Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks4.7K

Gloria Global am 19. September 2019

Zwei-Parteien Diktatur: Eine Partei macht, die andere lasst Der bekannte österreichische Lebensschutzaktivist Dr. Alfons Adam kommentiert in seiner Quartalsschrift „Pro Vita“ die österreichische …More
Zwei-Parteien Diktatur: Eine Partei macht, die andere lasst

Der bekannte österreichische Lebensschutzaktivist Dr. Alfons Adam kommentiert in seiner Quartalsschrift „Pro Vita“ die österreichische Nationalratswahl am 29. September unter dem Blickpunkt der Themen Lebensschutz, Zwangssexualisierung und Familienpolitik. Adam erinnert daran, dass es im Jahr 1974 nur drei Parteien im Parlament gab und die Sozialisten die Abtreibung alleine einführten. Die beiden anderen Parteien beteuerten, das abscheuliche Gesetz rückgängig zu machen, wenn sie die Mehrheit hätten. Wenige Jahre später war davon keine Rede mehr.

Lüge als Methode der Wahl

Adam stellt fest, dass die Familienpolitik scheibchenweise demontiert wurde. Es habe unspektakulär mit der Änderung des Namensrechts begonnen. Dann sei die Scheidung erleichtert worden. Es endete damit, dass die ÖVP – Zitat: „nicht die SPÖ“ - eine eingetragene Partnerschaft für Homosexuelle ins Gespräch brachte. Bei der Einführung der „eingetragenen Partnerschaft“ im Jahr 2009 habe die ÖVP versprochen, dass es weder eine Homo-Ehe noch Adoption geben werde. Wenige Jahre später führte die verräterische ÖVP die Homo-Ehe ein, inklusive Adoptionsmöglichkeit.

Der Staat fördert eine psychisch geschädigte Generation

Die Zwangssexualisierung ab dem Kindergartenalter ist für Adam ein staatlich geförderter sexueller Missbrauch. Zitat: „Es wird bewusst eine Generation psychisch geschädigter Menschen herangezogen.“ Adam erinnert daran, dass Sigmund Freud davor warnte, Kinder zu früh mit Sexualität zu konfrontieren, weil sie sonst aggressiv würden. Zitat Adam: „Sucht vielleicht jemand nach den Gründen für die zunehmende Aggressivität in der Gesellschaft?“

Wehret den Angängen

Adam kommentiert ferner die aktuelle ÖVP-Forderung, den Verein „Identitäre Bewegung“ zu verbieten. Er stellt fest, dass der Verein gewaltfrei vorgeht, aber von hetzerischen Medien mit dem Stempel „rechtsextrem“ zum Unberührbaren erklärt wird. Adam warnt, dass die ÖVP die Rechtsordnung so verändern könnte, dass am Ende der Entwicklung alle Organisationen als staatsgefährdend verboten werden können, die sich für Ehe und Familie sowie gegen die Zwangssexualisierung einsetzen.

Gesinnungsterror: Meinung ist Körperverletzung

Jene die seine Befürchtungen für eine Phantasterei halten, erinnert Adam an eine kaum bekannte EU-Resolution vom September 2017, die fordert, das öffentliche Eintreten gegen Abtreibung als – Zitat – „Gewalt gegen Frauen“ strafrechtlich zu ahnden. Die Resolution sei zwar rechtlich nicht bindend, werde aber erfahrungsgemäß über den Europäischen Gerichtshof rechtsverbindlich gemacht. Für diese Resolution stimmten mit einer Ausnahme alle ÖVP-Abgeordneten.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
alfredus
Der Wolf und seine Nachhut sind schon da ! Eine der großen Nachhut sitzt in Deutschland und diese will mit ihrem vielen Kirchensteuergeld, die Weltkirche irreleiten ! Heute beginnt in Fulda die Herbstsitzung der deutschen Bischöfe und man muss annehmen, dass nichts Gutes dabei heraus kommt.
geringstes Rädchen likes this.
Gestas likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
Susi 47 and 5 more users like this.
Susi 47 likes this.
Vered Lavan likes this.
alfredus likes this.
rose3 likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
gennen likes this.
alfredus
Jetzt haben unsere Regierenden wieder eine neue Möglichkeit sich zu präsentieren und von den wahren Problemen wie Migranten und Flüchtlingen abzulenken : .. die Umwelt-Rettung-Hysterie .. ! Jetzt beginnt die große Nebelschlacht der Parteien, um bei den Wählern zu punkten. So erfolgt eine Nachtsitzung nach der anderen, mit vielem Kaffee und Wassertrinken und dann kommen sie zum Schluss zu dem …More
Jetzt haben unsere Regierenden wieder eine neue Möglichkeit sich zu präsentieren und von den wahren Problemen wie Migranten und Flüchtlingen abzulenken : .. die Umwelt-Rettung-Hysterie .. ! Jetzt beginnt die große Nebelschlacht der Parteien, um bei den Wählern zu punkten. So erfolgt eine Nachtsitzung nach der anderen, mit vielem Kaffee und Wassertrinken und dann kommen sie zum Schluss zu dem glorreichen Ergebnis, das müssen die Steuerzahler bezahlen und zwar mit einer neuen Umwelt-Steuer ! Pravo und gute Nacht .. !
Susi 47 likes this.
Susi 47
In 40 jahren
Werden die gehirngewaschenen kiga kinder die regierenden sein
Einige davon
Zumindest
Und dann adre du arme nenscheit
Zufällig las ich gestern
Das irgendwo eine og sich auch am klimastreik beteiligen will...
Freitags...
Was das für den herz hesu freitag bedeutet...er fällt wihlaus
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Virgina likes this.
a.t.m
@charlemagne Habe meinen Fehlerhaften Beitrag über die Erzdiözese WIEN entfernt und ich möchte mich herzlich bei ihnen dafür bedanken das sie mich darauf aufmerksam gemacht haben. Kann ihnen aber natürlich nicht mehr auf der Seite des Beitrages antworten weil eben schon entfernt, danke nochmals, und bei allen anderen Unsern möchte ich mich für meine Falschaussage entschuldigen.

