Clicks9.6K
Gloria Global am 6. Dezember. Finanzministerium erhalten Vatikan. Der Heilige Stuhl wird wahrscheinlich eine Art Finanzministerium erhalten. Das sagte Kardinal Oscar Andres Rodriguez Maradiaga am …More
Gloria Global am 6. Dezember.

Finanzministerium erhalten

Vatikan. Der Heilige Stuhl wird wahrscheinlich eine Art Finanzministerium erhalten. Das sagte Kardinal Oscar Andres Rodriguez Maradiaga am Mittwochabend in Rom. Maradiaga leitet den achtköpfigen Kardinalsrat.

Papst grinst mit Homo-Politiker

Vatikan. Nach der Generalaudienz am Mittwoch gab Papst Franziskus dem Obmann der österreichischen BZÖ Gerald Groosz die Hand. Groosz publizierte danach ein Handy-Foto von sich und dem Papst. Der Politiker leebt in einer Homo-Partnerschaft.

Die Frucht der liberalen Kirchenpolitik

Niederlande. Bei ihrem Ad-Limina-Besuch informierten die niederländischen Bischöfe den Papst über harte Fakten. Sie müssen in den nächsten zwölf Jahren Zweidrittel ihrer Kirchen schliessen. Auf dem Papier sind noch rund 25 Prozent der Niederländer katholisch. Doch nur 1,6 Prozent praktizieren. Die niederländische Kirche galt in den Siebziger Jahren als Modell für die Umsetzung des Zweiten Vatikanischen Konzils.

Schlimmster Umweltsündern

Deutschland: Die Deutsche Umwelthilfe hat die Autos der deutschen Bischöfe untersuucht. Dabei wurde Kardinal Lehmann als schlimmster bischöflicher Umweltsündern entlarvt. Lehmann fährt einen solchen Mercedes, der 223 Gramm CO2 produziert. Lehmann wird auf der Negativliste gefolgt von Bischof Overbeck von Essen und Kardinal Meisner von Köln.
Tradition und Kontinuität
@Josefine
Muss man das nicht etwas differenzierter sehen? Wie groß ist der Anteil der Schuld des sündigen Menschen an seinen Freveln? Wie stark war sein Bewusstsein falsch gehandelt zu haben? Inwiefern war er Opfer seines Umfelds, seiner (falschen) Auffassung von Religion? Und vor allem: wie "verrechnet" Gott das Gute? Steht nicht auch (sinngemäß) in der Heiligen Schrift, dass dem, der viel …More
@Josefine
Muss man das nicht etwas differenzierter sehen? Wie groß ist der Anteil der Schuld des sündigen Menschen an seinen Freveln? Wie stark war sein Bewusstsein falsch gehandelt zu haben? Inwiefern war er Opfer seines Umfelds, seiner (falschen) Auffassung von Religion? Und vor allem: wie "verrechnet" Gott das Gute? Steht nicht auch (sinngemäß) in der Heiligen Schrift, dass dem, der viel geliebt hat, dass dem auch viel vergeben werden wird. Wir sehen nicht in das Herz eines Menschen, und solange wir nicht mit Sicherheit sagen können (und das können wir praktisch nie), dass eine Seele nicht mehr gerettet werden kann, ist Gebet immer angebracht.
Josefine
Wenn jemand ein Promotor der Kultur des Todes war - und bis zuletzt blieb - ist es eigentlich sinnlos für ihn zu beten. Er hätte die Gelegenheit zur Umkehr und Buße gehabt, hat sie aber anscheinend nicht genutzt.
Das Evangelium Jesu Christi beruht nicht auf Kompromissen: 18 "Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen und zu Ihm sagen: Vater, ich habe gefehlt gegen den Himmel und vor Dir.. …More
Wenn jemand ein Promotor der Kultur des Todes war - und bis zuletzt blieb - ist es eigentlich sinnlos für ihn zu beten. Er hätte die Gelegenheit zur Umkehr und Buße gehabt, hat sie aber anscheinend nicht genutzt.
Das Evangelium Jesu Christi beruht nicht auf Kompromissen: 18 "Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen und zu Ihm sagen: Vater, ich habe gefehlt gegen den Himmel und vor Dir.. 21Der Sohn aber sagte zu ihm: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor Dir - ich bin nicht mehr wert, Dein Sohn zu heißen. 22Der Vater aber sprach zu Seinen Knechten: "Holt sogleich das beste Festkleid und ziehet es ihm an, legt ihm einen Ring an die Hand und Schuhe an die Füße, 23 bringet das Mastkalb und schlachtet es, und lasset uns essen und fröhlich sein; 24denn dieser Mein Sohn war tot, und wurde wieder lebendig, er war verloren und wurde wiedergefunden.." Lukas 15,18-24
Tradition und Kontinuität
Betreffend Nelson Mandela:
Zuerst: Mögen die Gebete der Hunderttausenden für Nelson Mandela erhört werden und möge auch ihm trotz seiner vielen Verfehlungen eine Wohnung im Hause des Herrn gewährt werden.
Aber: Mandela war auch ein Promotor der Kultur des Todes und es ist nicht möglich als Katholik in ihm einen Helden zu sehen. Er war wie wir wohl alle ein armer Sünder. Groß im Guten, aber …More
Betreffend Nelson Mandela:
Zuerst: Mögen die Gebete der Hunderttausenden für Nelson Mandela erhört werden und möge auch ihm trotz seiner vielen Verfehlungen eine Wohnung im Hause des Herrn gewährt werden.
Aber: Mandela war auch ein Promotor der Kultur des Todes und es ist nicht möglich als Katholik in ihm einen Helden zu sehen. Er war wie wir wohl alle ein armer Sünder. Groß im Guten, aber leider auch groß im Schlechten.
Folgender Artikel (leider nur auf französisch, wenn ich die Zeit finde, werde ich versuchen, sie Ideen auf deutsch zu resümieren) zeigt die andere Seite des N.M.
elisabethvonthüringen
Franzl...vergiss es!! 🙂
Coelestin V
Die staatliche syrische Nachrichtenagentur sana berichtet ausfuehrlich ueber Gottesdienste und Messen in denen fuer die von muslimischen Terroristen entfuehrten Bischoefe, Nonnen, Brueder und Schwestern gebetet wurde.

