Ulf Karsten Wittmann
Dieses Fass lässt man besser geschlossen.
michael7
Es stimmt: Im Christentum kommt es nicht mehr darauf an, ob wir "Jude oder Heide" sind, denn wir "alle sind einer in Christus Jesus" (vgl. Gal. 3,28). Der eine Glaube vereint uns alle in Christus!
Trotzdem oder gerade wegen der Bedeutung der Wahrheit und des wahren Glaubens kann man natürlich nicht leugnen, dass es einen großen Unterschied ausmacht, welcher Kultur und erst recht welcher Religion …More
Es stimmt: Im Christentum kommt es nicht mehr darauf an, ob wir "Jude oder Heide" sind, denn wir "alle sind einer in Christus Jesus" (vgl. Gal. 3,28). Der eine Glaube vereint uns alle in Christus!
Trotzdem oder gerade wegen der Bedeutung der Wahrheit und des wahren Glaubens kann man natürlich nicht leugnen, dass es einen großen Unterschied ausmacht, welcher Kultur und erst recht welcher Religion jemand anhängt!
Es ist nicht unerheblich für eine Gesellschaft, welcher Religion die Mehrheit der Bevölkerung angehört! Das kann eine Gesellschaft licht oder finster werden lassen!
Stelzer
Sie müssen Ihre Information über die Idenditären von den
Mainstrommedien spez. Dem Fernsehen haben. Denn Ihre Bahauptung ist total falsch..
Die Idenditären in Österreich, Frankreich Deutschland und international sind keine Rassisten Sie sind meist christlich und Patrioten und gegen die Übermacht des Islam
Und im Gegensatz zu den christlichen Kirchen mutig und tapfer. Und werden von Behörden und …More
Sie müssen Ihre Information über die Idenditären von den
Mainstrommedien spez. Dem Fernsehen haben. Denn Ihre Bahauptung ist total falsch..
Die Idenditären in Österreich, Frankreich Deutschland und international sind keine Rassisten Sie sind meist christlich und Patrioten und gegen die Übermacht des Islam
Und im Gegensatz zu den christlichen Kirchen mutig und tapfer. Und werden von Behörden und den Linken schwer schikaniert
jean pierre aussant
ENTCHRISTIANISIERUNG EUROPAS: IST DER ISLAM SCHULD?

Die "pegida" Bewegung, die sich gegen die Islamisierung des Abendlands empört, vergisst leider das wesentliche zu betonen.

Tatsächlich, in Sachen goldene Medaille der Heuchelei kann man kaum besser finden als die falsche Empörung, die die heutige Debatte über die Rolle des Islams in Deutschland und in Europa ausgelöst hat.

Zwar sind …More
ENTCHRISTIANISIERUNG EUROPAS: IST DER ISLAM SCHULD?

Die "pegida" Bewegung, die sich gegen die Islamisierung des Abendlands empört, vergisst leider das wesentliche zu betonen.

Tatsächlich, in Sachen goldene Medaille der Heuchelei kann man kaum besser finden als die falsche Empörung, die die heutige Debatte über die Rolle des Islams in Deutschland und in Europa ausgelöst hat.

Zwar sind heutzutage in der Tat die abendländischen Demokratien entchristianisiert. Wer aber trägt die Verantwortung?

Wenn wir mit der Legalisierung des Mordes an ungeborenen Kinder (Abtreibung) das grundlegende biblische Gebot (Auf dem eben unsere christliche Kultur beruht oder beruhen sollte) „du sollst nicht töten“ bagatellisieren, wer ist schuld? Die Imame der hamburgischen Moscheen?

Wenn wir mit der Normalisierung-Legalisierung der Homosexualität die Heilige Schrift des neuen Testaments nicht beachten (Anfang des Briefes an die Gemeinde von Rom, in dem St Paulus die Normalisierung der Homosexualität deutlich verurteilt), wer ist schuld? Der Koran?

