Clicks708

Die Instrumentalisierung der Pädophilie als Vorwand des Systems, um seinen Hass auf die Heilige Katholische Kirche los zu lassen.

Das amerikanische Justizsystem untersuchte kürzlich einen Zeitraum von 70 Jahren, um Kindesmissbrauch-Fällen in der Kirche zu entdecken. Ja, 70 Jahre! Dies hat es in der Justizgeschichte der Menschheit noch nie gegeben und beweist, wenn auch unterschwellig, die Feindseligkeit der Welt-Diktatur gegenüber dem Katholizismus.

Es ist ein bisschen so, als ob eine Untersuchung eingeleitet wurde, um in den letzten 70 Jahren Kindesmissbrauch-Fälle in der Sozialistischen Partei, im Rotary Club, bei Protestanten, Muslimen, Freimaurern, Lehrern des Schulwesens, Ärzte usw. zu finden... Komisch, da hat "kein Schwein" daran gedacht…

Es wäre übrigens interessant, die gleiche Untersuchung z.B. bei den deutschen und französischen "Grünen" der 70er Jahre durchzuführen... (Jahre, in denen viele Mitglieder angeblich, manchmal sogar durch das Schreiben von Büchern - Beispiel: Daniel Cohn-Bendit mit "le grand bazar"-, eine Apologetik der Pädophilie betrieben).