Damascus, (SANA)_ Patriarch John X Yazigi of Antioch and All the East for Greek Orthodox Church said dialogue is the sole way for security and stability to return to Syria.

The …More
Die staatliche syrische Nachrichtenagentur sana berichtet ausfuehrlich ueber Gottesdienste und Messen in denen fuer die von muslimischen Terroristen entfuehrten Bischoefe, Nonnen, Brueder und Schwestern gebetet wurde.

Damascus, (SANA)_ Patriarch John X Yazigi of Antioch and All the East for Greek Orthodox Church said dialogue is the sole way for security and stability to return to Syria.

The Patriarch's remarks came during a religious mass held at the Mariamite Cathedral in Damascus on Sunday for the release of the abducted bishops and nuns.

Yazigi said that the tough circumstances in Syria will make the Syrians cling even stronger to their land. Yazigi called for releasing the abducted bishops and nuns, hoping the kidnappers "will listen the voice of conscience.''

Later in the day, Yazigi met members of the executive bureau of the General Union of Syrian Women. Chairwoman of the Union, Majida Ktait held the international community; the US, France and Britain in particular, responsible for the crime of abduction, urging for an international outcry over the vicious crimes of terrorists in Syria.

Mass in Homs for the return of the kidnapped

A mass was held at the Church of the Annunciation in Homs for the return of the two abducted bishops; Greek Orthodox Boulos Yazigi and Syriac Orthodox Yohanna Ibrahim, the nuns of Tecla convent and all the kidnapped.

During the mass which was held with the participation of religious, popular and civil figures, the prayers called for releasing the kidnapped all over Syria and returning them to their families, hoping peace and security would prevail in the country.

Talal Barazi, Homs Governor, said that the abduction is a state of moral deterioration and degeneration, carried out by "mercenaries who are supported by colonial, criminal countries."