Wenn die europäischen Bevölkerungen durch ihren Egoismus und ihr Kriechen vor dem Altar des Wohlstandes nicht einmal imstande sind, sich fortzupflanzen (katastrophale Demographie), wer ist schuld? Ben Laden?

Wenn der moderne abendländische Mensch ein anti-christlich „Geld und Karriere-Fetischist“ geworden ist, der sich nur empört wenn seine kleine direkten Interessen gefährdet sind aber anderenfalls die Größte Gleichgültigkeit, was das Leid der Anderen angeht, zeigt, wer ist schuld? Die Scharia?

Wenn in Deutschland monatelang, diffamierende Kampagnen gegen einen Bischof (wir wissen jetzt, dass Bischof Mixa unschuldig war) geführt werden nur mit der Absicht im Endeffekt die Kirche zu diskreditieren, weil man die unbequeme Wahrheit der Kirche auf die Ethik des Lebens nicht ertragen kann, wer ist schuld? Mohammed???

Nein, wir sind schuld. Und wir sind schuld, weil wir zu feige sind gegen die wahren Verantwortlichen zu kämpfen: nämliche diese Weltweit Freimaurerische-feministische-LGBT politisch-Korrekt Diktatur, die, mit deren Negierung der Wirklichkeit und Kultur des Todes, die Welt infiziert.

Dadurch, sind wir selbst die Architekten dieser anti-christlichen Kultur des Todes in der wir jetzt Leben.

Der Islam, die Schwarzen und die Araber, das Blut und die Rasse, haben damit nichts zu tun. Er besetzt nur das Vakuum, das wir mit unserer politisch-Korrektheit geschaffen haben. In diesem Sinne, ist es nicht falsch zu betonen, dass die Menschen, die permanent gegen die Entchristianisierung jammern und zugleich für Abtreibung und Homo-Ehe sind (Die zwei Ecksteine der Entchristianisierung Europas), begehen nicht nur einen Affront gegen den gesunden Menschenverstand, sondern auch fürchterliche Heuchler sind. Es wäre geboten, dass die Leute von Pegida in Deutschland (oder gar die AFD), vom FN in Frankreich oder die Anhänger von Geert Wilders in Holland (dessen Partei von den europäischen Homo-Lobbys finanziert ist), darüber nachdenken.

