Clicks1.6K
de.news
21

Viganò wird 306 Mal erwähnt, wurde aber nie befragt

Der McCarrick-Bericht erwähnt Erzbischof Viganò 306 Mal, er wurde aber nie dafür befragt, sagte Viganò gegenüber EWTN (12. November). Er fügte hinzu, dass das Staatssekretariat seine E-Mail-Adresse besitze.

Viganò bestreitet, die Vorwürfe von "Priester 3" vernachlässigt zu haben, der McCarrick beschuldigt hatte. Vielmehr habe er den Fall untersucht und Rom darüber informiert. Die Zivilklage des Priesters gegen McCarrick wurde abgewiesen.

In den Jahren 2006 und 2008 empfahl Viganò, McCarrick zu laisieren. Als er Kardinal Parolin fragte, ob die Einschränkungen gegen McCarrick immer noch in Kraft seien, erhielt er keine Antwort. Als er direkt an Franziskus berichtete, wechselte Franziskus das Thema.

Viganò bezweifelt die Zuverlässigkeit des Berichts, da McCarrick ein so häufiger Gast im Vatikan war. Die Absicht des Berichts bestehe darin, die Verantwortung für McCarricks Beförderungen den Vorgängern von Franziskus anzuhängen.

Er stellt fest, dass dies auch auf Jorge Mario Bergoglio zutreffen könnte, den Johannes Paul II. beförderte, obwohl der Generalobere der Jesuiten starke Vorbehalte äußerte.

#newsBnbjjhfqmq

Mission 2020
Die List des Dämons darf uns nie zum Ärgernis werden sondern sie ist nur der Beweiß für die Erbärmlichkeit des Satans.
Escorial
Das würde bedeuten, dass der Bergoglio sehr wahrscheinlich auch selber Homosex praktiziert hat...also ein aktiver und aufgeheizter Schwuler sei. Das würde auch erklären warum er sich so viel für Schwule einsetzt...er ist eben ein Kind seiner eigenen Leidenschaften. Gott allein weiss es und wird ihn richten. Für jedes seiner Worte. Zum Wohle der Kirche und des gesamten Erdkreises und um des …More
Das würde bedeuten, dass der Bergoglio sehr wahrscheinlich auch selber Homosex praktiziert hat...also ein aktiver und aufgeheizter Schwuler sei. Das würde auch erklären warum er sich so viel für Schwule einsetzt...er ist eben ein Kind seiner eigenen Leidenschaften. Gott allein weiss es und wird ihn richten. Für jedes seiner Worte. Zum Wohle der Kirche und des gesamten Erdkreises und um des Seelenheiles vieler Seelen willen sollte aber der Allheilige den Schänder der Kirche bald richten...denn der wird von Tag zu Tag schlimmer.
Rodenstein
Dieser Verdacht liegt wirklich sehr nahe, wenn man bedenkt, mit was für Typen er in Argentinien eng befreundet war, sie gefördert und geschützt hat.

Als normaler Mensch macht man so etwas, egal wie modernistisch verstrahlt man sein mag, nie im Leben in dieser Größenordnung.

Freilich wäre er nicht der erste Papst dieses Schlages, wenn man den Gerüchten um Paul VI. auch nur zur Hälfte glauben …More
Dieser Verdacht liegt wirklich sehr nahe, wenn man bedenkt, mit was für Typen er in Argentinien eng befreundet war, sie gefördert und geschützt hat.

Als normaler Mensch macht man so etwas, egal wie modernistisch verstrahlt man sein mag, nie im Leben in dieser Größenordnung.

Freilich wäre er nicht der erste Papst dieses Schlages, wenn man den Gerüchten um Paul VI. auch nur zur Hälfte glauben darf.
ew-g
@Escorial @Rodenstein
Bei aller Kritik an PF: Derartigen Verdächtigungen aufgrund subjektiver Phantasie, ohne jegliche faktische Hinweise, wird sich kein Ehrenmann anschließen.
Escorial
@ew-g Was halten Sie für Ehre? ...es gab keinen Papst in der Geschichte, der Pachamama oder andere Götzenfiguren im Vatikan zur Verehrung stellte, die hl. Eucharistie durch Freigabe an Menschen in Sünde schändete , Schwule mit Adoptivkindern von einer Leihmutter hofiert und eine Irrlehre nach der anderen verkündet ohne abgesetzt zu werden. Die Gebote Gottes sind klar. Wollen Sie diesem Menschen …More
@ew-g Was halten Sie für Ehre? ...es gab keinen Papst in der Geschichte, der Pachamama oder andere Götzenfiguren im Vatikan zur Verehrung stellte, die hl. Eucharistie durch Freigabe an Menschen in Sünde schändete , Schwule mit Adoptivkindern von einer Leihmutter hofiert und eine Irrlehre nach der anderen verkündet ohne abgesetzt zu werden. Die Gebote Gottes sind klar. Wollen Sie diesem Menschen gehorchen oder lieber Gott? Und wenn Bergoglio so viel gegen die christliche Famile mit seiner Homosex-Agenda betreibt, woran denkt er denn die ganze Zeit dabei? Wovon die Zunge spricht, davon ist das Herz voll. Aber naja...behalten Sie weiterhin Respekt und Ihre Ehrfurcht vor dem "Heiligen" Vater Bergoglio. (Ehre sei Gott in der Höhe und Friede den Menschen die guten Willens sind....mit Ausnahme "Franziskus"...der mit seinem bösen Willen Gott hasst. "Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es der mich liebt!" Bergoglio stiftet aber alle an die Gebote Gottes zu brechen!
Waagerl
11 Darum kommt auch über die Götzenbilder der Völker das Gericht, weil sie in Gottes Schöpfung zum Gräuel geworden sind, zu Fallen für die Seelen der Menschen und zur Schlinge für die Füße der Toren. 12 Das Ersinnen von Götzenbildern war Anfang der Untreue, ihre Erfindung führte zur Sittenverderbnis.