Gottes und …More
@charlemagne Habe meinen Fehlerhaften Beitrag über die Erzdiözese WIEN entfernt und ich möchte mich herzlich bei ihnen dafür bedanken das sie mich darauf aufmerksam gemacht haben. Kann ihnen aber natürlich nicht mehr auf der Seite des Beitrages antworten weil eben schon entfernt, danke nochmals, und bei allen anderen Unsern möchte ich mich für meine Falschaussage entschuldigen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Joseph Franziskus and 2 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
rose3 likes this.
charlemagne likes this.
Wer wird wohl in Österreich die Wahlen gewinnen? Die FPÖ wird wohl kaum Chancen haben, noch einmal an einer Regierung beteiligt zu werden, oder? Diese Partei müsste wahrscheinlich eine absolute Mehrheit erreichen, um in Österreich einen tatsächlichen Politikwechsel zu erreichen, und das erscheint beinahe unmöglich
Sieglinde
blau, oder gar nicht
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
rose3 likes this.
Fischl
Wer gar nicht wählt, wählt links. Also wählen echte Christen nur die FPÖ. Denn alle anderen sind links und vertreten Homosex"ehe", Genderschmarren und Migrationswahn.
Joseph Franziskus and 3 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
rose3 likes this.
Maria Katharina likes this.
rose3
In 10 Tagen sind in Österreich Wahlen,ich weiß immer noch nicht wem ich Wählen soll. Kann mir jemanden empfehlen was ich wählen soll?Oder soll ich nicht wählen gehen?
Nicolaus
Wie und was sagen die Zeugen Jehovas immer zu demokratischen Wahlen?
Es gibt unter den chancenreichen Parteien keine, die ernsthaft etwas gegen den Kindermord im Mutterleib unternehmen will. Im Burgenland steht die CPÖ auf dem Stimmzettel - in den anderen Bundesländern haben sie es nicht geschafft, die nötigen Unterschriften zur Kandidatur zusammenzukriegen. In Kärnten gibt es das BZÖ, das klar gegen Abtreibung ist. Aber vermutlich genauso chancenlos wie die CPÖ …More
Es gibt unter den chancenreichen Parteien keine, die ernsthaft etwas gegen den Kindermord im Mutterleib unternehmen will. Im Burgenland steht die CPÖ auf dem Stimmzettel - in den anderen Bundesländern haben sie es nicht geschafft, die nötigen Unterschriften zur Kandidatur zusammenzukriegen. In Kärnten gibt es das BZÖ, das klar gegen Abtreibung ist. Aber vermutlich genauso chancenlos wie die CPÖ im Burgenland. In Wien bleibt mir keine andere Wahl als ungültig zu wählen. Hingehen tu ich trotzdem.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
rose3 likes this.
rose3
@Ein einfacher Christ leider ist das so .
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Rest Armee likes this.
Carlus
In Österreich wurde die ÖVP zum Universalapostel der NWO und in Deutschland übernahm diese Rolle die CDU / CSU. Zwischen diese politischen Kräfte in A und D passt kein Blatt Papier.
Das Tolle daran ist der religiöse TROLL die Nachäfferkirche Besetzter Raum mit ihrem Zugpferd Bergoglio gibt hierzu noch ein religiöse Fundament.
Warum wollt ihr nicht zur Kenntnis nehmen sowohl die politischen wie …More
In Österreich wurde die ÖVP zum Universalapostel der NWO und in Deutschland übernahm diese Rolle die CDU / CSU. Zwischen diese politischen Kräfte in A und D passt kein Blatt Papier.
Das Tolle daran ist der religiöse TROLL die Nachäfferkirche Besetzter Raum mit ihrem Zugpferd Bergoglio gibt hierzu noch ein religiöse Fundament.
Warum wollt ihr nicht zur Kenntnis nehmen sowohl die politischen wie die religiösen Führer haben hierzu vor Gott die Rechenschaft abzulegen.
Diese Sünden sind Handlungen wider Gott dem Heiligen Geist und finden keine Vergebung.
alfredus and 6 more users like this.
alfredus likes this.
Nicolaus likes this.
Liberanosamalo likes this.
Walpurga50 likes this.
Rest Armee likes this.
Joseph Franziskus likes this.
a.t.m likes this.
Ich kam erst als fünfjähriger in dem Kindergarten. Damals war die Leiterin und zwei der Kindergärtnerinnen, katholische Ordensfrauen und wie es sich für einen kath. Kindergarten gehört, waren unsere weltlichen Kindergärtnerinnen, alles ledige, meißt jüngere Damen, mit einen christlichen Weltbild. Wir verbrachten dort unsere Zeit mit spielen und lernen und würden auch schon auf die kommende …More
Ich kam erst als fünfjähriger in dem Kindergarten. Damals war die Leiterin und zwei der Kindergärtnerinnen, katholische Ordensfrauen und wie es sich für einen kath. Kindergarten gehört, waren unsere weltlichen Kindergärtnerinnen, alles ledige, meißt jüngere Damen, mit einen christlichen Weltbild. Wir verbrachten dort unsere Zeit mit spielen und lernen und würden auch schon auf die kommende Schulzeit vorbereitet. Aber anders als es heutzutage üblich ist, hörten wir von unseren Erzieherinnen auch immer wieder Geschichten, mit christlichen Themen, kindgerecht verständlich gemacht und die Kindergärtnerinnen beteten auch mit uns Kindern, mit uns wurden sogar damals einige Gebete erlernt. Heutzutage unvorstellbar, wo selbst in "katholischen" Kindergärten, Kinder aus moslemischen, oder atheistischen Familien untergebracht werden. Vielleicht ja nicht überall, aber bei uns ist es so.
Nicolaus and 4 more users like this.
Nicolaus likes this.
Liberanosamalo likes this.