For his part, Patriarch of Rome Orthodox in Homs and the vicinity George Abu Zakhim, said that today's mass was held for the sake of each kidnapped in Syria, affirming that the Christians would defend their land and soil.

Homs Mufti, Fatahallah al-Qadi, added that the Syrian people with all its spectrums live together, saying that the terrorists will not be able to affect what the Syrians have built throughout history of morals, tolerance and coexistence.

Cardinal al-Rai: We are praying for peace in Syria, Iraq and Egypt

Cardinal Mar Beshara Boutros al-Rai, Maronite Patriarch Antioch and All East called for finding appropriate means for realizing a just and comprehensive peace in the region.

During a religious mass he led at the Church of the Resurrection at the Maronite Patriarchate in Bkerke, al-Rai said ''we are praying for peace in Syria, Iraq, Egypt and the entire Middle East.''

Cardinal al-Rai urged for serious efforts by the countries involved in the crisis in Syria to release the abducted bishops in Aleppo and return the kidnapped nuns to their monastery.
Franzell
@elisabethvonthüringen
Poesie ist mir wurscht.Es ist und bleibt eine Beleidigung des Papstes!
Wollen Sie,dass man über Sie sagt,sie torkelten nur so herum,also seien ständig irgendwie trunken und in ihrem Tun ohne Plan?Oder sind Sie gar leicht angetrunken,dass Sie das in den Papst hineinprojezieren?Sie torkeln selber,glauben aber der Papst täte es? 😊
Es geht generell-unabhängig vom Papstamt-…More
@elisabethvonthüringen
Poesie ist mir wurscht.Es ist und bleibt eine Beleidigung des Papstes!
Wollen Sie,dass man über Sie sagt,sie torkelten nur so herum,also seien ständig irgendwie trunken und in ihrem Tun ohne Plan?Oder sind Sie gar leicht angetrunken,dass Sie das in den Papst hineinprojezieren?Sie torkeln selber,glauben aber der Papst täte es? 😊
Es geht generell-unabhängig vom Papstamt-auch um die Würde eines alten Menschen.Haben Sie denn gar kein Feingefühl? 🥴
elisabethvonthüringen
Franzl.." er werkelt trunken vor sich hin"...) 🙂 klingt doch sehr poetisch!
Franzell
@elisabethvonthüringen
Sie schrieben "torkeln"nicht "werkeln"
Der Papst torkele...Bitte bei der Wahrheit bleiben,despektierliche Meinungen nicht einfach übernehmen und solche verleumderischen Boshaftigkeiten unterlassen:Mit Adoptieren wird's etwas schwieriger ...da einfach Mutti fragen!
elisabethvonthüringen
Franzell...es hieß "werkeln"...nicht torkeln!!
Außerdem ist das nicht ein "Sager" (=Wortschöpfung ) von mir; leider hört man solche despektierlichen "Meinungen" auch außerhalb des Internets!!

Nachrichtenergänzung HIER,
Franzl, leider gibt's nix gutes zu berichten!

Wenn Sie spenden wollen...HIER KLICKEN, lesen und spenden! Mit Adoptieren wird's etwas schwieriger ...da einfach Mutti fragen!More
Franzell...es hieß "werkeln"...nicht torkeln!!
Außerdem ist das nicht ein "Sager" (=Wortschöpfung ) von mir; leider hört man solche despektierlichen "Meinungen" auch außerhalb des Internets!!

Nachrichtenergänzung HIER,
Franzl, leider gibt's nix gutes zu berichten!

Wenn Sie spenden wollen...HIER KLICKEN, lesen und spenden! Mit Adoptieren wird's etwas schwieriger ...da einfach Mutti fragen!
Tradition und Kontinuität
Mutter-Gottes-Hymne für den Advent:
www.youtube.com/watch
Franzelll
Wie wäre es,über die Situation der syrischen Christen zu berichten und Hilfsangebote vorzustellen?Kennt jemand eine Spendenkontonummer?Kann man vielleicht ein Kind adoptieren?