Weisheit 14
Escorial
@Waagerl ..so ist es, und: "Die fremden Götter sind Dämonen!" Heiliger Paulus.
Escorial
Die fremden Götter sind Dämonen, so hl. Paulus, also betet Bergoglio den Teufel an, so die klare Logik der Bibel. Noch Fragen? @ew-g
Ambrosius
Das heißt aber nicht, dass man deswegen ihm alles unterstellen darf. Ich bin für deutliche Kritik, aber nicht gegen verurteilende Unterstellung nach dem Prinzip eines Freifahrtscheines, weil er ja dies oder jenes getan hat.
ew-g
@Escorial "Was halten Sie für Ehre?"

Dass Ihnen Ehre nichts bedeutet, ist Ihr ureigenes Problem. Vielleicht lesen Sie noch einmal...

Ganz deutlich: Mit meiner (!) Ehre ist es unvereinbar, wen auch immer zu verunglimpfen, ihn derart zu verdächtigen und ihm unbegründet Fehlverhalten zu unterstellen.

Mit Ihrer Ehrvorstellung mag das vereinbar sein, nur hat das mit Ehre nichts zu tun.
ew-g
@Escorial

Ihre Giftspritzen lassen mich nicht erkennen, dass Sie ein Ehrenmann sind, und auch nicht, dass Sie von Nächstenliebe erfüllt sind.
Das muss Sie nicht interessieren, sollte Sie aber.
Escorial
Na dann, werden Sie mit Bergoglio glücklich. Es wird nicht lange dauern, dann wird er als der größte Irrlehrer aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir müssen einander nicht überzeugen, aber Sie @ew-g haben sich mir mit Ihrem Kommentar aufgezwungen in dem Sie mich angegriffen haben.
ew-g
@Escorial

Lesen Sie doch bitte, bevor Sie eine Antwort schreiben. Es dreht sich nicht um "Bergoglio", sondern ausschließlich darum, ob es ehrenhaft ist, jemanden - wie auch immer man ihn ablehnen mag - zu verunglimpfen. Das eben tut man nicht!!
Weil's einfachunfair ist und lieblos... Wenn es Ihnen um die Wahrheit geht und nicht um Selbst-Beweihräucherung, dann legen Sie Tatsachen vor, nicht Ihr …More
@Escorial

Lesen Sie doch bitte, bevor Sie eine Antwort schreiben. Es dreht sich nicht um "Bergoglio", sondern ausschließlich darum, ob es ehrenhaft ist, jemanden - wie auch immer man ihn ablehnen mag - zu verunglimpfen. Das eben tut man nicht!!
Weil's einfachunfair ist und lieblos... Wenn es Ihnen um die Wahrheit geht und nicht um Selbst-Beweihräucherung, dann legen Sie Tatsachen vor, nicht Ihr subjektives Dafürhalten.
Fairness steht über aller Trickserei.
Escorial
@Ambrosius @ew-g .."obwohl der Generalobere der Jesuiten starke Vorbehalte äusserte" Das bezieht sich in Anbetracht des Skandals auf McCarrick auch auf Bergoglio. Jemanden zu verleumden ist eine Sünde, aber die Sünde von jemandem als Tugend hinzustellen ist genauso verwerflich, erst recht wenn ein Kirchenoberhaupt die verwerflichsten Dinge auf die Kirche Gottes freigibt. Wofür hat Jesus so …More
@Ambrosius @ew-g .."obwohl der Generalobere der Jesuiten starke Vorbehalte äusserte" Das bezieht sich in Anbetracht des Skandals auf McCarrick auch auf Bergoglio. Jemanden zu verleumden ist eine Sünde, aber die Sünde von jemandem als Tugend hinzustellen ist genauso verwerflich, erst recht wenn ein Kirchenoberhaupt die verwerflichsten Dinge auf die Kirche Gottes freigibt. Wofür hat Jesus so grausam gelitten, drei Stunden am Kreuze blutend den langssamen Erstickungstod auf sich genommen, beschimpft und verhöhnt in Seinen letzten Zügen - am ganzen Körper zergeißelt und mit dieser fürchterlichen Dornenkrone am Kopf.....nur damit paar so perverse Chaoten damit Schindluder treiben??? Machen Sie endlich mal die Augen auf. In was für einer Traumwelt leben Sie? Schauen Sie wie Bergoglio die Kirche mit der Homosexlobby demütigt. Ja was hat denn der arme Kerle bloß vor....die Kirche damit zu heiligen? Unsinn, der will zerstören. Seien Sie nicht naiv, aufwachen!!!
Eugenia-Sarto
Erzbischof Vigano wird allmählich die Wahrheit ans Licht bringen und die Tricks durchschauen.
Magee
Fazit des McCarrick-Berichts: Bergoglio ist klein, sein Herz ist rein, soll niemand drin wohnen, als Pachamama allein. 😇
Escorial
Hi Magee, ein klasse Stoßgebet. Ich schlage es den Ampel-Gottesdiensten vor, hehe... 😊
Dank aan Sterre der Zee
Jetzt scheint er einen ,, Heiligenschein" zu bekommen ( nicht nur am Foto ) . Wenn er mindestens den Bart, behalten hätte .
Magee
Substanzloses Geschwafel Dank aan usw. 🥱 😴
Escorial
Ja, ich verstehe es auch nicht... Da denkt man, die meisten seien Tradis...ist aber nicht so. Und wenn leise Kritik gegen gute Bischöfe, somit ein Lob an die schlechten anderen...