Clicks1.2K
Iacobus
1

Sinnenswandel während der Abtreibung

19 Dezember 2013, 16:00

Oh Gott, was kann ich tun?

Die Abtreibung war bereits in vollem Gang. Vor 36 Stunden hatte die 20-Jährige die Abtreibungspille RU-486 geschluckt. Dann wollte sie die Abtreibung stoppen und wandte sich an einen Arzt, der noch nie zuvor so einen Fall hatte
Washington (kath.net/pl) Was für ein Drama: Zuerst schluckte eine 20-jährige eine Abtreibungspille, dann wollte sie ihr Baby doch behalten. Jetzt hat der US-amerikanischen Arzt Dr. Matt Harrison das Drama erzählt, als die verzweifelte 20-Jährige in seine Sprechstunde kam und ihr Baby doch behalten wollte. In einem Beitrag in LifeSiteNews erzählt der Mediziner die wahre Begebenheit einer jungen Frau, die mit 20 Jahren ungewollt schwanger geworden war und die um ihr Kind kämpfte.

Der Arzt berichtete (© für diesen deutschsprachigen Text: kath.net):

WEITERLESEN
Tradition und Kontinuität
Ein Lied, das Leben rettet:
www.tiqua.org
Jede schwangere Frau in einer Notlage möge auch das Ja der Gottes-Mutter Maria in ihrem Herzen verinnerlichen.