Jean-Pierre Aussant
klee heut
Ok, das haben wir dann geklärt. Islam, Afrikaner und Araber haben nichts damit direkt zu tun. Sagt keiner. Sie missverstehen einfach Dinge und legen dann ihre Worte in deren Mund. Ganz wertneutral, Islam ist an sich auch weniger religiös und strenge Moslems meistens weniger gläubig als europäische Agnostiker. Ah, im reinem Gottesbegriff sind sie uns näher, ah, das ist dann ein bißschen sehr …More
Ok, das haben wir dann geklärt. Islam, Afrikaner und Araber haben nichts damit direkt zu tun. Sagt keiner. Sie missverstehen einfach Dinge und legen dann ihre Worte in deren Mund. Ganz wertneutral, Islam ist an sich auch weniger religiös und strenge Moslems meistens weniger gläubig als europäische Agnostiker. Ah, im reinem Gottesbegriff sind sie uns näher, ah, das ist dann ein bißschen sehr wenig.
Ulf Karsten Wittmann
Sie haben Recht, Herr Aussant! Ich stimme Ihnen dahingehend zu, dass der Islam mit unserer religiösen und zum Teil auch politischen Unzulänglichkeit nichts zu tun hat.
Waagerl
Jaja, pflegen Sie mal wieder den Schuldkult der Deutschen. Das hat man uns ja jahrzehntelang eingetrichtert. Das Kriechertum, vor allen anderen Nationen und Religionen. Frage mich wie das verlaufen wäre, wenn wir eine andere Regierung an der Macht hätten.
Waagerl
Und hören Sie doch mal bitte auf mit dem ständigen WIR sind schuld. Wenn Sie sich da einreihen wollen, bitte. Vieleicht sind Sie ja selber schuld! Ich reihe mich da nicht ein. Habe immer zu dem gestanden, was ich bin und sage.
klee heut
Jean pierre aussant, Das ist falsch, Der Katholizismus ist ein Universalismus, er gilt in der Wahrheit und Glauben Gottes. Universalismus hat nichts damit zu tun, das alles eins ist. Der Universalismus ist keine politische Drohung! Er ist eine Tatsache, das er für alle Völker gilt! Ja, bitte zitieren Sie hier die Bibel. Rasse und Nation ist ein quasi ewig alter Begriff, in der Form ethnos, Volk. …More
Jean pierre aussant, Das ist falsch, Der Katholizismus ist ein Universalismus, er gilt in der Wahrheit und Glauben Gottes. Universalismus hat nichts damit zu tun, das alles eins ist. Der Universalismus ist keine politische Drohung! Er ist eine Tatsache, das er für alle Völker gilt! Ja, bitte zitieren Sie hier die Bibel. Rasse und Nation ist ein quasi ewig alter Begriff, in der Form ethnos, Volk. Ihr Beispiel mit dem Judentum ist völlig falsch, verfeindet mit dem Katholizismus wurde er in erster Linie nach christlicher Zeit, aufgrund derer unbestimmter Wahrheit, und Gesetze die nur für Sie gelten. Das führt dann zu einem reinem Materialismus und einer radikalen Missionierung die politisch, und zu derem eigenen Vorteil geformt ist. Was der Universalismus des Katholizismus sagt, bedeutet, dass wir als verschiedene Rassen, eben nicht nur reine Materie zum Leben benötigen. Das kommt in Völkern zum Ausdruck, die deren verschiedenen Traditionen widerspiegeln. Ein päpstliches Dokument stellt keine Haltebedingugen von Lebewesen aus!?? Naja, Lebensweise, Traditionen und deren Schutz von verschiedenen Völkern sind von zig Mönchen dokumentiert. Ehm, afrikanische Völker leben apart, Island lebt apart, quasi südamerikanische Völker leben apart. In Südamerika waren bis in die Neuzeit indianische Sprachen keine Minderheit. China? apart, Japan? apart? Familien leben apart. Ja, so ist das einmal. Ganz korrekt religiös bedeutet es: Die Spezies Mensch benötigt den Glauben, alle Rassen so wahr sie auch sind, leben mal nicht für sich alleine sondern sollen die Wahrheit und Glauben der katholischen Kirche, Jesus Christus erhalten. Anders rum, man fängt mit dem dem amerikanischen white, black weniger an, weil er ohne! dem Wort Volk nichts verbindet.