Walpurga50 likes this.
a.t.m likes this.
Carlus likes this.
Nicolaus
untergebracht werden, jawohl, so ist es. Übrigens haben in einer CDU Moslems auch nichts verloren, wie der Islam auch nicht zu Deutschland gehört.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Liberanosamalo likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Man stelle sich nur einmal vor, heutzutage würde in einen kath. Kindergarten, eine Erzieherin, mit den Kindern zusammen ein Gebet einüben und dann auch noch zu beten. Die atheistischen Eltern, sowie die moslemischen, würden Sturm laufen. Die Erzieherin müsste womöglich mit einer Strafanzeige rechnen. Die moslemischen Eltern würden wahrscheinlich den Hassprediger, äh, ich meine Imam, ihrer …More
Man stelle sich nur einmal vor, heutzutage würde in einen kath. Kindergarten, eine Erzieherin, mit den Kindern zusammen ein Gebet einüben und dann auch noch zu beten. Die atheistischen Eltern, sowie die moslemischen, würden Sturm laufen. Die Erzieherin müsste womöglich mit einer Strafanzeige rechnen. Die moslemischen Eltern würden wahrscheinlich den Hassprediger, äh, ich meine Imam, ihrer Gemeindemosche, davon in Kenntnis setzen. Wenn die Erzieherin Glück hat, wird sie dann nur aus ihren Job gemobbt, vielleicht hetzt der Imam ihr auch die "islamische Religionspolizei" auf den Hals. Diese gibt es in einigen Städten im Ruhrgebiet übrigens tatsächlich, sie tragen auch eine entsprechende Phantasieuniform. Im Ruhrgebiet, "bestrafen" sie moslemische Mädchen, die ohne Kopftuch herumlaufen, oder arabisch aussehende Männer, die in Straßenlokalen sitzen und Alkohol trinken. Ganz grantig reagieren sie sollte eine Muslima sich mit einen deutschen Ungläubigen, auf offener Straße unterhalten. (So geschehen in Duisburg, wo eine bekopftuchte Araberin, auf offener Straße, ihren Schulkameraden begrüßte und sich mit ihm auch noch unterhalten wollte)
Gemeinsam mit allen Kindern beten, ist tatsächlich auch in den katholischen Kindergärten des Ruhrgebiets unmöglich, man kann aber die Katholiken absondern für ein Gebet oder eine Andacht. Üblich ist, dass ein Priester die Kinder einmal die Woche in die Kirche abholt.
Biblische Geschichten oder Geschichten von Heiligen können vorgelesen werden. Es gibt ziemlich selten Ärger mit den Eltern, Muslime…More
Gemeinsam mit allen Kindern beten, ist tatsächlich auch in den katholischen Kindergärten des Ruhrgebiets unmöglich, man kann aber die Katholiken absondern für ein Gebet oder eine Andacht. Üblich ist, dass ein Priester die Kinder einmal die Woche in die Kirche abholt.
Biblische Geschichten oder Geschichten von Heiligen können vorgelesen werden. Es gibt ziemlich selten Ärger mit den Eltern, Muslime, die sowas stören könnte, suchen sich keinen katholischen Kindergarten aus., deshalb sind die Beschwerden ausschließlich von atheistischen Eltern, die in dem Raum, den ich überblicke, stets den Kürzeren zogen. Froh sollen sie darüber sein, denn ihre Kinder werden im späteren Deutschunterricht Symbole und Anspielungen besser verstehen können.
Eugenia-Sarto and 3 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
rose3 likes this.
Antiquas likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Die Sharia-Polizei , die Erfindung eines islamistischen Deutschen, war ausschließlich in Wuppertal und wenige Wochen aktiv. Vor Gericht sind sie sehr gimpflich davon gekommen, da sie nicht gewalttätig waren und kein islamischer Geschädigter aufzutreiben war, der sich in seinem Recht, eine Disko, ein Bordell, eine Spielothek usw zu betreten, beeinträchtigt fühlte.
Letzteres finde ich sehr niedlich…More
Die Sharia-Polizei , die Erfindung eines islamistischen Deutschen, war ausschließlich in Wuppertal und wenige Wochen aktiv. Vor Gericht sind sie sehr gimpflich davon gekommen, da sie nicht gewalttätig waren und kein islamischer Geschädigter aufzutreiben war, der sich in seinem Recht, eine Disko, ein Bordell, eine Spielothek usw zu betreten, beeinträchtigt fühlte.
Letzteres finde ich sehr niedlich, Wer hält Christen von sowas ab?
Elista
Selbstverständlich wird in kath. Kindergärten mit allen Kindern gebetet. Das bekommen muslimische und atheistische Eltern schon bei der Anmeldung gesagt!!!
Eugenia-Sarto and 5 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Wilgefortis likes this.
alfredus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Bibiana likes this.
Nicky41 likes this.
Schön, aber bei uns nicht üblich, das heißt die Aufklärung der Eltern schon. Ich bezog mich auf @Joseph Franziskus, der für Gebet im Katholischen Kindergarten mit Strafanzeigen rechnet. @Elista.
Joseph Franziskus likes this.
Nicky41
Bei uns in der Kita wird auch gebetet. Es wird ganz viel aus der Bibel gelesen (natürlich kindgerecht) und auch ganz viele Geschichten eingeübt und aufgeführt. Gebastelt und gesungen sowieso ect. Joseph Franziskus sieht das aber alles sehr schwarz.
Wilgefortis and one more user like this.
Wilgefortis likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Bibiana
Wenn in katholischen Schulen, jedenfalls noch vor Jahren, morgens gebetet wurde, erschienen die muslimischen Kinder oft ein wenig später, um christliche Gebete wohl nicht anhören zu müssen.