Gäbe es nicht diskussionswürdigere "katholische"Nachrichten ,als ob Papst Franziskus unter vielen anderen Fotos,die er in seiner jesuanischen Menschenfreundlichkeit mit sich machen lässt(ohne immer erst die Biographie der …More
Wie wäre es,über die Situation der syrischen Christen zu berichten und Hilfsangebote vorzustellen?Kennt jemand eine Spendenkontonummer?Kann man vielleicht ein Kind adoptieren?

Gäbe es nicht diskussionswürdigere "katholische"Nachrichten ,als ob Papst Franziskus unter vielen anderen Fotos,die er in seiner jesuanischen Menschenfreundlichkeit mit sich machen lässt(ohne immer erst die Biographie der einzelnen Menschen zu erfragen,ob sie auch würdig sind für ein Papstfoto...)auch an einen Menschen geraten ist,der sich nicht an die katholischen Normen hält oder ob Bischof Lehmanns Chauffeur(der kranke alte Bischof Lehmann weiß möglicherweise gar nichts von den Abgasen des Bischofsautos)ein nicht umweltfreundliches Auto fährt? 😲
Franzelll
@elisabethvonthüringen
Papst Franziskus weiß was er tut!Er handelt nach den Worten Jesu:"Liebe Gott und deinen Nächsten!"
Er torkelt auch nicht!
Wissen Sie,was Sie tun,mit ihrer zersetzenden Papstkritik?Oder müssen Sie es noch lernen,sich wie eine treue Tochter der Kirche zu verhalten?Wenn jemand ungezogen schreibt,Papst Franziskus "torkele",dann muss man das nicht auch noch zitieren.
@Gunther…More
@elisabethvonthüringen
Papst Franziskus weiß was er tut!Er handelt nach den Worten Jesu:"Liebe Gott und deinen Nächsten!"
Er torkelt auch nicht!
Wissen Sie,was Sie tun,mit ihrer zersetzenden Papstkritik?Oder müssen Sie es noch lernen,sich wie eine treue Tochter der Kirche zu verhalten?Wenn jemand ungezogen schreibt,Papst Franziskus "torkele",dann muss man das nicht auch noch zitieren.
@GuntherMichel
Papst Franziskus "posiert"nicht wie ein dummer Junge!Er stellt sich zu den Aussätzigen der Gesellschaft,um ihnen wie Jesus zu zeigen,dass sie als Menschen bejaht sind,niemand sie steinigén darf...was aber nicht heißt,dass Papst Franziskus Sünde wie Homosexualität gut heißt!Er hat bereits bei seinem Amtsantritt klar dazu Stellung bezogen!
Sie verhalten sich wie ein Pharisäer!Wer noch nie gesündigt hat,"posiere"mit dem Papst für ein Handyfoto.Wann ist ihr Fototermin?Dürfen wir Näheres erfahren,um es im Netz zu publizieren und darüber zu urteilen?
Möglicherweise war es Papst Franziskus aber auch nicht klar,was das für ein Jugendlicher ist,der da ein Handyfoto von ihm möchte,um es dann im Netz zu missbrauchen!Er hat auf seiner Audienz auf dem Petersplatz in seiner Menschenfreundlichkeit sicher für viele Bilder herhalten müssen ....Urteile nicht,um nicht selber verurteilt zu werden!
2 more comments from Franzelll
Franzelll
Kann die deutsche Umwelthilfe den Bischöfen helfen,umweltschonenede Autos zu finden?Hat man die Bischöfe vor ihrer Brandmarkung informiert,dass ihre Gefährte so viel Schadstoffe abgeben?
Wenn dein Bruder sündigt,dann spreche erst unter vier Augen mit ihm,heißt es in der Bibel!Erst dann mache es publik!
Franzelll
Papst Franziskus macht es genauso wie Jesus.
Er stellt sich auch mal neben einen Sünder,berührt den Aussätzigen,isst mit Zöllnern,holt einen Ausgestossenen vom Baum herunter,der sich dadurch bekehrt...
Hätte es damals Handys gegeben,hätten wir vielleicht auch ein Bildl davon...
Auch damals haben Leute,die sich besonders gerecht vorkamen,geschrien, wie kann er nur...,und deuteten mit ihren Fingern…More
Papst Franziskus macht es genauso wie Jesus.
Er stellt sich auch mal neben einen Sünder,berührt den Aussätzigen,isst mit Zöllnern,holt einen Ausgestossenen vom Baum herunter,der sich dadurch bekehrt...
Hätte es damals Handys gegeben,hätten wir vielleicht auch ein Bildl davon...
Auch damals haben Leute,die sich besonders gerecht vorkamen,geschrien, wie kann er nur...,und deuteten mit ihren Fingern auf ihn.
Wer noch nie gesündigt hat,stelle sich neben den Papst für einen Schnappschuß!
Delphina
Morgen ist wieder der 8. Dezember, um 12 Uhr ist die Gnadenstunde an diesem Festtag!
Ave Maria...
HedwigvonSchlesien
wir dürfen Papst Franziskus nicht unterstellen, daß er nicht wisse was er tut. Dies käme einer Entmündigung gleich.
Gunther Maria Michel
elisabeth...
S. H. Franziskus posiert öffentlich mit notorischen reuelosen Schwulen und küsst demonstrativ reuelose Abtreibungspolitiker. Was hat das auch nur im entferntesten mit dem hl. Ambrosius von Mailand zu tun?
Von seinen Kreuzigern sagte unser Herr Jesus Christus: sie wissen nicht was sie tun.
Aber von Bischöfen, die die Lehre Jesu Christi und der Kirche kennen, deren Beruf und Amt es …More
elisabeth...
S. H. Franziskus posiert öffentlich mit notorischen reuelosen Schwulen und küsst demonstrativ reuelose Abtreibungspolitiker. Was hat das auch nur im entferntesten mit dem hl. Ambrosius von Mailand zu tun?
Von seinen Kreuzigern sagte unser Herr Jesus Christus: sie wissen nicht was sie tun.
Aber von Bischöfen, die die Lehre Jesu Christi und der Kirche kennen, deren Beruf und Amt es ist, sie genau zu kennen, sie zu bewahren und sie getreu weiterzugeben, kann man das entschieden nicht sagen.
Darum noch einmal: S. H. Franziskus weiß genau, was er tut!
elisabethvonthüringen
Ich denke, Franziskus weiß eben nicht, was er tut...er hat das Papst-Sein noch nicht erlernt. (Jemand bezeichnete dies kürzlich als..." er werkelt trunken vor sich hin"...)