nujaas Nachschlag
Finden Sie "Rasse" in der Bibel!
klee heut
Klar, zig mal. Rasse als biologisches Merkmal ist hier nur vollkommen uninteressant.
klee heut
Verschiedene Völker werden im Glauben Gottes ebenso nicht einem anderen bevorzugt. Wir als Katholiken haben auch den Begriff Israel, der nichts anders heisst das der neue Bund auf alle Völker überging.
nujaas Nachschlag
Ein Beispiel, bitte.
klee heut
Nein, ist leicht, das mach ich gern, wenn Sie vor mir wären. Bei so Begriffen, die sich einfach nach googeln lassen, macht das keinen Sinn.
jean pierre aussant
Das einzige das wichtig ist , ist der Kampf gegen die Kultur des Todes (Mord an ungeborenen Kindern, satanische Homo-Ehe, künstliche Befruchtung für Lesben, Gender Bewegung, Entchristianisierung des Abendlandes durch die Freimaurerei-usw), und diese Kultur des Todes wurde auf uns nicht von Arabern und Migranten, sondern durch "weißen" durchgesetzt. Ihr Kampf um Blut und Rasse ist im Ende Effekt …More
Das einzige das wichtig ist , ist der Kampf gegen die Kultur des Todes (Mord an ungeborenen Kindern, satanische Homo-Ehe, künstliche Befruchtung für Lesben, Gender Bewegung, Entchristianisierung des Abendlandes durch die Freimaurerei-usw), und diese Kultur des Todes wurde auf uns nicht von Arabern und Migranten, sondern durch "weißen" durchgesetzt. Ihr Kampf um Blut und Rasse ist im Ende Effekt Fehl am Platz. Dies ist nicht das Wesentliche. Wer dies nicht versteht, ist kein Katholik. Die Menschen , die in Deutschland das Katholizismus zerstören, sind gute "weißen" wie Merkel, Marx und die ganze Clique. Um zu verstehen hier lesen: amazon.de/…ive-Verschwinden/dp/B089CK7543
Stelzer
Das stimmt und deshalb haben die Idenditären und auch alle Demos gegen Merkel und Corona etc. recht . Und sind neben den Lebenschutz-Demos die einzige Möglichkeit gegen dies Regierungen anzugehen. Nachdem die Kirchen vollkommen frei von diesen christlichen Themen sind. Lieber regelmäßig einen Kollegen verleumden
klee heut
Ah, Ich verrate Ihnen, Araber, ob islamisch oder nicht, sind in der Regel weitaus materialistischer als Europäer. Der Einfluss Marx, Merkel im Alltag direkt auf Bürger ist quasi bei Null. Er liegt mehr in der schädlichen Bewerbung. Nah, wenn es ein religiöser Krieg wäre, dass Gesetzesbeschlüsse von Europäern kommen, liegt mal auf der Hand. Hier geht es darum, dass man nicht mit verschiedene …More
Ah, Ich verrate Ihnen, Araber, ob islamisch oder nicht, sind in der Regel weitaus materialistischer als Europäer. Der Einfluss Marx, Merkel im Alltag direkt auf Bürger ist quasi bei Null. Er liegt mehr in der schädlichen Bewerbung. Nah, wenn es ein religiöser Krieg wäre, dass Gesetzesbeschlüsse von Europäern kommen, liegt mal auf der Hand. Hier geht es darum, dass man nicht mit verschiedene Völkern spielt und nicht wie Bausteine hin und her schiebt.
klee heut
Mit Freimaurern werden Sie schon recht haben. Ihr Zeigen auf irgendwelche Politiker führt nur nirgends hin.
Waagerl
Das stimmt so nicht @jean pierre aussant
Man denke nur mal an den Kanibalismus und die Sektiererei, Zauberei, Menschenopfer, Entführungen in den anderen Völkern und der Geschichte. Aztheken und Heiden, welche Menschenopfer darbrachten.

