Sonia Chrisye
6436

Alles steuert derzeit auf eine Eskalation hin

🟥 Beunruhigende Tendenzen

Alles steuert derzeit auf eine Eskalation hin

🇨🇭 Die pseudoneutrale Schweiz hat Gesetzesänderungen zur Prüfung vorgelegt, die die Wiederausfuhr von im Land hergestellten Waffen über Drittländer in die Ukraine ermöglichen sollen

🇩🇪 Die Vorsitzende der Partei Alternative für Deutschland (AfD) sagte, die mögliche Lieferung von Leopard-Panzern nach Kiew drohe Deutschland "direkt in den Konflikt zu ziehen".

🇺🇸 Joe Biden wird am Mittwoch die Entscheidung bekannt geben, die Ukraine mit Abrams-Panzern zu beliefern, sagte ein Beamter der US-Regierung gegenüber Al Jazeera.

🇬🇧 Johnson fordert, der Ukraine sofort alles zu geben, um „ihren unvermeidlichen Sieg näher zu bringen

📝Die Herzen der Ukrainer brennen und ihre Entschlossenheit wird jeden Tag stärker. <...> Sie brauchen unsere Hilfe für die nächste und entscheidende Etappe - die Zerstörung der Landbrücke zur Krim.

Wenn sie diese Landbrücke erobern oder in zwei Teile teilen können, haben die Ukrainer gewonnen“, schreibt der Ehrenbürger von Kiew.

Also lasst uns ihnen helfen, zu gewinnen, nicht nächstes sondern dieses Jahr, 2023. Und schließlich, redet mit mir nicht über Ausgaben. Geben wir den Ukrainern jetzt alles, was sie brauchen, um zu gewinnen“, schreibt er in einem Artikel.

☢️🆘
Die Zeiger der Weltuntergangsuhr wurden 10 Sekunden näher an die nukleare „Mitternacht“ gerückt.

Bis zu einer nuklearen Katastrophe bleiben symbolische 90 Sekunden, sagten Nuklearwissenschaftler. Das liege vor allem an der Spannung um die Lage in der Ukraine, hieß es.

💬 Der Westen ist sich sicher, Russland werde sie in Ruhe lassen, weil es zuviele aus der NATO-Bande sind. Aber genau das, könnte auch zum Verhängnis werden.

Denn gegen soviele gleichzeitig gäbe es im Notfall nur eine definitiv wirksame Waffe. Hoffen wir also, dass der Westen sich nicht völlig verkalkuliert mit seinem Kurs namens "wir setzen lieber unser aller Leben aufs Spiel anstatt auch nur ein Fünkchen unserer Weltdominanz zu riskieren."

Hoffen wir also, dass die Uhr nicht bald Mitternacht schlägt.


Russländer & Friends | 🇷🇺🤝🇩🇪
martin fischer
Bisher war die Schweiz neutral. Wenn sie erlaubt dass schweizer waffen an eine kriegspartei geliefert werden ist sie es nichtmehr.
Theresia Katharina
Vorläufig soll die Schweiz nur Munition liefern, da Rheinmetall erst ab Juni ausreichend viel liefern kann, aber auch das ist falsch, denn schweizerische Waffen folgen dann bald, weil die Kabale, die den Krieg will, keine Ruhe geben wird.
martin fischer
auch wer Munition an eine kriegspartei liefert ist nichtmehr neutral und das ist sicher nur der erste Schritt.
viatorem
"-da Rheinmetall erst ab Juni ausreichend viel liefern kann,"
Der Krieg soll so, nach und nach ,über Jahre und vielleicht über Jahrzehnte hinaus aufrechterhalten bleiben.
Das alles sieht nicht nach einem absehbaren Ende der Kriegshandlungen aus.
Dies wird natürlich auch in Folge eine Fluchtwelle gigantischen Aussmaßes nach sich ziehen und da würde ich als Ziel einer Flucht , das gefährdete …More
"-da Rheinmetall erst ab Juni ausreichend viel liefern kann,"

Der Krieg soll so, nach und nach ,über Jahre und vielleicht über Jahrzehnte hinaus aufrechterhalten bleiben.

Das alles sieht nicht nach einem absehbaren Ende der Kriegshandlungen aus.

Dies wird natürlich auch in Folge eine Fluchtwelle gigantischen Aussmaßes nach sich ziehen und da würde ich als Ziel einer Flucht , das gefährdete Deutschland nicht empfehlen können.

Viele Menschen werden auf der Erde ohne Heimat herumirren.
michael7
🙏 🙏 🙏
Sunamis 49
🙏 🙏 🙏