Dagegen berichtete unser Sohn einmal über einen muslimischen Lehrer, der das Morgengebet sehr schön fand und um den Text bat! Ich..."Ja und"? "Darauf ist keiner eingegangen."
alfredus and 3 more users like this.
alfredus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Elista
Selbstverständlich wird in kath. Kindergärten mit allen Kindern gebetet. Das bekommen muslimische und atheistische Eltern schon bei der Anmeldung gesagt!!!
Da haben Sie Recht bzw. heute ist es wenigstens in der Grundschule mit Kindergartengruppe der FSSPX üblich, dass die Eltern nicht nur darüber informiert werden, sondern bei der Anmeldung dementsprechend eine umfassende Einwilligungserkl…More
Elista
Selbstverständlich wird in kath. Kindergärten mit allen Kindern gebetet. Das bekommen muslimische und atheistische Eltern schon bei der Anmeldung gesagt!!!
Da haben Sie Recht bzw. heute ist es wenigstens in der Grundschule mit Kindergartengruppe der FSSPX üblich, dass die Eltern nicht nur darüber informiert werden, sondern bei der Anmeldung dementsprechend eine umfassende Einwilligungserklärung unterschreiben.
Und wer dies nicht möchte muss sich halt eine andere Grundschule oder Kindergartengruppe suchen .
alfredus likes this.
Ich sagte ja, daß es womöglich nicht überall so ist, denn bis vor wenigen Jahren, war zumindest eine oberflächliche religiöse Bildung der Kleinen, zumindest noch eingeschränkt gegeben. Mir hat allerdings eine junge Mutter vor einigen Monaten erzählt, Eltern moslemischer Kinder, hätten dagegen protestiert und vor allem die atheistischen Eltern laufen regelrecht Sturm, sobald ihre Kinder, von …More
Ich sagte ja, daß es womöglich nicht überall so ist, denn bis vor wenigen Jahren, war zumindest eine oberflächliche religiöse Bildung der Kleinen, zumindest noch eingeschränkt gegeben. Mir hat allerdings eine junge Mutter vor einigen Monaten erzählt, Eltern moslemischer Kinder, hätten dagegen protestiert und vor allem die atheistischen Eltern laufen regelrecht Sturm, sobald ihre Kinder, von Gebeten im Kindergarten berichten, oder religiöse Bildung vermutet wird. Es heißt, daß daraufhin, von gemeinsame Gebete und religiöse Erziehung im Kindergarten, abgesehen wird. Für die Zukunft soll vorgesehen sein, daß die Kinder auf entsprechende Gruppen aufgeteilt werden sollen, falls für die einzelnen Gruppen, dann genügend Kinder vorhanden sind. Das muß jedoch noch alles in Gesprächen geregelt werden. Es gibt auf jedenfalls schon diesbezüglich Probleme. Am besten finde ich übrigens das Beispiel von @Elista. Das wäre ein korrekter Umgang, mit der Situation. Möglicherweise wäre sogar mit vielen Eltern, andersgläubiger Kinder, zu reden und das Problem sind dann, besonders "gutmeinende" Mitarbeiter, mit übertriebenen Rücksichtsdenken. Wer weiß....
In einem kattholischen Kindergarten Extragruppen für Muslime oder Atheisten zu Veranstalten , worin soll da der Sinn für den Träger bestehen?
Wilgefortis and 3 more users like this.
Wilgefortis likes this.
alfredus likes this.
rose3 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Elista
Wer keine religiöse Erziehung der Kinder will, soll diese in eine kommunale Einrichtung schicken oder zu einem freien Träger.
Worin soll der Sinn für eine kath. Kirchengemeinde liegen Geld, Zeit, viel Arbeit und Engagement zu investieren, wenn in dieser Einrichtung dann keine rel. Erziehung stattfindet?
alfredus and 3 more users like this.
alfredus likes this.
rose3 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Nicky41 likes this.
Offenbar, um Unstimmigkeiten mit nichtchritlichen Kindern und Erwachsenen vorzubeugen. Ich finde so etwas auch unsinnig, viel besser wäre doch ein vorgehen, wie es elista, oder melchiades aufgezeigt haben. Übrigens werte @Nicky41, ich möchte wirklich nicht schwarz malen, aber die Dinge laufen beiweiten nicht immer so unproblematisch ab, wie sie es im Falle, eures Kindergartens glücklicherweise …More
Offenbar, um Unstimmigkeiten mit nichtchritlichen Kindern und Erwachsenen vorzubeugen. Ich finde so etwas auch unsinnig, viel besser wäre doch ein vorgehen, wie es elista, oder melchiades aufgezeigt haben. Übrigens werte @Nicky41, ich möchte wirklich nicht schwarz malen, aber die Dinge laufen beiweiten nicht immer so unproblematisch ab, wie sie es im Falle, eures Kindergartens glücklicherweise wohl ist. Bei uns bilden sich unter den Kindern verschiedener Herkunft und Religionen, meißtens entsprechende Gruppen, die untereinander sehr wohl, sehr viele Konflikte austragen, wobei vor allem von moslemischen Kindern, sehr schnell mit aggressiven Handlungen vorgegangen wird. Das geht von beschimpfen, beleidigen, bedrohen, bis zur körperlichen Gewaltanwendung. Und mit Verlaub, ich weiß von besorgten Eltern, die ihre Kinder täglich im Auto, zur schule fahren, aus Angst vor Gewaltakten, seitlich moslemischen Kinder. Fast immer geht es bei den Streitigkeiten, um die unterschiedlichen Religionen. Ich weiß das von Erzählungen, betroffener Eltern und ich habe tatsächlich diese Dinge bereits selbst beobachtet. Also alles Friede, Freude, Eierkuchen, ist garantiert eine Verharmlosung, der Situation, unserer Kinder. Jetzt lebe ich aber in der Provinz, in einer 46000 Einwohner Stadt. Ich stell mir vor, es gibt dazu schlimmeres zu berichten.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
alfredus likes this.
Joseph Franziskus
und vor allem die atheistischen Eltern laufen regelrecht Sturm, sobald ihre Kinder, von Gebeten im Kindergarten berichten, oder religiöse Bildung vermutet wird.

