M.RAPHAEL
1525

Antwort auf Msgr. Georg Zinnbauer

Danke, Tarcis, für den Beitrag:

Wert und Größe des heiligen Messopfers

Es sind schöne Worte von Msgr. Georg Zinnbauer, der am 18.10.2022 verstorben ist. Aber er ist ein Vertreter der Konzilskirche. Deshalb sind es gerade solche „Entfaltungen“, die die konservativen Konzilsvertreter glauben lassen, dass sie Gott gefallen, dass der NOM dem Herrn entspricht.

„Warum tut ihr es nicht den Engeln gleich, die nach den Worten des heiligen Chrysostomus während der Feier der heiligen Messe in Scharen vom Himmel herabkommen, und die in heiliger Ehrfurcht im Altarraum verweilen, wo sie auf den Beginn der Messe warten, um für uns erfolgreiche Fürbitte einlegen zu können: Denn sie wissen genau, dass dies die gelegenste Zeit und der günstigste Augenblick ist, um die Gnaden des Himmels zu erlangen.“

Die wahre vorkonziliare Kirche dagegen weiß, dass die Engel nur deshalb auf die Erde kommen, um die Heilige Messe in den Himmel zu heben (die Jakobsleiter), so wie auch der Herr nur deshalb Mensch geworden ist, um die Menschen nach oben in die Heiligkeit zu ziehen und nicht, um ihnen hier auf der Erde, in der nachmetaphysischen Denke eines Jürgen Habermas, einen großen gesellschaftlichen Spaß im Sinne einer sonntäglichen Seifenopfer zu bereiten. Das Furchtbare am anthropozentrischen Konzilsgeist ist, dass er das Heilige in das Irdische hinunterziehen möchte. Er glaubt, es gut zu meinen. Er hält es für mitmenschliche Liebe. Aber nur dadurch hat Satan die Möglichkeit, der Kirche Schaden zuzufügen. Haben die Jahre seit dem Konzil der Kirche Schaden zugefügt, ja oder nein?

Ich will Msgr. Zinnbauer nicht abwerten. Er hat Gott geliebt. Er war gehorsam. Er hat verkündet, was man ihm beigebracht hat. Gott lässt Seine treuen Diener nicht im Stich. Deshalb ist der NOM gültig und erlaubt. Aber sie sterben aus.

Die Jugendlichen kommen nicht mehr. Ein letzter Rest Hippies sucht das Glück in charismatischer Selbstverliebtheit. Mit Armen nach oben schwingen sie hin und her. Coole Chants und Räucherstäbchen erleichtern die Verwechslung von Shiva mit Christus. Selbstaufopferung gibt es nicht mehr. In ein Kloster des Schweigens und der Selbstnichtung tritt keiner mehr ein.

Die Zukunft der Heiligen Kirche ist deshalb allein die Messe aller Zeiten:

Bishop Schneider in Arlington with Peter Kwasniewski, Diane Montagna

Seine Exzellenz kommt aus der Untergrundkirche. Er weiß, dass der Herr nur in den Katakomben auf Dauer geliebt werden kann. Christus, der die Welt besiegt hat (HALLO!), ist nicht der Herr der Welt!!! (Für die Langsamen ganz deutlich: Die Amerikaner, die Deutschland besiegt haben, sind keine Deutschen.)

Die Konzilspfeifen lieben den Herrn der Welt. Deshalb wollen sie etwas anderes. Sie sehnen sich nach den Früchten des Fleisches der Erde, die sie mit Hilfe der Technik humanistisch umgestalten wollen, damit sie in die nehmende und kontrollierende Hand (Handkommunion) passen (A Small World und Jungle Cruise in Disney World).

Hier ist der Konzilsverein, die Participatio actuosa des NOM, eine vollkommene Lüge schon allein deshalb, weil alle mitmachen müssen, wie das Sitzen und Ducken im Bötchen (Hände müssen im Boot bleiben!), in freimaurerischer ACTION:

It's A Small World - Disneyland 4K (POV)

Alles wird kastriert. Das Leben wird für den Konsumenten durch den Teufel von jeder Gefahr bereinigt und zum Verzehr abgepackt. Aus dem Altar wird ein Campingtisch. Aus dem heiligen Messopfer wird eine Fernsehkochshow. Die einfachen und trotteligen Simpel, die an den Seilen des Bösen tanzen, halten das für Liebe!!!

Ihr Konzilspfeifen, habt ihr das Gefühl, dass die Armee euch liebt? Ich glaube, eine solche Selbstverliebtheit wäre nicht gerechtfertigt. Wenn ihr den Herrn auch nur ein wenig geliebt hättet, hättet ihr das Konzil von Anfang an als falsch abgelehnt.

Aber all das ist euch egal. Ha. Los geht’s. Tanzt mit Raphael.

CARNEVALE di VENEZIA

Die Liebe leidet. Immer. Allein die Liebe ist eure Zukunft.
Salzburger
Der NOM mag "gültig" sein, d.h. eine Wandlung vollbringen können; "erlaubt" ist er sicher nicht (so, wie die PriesterEhe für Uniierte&ExAnglikaner legal ist, aber nicht legitim).
Aber Gratulation - Sie haben's erfaßt: Daß die Engel etwas wie das ewige - d.i. innerTRINITARische - Opfer dazu benutzen würden, was für uns rauszuverhandeln, ist absolut abscheulich.