Tesa
Jeder kann, wie der Arzt Marcus Franz, im Bulletin nachlesen, dass es stimmt
Seidenspinner
Die oben erwähnten Daten sind im Dokument auf den Seiten 27, 31 und 33 zu finden.

Und: Die bisher vorliegenden Daten erlauben nicht, die Wirksamkeit der COVID-19-mRNA-Impf- stoffe hinsichtlich einer Verhinderung oder Reduktion der Transmission abschließend zu bewerten. (Zitat Seite 5/74)
Zivilcourage
Zum Robert-Koch-Text: der wirkt für mich wie ein Fake, das darf doch nicht wahr sein - dass die selbst so etwas schreiben!
Seidenspinner
Hier ist der Inhalt in ihrem Fachdeutsch. Kein Fake
rki.de/…2826C3359AA9B3DDAC.internet102
Zivilcourage
In welcher Region wurde der Impfstoff getestet? In Dritte-Welt-Ländern? Südamerika: Testgebiet für deutsche Corona Impfstoffe | DW Nachrichten (2020/11). Quelle: youtube.co…
Christoph Rhein
So, auch hier kann man Häresie betreiben! So steht das nicht im Text. Wer den Text gelesen hat und das Bulletin bekommt und liest, wird davon lesen, daß die Evicenzqualität gering ist:. Ich zitiere: "Die Evidenzqualität (Vertrauen in die Effektschätzer) wurde für die Verhinderung einer COVID-19-Erkrankung aufgrund des Verzerrungs-risikos (s. oben) als moderat eingeschätzt, in der Altersgruppe ≥ …More
So, auch hier kann man Häresie betreiben! So steht das nicht im Text. Wer den Text gelesen hat und das Bulletin bekommt und liest, wird davon lesen, daß die Evicenzqualität gering ist:. Ich zitiere: "Die Evidenzqualität (Vertrauen in die Effektschätzer) wurde für die Verhinderung einer COVID-19-Erkrankung aufgrund des Verzerrungs-risikos (s. oben) als moderat eingeschätzt, in der Altersgruppe ≥ 75 Jahre aufgrund des weiten Konfi-denzintervalls als gering. Der Endpunkt „schwere COVID-19-Erkrankung“ wurde wie bei BNT162b2 als indirekte Evidenz für den von der STIKO zu be-wertenden Endpunkt „Hospitalisierung“ verwen-det. Hier ergab sich aufgrund der Indirektheit, des weiten 95 %-Konfidenzintervalls sowie des Verzer-rungsrisikos eine sehr geringe Evidenzqualität. Für den Endpunkt „Tod durch COVID-19“ wurde die Evidenzqualität aufgrund des Verzerrungsrisikos und der Impräzision des Effektschätzers als gering eingestuft." Und jetzt? Wer Zitate aus dem Zusammenhang reißt begeht den Tatbestand des Falschen Zeugnisses (Achtes Gebot)! Werhierbei noch das Leben anderer Menschen aufs Spiel setzt, indem er eine lebensnotwendige Maßnahme verweigert oder ein scheinbar moralisches Hindernis aufbaut , begeht sogar eine Tat nach dem Fünften Gebot.

Auch der hl. Thomas von Aquin studierte die Argumente gründlich, bevor er in einen Disput trat.
Zivilcourage
Kurze Rückfrage an @Christoph Rhein: Gehe ich recht in der Annahme, dass Ihr Kommentar nicht wirklich eine Antwort auf den von mir oben geposteten Kommentar ist? Meine Frage war, ob auch in diesem Fall in den Dritte-Welt-Ländern getestet wurde.