Und dies ist genau ( Ironie ein) die Form von Toleranz , die ich so an diesen Leuten schätze. Denn was bitte "hat die geritten" ihr Kind überhaupt in einen katholischen Kindergarten anzumelden, wo selbst denen …More
Joseph Franziskus
und vor allem die atheistischen Eltern laufen regelrecht Sturm, sobald ihre Kinder, von Gebeten im Kindergarten berichten, oder religiöse Bildung vermutet wird.

Und dies ist genau ( Ironie ein) die Form von Toleranz , die ich so an diesen Leuten schätze. Denn was bitte "hat die geritten" ihr Kind überhaupt in einen katholischen Kindergarten anzumelden, wo selbst denen eigentlich bekannt sein müsste, dass die " Unterweisung im Glauben für Kinder dazu gehört ? Hier geht es doch nur darum Stunk zu machen ; Toleranz einzufordern, zu den diese Leute selbst nicht einmal im Ansatz fähig sind. ( Ironie aus)
Denn würden diese atheistischen Eltern auch Sturm laufen, wenn sie ihr Kind in einen islamischen Kindergarten angemeldet hätten ? Oder würden überhaupt auf die Idee kommen, es dort anzumelden ?
Ich arbeite in einem kommunalen Kindergarten und wir werden religös von der Pfarrei betreut. Die 2 Termine für den Weihnachts- und Abschlussgottesdienst gebe ich jetzt schon bekannt. Wer nicht möchte, dass sein Kind dabei ist, lässt es an diesem Tag zuhause. Wer da ist, geht mit. Wir beten jeden Tag, aber keiner muss die Hände falten oder mitsprechen, aber mitstehen. Und wir besuchen auch dann …More
Ich arbeite in einem kommunalen Kindergarten und wir werden religös von der Pfarrei betreut. Die 2 Termine für den Weihnachts- und Abschlussgottesdienst gebe ich jetzt schon bekannt. Wer nicht möchte, dass sein Kind dabei ist, lässt es an diesem Tag zuhause. Wer da ist, geht mit. Wir beten jeden Tag, aber keiner muss die Hände falten oder mitsprechen, aber mitstehen. Und wir besuchen auch dann und wann die Kirche, z. B an Erntedank.
Schwierigkeiten machen meist nur Zeugen Jehovas oder Freikichen, die schicken dann ihr Kind z. B. den ganzen Advent nicht.
Wir gehen auch mit den Vorschulkindern mit dem Mesner auf den Kirchturm und den Chor. Da sind bis jetzt alle Muslime dabeigewesen. Eine Mutter ist Islam Wissenschaftlererin und sie hat mir bestätigt, dass jeder Moslem in die Kieche reingehen darf. Die Mütter dürfen mit Kopftuch kommen.
Und ich kaufe immer katjes Gummibären für alle, die sind vegatarisch und das schadet keinem.
Joseph Franziskus likes this.
@Wilgefortis, befindet sich euer Kindergarten in einer größeren Stadt, oder eher in einer ländlichen Gegend? Seltsamerweise gibt es hierbei Recht unterschiedliche Erfahrungen. Ich vermute, das liegt zum einen daran, ob der Kindergarten eher am Land, oder in der Stadt ist, noch mehr aber, an der Kindergartenleitung und möglicherweise weniger an den (andersgläubigen) Eltern. Wahrscheinlich müssen …More
@Wilgefortis, befindet sich euer Kindergarten in einer größeren Stadt, oder eher in einer ländlichen Gegend? Seltsamerweise gibt es hierbei Recht unterschiedliche Erfahrungen. Ich vermute, das liegt zum einen daran, ob der Kindergarten eher am Land, oder in der Stadt ist, noch mehr aber, an der Kindergartenleitung und möglicherweise weniger an den (andersgläubigen) Eltern. Wahrscheinlich müssen diese Fragen, durch die Kindergartenleitung, zunächst mit den Eltern besprochen werden. So wüsste jeder, worauf er sich einlässt. Bei Kindern mit atheistischen Eltern, sind die Probleme wahrscheinlich durch diese Eltern provoziert. Es gibt tatsächlich Leute, die bewusst ihre Kinder in kath. Kindergärten anmelden und dann Sturm laufen, da angeblich die Neutralität nicht gewahrt wird. Was mich etwas erstaunt ist, daß es freikirchlich verortete Eltern sind, die sich hier besonders abgrenzen. Hätte ich jetzt nicht gedacht. Was mich auch (positiv) überrascht ist, daß bei euch zwischen den Kindern, offenbar keine religiös motivierten Konflikte stattfinden. Bei uns hört man das immer wieder. Offenbar geht es auch anders. Wie gesagt, ich vermute, das liegt vor allem an der jeweiligen Leitung.
Wilgefortis hat den Vorzug in Bayern zu arbeiten, da hat christliche Religion Verfassungsrang und das wirkt sich sogar in staatlichen Kindergärten und Schulen aus.
In allen anderen Ländern arbeiten katholische Einrichtungen ausschließlich auf Grundlage des Konkordats, d.h. Aufklärung bei der Anmeldung und kein Recht auf Meckern bei katholischer Praxis. Wer es dennoch tut, hat verloren und lebt …More
Wilgefortis hat den Vorzug in Bayern zu arbeiten, da hat christliche Religion Verfassungsrang und das wirkt sich sogar in staatlichen Kindergärten und Schulen aus.
In allen anderen Ländern arbeiten katholische Einrichtungen ausschließlich auf Grundlage des Konkordats, d.h. Aufklärung bei der Anmeldung und kein Recht auf Meckern bei katholischer Praxis. Wer es dennoch tut, hat verloren und lebt damit oder meldet sein Kind ab.
Bei Kindergartenkindern, die sind höchstens 6, gibt es wirklich keine religiös motivierten Konflikte. Die müßten die Eltern an die Kinder gezielt herangetragen haben, und selbst atheistische Eltern mit Hang zum Meckern, finden das nicht kindgerecht. Extreme Muslime melden ihr Kind erst gar nicht an.
Da ich seit einiger Zeit kein Kindergartenkind mehr habe, ist mir noch eine schwierige Klientel entgangen, die sich jetzt verstärkt in Gemeindeversammlungen bemerkbar macht: Eltern, denen die religöse Ausrichtung Schnuppe ist, die aber meinen, ein katholischer Kindergarten wäre ein ausländerfreier Kindergarten und darauf hätten sie ein Anrecht. Bei der Aggressivität, die sie auf der Gemeindeversa…More
Da ich seit einiger Zeit kein Kindergartenkind mehr habe, ist mir noch eine schwierige Klientel entgangen, die sich jetzt verstärkt in Gemeindeversammlungen bemerkbar macht: Eltern, denen die religöse Ausrichtung Schnuppe ist, die aber meinen, ein katholischer Kindergarten wäre ein ausländerfreier Kindergarten und darauf hätten sie ein Anrecht. Bei der Aggressivität, die sie auf der Gemeindeversammlung an den Tag legten, kann ich mir schon ein Abfärben auf die Kinder vorstellen, aber das wäre dann kein Religionskonflikt. Unsere Kindergartenleitung bot an, doch an der Vorbereitung der Kinderandacht teilzunehmen und zum nächsten Familiengottesdienst kommen, als der religiöse Vorwand all zu dick aufgetragen und gleichzeitig zu durchsichtig war.
Danach finden jetzt Anmeldungen nur noch bei laufenden Betrieb statt, da kann man die katholischen Nigerianer sehr gut sehen.
Wahl 2019: Wie die ÖVP zu kirchlichen Positionen steht

