04:57
Irapuato
1293
Lebt der Hl Geist in mir als Freund oder Fremder? "Der Beistand, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch …More
Lebt der Hl Geist in mir als Freund oder Fremder?
"Der Beistand, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. (Joh 14,26) In zwei Wochen feiern wir das Pfingstfest und bitten in der Pfingstnovene, die am Freitag beginnt, um den besonderen Beistand des Heiligen Geistes. In den Liedern bitten wir den Heiligen Geist: Komm Du Geist der Heiligkeit. Doch, wenn wir es genau betrachten, ist der Heilige Geist bereits da. Durch die Taufe als Angeld und in Fülle durch die Firmung, wohnt Er – der Heilige Gott – bereits im Innersten unserer Seele. Er ist die Seele unserer Seele, er belebt uns und schenkt uns das Dasein. Doch, wenn wir uns auf Sein Wirken nicht öffnen, lebt er in uns nicht als unser geliebter Freund, sondern wie ein Fremder. Der sel. Eugen Grialou unterscheidet zwischen der Allgegenwart Gottes in jeder getauften Menschenseele: und der lebendigen Glaubensgemeinschaft mit Ihm, wenn der Mensch sich im Gebet gläubig an Ihn wenden, Ihn anbetet und das Wort Jesu verinnerlicht. – Bildlich kann man es mit einem Samenkorn vergleichen. Wenn man das Samenkorn nicht begießt und den Sonnenstrahlen aussetzt, bleibt es verschlossen. Andernfalls öffnet es sich und bringt reiche Frucht. Schon die alten Mönche haben eine Methode entwickelt, wie man das „Samenkorn“ des Heiligen Geistes öffnen und prächtig entfalten kann. Sie heißt: Lectio Divina (Göttliche Schriftlesung) und besteht aus 4 Schritten: Lesen des Wortes – Verinnerlichen durch Wiederholen – Gebet – Anbetung. Bei mir selbst habe ich gemerkt, dass ich das Wort Gottes so lange wiederholen darf, bis es „klick“ macht, es sich öffnet und mich zutiefst berührt. Dann schöpfe ich daraus eine unwahrscheinliche Lebenskraft und Lebensfreude, eben aus der Glaubensgemeinschaft mit Gott selbst, der in mir wohnt.
Irapuato