Ambrosius musste das Bischofsamt auch erst lernen. Von der Pike auf!

374 wurde Ambrosius ob dieser Beliebtheit zum Bischof von Mailand gewählt: bei der Wahl des Nachfolgers für den verstorbenen Bischof Auxentius, der …More
Ich denke, Franziskus weiß eben nicht, was er tut...er hat das Papst-Sein noch nicht erlernt. (Jemand bezeichnete dies kürzlich als..." er werkelt trunken vor sich hin"...)

Ambrosius musste das Bischofsamt auch erst lernen. Von der Pike auf!

374 wurde Ambrosius ob dieser Beliebtheit zum Bischof von Mailand gewählt: bei der Wahl des Nachfolgers für den verstorbenen Bischof Auxentius, der Anhänger des Arianismus gewesen war, waren heftige Streitigkeiten zwischen der orthodoxen und der arianischen Bevölkerung ausgebrochen; als Führer der Verwaltung nahm Ambrosius an der Wahl als Beobachter teil. Er war noch nicht getauft, lebte aber im Katechumenat, der mehrjährigen Lehr- und Einführungszeit in den christlichen Glauben, die normalerweise mit der Aufnahme in die Kirche durch die Taufe in der Osternacht abgeschlossen wurde. Ambrosius wurde vorgeschlagen und von beiden Parteien akzeptiert, er wurde getauft und eine Woche später, am 7. Dezember, zum Bischof geweiht. Seinen Besitz verkaufte er und schenkte ihn den Armen.
Galahad
Es ist naiv, anzunehmen, S.H. wäre schlechter informiert als wir.
Franziskus weiß genau, was er tut, und alles ist auf öffentliche Wirkung abgestellt.


@Gunther Maria Michel

Sic est!