ÖVP-Nationalrätin Kugler: "Es ist in einigen Ländern bereits möglich, depressive Menschen oder auch Kinder und Jugendliche zu 'euthanasieren', und ein hoher Prozentsatz der Menschen wird gar nicht gefragt" - Mehr Einsatz gegen Christenverfolgung
[mehr]
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Joseph Franziskus likes this.
a.t.m
Tja die Quotenchristin mit der das dumme Volk getäuscht werden soll, siehe 12 Stunden Arbeitstag, Sonntagsöffnungzeiten, Eingetragenes Partnerschaftsgesetz analog HOMOeh.., Adoptionsrecht für Sodomiten, usw. das ist die wahre Position der ÖVP.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
alfredus and 7 more users like this.
alfredus likes this.
Fischl likes this.
rose3 likes this.
pilger.br.klaus likes this.
Nicolaus likes this.
niclaas likes this.
Liberanosamalo likes this.
Joseph Franziskus likes this.
So hat Frau Dr. Kugler 2016 gesprochen: "Das Abtreibungs-Gesetz verändern" (ab 0:55). Die ÖVP hätte Zeit genug gehabt, dieses mörderische Gesetz zu ändern. Geschehen ist NICHTS. Nicht einmal die eugenische Indikation konnte abgeschafft werden.
In der kommenden Koalition mit irgendeiner oder mehreren der Abtreiberparteien wird das garantiert auch nicht geschehen.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
rose3 likes this.
alfredus likes this.
alfredus
Die Dekadenz nimmt immer mehr zu ! Was machen die Parteien in Österreich denn anders ? Sie machen das was andere Länder auch machen, sie setzten die Vorgaben aus Brüssel um : Abtreibung, Ehe für alle, Homo-Ehe mit Kinder-Adoption, Zwangsaufklärung für die Kleinkinder und vieles mehr. Da diese Gesetze immer gottloser und Menschen verachtend werden, nimmt die Gewalt und die Verbrechen zu. Dadurch …More
Die Dekadenz nimmt immer mehr zu ! Was machen die Parteien in Österreich denn anders ? Sie machen das was andere Länder auch machen, sie setzten die Vorgaben aus Brüssel um : Abtreibung, Ehe für alle, Homo-Ehe mit Kinder-Adoption, Zwangsaufklärung für die Kleinkinder und vieles mehr. Da diese Gesetze immer gottloser und Menschen verachtend werden, nimmt die Gewalt und die Verbrechen zu. Dadurch laufen die Rufer in der Wüste Gefahr, verhaftet und auch verfolgt zu werden. Da kann nur Gott noch helfen !
Virgina and 6 more users like this.
Virgina likes this.
Faustine 15 likes this.
Nicolaus likes this.
rose3 likes this.
a.t.m likes this.
Carlus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Virgina
Es gibt einen Arzt wo alle Krankheiten heilen kann!
„JESUS“!
Und Seine Mutter ist die beste Krankenpflegerin! „MARIA“!
Der Wille Gottes annehmen, ist die Medizin dazu!
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
Ja, die großen Konservativen Volksparteien, des gesamten deutschsprachigen Raumes, machten, ab den Achtzigern, eine unbegreifliche Wende, Richtung links, grün, übrigens zeitgleich mit d. Auftreten der Grünen, auf der politischen Landkarte. Helmut Kohl, man nennt ihn, "den großen Europäer", war schon der erste große CDU Mann, der Stück für Stück, konservative Werte, über Bord warf. Das sehen auch …More
Ja, die großen Konservativen Volksparteien, des gesamten deutschsprachigen Raumes, machten, ab den Achtzigern, eine unbegreifliche Wende, Richtung links, grün, übrigens zeitgleich mit d. Auftreten der Grünen, auf der politischen Landkarte. Helmut Kohl, man nennt ihn, "den großen Europäer", war schon der erste große CDU Mann, der Stück für Stück, konservative Werte, über Bord warf. Das sehen auch heute noch viele nicht ein, aber er war schon ein erster gemäßigte Sozialdemokrat, an der CDU spitze. Solange Franz Josef Strauß noch lebte, hat er das noch nicht offen gezeigt, aber später hat er damit begonnen, CDU Positionen aufzuweichen. Helmut Schmidt war jedenfalls der bessere Konservative. Ich will das jetzt nicht durch Beispiele untermauern, aber man sehe sich nur mal die Energie an, die er aufwandte, um Deutschland als souveränen Staat abzuschaffen und einen künstlichen EU- Staat anzugliedern. Er war es auch, der die erste große Masseneinwanderung ermöglicht hat, auch er hat die Abtreibungsgesetze der Sozis nicht rückgängig gemacht, sondern noch weiter liberalisiert und ihm haben wir hauptsächlich, den Euro zu verdanken. Es gab schon damals keine wirklich konservative Kraft mehr, in Deutschland. Übrigens ist es auch in Deutschland bereits so weit, daß alles, was der Abtreibungsideologie und der ganzen Genderisierung der Gesellschaft entgegenwirkt, regelrecht tabuisiert wird und wer sich dieser Ideologie entgegenstemmt, wird gnadenlos kriminalisiert und als Nazi diffamiert. Man könnte beinahe glauben, daß in die CDU der achtziger, immer mehr Grünenaktivisten infiltriert wurden. So konnte die ganze deutsche Bevölkerung, im Laufe der Zeit umerzogen und auf Linie gebracht werden, indem die großen konservativen Parteien unmerklich langsam ihre Zielsetzung auf d. Kopf stellten.
alfredus likes this.
alfredus
Da kann man nur zustimmen ! Hinzu kommt noch, dass die C-Parteien immer " unchristlicher " und damit liberaler wurden. Streng genommen, gibt es unter den Parteien keine großen Unterschiede in ihren Programmen mehr. Wen soll das Volk da noch wählen ?
Virgina and 2 more users like this.
Virgina likes this.
Faustine 15 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Carlus likes this.
Ich wähle heute die AFD. Viele warnen vor dieser Partei. Angeblich wäre sie rechtsradikal. Das wird dann mit gewissen, im Netz einsehbaren, angeblichen rechtsradikalen Positionen der AFD begründet. Diese sind aber, wie ich festgestellt habe, immer aus den Zusammenhang gerissen, verkürzt dargestellt, oder einfach unwahr. Es würde sogar einmal ein gefälschtes Parteiprogramm der AFD, ins Netz …More
Ich wähle heute die AFD. Viele warnen vor dieser Partei. Angeblich wäre sie rechtsradikal. Das wird dann mit gewissen, im Netz einsehbaren, angeblichen rechtsradikalen Positionen der AFD begründet. Diese sind aber, wie ich festgestellt habe, immer aus den Zusammenhang gerissen, verkürzt dargestellt, oder einfach unwahr. Es würde sogar einmal ein gefälschtes Parteiprogramm der AFD, ins Netz gestellt. Ich habe mir immer wieder, die verschiedenen Aussagen von AFD Politikern und die AFD Positionen, zu allen möglichen politischen Themen angesehen. Also ich kann dabei keine rechtsradikalen Einstellungen finden. Ich bin mit d, meisten AFD Positionen einverstanden, zumindest eher, als mit der Politik, der anderen deutschen Parteien.
alfredus and 3 more users like this.
alfredus likes this.
ew-g likes this.
Klaus Peter likes this.
Nicolaus likes this.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Liberanosamalo likes this.
alfredus likes this.
Tina 13
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
Werte Tina 13