www.nzz.ch/panorama/amerikanische-e…
elisabethvonthüringen
Festnahmen nach massenhaftem Kindesmissbrauch in Deutschland
Im Kampf gegen massenhaften Kindesmissbrauch haben die Ermittler im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern den Druck auf die Täter weiter erhöht: Bei Durchsuchungen in vier Bundesländern verhaftete die Polizei nach Behördenangaben heute drei weitere Männer, die wegen der Missbrauchsfälle von Münster ins …More
Festnahmen nach massenhaftem Kindesmissbrauch in Deutschland
Im Kampf gegen massenhaften Kindesmissbrauch haben die Ermittler im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern den Druck auf die Täter weiter erhöht: Bei Durchsuchungen in vier Bundesländern verhaftete die Polizei nach Behördenangaben heute drei weitere Männer, die wegen der Missbrauchsfälle von Münster ins Visier geraten sind.
Auch in Bergisch Gladbach liefen die Ermittlungen nach Aufdeckung von 30.000 Spuren mit Hochdruck weiter. Nach Festnahmen von Tatverdächtigen in Münster und Bergisch Gladbach war die Polizei auf weitverzweigte Netzwerke gestoßen, denen eine Vielzahl von Missbrauchstaten beziehungsweise Besitz und Weiterverbreitung von Kinderpornografie zur Last gelegt werden.
„Wie viele es wirklich sind, wissen wir heute noch nicht“, sagte Nordrhein-Westfalens Justizminister Peter Biesenbach (CDU) im deutschen Fernsehen mit Blick auf die Täter im Fall Bergisch Gladbach. Es gehe nun darum, „die Spuren mit Menschen zu verbinden“.
Namentlich identifiziert sind in dem Ermittlungskomplex bisher etwas mehr als 70 Tatverdächtige in ganz Deutschland. Bei den gestern Festgenommenen handelt es sich um einen 26-jährigen Mann aus Aachen und zwei 29 und 49 Jahre alte Männer aus Hannover.
jean pierre aussant
Es scheint, dass wir zum ersten Mal in der Geschichte den kritischen Punkt erreicht haben, an dem diejenigen, die den Lügen der Diktatur gehorsam glauben, nicht mehr die Ausrede der Dummheit haben, sondern wahrscheinlich auch von Dämonen bewohnt sind.
Ottaviani
Nun die Kirche ist wohl auch die Einzige Organisation die die Täter bewußt gedeckt hat und durch Versetzungen quer über Kontinente den staatlichen Behörden entzogen hat
jean pierre aussant
Ist das ein Scherz? Sind Sie katholisch?
Antiquas
@jean pierre aussant Sie meinen also Katholiken sollten Missbrauch durch Katholiken mit Kritik-freiem Stillschweigen honorieren, weil sie Katholiken sind?
Ottaviani
@jean pierre aussant
das ist kein scherz das weiß man seit Jahrzehnten wenn man sich etwas mit der Thematik beschäftigt
denken Sie diese objektive Tatsache ist als Katholik zu bestreiten oder wie darf ich Ihre Frage verstehen
SommerSchorsch
@Ottaviani Die Kirche war und ist einer der sichersten Plätze für Kinder.
Ottaviani
@SommerSchorsch behaupten Sie schauen Sie sich die Fälle an die da immer mehr auftauchen
SommerSchorsch
Es tauchen viele Behauptungen auf, die Sie Fälle nennen. Mittlerweile muss man schon 70 Jahre in der Vergangenheit graben. Zwielichtige Gestalten tauchen plötzlich aus der Versenkung auf. Natürlich gab und gibt es auch Sünder in Kirchenkreisen, aber die Fakten sprechen eindeutig für die Kirche als einen der sichersten Orte. Die meisten Fälle gibt es innerhalb der Familie, Sportvereinen, Schulen …More
Es tauchen viele Behauptungen auf, die Sie Fälle nennen. Mittlerweile muss man schon 70 Jahre in der Vergangenheit graben. Zwielichtige Gestalten tauchen plötzlich aus der Versenkung auf. Natürlich gab und gibt es auch Sünder in Kirchenkreisen, aber die Fakten sprechen eindeutig für die Kirche als einen der sichersten Orte. Die meisten Fälle gibt es innerhalb der Familie, Sportvereinen, Schulen etc. aber nicht in der Kirche. Die Politik ist auch einer der größten Orte der Pädophilie - nehmen Sie sich mal die Grünen vor, die propagierten schon mal Pädophilie und Inzest. Wo ist da Ihr Aufschrei?
a.t.m
@SommerSchorsch Um aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen, muss man zu aller erst die Fehler die in der Vergangenheit gemacht wurden erkennen. Und ja hier hat Ottaviani völlig Recht, Jahrzehntelang wurden und werden sexuelle Sünder und Missbrauchstäter von ihren Vorgesetzten gedeckt . Abscheulich ist die Tatsache zu benennen das modernistische antikatholische innerkirchliche Irrlehrer …More
@SommerSchorsch Um aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen, muss man zu aller erst die Fehler die in der Vergangenheit gemacht wurden erkennen. Und ja hier hat Ottaviani völlig Recht, Jahrzehntelang wurden und werden sexuelle Sünder und Missbrauchstäter von ihren Vorgesetzten gedeckt . Abscheulich ist die Tatsache zu benennen das modernistische antikatholische innerkirchliche Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern ( die Gott dem Herrn sei es gedankt aufgedeckten Missbrauchsfälle siehe de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missb… ) diese im Zuge einer regelrechten "Kathophobie" wahre katholische Diener Gottes unseres Herrn mit Falsch Anschuldigungen zu bekämpfen. Sogar ein angeblich Heiliger wahr einer Decker und Förderer von bekannten Missbrauchstätern, www.profil.at/home/wie-johannes-pa… Und das viele Bischöfe sexuelle Sünden (siehe ungesühnten Zölibatsbruch) und Sodomisierung vom Klerus und Episkopat wünschen, dürfte ja auch ihnen kein Geheimnis sein. Daher hat die Führung der Nach VK II Sekte von oben her ja noch nicht einmal ansatzweise begonnen diese Skandale aufzuarbeiten, nein man fördert abartiges und widernatürliches. "Der Fisch fängt vom Kopf her an zu stinken"