Die Entchristianisierung begann auch mit der Vermischung der Rassen und fremder Religionen, als man plötzlich Naturreligionen und Esoterik anderer Nationen …
More
Das stimmt so nicht @jean pierre aussant
Man denke nur mal an den Kanibalismus und die Sektiererei, Zauberei, Menschenopfer, Entführungen in den anderen Völkern und der Geschichte. Aztheken und Heiden, welche Menschenopfer darbrachten.

Die Entchristianisierung begann auch mit der Vermischung der Rassen und fremder Religionen, als man plötzlich Naturreligionen und Esoterik anderer Nationen aufsaugte und in die Kirchen und die weiße Bevölkerung einführte.! Und nicht zu vergessen die Protestanten und deren Gedankengut!
Waagerl
Und es gibt auch Völker , welche mehr männliche Bevölkerung hat als weibliche. Weil weibliche Föten als unwert angesehen werden. Jetzt haben diese Nachwuchsprobleme.
Ottaviani
@Lutrina lesen Sie mak einen Katechismus bevor sie hier erklären daß ihre persönliches Vorstelungen die Lehre der Kirche sind
Lutrina
Das ist Unsinn. Wenn Gott die verschiedenen Rassen erschaffen hat, dann will er folgerichtig auch deren Fortbestand und nicht deren Vermischung.
jean pierre aussant
@Lutrina Nein, dies ist, was die Juden des Alten Testaments und die Nazis dachten. Christentum ist aber ein Universalismus. Alles was existiert, ist nicht unbedingt die Wahl Gottes, sondern die Folge der Ursünde.
piakatarina
In diesem Beitrag geht es um die richtigen Prioritäten im heutigen Kampf gegen die Finsternis...
jean pierre aussant
@piakatarina Danke! Es freut mich, dass einige doch verstehen. Manchmal bin ich einfach zu müde, um zu antworten (immer wieder die Unfähigkeit einen Text zu verstehen, und zwar aufgrund reflexiver Subjektivität...)
Immaculata90
@jean pierre aussant Sie propagieren genau das Programm des Hochgradfreimaurers Coudenhove-Kalergi, der schon vor hundert Jahren die Einstampfung der europäischen Völker zu einer "negroid-eurasischen Mischrasse unter der Herrschaft der Adelsrasse von Geistesgnaden" forderte! Das ist der gleiche Rassenwahn wie bei den ehedem Auserwählten und den Nationalsozialisten, nur unter anderen Vorzeichen, …More
@jean pierre aussant Sie propagieren genau das Programm des Hochgradfreimaurers Coudenhove-Kalergi, der schon vor hundert Jahren die Einstampfung der europäischen Völker zu einer "negroid-eurasischen Mischrasse unter der Herrschaft der Adelsrasse von Geistesgnaden" forderte! Das ist der gleiche Rassenwahn wie bei den ehedem Auserwählten und den Nationalsozialisten, nur unter anderen Vorzeichen, und wer die Adelsrasse von Geistesgnaden sein wird, dürfen Sie dreimal erraten!
Waagerl
Warum hat denn der Heilige Geist, als er im Pfingstsaal auf die Apostel herabkam, die Völker verstreut, bzw. sie in fremden Sprachen sprechen lassen? Da gebe ich @Lutrina recht. Und was den Nazis so alles untergeschoben wird , ist auch nicht richtig. Denn das Steuer hatten schon vorher ganz andere in der Hand, welche die Strippen gezogen haben. Siehe schon erster Weltkrieg. Da gab es Hitler …More
Warum hat denn der Heilige Geist, als er im Pfingstsaal auf die Apostel herabkam, die Völker verstreut, bzw. sie in fremden Sprachen sprechen lassen? Da gebe ich @Lutrina recht. Und was den Nazis so alles untergeschoben wird , ist auch nicht richtig. Denn das Steuer hatten schon vorher ganz andere in der Hand, welche die Strippen gezogen haben. Siehe schon erster Weltkrieg. Da gab es Hitler noch garnicht. Siehe auch die 13 satanischen Blutlinien!
jean pierre aussant
Eben, um sie zu bestrafen. Ohne es zu wissen, geben Sie mir Recht...
piakatarina
@Lutrina Sie formulieren eine Behauptung, die niemand beweisen kann. Auch wenn Gott die verschiedenen Rassen erschaffen hat, können wir nicht daraus schließen, dass sein ausschl. Wunsch war/ist , dass sich die Menschen verschiedenen Rassen nicht vermischen sollen. Er hat uns nämlich seine Wunsche geoffenbart - die Gebote. Das was Sie darüber denken ist eine Hypothese....
Wilgefortis
@Waagerl Was sind bitte satanisch Blutlinien? Noch nie gehört!
Waagerl
Außerdem der Begriff Nazis existierte schon viel früher. Als Nazis wurden schon früher die Christen, also Nazarether bezeichnet.
Waagerl
Dann lesen Sie unter Kath. zdw nach @Wilgefortis Geben Sie dort unter Suche, 13 satanische Blutlinen ein. Da werden Ihnen mehrere Beiträge angezeigt!
piakatarina
@Immaculata90 Sie gehen zu weit in ihrer Anschuldigung, ausserdem unterscheiden sie nicht die total verschiedenen Absichten/Zielen der Freimaurer und Identitären.
Turbata
Fortbestand und nicht Vermischung der Rassen? Die verschiedenen Rassen: es dürfte klar sein, dass wir Rasse, Kultur und Religion nicht ohne Weiteres in einen Topf werfen können. (Das hat je eigene Entwicklungen). Was die Rassen anbelangt, so würde ich sagen, dass wir zunächst einfach nur deshalb unterschiedlich sind, weil das die "Überlebens-Strategie" der Natur ist. Ein Schwarzer ist z. B. …More
Fortbestand und nicht Vermischung der Rassen? Die verschiedenen Rassen: es dürfte klar sein, dass wir Rasse, Kultur und Religion nicht ohne Weiteres in einen Topf werfen können. (Das hat je eigene Entwicklungen). Was die Rassen anbelangt, so würde ich sagen, dass wir zunächst einfach nur deshalb unterschiedlich sind, weil das die "Überlebens-Strategie" der Natur ist. Ein Schwarzer ist z. B. schwarz, weil seine Haut ganz anders ist als die von uns Weißen, und er sie braucht zum Schutz. Ob wir ganz kurze oder lange Nasen haben, hat auch mit der Natur zu tun. Den Sibiriaken im hohen Norden wären lange Nasen kaputtgefroren. So sind ja auch die Tiere der Natur angepasst: der Bär im Eismeer ist eben weiß und der auf dem Festland eher braun (vereinfacht dargestellt). Der Mensch war ja bislang weitgehend ganz und gar auf die Natur angewiesen, während wir uns mittlerweile eine "Menschenwelt" aufgebaut haben. Man denke nur an die heutige Wohnkultur, die uns meist schützt vor Wind, Wetter und Hitze!
jean pierre aussant
@Immaculata90 Wenn die Freimaurerei sich einige Elemente des Christentums aneignet (und sie dann zwar entartet), ist es ihr Problem. Christentum bleibt aber ein Universalismus. Das Problem ist nicht die Globalisierung an sich, sondern dass die Meister der Globalisierung satanisch sind. Wenn ein katholischer König an der Spitze der Welt Regierung wäre, wäre es dann in Ordnung. Wie viele …More
@Immaculata90 Wenn die Freimaurerei sich einige Elemente des Christentums aneignet (und sie dann zwar entartet), ist es ihr Problem. Christentum bleibt aber ein Universalismus. Das Problem ist nicht die Globalisierung an sich, sondern dass die Meister der Globalisierung satanisch sind. Wenn ein katholischer König an der Spitze der Welt Regierung wäre, wäre es dann in Ordnung. Wie viele Menschen geben Sie reflexive subjektive Antworten und verwechseln den Inhalt mit dem Behälter.