Da müssen wir uns doch im Grunde nichts vormachen, " genau dies ist gewollt !"
Denn man denke nur einmal daran welche weiteren Möglichkeiten, dies einer selbsternannten Elite gibt, um die wirkliche Familie zu zerstören, in dem sie noch tiefer gehend in die Familien von Staats wegen eingreifen können und sich widerwärtiger Weise dazu selbst den notwendigen Anlass liefern, damit …More
Werte Tina 13

Da müssen wir uns doch im Grunde nichts vormachen, " genau dies ist gewollt !"
Denn man denke nur einmal daran welche weiteren Möglichkeiten, dies einer selbsternannten Elite gibt, um die wirkliche Familie zu zerstören, in dem sie noch tiefer gehend in die Familien von Staats wegen eingreifen können und sich widerwärtiger Weise dazu selbst den notwendigen Anlass liefern, damit das dumme Volk nicht auf die Idee kommt zu erkennen, dass nicht die Eltern, sondern der Statt selbst der Ursprung des ganzen Dilemmas ist. Denn denen ist es völlig wurscht, dass unsere Kinder, Enkelkinder, Nichten und Neffen für ihre unumschränkte Gier nach der absoluten Macht für die Menschen, " von der Wiege bis zur Bahre", die Zeche zahlen müssen.
alfredus and 3 more users like this.
alfredus likes this.
Faustine 15 likes this.
Tina 13 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Faustine 15 likes this.
MMB16 likes this.
Zitat Adam: „Sucht vielleicht jemand nach den Gründen für die zunehmende Aggressivität in der Gesellschaft?“
Hier braucht man, ob in Österreich oder Deutschland, nicht einmal lange suchen. Es reicht schon, wenn man ,wie ich mit dem Hund, an einem Schulhof einer Grundschule mit Kita vorbei gehen muss ! Nicht in einer Stadt oder gar Großstadt, sondern auf dem Land !
Faustine 15 and 8 more users like this.
Faustine 15 likes this.
Nicolaus likes this.
Liberanosamalo likes this.
Carlus likes this.
alfredus likes this.
rose3 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
MMB16 likes this.
Susi 47 likes this.
@Melchiades Wieso können Sie nicht an einem Kindergarten vorbei gehen?
nujaas Nachschlag likes this.
Wilgefortis
Einfache Antwort, weil ich anders nicht dort hin gelange, wo auch Hunde etwas spielen dürfen ! Und ich blödsinniger Weise nun einmal keine Scheuklappen trage.
Ja aber was stört daran an einem Kindergarten vorbei zu gehen. Bei uns ist zwischen Kindergarten und Garten ein öffentlicher Weg (aufsichtsmäßig ein bisschen aufwendig) und wir werden von den Spaziergängern immer regelrecht angestrahlt, die Menschen freuen sich, uns zu sehen, freuen sich über die Kinder. Mir ist es noch nie passiert, dass jemand da negativ eingestellt war.
Wilgefortis
Könnte es sei, dass wir gerade die ganze Zeit aneinander vorbei reden bzw. schreiben ?
Was mich " stört" oder richtiger, was ich bedauerlich finde, sind nicht die Kinder, sondern die Aggressivität, mit der sie untereinander umgehen, weil sie ihnen normal erscheint. Rangelei und Balgerei gab es auch zu meiner Kindergarten - und Schulzeit, aber sich bewusst einen Schwächeren raussuchen,…More
Wilgefortis
Könnte es sei, dass wir gerade die ganze Zeit aneinander vorbei reden bzw. schreiben ?
Was mich " stört" oder richtiger, was ich bedauerlich finde, sind nicht die Kinder, sondern die Aggressivität, mit der sie untereinander umgehen, weil sie ihnen normal erscheint. Rangelei und Balgerei gab es auch zu meiner Kindergarten - und Schulzeit, aber sich bewusst einen Schwächeren raussuchen, um dann gemeinsam auf ihn los zu gehen und noch auf ihn einzuschlagen, wenn er schon am Boden liegt ( Grundschule). Nein ! Oder einen anderen gezielt ins Gesicht schlagen ( Kindergarten). Nein ! Bin ich in diesen Punkt negativ eingestellt ? Ja, aber aus einen anderen Grund, als der, den Sie gedanklich voraussetzen. Denn mir ist verständlich, dass Sie sich in Ihrer beruflichen Ehre verletzt fühlen. Nur geht es überhaupt nicht um sie, sondern darum, dass leider zu oft eine Form der Aggressivität als " normal" betrachtet wird, die den Kinder eigentlich nicht dabei hilft miteinander um zugehen zu erlernen. Und hier schreibe ich nicht aus der Theorie, sondern als ehemalige Elternsprecherin aus einer realistischen Sicht aus den Erfahrungen an einer Schule, bei der die örtliche Polizei Überlegungen anstellte per Bürocontainer eine ständige Präsens auf den Schulhof zu etablieren. Da dort die Aggressivität und Gewaltbereitschaft so ausufern konnten, da die Lehrerschaft und die Eltern sich weigerten die Gefahr für die Kinder zu sehen , und hier geht es sowohl um die Opfer, wie auch um die "Täter" kindlicher Gewalt , weil beide Gruppen im Grunde Opfer von der Weitergabe eines falschen Vorbildes des Miteinander sind.