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
SommerSchorsch
@a.t.m. Das was hier abläuft ist doch alles bloß dummes Gerede und diabolischer Aktionismus, mit dem Ziel, den Zölibat abzuschaffen und das Frauenpriestertum einzuführen. Laien an die Macht heißt die satanische Parole. Die katholische Kirche ist und war der sicherste Ort für Kinder. Viel sicherer als Schule, Sportverein, Balletuntericht, Familie etc.
a.t.m
@SommerSchorsch Das Problem ist die Tatsache das das aus dem Unseligen VK II hervorgekrochene Konstrukt nichts mehr mit Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche zu tun haben wollte und so alles förderte was eben von Gott dem Herrn und seiner Kirche wegführte. Daher fördert eben dieses liturgischen (sexuellen) Missbrauch, Sodomie, Abtreibung, Ehebruch, …More
@SommerSchorsch Das Problem ist die Tatsache das das aus dem Unseligen VK II hervorgekrochene Konstrukt nichts mehr mit Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche zu tun haben wollte und so alles förderte was eben von Gott dem Herrn und seiner Kirche wegführte. Daher fördert eben dieses liturgischen (sexuellen) Missbrauch, Sodomie, Abtreibung, Ehebruch, usw. usw. Daher warne ich ja immer davor dieses Konstrukt (Konzilssekte, Der Besetzte Raum, Nach VK II REligionsgemeinschaft, AFTERKIRCHE oder wie immer man dieses nennen möchte und) das aus dem Unseligen VK II hervorgekrochen ist und das von antikatholischen innerkirchlichen Irrlehrern und Wölfen in Schafskleidern geführt wird, mit der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche gleichzusetzen. Man kann ja auch nicht den Islam, Protestanten, Anglikaner, Orthodoxie, Buddhismus, Satanismus mit der Kirche Gottes unseres Herrn gleichsetzen, aber genau das versucht man uns seit diesen Unseligen VKII einzureden und vor zu exerzieren siehe ASSISI

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ottaviani
@SommerSchorsch zeigen Sie mir eine andere Organisation die über Jahrzehnte so vertuscht und Täter geschützt hat wie die katholische Kirche daß es auch in anderen Organisationen und auf Familien zu solchen furchtbaren Dingen kommt nur dort wird aufgeklärt und der Schuldige bestraft nicht von höchsten Stellen geschützt diese Schuldigen müssen mindesten so stark bestraft werden den das …More
@SommerSchorsch zeigen Sie mir eine andere Organisation die über Jahrzehnte so vertuscht und Täter geschützt hat wie die katholische Kirche daß es auch in anderen Organisationen und auf Familien zu solchen furchtbaren Dingen kommt nur dort wird aufgeklärt und der Schuldige bestraft nicht von höchsten Stellen geschützt diese Schuldigen müssen mindesten so stark bestraft werden den das Verbrechen ist oft größer
und hören Sie mir mit den Gewäsch von Dämonen ect auf das interessiert hier nicht hier wurden Kinder verletzt und angebliche moralische Autorität mißbraucht über Jahrzente hinweg
SommerSchorsch
@Ottaviani "hören Sie mir mit den Gewäsch von Dämonen ect auf " - da habe ich wohl ins Schwarze getroffen. Der Dämon möchte nicht, dass man über ihn spricht, er bleibt lieber im Dunkeln. Beschäftigen Sie sich mal mit dem Thema Kindesmissbrauch, vielleicht geht Ihnen dann ein Licht auf. Fakt ist: Die katholische Kirche war und ist einer der sichersten Orte für Kinder.
Carlus
was in den USA die Justitz vornimmt, den gleichen Ball hat in Deutschland der ehemalige Vorsitzende der DBK, nachdemn er sich nach München zurück gezogen hat in Deutscland abgeschlagen. Wer kommt zuerst an das Ziel?
Hier dreht es sich um eine Aktion um Papst Benedikt an die Wand zu fahren.
jean pierre aussant
Nein, nicht nur Papst Benedikt, sondern die Kirche. Und dies dauert seit 200 Jahren. Um die Kultur des Todes zu verstehen, muss man vermeiden zu "national" zu denken, sonst hat man keine Chance. Die Hetze Kampagne gegen die Kirche hat andere Beweggründe als den Hass des Systems auf Papst emeritus Benedikt XVI...
Theresia Katharina
Es sollen beide getroffen werden, P.Benedikt XVI und die hl.Kirche!
Klar doch, der Haß der Kabale existiert seit mindestens 200 Jahren!
jean pierre aussant
Heute sind wir soweit. Wer allen Lügen des Systems gegen die Kirche glaubt, ist so oder so von Dämonen bewohnt. Ab einem gewissen Grad kann die Dummheit auch satanisch sein.