(die Freimauerei ist grundlegend eine Nachahmung des Christentums. Dies ist eben, was sie so gefährlich macht. Die Freimaurerei, wenn gut verstanden, ist ein Christentum ohne die Göttlichkeit Christi, ein Christentum in dem Christus ein einfacher Philosoph wäre. Deswegen ist sie satanisch)
Waagerl
Was Sie da schreiben ist nicht richtig, @piakatarina. Gott hat nicht die Vermischung der Rassen angeordnet! Denn wo steht das geschrieben? Gott wollte die Einheit in Vielfalt. Also seine einige heilige apostolische Kirche, unter verschiedenen Völkern und Rassen.
jean pierre aussant
Während fünf Jahre war in Frankreich mein Gymnasium-Lehrer der Große Meister der französischen Loge (Grand maître de la loge de France). In diesem Sinne kenne ich die Freimaurerei sehr gut und weiß, warum sie gefährlich ist. Sonst können Sie hier mein Essay lesen amazon.de/…ive-Verschwinden/dp/B089CK7543More
Während fünf Jahre war in Frankreich mein Gymnasium-Lehrer der Große Meister der französischen Loge (Grand maître de la loge de France). In diesem Sinne kenne ich die Freimaurerei sehr gut und weiß, warum sie gefährlich ist. Sonst können Sie hier mein Essay lesen amazon.de/…ive-Verschwinden/dp/B089CK7543
Waagerl
Warum will man denn die Vermischung der Rassen und die NWO? Das selbe warum man die EU gegründet hat. Nationen und Rassen, welche sich vermischen kämpfen gegeneinander, untereinander. Rotten sich gegenseitig aus. Achten nicht auf die Oberen, welche diesen Kampf angezettelt haben, sondern konzentrieren sich auf sich selbst. Der Nächste ist dein potentieller Feind. Keiner weiß was er soll, aber …More
Warum will man denn die Vermischung der Rassen und die NWO? Das selbe warum man die EU gegründet hat. Nationen und Rassen, welche sich vermischen kämpfen gegeneinander, untereinander. Rotten sich gegenseitig aus. Achten nicht auf die Oberen, welche diesen Kampf angezettelt haben, sondern konzentrieren sich auf sich selbst. Der Nächste ist dein potentieller Feind. Keiner weiß was er soll, aber alle machen mit. Es ist dann wie im Tierreich, fressen oder gefressen werden.