Und bevor Sie wider ein Veto einlegen, es geht nicht um Rangelei und Balgerei, die gehören für Kinder, um innerhalb ihrer Gruppe ihnen Platz zu finden, damals, wie heute, dazu. Doch wenn Kinder gezielt ein anders Kind ( bei Erwachsenen würde man von Zusammenschlagen sprechen) schlagen, um es zu verletzen, ist eine Grenze überschritten worden, die selbst ein / eine Erzieher / in, ein/ e Lehrer / in nicht per Achselzucken hinnehmen können bzw. sollten.
Und somit geht es gerade um das Gegenteil, welches Sie mir unterstellen ! Kinder stören mich ganz und gar nicht ! Bei manchen Blödsinn bin ich so gar ihr beste Verbündete oder die, die Schmiere steht, wenn harmlose Albernheiten aus geheckt werden. Doch wenn ich sehe, dass Kinder die Aggressivität und Gewaltbereitschaft der Erwachsenen spiegeln , tut es mir in der Seele weh, wie auch der Umstand, dass weggeschaut oder es einfach ignoriert wird. Und sich kaum noch einer, der Erwachsenen, fragt : Was tun wir damit den Kindern an ? Was nehmen wir ihnen weg ?
@Melchiades @nujaas Nachschlag
Ich möchte Ihnen gerne antworten, aber mein Fest Pc funktioniert im Augenblick nicht und auf dem Handy tippt man so mühsam. Ich hole das nach!
Wilgefortis
Kein Thema ! Diese hübsch häßliche Angelegenheit kenne ich auch. Also lassen Sie sich Zeit, so schnell laufen wir wohl nicht fort.
bert and 2 more users like this.
bert likes this.
a.t.m likes this.
Melchiades likes this.
rose3
Wie recht er hat ..ÖVP kann man einfach nicht wählen ,aber leider sehen die Österreicher das nicht,sie werden wieder Kurz wählen der größte Blender aller Zeiten der Türkise Lack ist ab, und ist nur noch tief Schwarz ÖVP.
MMB16 likes this.
Ratzi
Ja, Kurz ist ein Blender und Falschmünzer und ohne seine jüdischen Unterstützer (Soros, Israel-Connection, Mossad, usw.) wäre er ein Nichts. Das Ibiza-Video gegen Strache war eine perfekte Mossad-Operation (Die Freimaurer, Juden und Linken wollen Kurz und nicht Strache und Kickl).
Liberanosamalo and 5 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Fischl likes this.
Klaus Peter likes this.
Carlus likes this.
rose3 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Fischl and one more user like this.
Fischl likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Fischl
Ja, Kurz ist ein lupenreiner Karrierist und im Grunde ein Versager, denn wer sich als Integrationsstaatssekretär anheuern läßt, ist wegen der Unlösbarkeit der Aufgabe entweder blöd, oder schlau, und er nützt sie als Sprungbrett. Mit ein bisserl "Glück" wird er als Retter der ÖVP sogar Bundeskanzler. Kurz ist ein Verräter, sprengt die Koalition und fordert den Rücktritt von Kickl, der beste …More
Ja, Kurz ist ein lupenreiner Karrierist und im Grunde ein Versager, denn wer sich als Integrationsstaatssekretär anheuern läßt, ist wegen der Unlösbarkeit der Aufgabe entweder blöd, oder schlau, und er nützt sie als Sprungbrett. Mit ein bisserl "Glück" wird er als Retter der ÖVP sogar Bundeskanzler. Kurz ist ein Verräter, sprengt die Koalition und fordert den Rücktritt von Kickl, der beste Arbeit geleistet hat, obwohl dieser mit Ibiza überhaupt nichts zu tun hatte. Und der linke Vander Bell hat die Frechheit, zu sagen, er werde Kickl, falls der gewählt wird, keinesfalls alsMinister vereidigen. So sind die "Demokraten". Statt die gewalttätige Antifa endlich als terroristische Organisation zu verfolgen, werden die gewaltlosen Identitären bekämpft und mit Hausdurchsuchunge schikaniert, Österreichische Banken lassen diesen Verein kein Konto eröffnen, obwohl die Identitären gerichtlich von allen Extremismusvorwürfen freigesprochen sind. Und die Lügenpresse hetzt ebenso wie das ORF Fernsehen. Armes Österreich.
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
rose3 likes this.
rose3 and one more user like this.
rose3 likes this.
Susi 47 likes this.