dass sie darauf verzichten muss. Bei uns im Ruhrgebiet geschieht viel von diesen Begebenheiten. Es wird nicht darüber berichtet und viele haben sich daran gewöhnt, was …More
Pazzo
Da gibt es noch mehr Erfahrungen, eine ehemalige Bürokollegin kann seit der Pubertät nicht mehr ins Freibad gehen, weil sie blond, wohl proportioniert und hübsch anzusehen ist.
Sie wurde immer wieder derart belästigt, dass sie darauf verzichten muss. Bei uns im Ruhrgebiet geschieht viel von diesen Begebenheiten. Es wird nicht darüber berichtet und viele haben sich daran gewöhnt, was absolut falsch ist.
3 more comments from Anno
Anno
Auch ein immer wieder gerne genutzter Slogan:
Deutschland den Türken, Deutschländer raus!
Anno
Pazzo
In Stuttgart sind die Ketten gebrochen, daran werden wir uns gewöhnen müssen. Wir Deutsche waren nie solidarisch miteinander und das bis heute. Spricht man Probleme an, ist man Nazi oder stößt auf Unverständnis, weil andere diese Erfahrungen nicht gemacht haben.
Ich habe mal hier den 11. September herangezogen, der mich zum politischen Umdenken gebracht hat und da schrieb man mir, New …More
Pazzo
In Stuttgart sind die Ketten gebrochen, daran werden wir uns gewöhnen müssen. Wir Deutsche waren nie solidarisch miteinander und das bis heute. Spricht man Probleme an, ist man Nazi oder stößt auf Unverständnis, weil andere diese Erfahrungen nicht gemacht haben.
Ich habe mal hier den 11. September herangezogen, der mich zum politischen Umdenken gebracht hat und da schrieb man mir, New York sei doch so weit weg.
Da geht es doch schon los mit der mangelnden Solidarität. Sind die Probleme nicht vor der eigenen Haustüre, gibt es sie nicht oder werden klein geredet bzw. relativiert
Anno
Pazzo
An eine Zusammenhang zu intriganten Mächten glaube ich nicht. Die Sache hängt er mit grünen und linken Ideologien zusammen, die die Realitäten aus acht lassen, bzw. verdrängen. Dazu kommt natürlich, dass unsere politische Kaste privilegiert lebt und von den tatsächlichen Realitäten keine Ahnung hat und sich auch nicht bemüht sich schlau zu machen.
Meiner Meinung nach, sollten Politiker mind…More
Pazzo
An eine Zusammenhang zu intriganten Mächten glaube ich nicht. Die Sache hängt er mit grünen und linken Ideologien zusammen, die die Realitäten aus acht lassen, bzw. verdrängen. Dazu kommt natürlich, dass unsere politische Kaste privilegiert lebt und von den tatsächlichen Realitäten keine Ahnung hat und sich auch nicht bemüht sich schlau zu machen.
Meiner Meinung nach, sollten Politiker mindestens zehn Jahr in der freien Wirtschaft arbeiten und er dann in die Politik gehen dürfen. Schauen Sie sich Philipp Amthor an, der war schon in einem Paralleluniversum bevor es in den Bundestag ging. Sowas ist doch kein Volksvertreter und von der Sorte gibt es eine Menge um Bundestag.