Clicks1.4K
de.news
6

Der Kardinal war nicht "erbaulich" genug

Julian Arroyo Pomeda, ein Madrider Philosoph, warf Kardinal Juan José Omella von Barcelona auf ElPeriodico.com (1. August) vor, nicht "erbaulich" gewesen zu sein, als er absurde Coronavirus-Gesetze ignorierte und einer Eucharistie in der Sagrada Familia von Barcelona vorstand.

Arroyo gehört zu den Kreisen, die es lieben, die Kirche zu beschuldigen, "legalistisch" und "engstirnig" zu sein. Doch wenn es ihnen gelegen kommt, beharren sie stur auf dem Gesetz.

Die Kirche habe "die etablierte Norm nicht respektiert”, jammert er. Omella hatte festgestellt, dass die Regierung Touristen in die Kirche lässt, aber keine Gläubigen. Jetzt will Arroyo sehen, "ob der Kardinal Befehle befolgen muss, wie alle anderen" [Ausnahme: Touristen].

"Sind die festgelegten Regeln hier nicht mehr gültig?" - fragt Arroyo naiv, als ob das Gesetz für alle gleich wäre. Die katalanische Regierung hat ein Disziplinarverfahren gegen Omella angeordnet.

Bild: Juan José Omella, #newsMfyzttxgdr

alfredus
Es ist leider so, dass mit Corona einmal mehr deutlich wird, dass die Kirche mit ihren vielen Kardinälen und Bischöfen, zu Lakeien der Regierenden geworden sind ... ! Einmal mehr zeigt es sich, dass sie willig und übertrieben die Vorgaben des Staates eilends durchführen. Niemand im Klerus denkt daran, dass der Staat nur profan und politisch denken kann. Von Glauben und besonders des Katholischen …More
Es ist leider so, dass mit Corona einmal mehr deutlich wird, dass die Kirche mit ihren vielen Kardinälen und Bischöfen, zu Lakeien der Regierenden geworden sind ... ! Einmal mehr zeigt es sich, dass sie willig und übertrieben die Vorgaben des Staates eilends durchführen. Niemand im Klerus denkt daran, dass der Staat nur profan und politisch denken kann. Von Glauben und besonders des Katholischen wissen sie nichts und wollen auch nicht von ihm wissen. Sie wissen auch nichts von einer Sonntagspflicht der Katholiken und dem wichtigen Empfang der heiligen Sakramente. Umso mehr müßten das die Kirchenmänner beachten und entsprechend handeln. Leider scheint ihnen das nicht so von Nöten, wie man von einigen Bischöfen hören kann.
rumi
Man wird euch um meinetwillen verfolgen und ins Gefängnis werfen. Arroyo gehört zu den Verrätern und falschen Schlangen.
Goldfisch
So weit sind wir nun gekommen, daß sich die Kirche vom Staat diktieren läßt, was sie machen darf und was nicht. Ein trauriger Haufen von Unwürdigen Pinkträgern, die zu absolut nichts taugen, flüssiger als Wasser sind - überflüssig; und nur dem Katholiken auf der Tasche liegen. Man sollte sie allesamt absetzen, keinem wird eine Träne nachgeweint. Beschämend, wie sie sich alle gegen die Kirche …More
So weit sind wir nun gekommen, daß sich die Kirche vom Staat diktieren läßt, was sie machen darf und was nicht. Ein trauriger Haufen von Unwürdigen Pinkträgern, die zu absolut nichts taugen, flüssiger als Wasser sind - überflüssig; und nur dem Katholiken auf der Tasche liegen. Man sollte sie allesamt absetzen, keinem wird eine Träne nachgeweint. Beschämend, wie sie sich alle gegen die Kirche und unseren Allmächtigen Gott, dessen sie verpflichtet wären, stellen.
Takt77
Wann wird dieser Wahnsinn endlich enden?!?
1.000 Touristen dürfen sich in der Basilika aufhalten, aber 500 Menschen dürfen dort keine Messe feiern...
50.000 Menschen dürfen in Wien für BLM protestieren, aber 50-100 Menschen dürfen in Landgemeinden keine Fronleichnamsprozession abhalten...
Unlogische und unkoordinierte Maßnahmen sind unglaubwürdig.
Wo Geld reinkommt, sind die Maßnahmen also…More
Wann wird dieser Wahnsinn endlich enden?!?
1.000 Touristen dürfen sich in der Basilika aufhalten, aber 500 Menschen dürfen dort keine Messe feiern...
50.000 Menschen dürfen in Wien für BLM protestieren, aber 50-100 Menschen dürfen in Landgemeinden keine Fronleichnamsprozession abhalten...
Unlogische und unkoordinierte Maßnahmen sind unglaubwürdig.
Wo Geld reinkommt, sind die Maßnahmen also nicht so streng. Corona ist scheinbar nur dann und dort gefährlich, wenn es nicht um Geld und Wirtschaft geht.
"Ihr könnt nicht zwei Herren dienen..."
Goldfisch
Paßt zum Kommentar @Takt77 >>Hört euch das mal an: www.youtube.com/watch
Simon Tolon
Wir haben es hier ganz klassisch mit Willkürherrschaft zu tun.