Clicks145

Die grosse Gnade, die die heilige Schulterwunde uns schenkt.

Die schmerzlichste Wunde der Schulter Jesu ist vielen nicht bekannt. Wer sie verehrt und täglich dazu betet, wird grosse Gnaden empfangen: Die Vergebung aller lässlichen Sünden, und der schweren Sünden wird der gütige Heiland nicht mehr gedenken. Und jede Bitte um eine Gnade, die man an ihn richtet, wird er erfüllen.

Hier der Orginaltext des Papstes EugenIII. :

Papst Eugen III. hat allen, die zur Ehre der Hl. Schulterwunde Jesu 3 Vater unser..., 3 Ave, und 3 Ehre sei dem Vater... beten einen Ablaß von 3000 Jahren gewährt. Gebet von der Unbekannten Schulterwunde des Herrn: Der Heilige Bernhard, Abt von Clairvaux, fragte im Gebet Jesus Christus, unseren Erlöser und Herrn, welches Sein größter körperlicher Schmerz während der Passion gewesen sei. Jesus antwortete: „Vom Tragen des Kreuzes hatte Ich auf der Schulter eine drei Finger tiefe Wunde und drei bloßgelegte Knochen. Diese Wunde hat Mir mehr Qual und Schmerz bereitet als alle anderen. Bei den Menschen aber ist sie nicht bekannt. Doch du enthülle dies den getreuen Christen und wisse, dass jedwelche Gnade, die sie kraft dieser Wunde erbeten werden, ihnen auch gewährt werden wird. Und all jenen, die aus Liebe zu Mir den Schmerz dieser Wunde erwägen und Mich jeden Tag ehren mit drei „Vater unser….“, „Ave Maria…“ und „Ehre sei dem Vater…“, werde Ich die lässlichen Sünden verzeihen, Ich werde nicht mehr an die schweren Sünden denken, sie werden nicht eines plötzlichen Todes sterben. Zum Zeitpunkt des Todes werden sie von der Jungfrau Maria besucht, und mit der Gnade werden sie die Barmherzigkeit erlangen!“