Sehr anschaulich zu beobachten, was jetzt in dieser gestreuten Pandemie passiert. Uneinigkeit, wohin das Auge schaut. Das Virus ist die NWO, welche diese Uneinigkeit produziert.
nujaas Nachschlag
Rasse und Nation, schon gar in ihrer neuzeitlichen Bedeutung, sind im Christentum einfach keine Kategorie. Ob da sich Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenfinden oder gleicher interessiert nur in Hinblick auf den Glauben.
Waagerl
Man sieht es auch ganz deutlich, jene Länder, welche aus der Pandemie ausgestiegen sind, leben wieder ihre Identität. Lassen sich nicht mehr von der Elite herumschubsen.
Ottaviani
@Waagerl zeigen Sie bitte ein päpstliches Dokument daß einer Apartheit von Rassen gut heißt und verweisen Sie bitte nicht auf idiotische Verschwörungstheorien wie die 13 satanischen Blutlinien sie wollen doch ernst genommen werden oder?
Waagerl
Ah ja, @ nujaas Nachschlag; Rasse und Nation, schon gar in ihrer neuzeitlichen Bedeutung, sind im Christentum einfach keine Kategorie. Ob da sich Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenfinden oder gleicher interessiert nur in Hinblick auf den Glauben. Zitatende

Die neuzeitliche Bedeutung spielt im Christentum schon eine gewaltige Rolle. Würde man die Völkerwanderung, Migration, Rassenvermis…More
Ah ja, @ nujaas Nachschlag; Rasse und Nation, schon gar in ihrer neuzeitlichen Bedeutung, sind im Christentum einfach keine Kategorie. Ob da sich Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenfinden oder gleicher interessiert nur in Hinblick auf den Glauben. Zitatende

Die neuzeitliche Bedeutung spielt im Christentum schon eine gewaltige Rolle. Würde man die Völkerwanderung, Migration, Rassenvermischung nicht gewaltsam erzwingen, hätte man im Bezug auf den christlichen Glauben Handlungsfreiheit. Bald wird man es nicht mehr haben. Dann hat nur noch die NWO Handlungsfreiheit. Die Christen wurden doch jetzt schon gewaltig eingeschränkt!

Das gleiche wie bei der Maske und der Impfung. Wer sich nicht unterordnet, verliert seine Grundrechte am öffentlichen Leben teilzuhaben.